Mazda-3-Einstiegsdiesel-1.5-Selbstzuender-Diesel-2016-Rad-Ab-Com

Mazda 3 Skyactiv-D 105 – Video Empfehlungen!

googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Unter der Haube vom Mazda 3 Skyactiv-D 105 Nakama befindet sich der neue 1.5 Liter 4-Takt Syactiv-D Selbstzünder mit einer Leistung von 105 PS (77 kW) und einem maximalen Drehmoment von 270 Nm welches zwischen 1.600 und 2.500 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung steht. Genug der Autoquartett-Daten oder?

Okay, ein paar habe ich noch. Von 0 auf 100 km/h geht es innerhalb von 11 Sekunden, der Vortrieb endet bei 185 km/h. Das Fahrzeug ist 4,46 m lang, 1,45 m hoch und von Aussenspiegel zu Aussenspiegel genau 2.05 Meter breit! Der Radstand beträgt 2,70 Meter, der Wendekreis liegt wird mit 11,4 Meter angegeben.

Weiterlesen

Mazda-3-Einstiegsdiesel-1.5-Selbstzuender-Diesel-2016-Rad-Ab-Com

Downsizing – Neuer Einstiegsdiesel für den Mazda 3

mazda3-limousine-test-fahrbericht-video-2014-04
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

1.6 Liter scheinen in der Kompaktklasse das Maß der Dinge zu sein, wenn es um Einstiegsdiesel geht. Volkswagen schwört nicht erst seit gestern auf den 1.6er, Honda, Opel, Kia und wie sie alle heißen haben ebenfalls einen Selbstzünder mit diesem Hubraum im Programm. Nicht so aber beim Mazda 3: Die Japaner vertrauen auf nur 1.5 Liter – also nur ein halbes Wasserglas weniger – und holen gemütliche 105 PS aus dem Aggregat. Renault war jedoch der erste Hersteller in der Kompaktklasse, der diesen ungeraden Hubraum anbot.

Bei den Benzinern geht Mazda noch den Weg des großen Hubraums. Keine Aufladung, weder durch einen Turbolader noch durch einen Kompressor, steigert die Leistung der Otto-Motoren. Anders schaut es bei den Selbstzündern aus – hier vertrauen alle Motoren auf Turbolader, einschließlich des neuen 1.5 Liter Einstiegsaggregats. Es bietet 105 PS und reiht sich damit im durchschnittlichen Leistungsspektrum der Klasse ein. Das lässt sich auch über das maximale Drehmoment von 270 Nm sagen.

Weiterlesen

Auto News: Mazda 2 und Mazda 3 Nakama – Zwei günstige „Gefährten“

Mazda-Nakama-Sondermodell-2016-Rad-Ab-Com (2)

Nakama, was heißt das denn nun? Nakama kommt natürlich aus dem Japanischen und steht für „Gefährte“. Da japanische Autos als zuverlässig und gut ausgestattet gelten, hat die Facebook-Gemeinde also gut daran getan den Mazda 2 und den Mazda 3 Nakama ins Leben zu rufen. Immer mit von der Partie: Ein Preisvorteil von mindestens 1.300 Euro.

Weiterlesen

Mazda3 reloaded: Nun kommt der Mazda 3 als Limousine auf den Markt!

mazda3-limousine-test-fahrbericht-video-2014-05

Bereits im Herbst 2013 hat Mazda die Schrägheckvariante seines kompakten Bestsellers eingeführt, ihr könnt euch sicherlich an die Mazda3 Route durch Russland erinnern. Gerade jetzt, bei den olympischen Spielen, denke ich gerne und häufig zurück an die Zeit und muss über manch Journalisten schmunzeln, der nun seinen Allerwertesten nicht in Watte verpackt bekommt.

