Auto News: Jaguar F-Type SVR – Tief, breit, stark.

Jaguar-F-Type-SVR-2016-Rad-Ab-com (2)

Special Vehicle Operations, das klingt nach Sondereinsatzkommando, Kampfeinsatz oder Militär. Leider Falsch – wobei Kampfeinsatz vielleicht nicht ganz verkehrt ist. Der Jaguar F-Type SVR bekommt von allem eine Schippe mehr und soll so in den Sportwagen-Olymp aufsteigen – bereit für den Kampfeinsatz also. Viel verraten die Briten noch nicht, aber die ersten Bilder sind sehr verheißungsvoll.

Weiterlesen

IAA 2015: Jaguar F-PACE First Edition

jaguar-f-pace-iaa-2015-2

Ich habe von Autos ja scheinbar gar keine Ahnung, denn ich bin kein großer Freund von SUVs. Ich kann den Hype um diese Fahrzeuge wahrlich nicht verstehen und würde stets ein Hochdachkombi bzw. ein Kombi den SUVs vorziehen, aber es gibt einen Markt. Porsche zum Beispiel setzt inzwischen mehr SUV-Modelle als Sportwagen ab, von daher ist es vermutlich der richtige Schritt von Jaguar auch das Segment erobern zu wollen. Der F-PACE hat nicht nur einen interessanten und auffälligen Namen, sondern meiner Meinung nach auch ein gefälliges Äusseres. Doch, das könnte klappen. Nicht mit mir, aber mit den Personen die sich a) für ein SUV interessieren und b) das notwendige Kleingeld haben.

Weiterlesen

Foto des Tages? Jaguar F-Type Coupé wird durch Bremsfallschirm gebremst!

Jaguar_Bloodhound_Parachute_Test_Image_120615_01

Andy Green, das ist der amtierende Halter des Geschwindigkeitsrekords für Landfahrzeuge, hat auf einem stillgelegten RAF (hat nichts mit der roten Armee Fraktion zu tun) – Fliegerhorst in England einen für seine Sicherheit lebenswichtigen Test der Bremsfallschirme erfolgreich absolviert. Das verkündete nun die Jaguar-Presseabteilung und der Grund ist klar, denn Jaguar stellte das Testfahrzeug: „Um die Bedingungen für Rekordversuche mit dem Bloodhound SSC realitätsnah zu simulieren, beschleunigte RAF Wing Commander Green ein speziell präpariertes Jaguar F-TYPE R Coupé auf 300 km/h. Dann löste er per Knopfdruck vom Cockpit aus die im Heck verstauten Fallschirme aus – und brachte den 550 PS starken Sportwagen innerhalb der vorhandenen Bremszone sicher zum Stehen. Jaguar ist Technologiepartner des von Richard Noble geleiteten Überschall-Teams und stellte bereits 2014 für einen Kommunikationstest in Südafrika ein F-TYPE Coupé mit Allradantrieb zur Verfügung. Der 5.0 Liter V8 Kompressor-Motor von Jaguar setzt die hydraulischen Systeme des Rekordwagens unter Druck und treibt zusätzlich die Oxidator-Pumpe des ab einem Tempo von 480 km/h startenden Raketentriebwerks an.“ – Für mich definitiv das Foto des Tages, denn wann sieht man schon mal ein „normales Straßenfahrzeug“ mit Bremsfallschirm?

Foto und Quelle: © Jaguar 2015

Weiterlesen

Techno Classica 2015 Highlights: 1975 Jaguar XJ-S

DSC01044

Tja, in unserem ersten Duell (Mercedes-Benz E 500 vs. BMW 850 CSI) hat Moritz gewonnen, hätte ich mal auf die Beschleunigung gesetzt, denn da wäre ich eine Millisekunde schneller gewesen. Aber es geht ja hier gar nicht um das gewinnen, sondern um schönes Altmetall und damit mache ich direkt mal weiter und schicke ein ganz besonderes Fahrzeug ins Rennen:

In Zusammenarbeit mit://

[Anzeige]

Weiterlesen

Probefahrt: Jaguar F-Type Coupé R – Der Quertreiber!

