Auto News: Renault Clio RS 220 Trophy – Langer Name, schnelle Zeit

Renault-Clio-RS-Trophy-2015-Rad-Ab-com (1)

Die Renault Sport-Abteilung im französischen Dieppe wird ihrem Ruf, waschechte Sportler aus den Serien-Fahrzeugen von Renault zu zaubern, wieder einmal gerecht. Der Renault Clio RS 220 Trophy hat einen neuen Rundenrekord für Kleinwagen auf der Nürburgring-Nordschleife aufgestellt. Mit 8:23 Min ist er nicht nur wesentlich schneller als seine direkten Konkurrenten, sondern auch schneller als so mancher Sportwagen.

220 PS, eine Maximaldrehzahl von 6.800/min, 280 Nm im Overboost und ein EDC-Doppelkupplungsgetriebe mit neuer Abstimmung für noch schnellere Gangwechsel zeichnen den Renault Clio RS 220 Tropy aus. Der Kleinwagen mit knapp 1,3 Tonnen Leergewicht hat es mit diesen Zutaten geschafft, seine direkten Verfolger abzuschütteln. Der Mini John Cooper Works benötigt 8:35 Min für die 20,832 Kilometer der „grünen Hölle“, der Opel Corsa OPC 8:40 Min und der Audi S1 noch eine Sekunde mehr – also weit entfernt vom Clio.

Weiterlesen

Auto News: Der neue Renault Megane – Golf aufgepasst?

Rad-Ab-Renault-Mégane (1)

Die neue Generation des französischen Kompakten Renault Megane steht in den Startlöchern. Die vierte Neuauflage möchte verstärkt den Ruf eines zuverlässigen Modells ausbauen. Das hätten die Franzosen verdient, schließlich gilt die noch aktuelle Renault Laguna-Generation als Pannen-Zwerg mit ordentlicher Qualität. Vorbei die Zeiten in denen ein Renault der Liebling des Werkstattmeisters war, vorbei die Zeiten, in denen die 1,6er Zündspulen gefressen haben, wie Garfield Lasagne, vorbei die Zeiten der fragwürdigen Qualität. War der Vorgänger noch etwas beengt im Fond, vom Design her auffälliger als seine Mitstreiter, versucht der neue völlig zum Klassenprimus Volkswagen Golf aufzuschließen. Sein fast kühles, ernsthaftes Design schafft dennoch Eigenständigkeit und drückt zusätzlich Solidität aus. Los geht es bei 16.790 Euro – eine kleine Kampfansage, da sich hier eine Fünf-Jahres Garantier mit versteckt.

Weiterlesen

IAA 2015: Renault Talisman Grantour (2015)

Faurecia

Im Mittelklasse-Segment setzen die Automobilhersteller europaweit pro Jahr über eine Million Neuwagen ab, davon 54 Prozent Kombis. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2015 in Frankfurt wurde nun die Kombi-Variante zur Coupé-Limousine Renault Talisman vorgestellt, der Renault Talisman Grandtour.

Anzeige: Faurecia an Bord – Als einer der größten Automobilzulieferer der Welt beliefert Faurecia alle Marktsegmente und Modellversionen auf dem Globus mit Produkten aus den Bereichen Autositze, Technologien zur Emissionskontrolle, Innenraumsysteme und Automotive Exteriors. Zu den Kunden gehören unter anderem Audi, BMW, Ford, Renault-Nissan, Peugeot, Porsche und Volkswagen. Für den neuen Renault Talisman liefert Faurecia unter anderem die Vordersitze, sowie Komponenten der Abgasanlage.

Weiterlesen

Fahrbericht / Test / Review / Video: neuer Renault Twingo SCe 70

neuer-renault-twingo-2014-video-fahrbericht-test-jens-stratmann-sce-70-24

Zu einem Basispreis von 10.990 Euro könnt ihr den neuen 2014 Renault Twingo SCe 70 Stop & Start eco² mit dem 71 PS starken Motor bekommen, unser Testwagen liegt mit seinen Extras, zu denen ich gleich noch komme, bei ca. 15.000 Euro. Der neue Renault Twingo teilt sich die Technik mit dem smart forfour, welcher dann auch gleichzeitig ein Mitbewerber um die Gunst der Kunden ist. Weitere Mitbewerber? Der Skoda Citigo, der VW up, der Seat Mii, der Toyota Aygo, der Citroen C1 und alles andere was noch klein und niedlich ist.

