rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!


DAB+ nachrüsten ohne ein neues Autoradio zu verbauen?

Nissan-Bluebird-T72-Jens-Stratmann-1

Birdy fährt noch. Birdy hat auch noch das originale Kassetten-Radio verbaut und ich weigere mich es rauszuwerfen. Was Birdy aber nicht hat ist derzeitig Radioempfang. Die Antenne ist kaputt, Ersatz ist nicht so einfach zu beschaffen und ausserdem hab ich persönlich gar keine Lust mehr auf UKW sprich FM/AM sondern ich will DAB+. Bei Amazon habe ich jetzt eine Lösung gefunden, bestellt und werde diese im Eigenversuch ausprobieren. Frischer Stoff also für die Projekt Youngtimer Ecke und ein neues Gadget für den Birdy: Albrecht DR56 Autoradio Adapter inkl. DAB und Bluetooth Freisprecheinrichtung. DAB+ nachrüsten soll ja recht leicht sein, ob das so ist? Wir werden es erfahren! Das originale Radio würde ich nämlich ganz gerne drin lassen… …und ich kann euch jetzt schon mal sagen, dass dieses Gadget nicht das einzige ist, was ich in Birdy montieren werde.

nissan-bluebird-projekt-youngtimer-2014-nissan-radio-mit-kassette-90er-mixtape
Disclaimer: Ich habe diesen Artikel gekauft. Er wurde mir nicht zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Selbst wenn, wäre meine Meinung nicht käuflich. Ich werde zukünftig häufiger Produkte vorstellen die ich persönlich gut finde, wenn sich darunter Teststellungen befinden werde ich das entsprechend aus Gründen der Transparenz kennzeichnen. Hinter dem Link oben versteckt sich ein Amazon-Ref Link – wer darüber sich ebenfalls einen DAB+ Adapter (oder einen anderen Artikel bei Amazon) kauft zahlt dafür keinen Cent mehr, ich bekomme aber eine Vergütung.


Es ist November – auch wenn es sich nicht so anfühlt!

Ich sitze im T-Shirt auf der Terrasse. Wir haben Anfang November, die Sonne scheint, 19°C zeigt das Thermometer. Eigentlich hätten unsere Fahrzeuge nun schon seit einem Monat die Winterreifen drauf haben müssen. Wir haben das mal auf unbestimmte Zeit verschoben. Gestern habe ich allerdings angefangen mit den Wintervorbereitungen.

Winterwas? Nun, ich mache die Fahrzeuge immer Winterfest. Das bedeutet für mich also, dass ich Scheibenklar mit Frostschutz auffülle und dafür zur Not auch einmal einen halben Tank leeren muss. Öl wird noch einmal kontrolliert und bei Bedarf nachgefüllt, die Fensterscheiben werden von innen gereinigt und das Fahrzeug “entmüllt”. Ihr könnt euch ja gar nicht vorstellen, was man so alles in einem Fahrzeug finden kann.

Ein Flaschensammler hätte bei unserem Familienwagen gestern 2,50 Euro verdient und für das Altpapier hätte man bestimmt auch noch Geld bekommen. Kleiner Scherz. Also: Balast abwerfen! Heute geht der Wagen dann noch mal durch die Wäsche, wird ausgesaugt und dann kommen die neuen Fußmatten rein. Plastikmatten. Wegen der Feuchtigkeit im Winter.

Der Grund? Nun: Nässe sorgt dafür, dass die Fahrzeuge beschlagen. Warum also bei Schnee, Regen und Eis die Nässe überhaupt auf Textilfußmatten kommen lassen? Ich schwöre auf Kunststoffmatten – in der Kombination mit einem Handtuch (mit dem man später die Fußmatten trocken legt) hat man auch im schwersten Winter die Feuchtigkeit draußen. Gerade bei Birdy muss ich darauf achten, denn der inzwischen schon in die Jahre gekommene Nissan Bluebird verfügt natürlich über keine Klimaanlage. Heute gibt es bei Aldi Nord Fußmatten. Für 12,99! Mein Geheimtipp. Wirklich! Ihr erspart euch mit solchen Dingern im Winter viel Stress und vor allem bleibt auch der Schmutz “draußen”.

auto-fussmatten-kunststoff-wannen-aldi-nord

Die Fußmatten gibt es in zwei Größen und lassen sich bei Bedarf noch zuschneiden. Richtig passgenau sind diese natürlich nicht, wer darauf wert legt kann sich natürlich auch richtige, passgenaue, Fußmatten im Internet bestellen.

