rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!


2 Kommentare

Der neue Nissan 370Z Nismo 2015 – Was für ein Geschoss!

Ich mag den 370 Z, der ist ehrlich. Mit persönlich zwar immer noch etwas zu leise, aber ehrlich. Unter der Motorhaube werkelt ein 3,7 Liter V6 der für ausreichende Beschleunigungswerte zur Verfügung steht. Nismo sei dank, wurde der “normale 370Z” ja schon etwas geschärft und nun? Nun wird noch etwas Salz in die Suppe geworfen und aus der Melange wird ein rattenscharfes Geschoss. Das meine ich absolut ehrlich, diesen 370Z würde ich mir so – sofort – vor die Tür stellen, wenn ich denn zur Zielgruppe gehören würde. Aktuell gibt es noch keine Preise zum neuen 370Z Nismo, aber schauen wir uns doch mal gemeinsam an was Nissan uns aktuell schon verraten möchte:

nissan-370-z-nismo-2015-facelift-8

“Nissan wertet seine aktuell aus drei Modellen bestehende Palette straßenzugelassener Nismo Sportwagen mit einem gründlich überarbeiteten 370Z Nismo auf. Der Modelljahrgang 2015 profitiert von einer ganzen Reihe ursprünglich für das Nismo Topmodell GT-R entwickelter Design- und Technikfeatures. Neben einer noch sportlicheren Optik und einem neuen Aerodynamik Paket erhalten Kunden ein neu abgestimmtes Sportfahrwerk, mehr Seitenhalt spendende Recaro-Sitze im schlanken Schalendesign und einen noch besser gegen Fahrbahngeräusche isolierten Innenraum.”

nissan-370-z-nismo-2015-facelift-1

Ich hoffe, dass dieses “gegen Fahrbahngeräusche isoliert” nicht auch bedeutet, dass der Motorklang im Innenraum noch leiser wird. Wie soll es denn mit dem Fahrgefühl aussehen?

“Mit der beim offiziellen Nissan Werkstuner angesammelten Erfahrung aus 30 Jahren haben die Nismo Ingenieure “ihren” 370Z nochmals umfangreich überarbeitet, um so ein noch unmittelbareres und intensiveres Fahrgefühl zu erzeugen. Zugleich bleibt auch der neue 370Z Nismo der hauseigenen Philosophie treu. Die da heißt: Den Fahrer in den Mittelpunkt des Geschehens zu rücken und alle Voraussetzungen für ein unvergessliches Fahrerlebnis zu schaffen.”

…und was hat sich nun optisch getan? Auf den Fotos sieht man ja schon, dass sich da einiges geändert hat?

“Der 370Z Nismo war schon immer ein Hingucker – doch mit seiner nun noch kraftvolleren Statur gewinnt er weiter an Präsenz. Schon der vordere Stoßfänger präsentiert sich in einem komplett neuen Design. Ein größerer zentraler Lufteinlass und neue, vor den Radhäusern angebrachte “Kiemen” versorgen den Motor noch gründlicher mit Atemluft. Unter die Überschrift “Frische Optik” fallen neue LED Hypercolor-Tagfahrleuchten, schwarz getönte Scheinwerfergehäuse, eine rot eingefärbte untere Spoilerlippe, umgestaltete Seitenschweller und Rückspiegel sowie zusätzliche Nismo Schriftzüge. Abgerundet werden die Modifikationen durch neu gestylte 19-Zoll-Leichtmetallfelgen von RAYS in einem schwarz/silbernen Finish. Als Teil eines komplett neu entwickelten Aerodynamik-Pakets spendierte Nissan dem 370Z Nismo einen neuen Heckstoßfänger inklusive eines verkleinerten Heckspoilers. Im Zusammenspiel mit der neuen Frontschürze erzeugt das Flügelprofil bei hohen Geschwindigkeiten mehr Abtrieb als das bisherige Leitblech. Zugleich konnten die Nismo Ingenieure durch diese Form des “downsizing” den Abtrieb gleichmäßiger auf Vorder- und Hinterachse verteilen. Das schlägt sich für den Fahrer in einem ausgewogeneren Handling nieder. Objektiv belegt werden die Fortschritte durch interne Messungen: Danach erzeugt das neue Aero-Paket des 370Z Nismo mehr Abtrieb, als die versammelte Klassenkonkurrenz aufzubieten hat.”

nissan-370-z-nismo-2015-facelift-7

Kommen wir in den Innenraum, oben stand schon was von neuen Recaro Sportsitzen, was hat es damit auf sich?