Weiterlesen

Tachovideo: 2014 Renault Twingo

neuer-renault-twingo-tachovideo-beschleunigung-ausfahrt-tv-test-review-fahrbericht-rad-ab-com

Was hat fünf Türen, einen Heckmotor und Heckantrieb? Der neue smart forfour! Der Twingo aber auch:

Innerhalb von 14,5 Sekunden beschleunigt der neue Twingo Sce 70 aus dem Hause Renault von 0 auf 100 km/h. Das macht er dann gegebenenfalls bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 151 km/h, dabei verbraucht er durchschnittlich 4,2 Liter auf 100 km. Sagt Renault bzw. das ist der NEFZ Wert. Was ich so verbraucht habe und wie mir der Twingo so gefallen hat, dass erzähle ich euch demnächst im Ausfahrt.TV Review und schreibe hier natürlich auch noch einen Beitrag. Aber das Beschleunigungsvideo vom neuen Renault Twingo wollte ich euch vorab schon einmal zeigen:

Weiterlesen

Genf 2014: Den neuen Renault Twingo finde ich…

renault-twingo-2014-neu-genf-vier-tueren-heckantrieb-01

…wirklich klasse! Ehrlich! Schönster Twingo aller Zeiten. Auch wenn Renault irgendwie versucht die 1980 gekauften Schließzylinder für die Türen zu verbauen. Tolle Front mit Happy Face, tolle Seitenlinie, tolles Heck. Macht daraus einen Renault Twingo RS mit etwas über 120 PS und der Twingo ist eine Spaßkiste. Warum? Heckantrieb! Der neue Renault Twingo verfügt, wie auch der smart der auf dem gleichen Baukasten aufbaut, über einen Heckantrieb! Was ist noch neu?

Weiterlesen

Weltpremiere: Der neue Renault Twingo 2014 – Striptease im Internet!

r140086h

„Renault feiert die Weltpremiere des neuen Twingo: Am 13. Februar lässt die dritte Generation des kompakten Bestsellers zwischen 17.00 und 19.00 Uhr die Hüllen fallen. Unter dem Hashtag #UndressNewTwingo können Twitter User interaktiv den Schleier lüften und mit jedem „strip-tweet“ die Enthüllung beschleunigen. Gleichzeitig lässt sich der Twingo Reveal per Livestream unter www.undressnewtwingo.com im Internet verfolgen.“ – so steht es in der Pressemitteilung von Renault geschrieben und ich werde mir das „Spektakel“ mal geben und ggf. auch den ein oder anderen „strip-tweet“ absetzen. Ich mag diese Internet-Enthüllungen, ist doch irgendwie der Zeitgeist, oder? Auf der anderen Seite ist es natürlich eine nerdige Angelegenheit. Car-Porn quasi – handgemacht! Ob der neue Renault Twingo wohl sexy ist? Nun, der aktuelle Renault Twingo ist ja nun wahrlich keine Schönheit. Das er immer noch die gleichen Türgriffe und sogar die Schließzylinder in den Türen hat wie der aller erste Twingo spricht nicht gerade dafür, dass er eine Granate ist. Der neue Renault Twingo, der ja nun im Internet seine Weltpremiere feiert, der hat es faustdick hinter den Ohren. Für Fahrspaß dürfte schon allein der Antrieb sorgen. Durch die Kooperation mit smart dürfte da ja schließlich auch die Hinterachse angetrieben sein. Die Studien zum neuen Renault Twingo fand ich alle spitze und ich hoffe inständig, dass Renault das nicht noch versaubeutelt hat.

Weiterlesen

Mist! Deutschland ist kein Schwellenland! Renault KWID Concept!

renault-kwid-concept-studie-delhi-indien-01

Speziell für die „Bedürfnisse der Kunden in den aufstrebenden Schwellenländern“ soll das KWID Concept zugeschneidert sein. 3,6 Meter lang, Offroad-Look, Familientauglich und – nun haltet euch fest – ein Flugroboter der vor Staus und Hindernissen warnt. WTF? Bevor Amazon und DHL die Pakete mit unbemannten Flugobjekten ausliefert, liefert Renault einen ganz anderen 360° View? Die richtige Vogelperspektive? Naja, es ist ja nur ein Concept… und irgendwie leider nur für Schwellenländer, denn ich finde es irgendwie… interessant!