 


Der neue Nissan X-Trail ist #Abenteuerhungrig – am 21.11 geht es los!

Anzeige

Was ist eigentlich Abenteuerhungrig? Für viele Menschen ist es ja schon ein Abenteuer sich morgens durch den Großstadtdschungel zu kämpfen um zur Arbeit zu kommen, andere sind immer auf der Suche nach dem besonderen Kick. Sei es beim Sport oder beim Bereisen von neuen Orten. Meine größten Abenteuer bis dato? Ein Roadtrip durch Russland, ein Roadtrip durch die USA und mit dem Mountainbike über den Pico de Teide auf Teneriffa. Das waren Ereignisse mit bleibenden Eindrücken und das ist doch gerade das schöne, man wird sich immer daran erinnern.

Nissan-X-Trail-2014-Tekna-Test-Fahrbericht-Video-3

4 Gewinner wurden von Nissan nun ausgewählt und die stürzen sich in ein Abenteuer der ganz besonderen Art. Ich gebe zu, ich bin etwas neidisch. Auf der anderen Seite bin ich auch etwas glücklich, denn die Teilnehmer müssen nun erst einmal durch eine Impfkur. Der Grund? Es geht mit dem neuen Nissan X-Trail zum Tor der Welt. Ja, zum Himalaya.

Himalaya? Nicht aufregend genug? Auf die Abenteurer warten noch besondere Akitiväten wie z.B. Canyon-Swinging, Wildwasser-Rafting oder (und nun bin ich neidisch) Abfahrten mit dem Mountainbike. Das muss himmlisch sein. Die Teilnehmer fahren also mit dem neuem Nissan X-Trail zum Tor der Welt, dort findet man die maximale Gipfelhöhe der Welt und die Gesteine sind teilweise 40-50 Millionen Jahre alt.

Warum ist der Nissan X-Trail dafür der perfekte Begleiter? Er ist nicht nur mit allem Wasser gewaschen, er hat es auch in sich. Worüber ärgern sich Mountainbiker immer wenn es regnet? Das anschließend das Fahrzeug schmutzig bzw. im Innenraum nass wird. Bei Nissan hat man dafür das sogenannte “Wet & Dry” System. Im Kofferraum gibt es eine Art Regal “Flexi-Bord” genannt und dort kann man dann die schmutzige und nasse Sportwäsche ablegen während daneben schon die saubere Straßenkleidung warten. Unter der Heckklappe kann man sich umziehen und das Mountainbike? Das passt nach ein paar Umbaumaßnahmen auch in den Kofferraum. Ist man mit mehreren unterwegs, dann nimmt man halt den Fahrradträger der auf der Anhängerkupplung montiert werden kann. Mehrere? Guter Stichpunkt! Mit dem neuen Nissan X-Trail können auch weiterhin 7 Personen befördert werden und damit diese auch über Stock und Stein kommen, gibt es ein intelligentes Allrad-System.

moutainbike-tennerifa-pico-de-teide

Das ALL MODE 4x4i System im neuen Nissan X-Trail dürfte wie geschaffen sein für die kleine Flucht aus dem Alltag. Dieses System verteilt automatisch das Drehmoment auf die vorderen, hinteren, linken oder rechten Räder. Immer wo gerade die Kraft benötigt wird, wird diese intelligent hingeschoben. Damit ist für eine ständige Traktion und natürlich auch für den Vortrieb gesorgt. Doch es muss gar nicht immer das große Abenteuer sein, mit dem Nissan X-Trail kann man auch die Kleinigkeiten genießen. Dank dem großem Panorama-Glasschiebedach kann man sich z.B. den Sternenhimmel ansehen oder einfach nur mal die Fahrt durch eine schön beleuchtete Stadt genießen. Egal wie die großen oder kleinen Abenteuer aussehen… der Nissan X-Trail wäre gerne dabei. Egal ob man nun in ferne Länder reist oder einfach nur das eigene Land entdeckt. Manchmal kann auch die Fahrt zum Kindergarten zu einem ganz großen Abenteuer werden.