2014-jaguar-f-type-coupe-r-2

„Papa, fahren wir noch mal mit dem Puma?“ – was für ein Puma? Ich muss kurz überlegen, einen Ford Puma habe ich schon lange nicht mehr bewegt, geschweige denn gesehen. Aber meine Tochter meinte gar nicht den Ford, sie meinte den Jaguar. Besser gesagt den Jaguar F-Type als Coupé in der nachgeschärfte R-Version. Das Fahrzeug, welches man dank seinem 5.0 Liter V8 Kompressormotor zu jedem Zeitpunkt in der Lage ist mit den 20″ Felgen das Markenzeichen von Audi in den Asphalt zu malen. Das Fahrzeug welches alleine durch den Klang, wenn die 550 Pferde frei spielen dürfen, eine Gänsehaut erzeugt und das Fahrzeug welches einen in die Sportsitze drückt wenn es innerhalb von 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h geht – wenn die Traktion mitspielt.

Weiterlesen

Erste technischen Fakten: Jaguar XE S (2014/2015)

JAGUAR_XE_S-2014-2015-blog-jens-stratmann

In London wurde heute der Jaguar XE S enthüllt. Ihr wollt ein paar technische Daten? Die kann ich euch geben: Zu einem Preis ab 36.500 Euro kann man sich demnächst ein Jaguar vor die Tür stellen, dann aber nicht mit der Topmotorisierung, das dürfte klar sein. Mit dem 3.0 Liter V6 – der dank Kompressor über 340 PS verfügt – geht es innerhalb von 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Sparsamer dürfte der 2.0 Liter Diesel sein, der soll nur 3,8 Liter verbrauchen. Engelchen und Teufelchen, ich würde dem Teufel den Vortritt lassen, obwohl, eventuell doch lieber dem Engelchen?

Weiterlesen

Jaguar bringt das F-Type Coupe – Ole, Ole…

jaguar-f-type-coupe-la-tokyo-2013-premiere

Die Coupé-Version des komplett aus Aluminium gefertigten – und bereits von uns gefahrenen – Jaguar F-TYPE Cabrio feiert am Vorabend der Los Angeles Auto Show ihre Weltpremiere. Natürlich wird sowas (wie immer) angemessen zelebriert. So hat Jaguar ausgewählte Medienvertreter zu einem „geheimen Ort der kalifornischen Metropole“ eingeladen und wird dort um ca. 04 Uhr unserer Zeit den neuen Sportwagen enthüllen. Einen Tag später steht das Jaguar F-Type Coupe dann in L.A. und Tokyo, denn diese beiden Messen finden parallel statt.

Weiterlesen

Goodwood Festival of Speed 2013: Jaguar F-Type Project 7

jaguar-f-type-project-7-goodwood-festival-of-speed-2013

„Die 20. Auflage des Goodwood Festival of Speed (12. – 14. Juli) ist Premierenbühne für die neue Konzeptstudie Jaguar Project 7. Ein puristischer Einsitzer auf Basis des neuen F-TYPE und eine Hommage an die sieben Jaguar Gesamtsiege in Le Mans. Die Studie ist mit einem 550 PS starken Kompressor-V8 bestückt und 300 km/h schnell. In ihrer radikalen Offenheit mimt sie einen Speedster, die Stabilisierungsflosse am Heck dagegen zitiert den legendären Jaguar D-TYPE von 1954. Als weitere Highlights treten die R-Performance-Modelle Jaguar XFR-S, XKR-S, XKR-S GT und der neue XJR auf. Klassiker wie der XK 120 „Sieben Tage, sieben Nächte“, der Le Mans-Sieger XJR-9 von 1988 und der XJ13 von 1966 lassen bei Fahrten auf den Goodwood Hill große Rennschlachten von einst neu aufleben.“

Holla, die Waldfee! Hat es mir der F-Type schon angetan (Fahrbericht inkl. Video) ist der „Projekt 7“ ja mal was ganz Besonderes! Was ist er denn?

Weiterlesen

Die 4 Neuwagen der Woche – Monat Juni 2013

skoda-octavia-combi-2013-fahrbericht-test-blog-beitrag-4x4 (3)

Die glorreichen 4? Die fantastischen 4? Die 4 Neuwagen der Woche – Monat Juni 2013 für den Drive-Blog:

Fangen wir chronologisch an, den Anfang machte der Skoda Octavia Combi. Hier hatte ich bereits über den Lademeister aus Tschechien geschrieben der nicht nur eine große Klappe hat, sondern auch hält was er verspricht. Wie der Zufall es will sollte das Fahrzeug auch mein erster Neuwagen-Bericht für den Drive-Blog werden: Neuwagen der Woche – Skoda Octavia Combi

Weiterlesen

Angetestet: Jaguar F-Type 3.0 V6 (340 PS)

Gott schütze uns vor Sturm und Wind und vor Autos, die aus England sind. Es wird Zeit ein paar Sprichwörte zu wiederlegen. Ja, Jaguar ist eine britische Automobilmarke. Lustiges Detail: Ab 1989 gehörte Jaguar zur Ford Motor Company. Ford stieß Land Rover und Jaguar im Jahre 2008 an Tata Motors ab und viele sahen schon den Untergang der Marken – doch erstens kam es anders und zweitens als man denkt. Wie Phoenix aus der Asche erholten sich die Fahrzeuge und heute sind nur noch einige Bauteile aus der Ford-Ära vorhanden (Hebel z.B.).