Russland war eine Erfahrung und auch eine ganz andere Erfahrung durften wir schon machen. Denn die Mazda3 Limousine, die jetzt auf den Markt kommt, sind wir schon gefahren. Die Mazda3 Limousine ist zu Preisen ab 20.790 Euro erhältlich. Da hatte ich mich damals etwas verschätzt, aber das liegt an der Ausstattungslinie, denn so richtig „Basic“ findet man da nicht mehr. Zur Premieren Party am 14. und 15. Februar 2014 steht sie in den Mazda Autohäusern für Probefahrten bereit. Mit 4,58 Metern Länge ist die Limousine gut zwölf Zentimeter länger als die Schrägheckversion und fasst 419 Liter Gepäck. Drei große Koffer finden im Kofferraum bequem Platz. Das haben wir auch im Video gezeigt:

Weiterlesen

Fahrbericht / Video: Mazda3 Limousine 2014

mazda3-limousine-test-fahrbericht-video-2014-05

Mazda blickt auf erfolgreiche 8 Monate zurück. In den letzten 8 Monaten konnte Mazda nicht nur den Absatz, sondern auch den Marktanteil steigern. Wir dürfen nicht vergessen, die Zeiten sind wieder schwieriger geworden, denn der Gesamtmarkt schrumpfte. Durch die Umstrukturierung des Händler-Netzes (Mazda hat nun ca. 450 Händler in Deutschland), ist auch etwas Ertrag bei den Händlern geblieben. Was tut man dann? Ruht man sich aus? Nein! Mazda schiebt noch ein neues Modell nach. Der neue Mazda3 kommt ab dem 18. Oktober 2013 in den Handel, vorerst allerdings nur als Limousine (die Jan und ich ja bereits in Russland bei der legendären MazdaRoute3 gefahren sind). Am 14.02.2014 ist Valentinstag und zeitlgleich auch der Startschuss für die neue Mazda3 Limousine. Mazda selbst rechnet mit einer Verteilung von 90% Schrägheck und 10% Limousine. Mit diesem Beitrag möchte ich ein paar Herzen öffnen, für das Fahrzeug – welches meiner Meinung nach, mehr als nur 10% Anteil verdient hat. Auch wenn die Limousine erst im Februar zum Händler fährt, bestellt werden kann sie jetzt schon.

Weiterlesen

#MazdaRoute3 : Klischees über Russland – Frauen – Downsizing und die AutoBild

20130809-131556.jpg

Na zdorov´e heißt soviel wie „Du bist willkommen“, morgens wird man mit einem Dobroe utro begrüßt, mittags mit einem Dobryj den´und abends mit einem freundlichen Dobryj vecher. Wenn man geht, hört man Do svidaniya, das heißt auf Wiedersehen und ich glaube diese Floskel ist von den meisten Russen dann auch durchaus ehrlich gemeint. Die Russen sind ein nettes Volk, alles was ich vorher gehört habe hat sich nicht bewahrheitet, bis auf die Tatsache, dass viele, gerade im Osten des Landes, kein Englisch können. Das stimmt! Können sie wirklich nicht. Voll wie 1000 Russen hat sich auch nicht wirklich bewahrheitet, die einzigen Vodka-Leichen die ich gesehen habe, waren – Achtung Klischeeerfüllung – Engländer!

Weiterlesen

#MazdaRoute3 : Die Tiere in Russland!

20130809-103417.jpg

Tiere in Russland sehen natürlich nicht wirklich anders aus als bei uns, mit einem kleinen Unterschied: Die Insekten! Die sind teilweise echt riesig. Ich habe mir ja „Anti-Brumm“ gekauft und mich damit sehr häufig eingesprüht, scheinbar hat das geholfen, denn ich wurde nicht gestochen, nicht einmal vom Hafer. Gerettet habe ich, durch ein nicht ganz unriskantes Ausweichmanöver, einen kleinen Hund. Eigentlich hätte ich draufhalten müssen, doch a) mag ich Hunde, b) wollte ich nicht der erste sein, der einen Mazda3 bei der Mazda Route 3 beschädigt. Hunde gibt es viele, Katzen auch und wer über das Land fährt, der wird sich nicht wundern, wenn auf einmal auch eine Kuh über die Straße läuft:

Weiterlesen

#mazdaroute3 : Der neue Mazda3 und die Straßen in Russland…

20130808-212850.jpg

Streets of Russia… eine nicht ganz geplante Fotoserie, denn ich wusste vorher ja nun wirklich nicht in welchem Zustand sich die Straßen befinden. Das Team von Mazda hatte zwar angekündigt, dass die Straßen nun definitiv in einem besseren Zustand sind, als bei den Fahrten in den 70er Jahren  und 1990, aber darunter konnte ich mir ja nichts vorstellen.

