Weitere Informationen über das Car of the Year 2017: Peugeot 3008!

Anzeige

Dass der PEUGEOT 3008 “Auto des Jahres 2017” geworden ist, wisst ihr ja nun bereits. Heute möchte ich das Fahrzeug einmal detaillierter beleuchten und dem “Car of the Year 2017” noch etwas genauer vorstellen. Gegliedert ist dieser Beitrag in die Bereiche Exterieur, Interieur, Kofferraum, Konnektivität, Komfort und Assistenzsysteme.

PEUGEOT 3008 Exterieur:

Das Automobil. Auch heute noch Symbol der Freiheit und Dynamik. Neben dem eigenen zu Hause und der Arbeit ist das Auto der sogenannte “Third Place“.

Denn wo verbringt man ansonsten so viel Zeit? Arbeitsplätze werden ergonomischer, die Wohnorte attraktiver und wohnlicher und das Auto? Das vereint alles! Es ist ein Ausdruck des Lebensgefühls und des ganz individuellen Lebensstiles.

Beim PEUGEOT 3008 hat man z.B. die Wahl welchen Kühlergrill man für sein Modell auswählt, darf es etwas mehr Chrom sein oder etwas weniger?

Das schwarz glänzende Dach steht dem PEUGEOT 3008 ausgezeichnet und am Heck vom PEUGEOT 3008 gibt es LED-Rückleuchten mit der bekannten Drei-Krallen-Optik!

Der PEUGEOT 3008 kann durch seine knalligen Farben “Metallic Magnetic Blau” oder “Metallic Ultimate Rot” auch Farbe in den Alltag bringen. Es gibt aber auch viele weitere attraktive Farben.

Den PEUGEOT 3008 gibt es in den Ausstattungslinien Access, Active, Allure, Allure inkl. GT-Line und GT.

PEUGEOT 3008 Interieur:

Peugeot verbaut hier sorgfältig ausgewählte Materialien. Der PEUGEOT 3008 besticht durch Chromverzierungen, Leder, großflächigem Textildekor und durch eine moderne Innenraumgestaltung.

Die neueste Version des PEUGEOT i-Cockpits® ist der Blickfang im Innenraum. Während der Fahrer das kompakte Lenkrad in den Händen hält, kann der Blick auf ein 8″ großen Touchscreen schweifen, der wie ein Tablet wirkt.

Direkt vor den Augen ist ein 12,3″ großes Kombiinstrument verbaut. Hier werden die wichtigsten Anweisungen und Daten projiziert.

Ziel: Mehr Sicherheit, denn der Fahrer muss den Blick nicht von der Fahrbahn abwenden, sondern kann die benötigten Informationen schnell erfassen.

Das PEUGEOT i-Cockpit® verfügt über sechs elegante “Klaviertasten”. Peugeot nennt diese Toggle Switches. Über diese Tasten werden Radio, Klimatisierung, Navigation, Fahrzeugeinstellungen, Telefon und Konnektivität gesteuert.

Mit dem PEUGEOT i-Cockpit® Amplify kann das Innenraumambiente schnell und einfach angepasst werden. Diese Funktion hat Einfluss auf die Beduftung, auf die Innenraumbeleuchtung und auf die Farben der Displays.

Im PEUGEOT 3008 gibt es optional auch einen bequemen 8-Punkt Massagesitz, der den “Third Place” vermutlich zum Lieblingsplatz werden lassen dürfte.

PEUGEOT 3008 Kofferraum:

Das Kofferraumvolumen vom PEUGEOT 3008 variiert zwischen 520 und 1482 Liter, optional kann man die Heckklappe auch per Sensorsteuerung öffnen und schließen lassen. Das mittlere SUV von Peugeot ist 4,44 m lang, inkl. Aussenspiegel 2,09 m breit und 1,62 m hoch.

PEUGEOT 3008 Konnektivität:

Der PEUGEOT 3008 zeigt sich auch gut vernetzt. Mit der Mirror-Screen Funktion kann man die Apps vom Smartphone ins Auto bringen. Der PEUGEOT 3008 verfügt auch über eine induktive Ladestation und unterstützt Apple CarPlay, MirrorLink und Android Auto.

Hört hört: Der PEUGEOT 3008 ist das weltweit erste Serienfahrzeug mit einer Akustiklösung von FOCAL®! Das Premium-Hi-Fi-System System umfasst zehn Lautsprecher, die mit exklusiven FOCAL®-Technologien ausgestattet sind und für ein reines, detailreiches Klangerlebnis an Bord des PEUGEOT 3008 sorgen.