Viel zu lange ist es her, dass Jaguar einen Sportwagen auf die Räder gestellt hat doch nun ist es ja soweit und vor dem muss mich keiner beschützen! Der F-Type fährt in großen Fahrspuren, muss er sich doch den Vergleich zum E-Type gefallen lassen. Der E-Type inzwischen eine Ikone – der F-Type auf dem Weg dahin? Den Jaguar F-Type gibt es mit drei verschiedenen Motorisierungen. Einen 3.0 Liter V6-Benziner mit 340 oder 380 PS und den V8 der aus dem XKR bekannt sein dürfte. 5.0 Liter Hub(t)raum und 495 PS. Viel Leistung für viel Gewicht? Mitnichten, der Jaguar F-Type wiegt gerade mal 150 kg mehr als ein Porsche 911 Cabriolet und wir wissen, dass Porsche dort eine Benchmark gesetzt hat. Mit Leergewichten zwischen 1.600 und 1665 Kilogramm ist der F-Type leicht genug um mit der Leistung auf dem Blatt Papier sportlich zu sein.

Weiterlesen

NYIAS 2013: Jaguar XJR 2013 – 550 PS!

Jaguar-XJR

Ich gehe so durch die Messehallen und wundere mich über gar nichts mehr, Amerika ist und bleibt das Land der Träume. Jedoch freue ich mich jedes mal wenn ich den Jungs dort erzählen darf, dass ich im Land der automobilen Träume leben darf, denn wir hier haben die deutsche Autobahn. Zack, da wird sogar der New Yorker neidisch mit seinem Big Apple. Ein Foto vom XJR zu machen habe ich verpasst, daher hier das offizielle Pressebild:

Weiterlesen

20121230-150859.jpg

Dinner for Autofans – The same procedure as last year?

20121230-114441.jpg

The same procedure as last year? – The same procedure as every year!

Das Jahr ist nun wirklich am Ende, ausgelaugt geht es in das Jahr 2013 und auf was freut sich der Mensch? Natürlich auf „Dinner for One„. Ich gestehe, auch ich habe ziemlich häufig schon den 90. Geburtstag von Miss Sophie im Fernsehen gesehen und ich muss immer noch lachen, wenn James insg. 11 mal (zählt mal ruhig mit) über den Tigerkopf stolpert.

Weiterlesen

20121128-205232.jpg

News aus LA: Jaguar XFR-S – 550 PS – 300 km/h schnell!

20121128-204537.jpg

Zur Zeit findet in Los Angeles die Auto Show statt, einige Hersteller lassen dort die Katze aus dem Sack. So auch Jaguar! Jaguar bringt nun nicht irgendein Fahrzeug auf den Markt sondern einen richtigen Dampfhammer. Die Raubkatze bekommt einen 5.0 Liter V8 unter die Haube die den Jaguar XKR-S in gerade mal 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 300 km/h. Bei dieser Geschwindigkeit wäre Motortechnisch wohl noch nicht Schluss mit Lustig, denn bei Tempo 300 zieht der elektronische Begrenzer.

Der XFR-S besitzt schon jetzt das Quickshift-8-Stufen-Automatikgetriebe, das für den neuen Jaguar F-TYPE entwickelt wurde und zu noch kürzeren Schaltzeiten führt. Das Intelligent Stop/Start-System sorgt für einen in dieser Leistungsklasse moderaten Durchschnittsverbrauch von 11,6 Litern/100 km. Mit 20″ großen Leichtmetallfelgen und im Vergleich zum Jaguar XFR nochmals vergrößerten Kühllufteinlässen und Seitenschwellern macht der XFR-S schon im Stand seinen Top-Status deutlich.

Weiterlesen

Jaguar : Die Raubkatze im Bloglight der Automobil-Blogger!