Nissan-X-Trail-2014-Tekna-Test-Fahrbericht-Video-4

Das richtig große Abenteuer startet jetzt am 21.11.2014, denn dann geht es für die glücklichen vier Auserwählten los in Richtung Tor der Welt und der Nissan X-Trail wird dort beweisen, dass er ein richtiger Geländewagen ist und ich hoffe nun auf viele tolle Fotos, Eindrücke und Videos der Teilnehmer und werde definitiv den Hashtag #Abenteuerlustig weiter verfolgen. Ich hätte  da nun irgendwie auch “Super Bock” drauf…

Kraftstoffverbrauch neuer Nissan X-Trail in l/100 km, kombiniert: 5,3 – 4,9, CO2-Emission kombiniert (g/km): 139 – 129, Effizienzklasse: B – A, (Messverfahren gem. EU-Norm)

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs sowie Abweichungen von den angegebenen Werten hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug und anderen Faktoren (wie z.B. Räder- oder Reifenwahl) ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (wie z.B. der gefahrenen Höhe) beeinflusst.


2 Kommentare

Der neue Nissan 370Z Nismo 2015 – Was für ein Geschoss!

Ich mag den 370 Z, der ist ehrlich. Mit persönlich zwar immer noch etwas zu leise, aber ehrlich. Unter der Motorhaube werkelt ein 3,7 Liter V6 der für ausreichende Beschleunigungswerte zur Verfügung steht. Nismo sei dank, wurde der “normale 370Z” ja schon etwas geschärft und nun? Nun wird noch etwas Salz in die Suppe geworfen und aus der Melange wird ein rattenscharfes Geschoss. Das meine ich absolut ehrlich, diesen 370Z würde ich mir so – sofort – vor die Tür stellen, wenn ich denn zur Zielgruppe gehören würde. Aktuell gibt es noch keine Preise zum neuen 370Z Nismo, aber schauen wir uns doch mal gemeinsam an was Nissan uns aktuell schon verraten möchte:

nissan-370-z-nismo-2015-facelift-8

“Nissan wertet seine aktuell aus drei Modellen bestehende Palette straßenzugelassener Nismo Sportwagen mit einem gründlich überarbeiteten 370Z Nismo auf. Der Modelljahrgang 2015 profitiert von einer ganzen Reihe ursprünglich für das Nismo Topmodell GT-R entwickelter Design- und Technikfeatures. Neben einer noch sportlicheren Optik und einem neuen Aerodynamik Paket erhalten Kunden ein neu abgestimmtes Sportfahrwerk, mehr Seitenhalt spendende Recaro-Sitze im schlanken Schalendesign und einen noch besser gegen Fahrbahngeräusche isolierten Innenraum.”

nissan-370-z-nismo-2015-facelift-1

Ich hoffe, dass dieses “gegen Fahrbahngeräusche isoliert” nicht auch bedeutet, dass der Motorklang im Innenraum noch leiser wird. Wie soll es denn mit dem Fahrgefühl aussehen?

“Mit der beim offiziellen Nissan Werkstuner angesammelten Erfahrung aus 30 Jahren haben die Nismo Ingenieure “ihren” 370Z nochmals umfangreich überarbeitet, um so ein noch unmittelbareres und intensiveres Fahrgefühl zu erzeugen. Zugleich bleibt auch der neue 370Z Nismo der hauseigenen Philosophie treu. Die da heißt: Den Fahrer in den Mittelpunkt des Geschehens zu rücken und alle Voraussetzungen für ein unvergessliches Fahrerlebnis zu schaffen.”

…und was hat sich nun optisch getan? Auf den Fotos sieht man ja schon, dass sich da einiges geändert hat?

“Der 370Z Nismo war schon immer ein Hingucker – doch mit seiner nun noch kraftvolleren Statur gewinnt er weiter an Präsenz. Schon der vordere Stoßfänger präsentiert sich in einem komplett neuen Design. Ein größerer zentraler Lufteinlass und neue, vor den Radhäusern angebrachte “Kiemen” versorgen den Motor noch gründlicher mit Atemluft. Unter die Überschrift “Frische Optik” fallen neue LED Hypercolor-Tagfahrleuchten, schwarz getönte Scheinwerfergehäuse, eine rot eingefärbte untere Spoilerlippe, umgestaltete Seitenschweller und Rückspiegel sowie zusätzliche Nismo Schriftzüge. Abgerundet werden die Modifikationen durch neu gestylte 19-Zoll-Leichtmetallfelgen von RAYS in einem schwarz/silbernen Finish. Als Teil eines komplett neu entwickelten Aerodynamik-Pakets spendierte Nissan dem 370Z Nismo einen neuen Heckstoßfänger inklusive eines verkleinerten Heckspoilers. Im Zusammenspiel mit der neuen Frontschürze erzeugt das Flügelprofil bei hohen Geschwindigkeiten mehr Abtrieb als das bisherige Leitblech. Zugleich konnten die Nismo Ingenieure durch diese Form des “downsizing” den Abtrieb gleichmäßiger auf Vorder- und Hinterachse verteilen. Das schlägt sich für den Fahrer in einem ausgewogeneren Handling nieder. Objektiv belegt werden die Fortschritte durch interne Messungen: Danach erzeugt das neue Aero-Paket des 370Z Nismo mehr Abtrieb, als die versammelte Klassenkonkurrenz aufzubieten hat.”