PEUGEOT 3008 Fahrkomfort & Assistenzsystem:

Die 360° Rückfahrkamera zeigt im PEUGEOT 3008 die unmittelbare Umgebung auf den Touchscreen an. Während der Fahrmanöver wird in Echtzeit eine Draufsicht des Fahrzeugs und der Umgebung erzeugt.

Der PEUGEOT 3008 verfügt auch über einem automatischen Notbremsassistenten der neuesten Generation, der das Fahrzeug selbstständig bremst, um einen drohenden Aufprall zu vermeiden.
Realisiert wird das durch die Kamera und das Radarsystem. Beide Sensoren erkennen bewegliche aber auch stationäre Hindernisse. Sollte der Fahrer nicht bremsen oder verzögert er zu schwach, wird das System eine Vollbremsung einleiten.

Dank Radar erkennt der PEUGEOT 3008 auch vorausfahrende Fahrzeuge. Darüber wird der automatische Tempomat mit Stopp-Funktion realisiert. Mit Hilfe dieses Assistenten wird stets der voreingestellte Sicherheitsabstand eingehalten.

PEUGEOT SUV-Range: Der PEUGEOT 3008 ist nicht der einzige SUV im Peugeot Portfolio, zum einen gibt es da noch den kleineren 2008 und der PEUGEOT 5008 wurde auch erst kürzlich vorgestellt.

Manche Ausstattungsfeatures sind modellabhängig, das war nur ein kurzer Auszug. Der PEUGEOT 3008 bietet (optional) noch viel mehr. Weitere Informationen und den Konfigurator findet ihr direkt auf der Webseite von Peugeot.

Verbrauchsangaben PEUGEOT 3008:

PEUGEOT 3008 PureTech 130 1,2l STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,4–5,1 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 124–117.
PEUGEOT 3008 PureTech 130 EAT61,2l STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6–5,3 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 127–120.
PEUGEOT 3008 1,6 l THP 165 EAT6 STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0–5,8 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 136–129.
PEUGEOT 3008 1,6 l BlueHDi 120 FAP STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,3–4,0 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 111–104.
PEUGEOT 3008 1,6 l BlueHDi 120 FAP EAT6 STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,4–4,2 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 114–108.
PEUGEOT 3008 2,0 l BlueHDi 180 FAP STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,7–4,4 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 121–114.
PEUGEOT 3008 2,0 l BlueHDi 180 EAT6 STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,8 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 124.
PEUGEOT 3008 GT BlueHDi 180 EAT6 STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,8 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 124.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen kostenlos erhältlich ist oder über www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben wurden gemäß vorgeschriebenem Messverfahren in der jeweils aktuell geltenden Fassung ermittelt. Weitere Informationen zu den CO2-Effizienzklassen einschließlich der grafischen Darstellungen finden Sie hier.

Auto des Jahres – Car of the Year 2017: Der PEUGEOT 3008!

Anzeige

Jedes Jahr in Genf wird das “Auto des Jahres” gekürt! In Fachkreisen wird der Preis auch “COTY” genannt, “Car of the Year”. Der Preis wird seit 1964 vergeben und gilt als renommierteste Auszeichnung im Automobil-Bereich. In diesem Jahr wurde der PEUGEOT 3008 von 58 Journalisten aus insgesamt 22 Ländern gekürt. PEUGEOT kann sich darüber freuen, denn der PEUGEOT 3008 ist nicht nur der zweite Preisträger innerhalb von drei Jahren, sondern auch bereits der fünfte Peugeot der diesen Award bekommen hat. Die Auszeichnung ist nicht nur ein Beleg für die Qualität des Produktes, sondern vor allem auch für die Relevanz des SUV-Segments. Der PEUGEOT 3008 ist der erste SUV der die Auszeichnung “Auto des Jahres” bekommen hat, der französische Hersteller leistet hier also Pionier-Arbeit und ist jetzt offiziell die Nr. 1 unter allen Nominierten.


Peugeot hat für das SUV Segment eine fast vollständige Modellreihe mit den Modellen PEUGEOT 2008, PEUGEOT 3008 und – im Laufe des Jahres – auch den PEUGEOT 5008 im Programm.

 

Stil und Komfort, gepaart mit dem passenden Handling. Das sind die Grundrezepte vom PEUGEOT 3008. Der Fahrersitz wurde dank des i-Cockpits komplett neu definiert, das werden wir in einem weiteren Beitrag noch einmal detailliert vorstellen.