Weiterlesen

Renault Captur – französischer Kundenfänger oder Ladenhüter?

renault-captur-test-fahrbericht-video-autohaus-mattern-bielefeld-01

Vor ein paar Wochen durfte ich zusammen mit Jan Gleitsmann meine ersten Captur-Erfahrungen machen. Renault Captur, 120 PS – das stand auf dem Plan. Dank freundlicher Unterstützung vom Autohaus Mattern in Bielefeld (natürlich in Absprache mit Renault Deutschland) durften wir den Renault Captur auf Herz und Nieren testen. Daraus entstanden ist auch nachfolgendes Ausfahrt.TV Video:

Weiterlesen

Abdeckung / Car Cover für den Renault Twizy!

Über meinen kleinen, geliebten (?), Renault Twizy habe ich ja nun schon so einige Worte verloren. Hier noch mal eine kleine Übersicht der Beiträge, die ich inzwischen alleine hier bei rad-ab.com über das kleine Elektrogefährt veröffentlicht habe. Bei Amazon habe ich gerade eine Abdeckung für den Renault Twizy gefunden, die zusammengefaltet auch in den Stauraum passt. Ideal also für den Herbst und den Winter. Ich darf euch übrigens versichern, in diesem Winter kommt mein Winterfahrbericht mit dem Renault Twizy. Mit und ohne Fenster! Hier kann man die Abdeckung für den Renault Twizy kaufen und hier kann man weitere Texte lesen:

Weiterlesen

Goodwood Festival of Speed 2013: Renault Twizy Formula One Studie

renault-twizy-f1-formula-one-studie-concept-goodwood-2013-renault-blog-jens-stratmann (8)

In Goodwood, beim Festival of Speed, fuhren zahlreiche Fahrzeuge die ca. 1,9 km lange Hofeinfahrt von Lord March hoch. Viele mit Krawall, viele ziemlich schnell und einige waren auch ziemlich laut. Es gab aber auch einige Ausnahmen, so haben einige Fahrzeughersteller auch die Hybrid-Modelle mitgebracht und Renault befuhr die „Rennstrecke“ sogar mit dem Renault Twizy F1.

Weiterlesen

Renault Twizy Cargo – der Elektroflitzer bekommt einen Kofferraum!

renault-twizy-cargo-mit-kofferraum-01

Clever durchdacht, clever gemacht! Renault hat was, was andere gerne hätten! Ein Elektromobil, was sich wirklich verkaufen lässt. Mit über 2.700 Zulassungen hat er sich nicht nur etabliert sonder spielt seine Trümpfe voll aus. Fehlende Seitenscheiben? Gibt es zum Nachrüsten! Fehlender Kofferraum? Gehört bald der Vergangenheit an, denn nun kommt der Renault Twizy Cargo! Ideal für Pizza-Taxi, Döner-Blitz oder einfach nur für Berufspendler die gerne auch mal den Rucksack verstauen wollen. Eine Grundfläche in der Größe 55×50 cm stehen zur Verfügung, fast 95 cm hoch und „praxisgerecht“ zugeschnitten. 2 Getränkekisten übereinander sollen passen. Der rein elektrisch betriebene Twizy Cargo ist ab 7.980 Euro (4 kW/5 PS, 45 km/h Höchst­geschwindigkeit) sowie ab 8.680 Euro (13 kW/18 PS, 80 km/h Spitze) erhältlich.

Weiterlesen

renault-studie-monaco-twin-run-neuer-twingo-renault-r5-retro-03

Sieht man in Monaco die Studie vom neuen Renault Twingo?