nissan-370-z-nismo-2015-facelift-7

Kommen wir in den Innenraum, oben stand schon was von neuen Recaro Sportsitzen, was hat es damit auf sich?

“Nissan weiß um die Vorliebe der Nismo-Kunden für eine betont sportliche Fahrweise. Damit Käufer eines 370Z Nismo das Potenzial von Antrieb und Fahrwerk auch wirklich voll ausschöpfen können, nehmen sie auf neuen Recaro-Sitzen Platz. Das Gestühl basiert auf dem vielfach ausgezeichneten Recaro Sportster, der die Eigenschaften eines Sportsitzes mit denen einer reinrassigen Rennschale kombiniert. Die optimale Körperunterstützung durch ausgeprägte Seitenwangen bewirkt auch im neuen 370Z Nismo einen verbesserten Sitzkomfort und Seitenhalt in schnellen Kurven. Und dank sorgfältiger Analyse der Einbaulage findet der Pilot zudem eine perfekte Sitzposition vor. Durch die Wahl eines neuen Sitzrahmens – einer Schalenkonstruktion anstelle eines konventionellen Rohrrahmens aus Stahl – konnte Nissan darüber hinaus Gewicht einsparen und die Steifigkeit erhöhen. Auch optisch ist das sehr schlanke Design der neuen Recaros ein Leckerbissen: Analog zum Lenkrad des 370Z Nismo sind sie mit rotem und schwarzem Leder sowie Alcantara bezogen.”

nissan-370-z-nismo-2015-facelift-2

Reden wir auch noch über Motor, Fahrwerk, Auspuffanlage und die komplette Abstimmung? Was ist gleich geblieben zum direkten Vorgänger? Was hat sich verändert?

“Auch der neue Nissan 370Z Nismo wird von dem unverändert 253 kW (344 PS) starken 3,7-Liter-Sechszylinder angetrieben. Der V6-Motor glänzt mit massig Drehmoment schon aus niedrigen Drehzahlen und einem breiten nutzbaren Drehzahlband. Wie schon im Vorgängermodell beschleunigt das Voll-Alu-Triebwerk den Hecktriebler in nur 5,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Eine zweiflutige Nismo Auspuffanlage untermalt eine sportliche Gangart mit perfekt komponiertem Soundtrack. Der nur als Coupé und mit manuellem Sechsganggetriebe erhältliche 370Z Nismo erhielt im Rahmen der für den gesamten 370Z Modelljahrgang 2015 (siehe weiter unten) eingeplanten Änderungen auch ein neues Fahrwerks-Set-up. Zur Harmonisierung des Abrollkomforts hat Nismo die Feder/Dämpfer-Raten an der Hinterachse geändert; neue Teppiche und stärker abgedichtete hintere Radkästen minimieren Fahrbahngeräusche. Zugleich bleibt der 370Z das einzige Fahrzeug seiner Klasse mit einer Syncro Rev Control – dem weltweit ersten System, das die Drehzahlen beim Hoch- und Runterschalten vollelektronisch und automatisch anpasst.”

nissan-370-z-nismo-2015-facelift-6

Gelesen? Die Version gibt es auch weiterhin nur als Nissan 370Z Coupé und natürlich wird auch der normale 370Z von den Modifikationen und von den Verbesserungen profitieren. Weitere Infos sollen zur Markteinführung des neuen Modelljahrgangs bekanntgeben werden und ich bin gespannt wie der neue 370Z Nismo bei der Zielgruppe ankommen wird.

Fotos und Quelle: © Nissan Europa 2014