“Nissan weiß um die Vorliebe der Nismo-Kunden für eine betont sportliche Fahrweise. Damit Käufer eines 370Z Nismo das Potenzial von Antrieb und Fahrwerk auch wirklich voll ausschöpfen können, nehmen sie auf neuen Recaro-Sitzen Platz. Das Gestühl basiert auf dem vielfach ausgezeichneten Recaro Sportster, der die Eigenschaften eines Sportsitzes mit denen einer reinrassigen Rennschale kombiniert. Die optimale Körperunterstützung durch ausgeprägte Seitenwangen bewirkt auch im neuen 370Z Nismo einen verbesserten Sitzkomfort und Seitenhalt in schnellen Kurven. Und dank sorgfältiger Analyse der Einbaulage findet der Pilot zudem eine perfekte Sitzposition vor. Durch die Wahl eines neuen Sitzrahmens – einer Schalenkonstruktion anstelle eines konventionellen Rohrrahmens aus Stahl – konnte Nissan darüber hinaus Gewicht einsparen und die Steifigkeit erhöhen. Auch optisch ist das sehr schlanke Design der neuen Recaros ein Leckerbissen: Analog zum Lenkrad des 370Z Nismo sind sie mit rotem und schwarzem Leder sowie Alcantara bezogen.”

nissan-370-z-nismo-2015-facelift-2

Reden wir auch noch über Motor, Fahrwerk, Auspuffanlage und die komplette Abstimmung? Was ist gleich geblieben zum direkten Vorgänger? Was hat sich verändert?

“Auch der neue Nissan 370Z Nismo wird von dem unverändert 253 kW (344 PS) starken 3,7-Liter-Sechszylinder angetrieben. Der V6-Motor glänzt mit massig Drehmoment schon aus niedrigen Drehzahlen und einem breiten nutzbaren Drehzahlband. Wie schon im Vorgängermodell beschleunigt das Voll-Alu-Triebwerk den Hecktriebler in nur 5,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Eine zweiflutige Nismo Auspuffanlage untermalt eine sportliche Gangart mit perfekt komponiertem Soundtrack. Der nur als Coupé und mit manuellem Sechsganggetriebe erhältliche 370Z Nismo erhielt im Rahmen der für den gesamten 370Z Modelljahrgang 2015 (siehe weiter unten) eingeplanten Änderungen auch ein neues Fahrwerks-Set-up. Zur Harmonisierung des Abrollkomforts hat Nismo die Feder/Dämpfer-Raten an der Hinterachse geändert; neue Teppiche und stärker abgedichtete hintere Radkästen minimieren Fahrbahngeräusche. Zugleich bleibt der 370Z das einzige Fahrzeug seiner Klasse mit einer Syncro Rev Control – dem weltweit ersten System, das die Drehzahlen beim Hoch- und Runterschalten vollelektronisch und automatisch anpasst.”

nissan-370-z-nismo-2015-facelift-6

Gelesen? Die Version gibt es auch weiterhin nur als Nissan 370Z Coupé und natürlich wird auch der normale 370Z von den Modifikationen und von den Verbesserungen profitieren. Weitere Infos sollen zur Markteinführung des neuen Modelljahrgangs bekanntgeben werden und ich bin gespannt wie der neue 370Z Nismo bei der Zielgruppe ankommen wird.

Fotos und Quelle: © Nissan Europa 2014


3 Kommentare

Yes! Der Nissan Bluebird hat TÜV bekommen!

Nur ein kurzer Beitrag der Freude! Fast ohne Mängel hat mein – inzwischen wirklich geliebter – Nissan Bluebird (T72) TÜV bekommen. Das heißt, der TÜV wird uns frühestens in zwei Jahren scheiden und das glaube ich auch noch nicht. Zur Feier des Tages bekam Birdy noch eine neue Batterie und eine neue Ventildeckeldichtung. Ich freu mich… richtig!

Nissan-Bluebird-T72-Jens-Stratmann-1

Keine Frage, der Nissan Bluebird T72 ist nicht schön. Aber er ist schön selten und das macht ihn zu einem besonderen Fahrzeug. Ich freu mich immer wenn ich mal mit ihm fahren kann und ja – da könnt ihr mich ruhig für bescheuert erklären – er bekommt von mir das gute Super-Benzin. Man gönnt sich ja sonst nichts… hier seht ihr ihn noch mit der alten TÜV-Plakette, das Foto ist vor einigen Tagen entstanden. Nun – da er ja noch mindestens zwei weitere Jahre mein Begleiter sein wird, werde ich auch mal die Antenne in Angriff nehmen. Kann ja nicht sein, dass die nicht mehr vorhanden ist… und etwas Rost muss auch beseitigt werden!