renault-studie-monaco-twin-run-neuer-twingo-renault-r5-retro-01

Renault nennt das Fahrzeug, bzw. die Studie Twin’Run. Im Rahmen des 71. Grand Prix von Monaco wird die Studie für einen modernen Kleinwagen mit Sportwagen-Performance gezeigt. „Die Hommage an den legendären Renault 5 Turbo und den Clio V6 wird von einem 235 kW/320 PS starken V6-Benziner in Mittel­motor­bauweise angetrieben. Kurze Überhänge, 18-Zoll-Räder, die hohe Gürtellinie und der markante Dachspoiler signalisieren auf den ersten Blick den sportlichen Charakter des Twin’Run. Die leuchtend blau lackierte Karosserie des lediglich 3,68 Meter langen Renners ist zur Gewichts­optimierung komplett aus Kunststoff und Kohlefaser gefertigt. Als Unterbau kommt in bester Motorsport-Tradition ein Gitterrohr-Chassis aus Stahl zum Einsatz.“ – so steht es in der Pressemitteilung und Laurens van den Acker (das ist der Designchef von Renault geht noch einen Schritt weiter: „Der Twin’Run ist ein Mix aus Energie, Leidenschaft und Sportlichkeit, der die Erinnerung an wegweisende Renault Sport­wagen wiederaufleben lässt. Das Zwillingsmodell der stylish-schicken City-Car-Studie Twin’Z zeigt, dass Personalisierung eine zentrale Rolle in der Strategie von Renault spielt.“

Weiterlesen

Renault Twizy in Formel 1 Optik und mit 100 PS – kein verspäteter Aprilscherz!

renault-twizy-formel-1-concept-2013-front

Ja wie geil ist das denn? Das ich den kleinen Renault Twizy in mein Herz geschlossen habe weiß man ja inzwischen. Eigentlich hätte ich auch im Winter noch eine Runde mit dem Twizy drehen sollen, doch als das Wetter passend war, lag ich leider flach und nun haben wir ja Gott sei Dank bessere Verhältnisse.

Normalerweise verfügt der Twizy über einen 18 PS starken Elektromotor, bei der Studie Twizy Renault Sport F1 schieben 100 PS den Twizy nach vorne. Auch wenn die Höchstgeschwindigkeit bei 110 km/h abgeregelt wird, spricht der Hersteller von Beschleunigungswerten auf dem Niveau eines Renault Megane R.S. – man spricht von 0 auf 100 km/h in 6 Sekunden! Kein Wunder, wiegt der Twizy fahrbereit ja gerade mal 564 kg.

Weiterlesen

Renault TwinZ bzw. Twin´Z – nicht der Zwillingsbruder vom Twizy, oder?

renault-twinz-concept-2013-fotos-bilder-fakten-01

Die kommentierte Pressemitteilung zum Renault Twin´Z:

„Die Formgebung des Exterieurs ist vom legendären Renault 5 und vom Twingo der ersten Generation beeinflusst, mit denen Renault zu ihrer Zeit bis heute gültige Meilensteine für die Klasse der kompakten City-Cars schuf. Markante Merkmale des nur 3,62 Meter langen Twin’Z sind die hohe Gürtellinie und die großformatigen, weit in die Ecken gerückten 18-Zoll-Räder. Diese Auslegung ermöglicht nicht nur agile Fahreigenschaften, sondern auch den großzügig bemessenen Innenraum. Gleichzeitig signalisiert die straffe Formgebung Kraft und Sicherheit.“ – das steht in der Pressemitteilung von Renault zu dem Concept-Fahrzeug mit den „organisch geformten Rädern“ und genauso geht es auch weiter:

Weiterlesen

Genf 2013: Renault Clio R.S.

Der neue Renault Clio R.S. soll die Formel 1-Technologie für die breite Käuferkreise erschwinglich machen! Mit Launch Control, elektronischer Differenzialsperre, Schaltwippen am Lenkrad, Heckdiffusor sowie dem R.S. Drive-Schalter zur individuellen Abstimmung der Motor-, Getriebe- und Fahrwerks­charakteristik verfügt die jüngste Generation des Renault Clio in der RS Version serienmäßig über „modernste Systeme aus dem Motorsport“. Hey, das habe ich mir nicht ausgedacht, das steht so in den Presseinformationen die ich mir während meines Besuches in Genf 2013 heruntergeladen habe. So geht es übrigens noch weiter:

„Der komplett neu entwickelte 1,6-Liter-Turbo­motor mit Benzin-Direkteinspritzung sowie einem umfang­reichen Technikpaket aus der Formel 1 mobilisiert 147 kW/200 PS, ermöglicht 225 km/h Spitze und beschleunigt den Clio R.S. in nur 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h.“ Das liest sich doch ganz nett, oder? 