Die Jury zeigte sich vor allem in Sachen Gesamtkonzept, Innenraumkonzept (kompaktes Lenkrad, leicht zu bedienender und individualisierbarer Touchscreen, ergonomische Tasten) und vom Design beeindruckt.

Stolz war in Genf vor allem auch Peugeot-Chef Jean-Philippe Imparato, denn der sagte auf dem Autosalon, als er den Preis entgegen nahm: “Wir sind so stolz, wieder zurück zu sein! Es ist eine fantastische Ehre!“

Der PEUGEOT 3008, wurde also zum Liebling für die Mehrheit der Jury: 21 Einzelgewinne bei den Juroren und 319 Punkte. Den Juroren gefiel besonders, dass der PEUGEOT 3008 nun größer und geräumiger ist als sein Vorgänger. Auch die lange Front, mit der flachen Motorhaube und dem senkrechtem Heck ernteten Lob. Der PEUGEOT 3008 bietet ausreichend Platz auf den vorderen und hinteren Sitzen und dazu noch ausreichend Platz für das Gepäck. Kurz: Der PEUGEOT 3008 sammelte viele Plus-Punkte und ist somit zu Recht das “Auto des Jahres” 2017!

Neben der Auszeichnung ist aber vor allem die hohe Zahl an Vorbestellungen in Europa ein Beweis für die erfolgreiche Neupositionierung der Marke und des PEUGEOT 3008.

 

Über 100.000 Vorbestellungen liegen vor und die Erfolgsgeschichte wird weitergeschrieben, denn neben dem City-SUV PEUGEOT 2008 und dem 3008 steht mit dem Adventure-SUV PEUGEOT 5008 der nächste Neuzugang bereits in den Startlöchern. Erfolgreich ist Peugeot aber nicht nur bei den Kunden und bei der renommierten Jury, sondern auch im Motorsport. Der PEUGEOT 3008 ist als PEUGEOT 3008DKR bereits stolzer Rallye Dakar-Sieger 2017.

Peugeot Adventure Nights Tour 2016 – Ganz großes Kino

Anzeige

Gestern startete die Peugeot Adventure Nights Tour 2016. Motto: Spannung und ganz großes Kino. Beim französischen Hersteller sogar im wahrsten Wortsinn: Peugeot inszeniert eine Roadshow, bei der Filme eines großen Outdoor-Filmfestivals gezeigt werden. Hauptdarsteller vor Ort? Der neue Peugeot 3008 und der Peugeot Traveller.

Auf Abenteuer-Tour mit Peugeot – Peugeot Adventure Nights

Bei den Peugeot Adventure Nights können nicht nur faszinierende Filme erlebt werden, sondern auch die beiden neuen Modelle. Weitere Stopps der Roadshow: München am 10. November, Berlin am 22. November und exakt einen Monat vor dem Heiligen Abend geht es in den Stadt-Staat Hamburg. Weitere Infos gibt es hier: Peugeot Adventure Tour 

Stargast Nummer eins: Der neue Peugeot 3008

Einer der Stargäste: Der neue Peugeot 3008. Der auffällige Franzose ist zwar so etwas wie der Spätstarter im Segment der SUV, doch er hat das Zeug, sich als feste Größe zu etablieren. So fällt er mit seiner markanten Front auf und steht mit seinen gekonnt gesetzten Linien bullig auf der Straße. Das verbindet er mit einem angenehm hohen Einstieg und modernster Konnektivität. Im Detail bringt er dafür ein virtuelles Cockpit mit. Das heißt, dass das unten abgeflachte Lenkrad ein Stück in Richtung Boden wandert und so den Blick auf die neuen digitalen Instrumente freigibt, die serienmäßig in jedem Peugeot 3008 installiert sein werden. Daneben steht ein aufgefrischtes Infotainment-System in der Mittelkonsole bereit, das nun um sechs Stationstasten ergänz wurde und die Bedienung damit erleichtert.