Nissan-Bluebird-T72-Jens-Stratmann-2


5 Kommentare

rad-ab.com am Pulsar der Zeit: Erste Fotos vom Nissan Pulsar 2014

Wahrlich neue Informationen zum neuen Nissan Pulsar kann ich euch noch nicht mitteilen, so wie es aussieht ist er wohl ganz ähnlich ausgestattet wie der neue Nissan Qashqai und soll wohl auch durch viel Platz im Innenraum überzeugen. Die hinteren Passagiere dürften sich über eine Beinfreiheit von 690 mm erfreuen und auch im Kofferraum ist viel Platz. Ein ideales Fahrzeug also für Familien mit Kind und Kegel?

Nissan-Pulsar-2014-Fotos-Blog-Test-Preis-Deutschland-Jens-Stratmann-rad-ab-3

Sparsam sei er dazu, mit einem erfahrenen Verbrauch von 5.7 Liter im “echten Straßenverkehr” kann er jetzt schon glänzen. Unter Laborbedingungen dürfte es dann sogar noch etwas weiter nach unten gehen. Man munkelt, dass der neue Nissan Pulsar zu Preisen ab 17.990 Euro an den Markt gehen könnte. Auch von einer Nissan Pulsar Nismo Edition ist die Rede. Ich wiederhole mich ungern, aber ich sehe dieses Fahrzeug am Puls der Zeit und es könnte ein weiterer Meilenstein werden für Nissan.

Nissan-Pulsar-2014-Fotos-Blog-Test-Preis-Deutschland-Jens-Stratmann-rad-ab-5

Der Kompaktwagen wird in Barcelona gefertigt und ist für den europäischen Markt konzepiert. Ab Herbst 2014 kommt er in den Handel, wir dürfen ihn etwas früher fahren. Unter der Haube findet man zunächst den 1.2 Liter Turbo Benziner mit 115 PS und den 1,5 Liter Diesel mit 110 PS. Dieser verfügt über ein maximales Drehmoment von 220 Nm. Im Jahre 2015 folgt dann der 190 PS starke 1.6 Liter Turbo-Benziner.

Nissan-Pulsar-2014-Fotos-Blog-Test-Preis-Deutschland-Jens-Stratmann-rad-ab-1

Der Radstand vom neuen Nissan Pulsar beträgt übrigens 2,70. Das lässt nun viel Raum für Interpretationen, was das Platz- und Raumgefühl betrifft. In der Kompaktwagen-Klasse ist mir derzeitig kein Fahrzeug mit einem längeren Radstand bekannt, der VW Golf z.B. hat z.B. einen Radstand von ca. 2,64 Meter und der Opel Astra gibt sich mit knapp 2,69 ebenfalls geschlagen.

Nissan-Pulsar-2014-Fotos-Blog-Test-Preis-Deutschland-Jens-Stratmann-rad-ab-2

Einziehen wird die bekannte Technologie von Nissan, inkl. der neuen Moving-Object-Detection – sprich der Überwachung nach sich bewegenden Gegenständen oder Personen. Dazu wird ein Spurhalte- und Totwinkelassistent einziehen. Ob diese Technologien auch über die Rückfahrkamera gesteuert werden? Ob der Nissan Pulsar über einen Einklemmschutz bei den hinteren Fenstern verfügt? Wie sich der Nissan Pulsar fahren lässt und wie sich die LED-Scheinwerfer bei Dunkelheit schlagen? Das alles bald hier bei rad-ab.com und im Video auf Ausfahrt.TV – denn wir werden den Nissan Pulsar “erfahren”.


1 Kommentar

Innenraum – Foto: Nissan Pulsar 2014

Auf das neue Kompaktfahrzeug von Nissan freue ich mich ja schon so etwas, gemeint ist damit der Nissan Pulsar – der meiner Meinung nach ein echter Hit werden könnte. Dafür spricht auch das nachfolgende Foto welches heute von Nissan Deutschland via Facebook verbreitet wurde. Was sehen wir (neben der Kameraleuchte, welche nun hinter dem Fahrzeug steht und dank der 360° Kamera eingefangen wird)? Ein aufgeräumtes Dashboard, welches mit wenigen Tasten auskommt. Das gefällt mir ausgesprochen gut.

nissan-pulsar-2014-innenraum-foto

Foto: © Nissan 2014