Weiterlesen

Genf 2013: Renault Captur

genfer-autosalon-rad-ab-com-jens-stratmann (419)

Mit dem Captur hat es sich Renault nun wahrlich leicht gemacht. Auf der Basis vom Renault Clio wurde ein „SUV-ähnliches-Gefährt“ entwickelt. Auf dem Automobil-Salon in Genf 2013 hatte ich die Gelegenheit mal beide Fahrzeuge ganz kurz zu vergleichen. Ja, im Renault Captur hat man gefühlt mehr Platz, ja im Renault Captur hat man auch mehr Kopffreiheit und ja, irgendwie verfügt das Fahrzeug auch über eine bessere Rundumsicht.

Weiterlesen

Genf 2013: Der Renault Twizy by Cathy & David Guetta

renault-twizy-by-david-guetta-und-cathy-genf-2013-01

Hach! Ich habe DJ Bobo verpasst! So ein Mist, wollte unbedingt einen schlechten „Käsefondue-Witz“ machen wenn ich Rene Baumann, äh DJ Bobo auf dem Automobilsalon Genf 2013 sehe. Ein ganz anderer DJ hat eine ganz anderes Fahrzeug verun ähh gestaltet. Es dreht sich um David Guetta und den Renault Twizy.

David, kleiner Tipp, lass die Finger von Automobilen oder üb erst noch etwas, nun… wie dem auch sei, der kleine Twizy bekam einen Farbanstrich, viel Chrom und im Innenraum rotes Leder. Die Flügeltüren wurden mit LEDs beleuchtet. Der Drehstrom-Synchron Elektromotor hat allerdings weiterhin 16 PS unter der Haube und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Die Platte auf dem Plattenteller dreht entweder mit 33 oder mit 45 Umdrehungen die Minute, wie schnell der Motor sich dreht weiß ich nicht, aber das Drehmoment von 57 Nm kann ich beziffern.

Weiterlesen

Wintertest mit dem Renault Twizy vereinbart!

Mein letzter Renault Twizy Beitrag stieß doch etwas auf Gegenliebe, in den bekannten Twizy Foren hat man sich sogar dazu verabredet mich zu „belehren“. Nun, ich bin ja keiner der den Schwanz einzieht, also habe ich zum virtuellen Hörer gegriffen und werde den Renault Twizy nun – OHNE FENSTER – fahren – wie ein Mann – auch bei der Kälte und werde überprüfen wie sich der kleine Elektro-Flitzer mein Minus-Graden so schlägt.

Ich hoffe dann auch noch etwas auf Schneefall und baue schon mal an nachfolgender Konstruktion ;)

Weiterlesen

20121122-123129.jpg

Renault Megane Grandtour GT 220 – 254 km/h schnell!

20121122-120739.jpg

Renault dreht den Megane Grandtour auf. Aus dem 2,0 Liter Motor kitzelt der Hersteller dank Turboaufladung 220 PS. Okay, da gibt es inzwischen Hersteller die bringen mehr Leistung auf den Prüfstand. Ein AHA-Erlebnis hatte ich dann eher bei dem maximalen Drehmoment von 340 Nm. Ein Wow-Effekt trat beim überlesen der Höchstgeschwindigkeit ein: 254 km/h. Damit ist der Megane Grandtour GT 220 der stärkste Kombi der Geschichte vom Renault

Das Fahrwerkslayout des Mégane Grandtour GT 220 stammt vom Mégane R.S., wurde aber in zahlreichen Punkten an den noch vielseitigeren Charakter des Kombis angepasst. Ebenso stimmten die Renault Ingenieure die elektrische Servolenkung und die Bremsanlage neu auf die sportlicheren Fahreigenschaften ab.

Weiterlesen

20121105-150721.jpg

Renault und Caterham wollen ab 2013 gemeinsam Sportwagen herstellen

20121105-150057.jpg

Renault und die Caterham Group werden künftig gemeinsam Sportwagen entwickeln und produzieren. Laut dem Abkommen übernimmt die Caterham Gruppe 50 Prozent der Société des Automobiles Alpine Renault, die sich gegenwärtig noch im Alleinbesitz von Renault befindet. Die neuformierte Société des Automobiles Alpine Caterham, an der beide Unternehmen die Hälfte halten, wird für die Partner komplett eigenständige Modelle entwickeln, die dem jeweiligen Markenkern entsprechen. Die ersten Fahrzeuge werden in drei bis vier Jahren auf den Markt kommen. Die Société des Automobiles Alpine Caterham wird im Januar 2013 ihre Arbeit aufnehmen.