peugeot-adventure-movie-nights-1

Nicht zuletzt mit seinem Kofferraumvolumen von mindestens 520 Litern will der SUV eine Alternative zu Peugeots aktuellem Bestseller, dem Peugeot 308 SW, darstellen. Ähnlich wie der Kombi treibt der 3008 ausschließlich die Vorderräder an und spart sich somit den schweren Allradantrieb. Das klappt auch beim Peugeot 2008 bestens. Als Antriebe für das neue SUV stehen Diesel-Motoren von 120 bis 180 PS bereit. Bei den Benzinern hat man die Wahl zwischen 130 und 165 PS. Weitere Highlights des neuen Modells: eine Komfort-steigernde, sensorgesteuerte Heckklappe und eine Rundumsicht-Kamera […]. Mehr Infos zum neuen SUV gibt es hier: Peugeot 3008 

Stargast Nummer zwei: Der Peugeot Traveller

Neben ihm ist aber auch der neue Peugeot Traveller ein eindeutiger Stargast. Zwei Radstände, drei Längen und bis zu neun Sitzplätze prädestinieren die Großraum-Limousine zum exklusiven VIP-Shuttle. Und sollte man ihn einmal für den Transport von Sperrigem benötigen, bietet er bis zu 4.900 Liter Ladevolumen – eine echte Ansage!

Angeboten wird der Traveller in verschiedenen Ausstattungsvarianten und bietet optionale Extras, die man in dieser Fahrzeugklasse bislang vergebens suchte. Hier stechen das Panorama-Glasdach, die Drei-Zonen-Klimaautomatik, die elektrischen Schiebetüren, das Head-Up Display oder die separat zu öffnende Heckscheibe besonders heraus. Abgerundet wird die Ausstattung durch Assistenzsysteme auf dem neusten Stand.

Als Antriebe dienen 1.6 Liter Diesel-Motoren mit 95 oder 115 PS. Alternativ kann man zudem einen von zwei 2.0 Liter Selbstzündern wählen, die 150 oder gar 180 PS an Leistung bereitstellen. Egal welchen Antrieb man wählt, die Verbräuche sind durchweg niedrig: Zwischen 5,1 und 5,8 Liter sollen im Durchschnitt lediglich durch die vier Brennräume fließen. Mehr Infos zum Peugeot Traveller gibt es hier: Peugeot Traveller

peugeot-adventure-movie-nights-2

Peugeot Adventure Nights – Teilnehmen und gewinnen!

oebersichtskarte-eventAm besten macht man sich aber bei der Peugeot Movie Night ein eigenes Bild. Wie man dazu kommt? Ganz einfach: Als Peugeot-Fan registriert man sich auf http://peugeot-adventure-tour.de/ und bekommt die Chance mit einer Begleitperson Gast in einer Top-Location in Berlin oder Hamburg zu werden. Hier kann man eine atemberaubende Multi-Media-Show und packende Adventure-Movies erleben oder einfach in eine faszinierende virtuelle Welt eintauschen. Damit aber nicht genug, wird unter den Teilnehmern des exklusiven Events ein brandheißer Gewinn verlost: Eine GoPro Hero5 Kamera inklusive Equipment. Damit kann man seine eigenen Abenteuer festhalten – vielleicht sogar in einem Peugeot.

Verbrauchsangaben der genannten Modelle:

Peugeot 3008 PureTech 130 1,2l STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,4–5,1 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 124–117.
Peugeot 3008 PureTech 130 EAT61,2l STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6–5,3 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 127–120.
Peugeot 3008 1,6 l THP 165 EAT6 STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0–5,8 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 136–129.
Peugeot 3008 1,6 l BlueHDi 120 FAP STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,3–4,0 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 111–104.
Peugeot 3008 1,6 l BlueHDi 120 FAP EAT6 STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,4–4,2 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 114–108.
Peugeot 3008 2,0 l BlueHDi 180 FAP STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,7–4,4 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 121–114.
Peugeot 3008 2,0 l BlueHDi 180 EAT6 STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,8 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 124.
PEUGEOT Traveller 1,6 l BlueHDI 95 Kraftstoffverbrauch (kombiniert) in l/100km: 5,6; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 148.
PEUGEOT Traveller 1,6 l BlueHDI S&S 116 Kraftstoffverbrauch (kombiniert) in l/100km: 5,2; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 137.
PEUGEOT Traveller 2,0 l BlueHDI S&S 150 Kraftstoffverbrauch (kombiniert) in l/100km: 5,3; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 139.
PEUGEOT Traveller 2,0 l BlueHDI S&S 180 EAT6 Kraftstoffverbrauch (kombiniert) in l/100km: 5,7; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 151.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen kostenlos erhältlich ist oder über www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben wurden gemäß vorgeschriebenem Messverfahren in der jeweils aktuell geltenden Fassung ermittelt.