Jaguar! Ja! Jaguar! Noch nie war es für mich so schwer einen Blogbeitrag zu schreiben, denn bis dato hatte ich noch keine nähere Bekanntschaft mit einem waschechten Jaguar gemacht. Bei der letzten Fahrvorstellung war ich verhindert, es ist also meine Schuld – denn ich hätte ja das ein oder andere Raubkätzchen streicheln können. Hab ich aber nicht. Nicht etwa weil ich Angst vor Katzen oder gar Cat-Content in meinem Blog hätte, nein… man kann einfach nicht auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen und ganz nebenbei auch noch die Musik spielen.

Jaguar! Wartet mal, ich kann mich erinnern: War mal eigenständig, gehörte dann zu einem großen Konzern, wurde dann von Ford gekauft und ging dann nach Tata – richtig? Tataaa … hab ich ja doch aufgepasst. Tata ist ein indischer Fahrzeughersteller, besser gesagt ist Tata Motors ein riesiger Konzern und der Erfolg gibt den Machern ja scheinbar Recht. Jaguar hat scheinbar die Qualitätsprobleme ausgemerzt, bauen sehr attraktive Fahrzeuge und versprühen dabei immer noch den Charme der „guten alten Zeit“.  Doch zurück zum Thema, Jaguar wurde nun ausgezeichnet!

Weiterlesen

Jaguar Concept – C-X75 – Reloaded!

© Jaguar 2012

Denke ich an Jaguar denke ich, immer noch, an die guten alten Roadster. Doch im Jahr 2010 zeigte Jaguar bereits mit dem C-X75 Prototyp das es auch anders geht. Leichtbau kombiniert mit effizienten Verbrennungsmotoren hat sich ja schon in der kompletten Automobilindustrie durchgesetzt, es gibt auch eigentlich keinen Premiumhersteller mehr der nicht auf die Hybrid-Technik setzt. Nun hat die Jaguar-Mutter (Tata Motors) in die Firma Bladon Jets investiert – ein Unternehmen mit ausgezeichneten Turbinen. Der Prototyp 2010 hatte ja bereits eine Mikro-Turbine, doch bei einer Serienproduktion (250 Fahrzeuge sind geplant) kommen diese wohl nicht zum Einsatz. Derzeitig werden von Jaguar fünf neue Prototypen gebaut und dort setzt man wohl auf einen Plug-in-Hybrid System.

Ein 1.6 Liter Benzinmotor wird durch einen Elektromotor unterstützt und nun bekommt ihr mal schön große Augen: Für den Sprint von 0 auf 100 km/h soll dieses Geschoss ca. 3 Sekunden benötigen, die Höchstgeschwindigkeit soll über 300 km/h betragen und dabei liegen die CO2-Emissionen auf Kleinwagen-Niveau (unter 99 g/km). Die Karosserie? Natürlich ein Traum aus Carbon, nicht ganz ungiftig, aber es ist und bleibt das Zeug aus dem automobile Träume geschaffen werden. Der C-X75 wird zusammen mit dem Formel-1 Stall Williams entwickelt, so darf man davon ausgehen, dass auch die innovativen Technologien aus der Formel 1 direkt mit in das Projekt einfließen (ich sag nur KERS)

Weiterlesen

Automobil-Blogger mit Cat-Content – Jaguar macht es möglich!

Hätte, Hätte – liegt im Bette! Ich hätte ja Jaguar fahren können, hätte ich wirklich! Ich hätte meine eigenen Erfahrungen mit der vermutlich schönsten Katze machen können – doch ich kann mich nicht vierteilen, selbst zweiteilen wäre schon sehr schmerzhaft und so musste ich die Fahrveranstaltung am Nürburgring absagen. Heute morgen trudelten über den Ticker schon die ersten beiden Blogbeiträge zu dem Thema herein und was soll ich sagen? Kennt ihr das Gefühl wenn ihr euch selber in den Allerwertesten beißen wollt? Ich glaube ich habe etwas verpasst und bin froh, dass die Kollegen mich zu mindest virtuell „mitnehmen“:

Jan ist auto-geil und weil er das ist, schreibt er natürlich auch über geile Autos, ich denke der Begriff „geil“ hat sich inzwischen etabliert, in dem Beitrag: Feeling alive: Jaguar XK 5.0 V8 zeigt er uns nicht nur das tolle Raubtier, nein auch mal wieder seine Art zu fotografieren. Aus dem Grund gibt es zur Visualisierung heute hier auch Fotos von Jan Gleitsmann:

Weiterlesen