„Die wegweisende Partnerschaft ermöglicht die Realisierung eines lange gehegten Traums: den Bau eines Sportmodells mit den Alpine Genen. Sie bietet darüber hinaus eine einmalige Gelegenheit für den Standort Dieppe und den Ausbau seines Know-hows“, erklärte Carlos Ghosn, Präsident und Chief Executive Officer von Renault.

Weiterlesen

renault-twizy-scheiben-seitenscheiben-fenster-seitenfenster-neu-05

Endlich gibt es Scheiben für den Renault Twizy – also Seitenfenster!

Es wird demnächst Fenster geben, Fenster für den Twizy, ja für den Renault Twizy! Okay, Fenster wäre übertrieben! Eigentlich erinnert mich das eher an eine Lösung wie beim Zelten. Aber immerhin ist man damit gegen Spritzwasser geschützt. Ganz dicht wird der Renault Twizy durch die Einsteckfenster übrigens nicht, vorne und hinten bleibt der Twizy etwas offen – und das ist auch von Nöten, denn sonst würden die Scheiben beschlagen, da das Fahrzeug ja über keine Lüftung verfügt.

Die Türen des Twizy kann man mit den montierten Fensterscheiben nur noch öffnen wenn man erst den Reißverschluss geöffnet hat, den Türgriff betätigt und anschließend oben an einer Lasche das Fenster leicht zu sich zieht. Klingt kompliziert, funktioniert in der Praxis allerdings recht einfach. Die Fensterscheiben werden eingeklemmt und mit zwei Schrauben fixiert an der Tür – that´s all! Eigentlich eine einfache Idee, sobald mein freundlicher Renault-Händler in Bielefeld (ihr wisst schon das Autohaus Mattern ist die Anlaufstelle in Bielefeld und Umgebung wenn es um Fahrzeuge von Renault, Nissan, Fiat oder Dacia geht), mal solche Scheiben montiert hat, werde ich eine Testrunde drehen, bis dahin müssen für euch die Fotos reichen die ich in Paris auf dem Automobil-Salon 2012 geschossen habe:

Weiterlesen

renault-megane-grandtour-dynamique-tce-130-01

Probefahrt: Renault Megane Grandtour Dynamique TCe 130

Das freundliche Autohaus Mattern in Bielefeld – immer eine gute Anlaufstelle – und genau dort bekam ich den Renault Megane Grandtour Dynamique TCe 130 für eine kleine Spritztour. Ich muss gestehen, ich bin positiv überrascht. Das Fahrzeug verfügt über ein GT-Line Paket und sieht somit recht flott aus. Das Easy-Parking Paket erleichtert den Einparkvorgang ungemein, denn ein kleiner Kritikpunkt wäre die Übersichtlichkeit gewesen, ansonsten: Gut verarbeitet, hätte ich dem Franzosen gar nicht zugetraut!

Von der Optik her, gefällt mir ja schon der kompakte Mégane, bei dem Grantour ist der Kofferraum gewachsen und es haben 4 Erwachsene ausreichend Platz. Bei der Probefahrt habe ich auch das MP3 Radio etwas getestet, das war mir zu leise, da sitzt mit den 4×15 Watt einfach nicht genügend Leistung hinter. Der TCe 130 reicht aber vollkommen aus um im Verkehr mitzuschwimmen, über Verbrauchswerte kann ich leider nichts sagen, das Fahrzeug war vorher nicht vollgetankt. Der Lichtsensor funktioniert ausgezeichnet, den Regensensor konnte ich nicht überprüfen, doch das Navi – das hat es mir angetan, denn da sieht man sein eigenes Fahrzeug. Sicherlich nur eine kleine Spielerei, doch ab und zu ist man(n) gerne mal wieder ein Spielkind!