Weiterlesen

#mazdaroute3 : Der Himmel über Russland hängt voller Geigen!

20130807-122855.jpg

Der Himmel über Russland sieht nur in Industriegebieten anders aus als bei uns, denn dann wehen pechschwarze Abgase aus Schornsteinen und es riecht auch nicht wirklich gesund was dort aus den Schlöten kommt. Wir hatten bei unserer ersten Mazda-Route-3 Etappe nun wirklich fast alles: Sonnenschein, Bewölkung, Nebel, Regen, Gewitter. Hagel hätte noch gefehlt, doch darauf kann ich auch verzichten. Schaut euch einfach mal nachfolgende Fotos an, lasst diese etwas wirken. Russland ist schön!

Weiterlesen

#MazdaRoute3: Der erste Eindruck vom neuen Mazda3

neuer-mazda3-front-bixenon-led-tagfahrlicht

Ich habe mir zur Vorbereitung mal die Pressemitteilung von Mazda geschnappt und mir einige Kernaussagen über den Mazda3 herausgesucht. Diese nehme ich nun mal als Grundlage um mir einen erste Eindruck von dem Fahrzeug und den neuen Features zu machen.

Weiterlesen

#MazdaRoute3: Der erste Tag – die Anreise!

mazdaroute3-moskau-vip-lounge-mazda3-mazda-blog-03

Russland. Russland ist ein schönes Land. Okay, dieses Klischee gilt es noch zu überprüfen. Aber ich mag die Russen jetzt schon. Warum? Sie waren das erste Völkchen, welches beim Landeanflug nach Moskau (wir sind mit der Aeroflot geflogen) geklatscht hat. Das hatte ich vorher nur in einem Ballermann-Flieger erlebt (oder mal als Gag in der Business-Klasse einer Lufthansa-Maschine). Der erste Tag vom MazdaRoute3 Roadtrip war von der reinen Anreise bestimmt. Ihr wisst es natürlich längst, wir sollten den Mazda3 nicht einfach irgendwo fahren, nein wir sollen das Fahrzeug gen Westen fahren. Also ging es für uns, mit insg. 3 Flugzeugen, von Hannover über Frankfurt nach Moskau und dann – durch ganz komische Umwege über Novosibirik vorbei nach Vladiwostok. Das wir den Flieger in Moskau bekommen haben, grenzte allerdings fast ein einem Wunder, wir sind nämlich bereits zur Bordingzeit gelandet. Aber hey, in Russland läuft die Zeit etwas anders, vermeintlich besser. Am Cola-Vorrat in den Aeroflot Flugzeugen müssen die Jungs und Mädels zwar noch arbeiten, aber ansonsten? Tip – Top! Die Abfertigung bei der Imigration? Tip – Top! Da gab es wirklich nichts zu meckern, da hab ich mir wohl ganz umsonst „Angst gemacht“.

Weiterlesen

#MazdaRoute3 2013: Prolog – Warum ausgerechnet Russland?

mazda-tour-3

„Du bist ja durch das ganze Sibirien unterwegs. Respekt!“ sagten die einen… „Russland? Was willst du denn da?“ hörte ich von den anderen! Oft werde ich mit Neid, teilweise auch mit Missgunst gestraft, wenn ich mal wieder von den nächsten Reisezielen erzähle. Highlights waren geprägt von dem Roadtrip durch die USA oder aber auch die Fahrveranstaltung der S-Klasse in Toronto / Kanada. Nun fliege ich nach Wladivostok. Sicherlich kein Ort wo der Nachbar sagt: „Oh, Wladivostok – da wollte ich schon immer mal Urlaub machen!“

Weiterlesen

Mazda3 Schrägheck 2013 – Die Vorfreude steigt! Heute gibt es schon mal Preise!

Mazda3_2013_Hatchback_action_08__jpg72

Start frei für den neuen Mazda3, ab sofort ist die dritte Generation bestellbar. Gestern klingelte hier der UPS-Bote des Vertrauens und überreichte mir meinen Reisepass zurück. Nun habe ich mein Visum für Russland, weiß wie mein Name auf russisch geschrieben wird und freue mich auf den August. Denn während man beim Mazda Händler noch bis zum Oktober warten muss (oder sich einfach den Stand auf der IAA 2013 in Frankfurt ansieht) werde ich zusammen mit Jan Gleitsmann ein Teil der „Mazda Route3“ sein. Von der Firmenzentrale von Mazda in Hiroshima geht es nach Deutschland und nach 30 Tagen und ca. 15.000 Kilometer sollen die Fahrzeuge dann rechtzeitig in Frankfurt eintreffen.

„Der Härtetest stellt gleichzeitig die Zuverlässigkeit des neuen Mazda3 unter Beweis. Der Kompaktwagen ist das dritte Mazda Modell mit den SKYACTIV Technologien und setzt neue Maßstäbe in puncto Effizienz, Leistung und Sicherheit. Für den Vortrieb stehen von Beginn an drei SKYACTIV-G Benziner und ein SKYACTIV-D Dieselmotor zur Wahl, die ein Leistungsspektrum von 74 kW/100 PS bis 121 kW/165 PS abdecken. Als Einstiegsmotorisierung dient der SKYACTIV-G 100, mit dem sich der Mazda3 mit nur 5,1 Litern Super je 100 Kilometer (CO2-Emissionen von 119 g/km) zufrieden gibt.“

Weiterlesen

Ich bringe den neuen Mazda 3 nach Deutschland!

mazda3-schrägheck-2013-iaa

Okay, nicht ich allein. So vermessen möchte ich dann doch nicht sein. Der Größenwahn hat mich auch nicht ergriffen, jedoch hab ich jetzt erst eine längst erhalten Mail begriffen. Mit dem neuen Mazda3 (schreibt Mazda wirklich so und macht rein Suchmaschinentechnisch gesehen ja auch mehr Sinn) geht es von Hiroshima durch fünf Länder und zwei Kontinente direkt nach Frankfurt zur IAA. Die Mazda3 Premiere hat ja nun statt gefunden, nun gilt es das Fahrzeug zu erfahren.

30 Tage on the Road! 15.000 Testkilometer und Jan und ich sind bei der zweiten Etappe dabei. Von Vladiwostok geht es auf einer Distanz von ca. 1500 km vermutlich durch Ussurijsk, Dalneretschensk nach Blagoweschtschensk!

Weiterlesen

Fast live dabei dank M&M: Mazda 3 Premiere in London!

mazda-3-weltpremiere-london-01

„Hunderte von Journalisten, Bloggern und Vertreter sozialer Medien nahmen an der einzigartigen Weltpremiere teil, die gleichzeitig in den europäischen Metropolen London, Sankt Petersburg und Istanbul sowie in New York und Melbourne stattfand. Städte, die mit ihrem Facettenreichtum für die Präsentation des neuen Mazda3 wie geschaffen sind, zeichnen sie sich doch durch Leidenschaft, Temperament und Stil aus – Eigenschaften, die auch das Fahrerlebnis mit dem neuen Mazda3 charakterisieren.“ – einer davon wäre ich gewesen, doch man kann nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Ich fuhr gestern (zusammen mit Jan) den Nissan Note, dafür waren Moritz und Milos (auch bekannt als M&M) in London und haben sich den Mazda 3 angesehen.

Weiterlesen