Weiterlesen

Annette Frier – friert im Renault Twizy…

© Renault 2012

…okay, im Sommer event. nicht – aber im Winter muss man sich schon wärmer anziehen in dem kleinen Elektroflitzer von Renault. Die durchaus bekannte Schauspielerin Annette Frier nutzt nämlich laut einer Presse-Mitteilung von Renault Deutschland für ihre Fahrten durch den „dichten Kölner City-Verkehr“ ab sofort einen Renault Twizy! Was soll ich sagen? Für die Stadt ist das Fahrzeug gemacht und Anette Frier hat auch direkt ein paar unschlagbare Argumente für den Twizy gefunden:

„In meiner Heimatstadt Köln gewinne ich mit dem Twizy bei der Parkplatzsuche immer“ – stimmt, da hat man keine Probleme und auch mit der Bemerkung „Außerdem ist der Twizy ein echter Sympathieträger, es müssen immer alle lächeln, wenn sie mich damit sehen“ hat die Schauspielerin (die man übrigens aus der SAT1 Serie „Danni Lowinski“ kennen könnte Recht. In der Serie spielt sie eine Anwältin, also wird sie uns doch sicherlich nicht belügen wenn sie sagt, dass sie in Sachen Elektromobilität eine „absolute Überzeugungstäterin“ ist, oder? Ich glaube ihr mal… damit ist Sie nach Jasmin Wagner (die auch einen Renault Twizy fährt) die zweite Prominente Twizy-Fahrerin die man kennen könnte.

Weiterlesen

[Werbung] …doch für wen oder was wirbt das Video eigentlich?

Ganz ehrlich? Ich warte tatsächlich auf den Mercedes-Benz Citan! Ich hab nämlich ein Fable für Nutzfahrzeuge, schließlich steht hier bei mir auch ein kleiner Transporter vor der Tür. Warum? Weil es praktisch ist. Nun, in nachfolgendem Video wird dann wohl darauf hingewiesen, dass der Mercedes-Benz Citan eigentlich ein Renault Kangoo ist, bzw. auf der Basis entwickelt wurde. Ich denke: Es ist für beide ein Markt da! Die einen die nur auf den Preis achten werden sich für den Renault Kangoo (oder einen Mitbewerber) entscheiden, diejenigen für die das Image auch zählt werden sicherlich zum Mercedes-Benz Citan greifen, vor allem wenn die anderen Fahrzeuge aus der Flotte auch schon aus dem Hause Mercedes-Benz kommen und man so nur zu einem Autohaus / zu einer Werkstatt muss.

Der Meister fährt Mercedes! Stimmt nicht ganz, der aktuelle Fussballmeister fährt Opel, der Rekordmeister Audi und Mercedes hält sich vornehm zurück und lässt die anderen gewähren, vermutlich werden die Jungs in Stuttgart auch über diesen „Werbespot“ schmunzeln. Am Ende zählen hier doch sowieso nur die harten Fakten und da dürfte der Stern bessere Karten haben, aber das ist natürlich nur meine Meinung.

Weiterlesen

Kurz angemerkt: Der Renault Twizy beflügelt!

Interessant! Gebt den Leuten ein „nicht ganz perfektes“ Fahrzeug und sie werden zum Tüftler, so gibt es inzwischen Twizy-Besitzer die sich eine universale Zentralveriegelung so umgebaut haben, dass die Twizy Türen per Knopfdruck zu öffnen sind. Der Vorteil von dieser Art der Öffnung: Ohne den Schlüssel, bzw. den Sender für die Zentralverriegelung kann man die Tür auch nicht öffnen, da der Türgriff einfach entfernt wurde. Im Crash-Fall würde ich das bei Twizy nicht als Risiko bewerten, da er keine Fensterscheiben hat.

Aber auch an der Thematik sind schon mehrere Firmen dran, genauso wie an dem richtigen Soundausbau, Getränkehaltern. Wegen defekten Blinkerbirnen fährt der Twizy Besitzer, der etwas basteln kann, vermutlich auch nicht in die Werkstatt. Dafür muss man zwar das halbe Fahrzeug auseinanderbauen, aber den Bastler ist das egal – der schraubt!

Weiterlesen

Renault Twizy im Alltag: Die 10 häufigsten Fragen zum Twizy!

Den Renault Twizy hatte ich genau 14 Tage, 14 Tage fuhr ich fast täglich mit dem Twizy und er hat mir wahrlich viel Freude bereitet. Ich bin ein durchaus kommunikativer Mensch und habe mich sehr gefreut auf der Straße auch viele Gespräche über das Fahrzeug geführt zu haben. Diese Gespräche führten nun zu dieser Top-Liste, denn auch im „Real Life“ werden die gleichen Fragen gestellt wie im Internet:

Ist das ein Auto?

Weiterlesen

Jasmin Wagner fährt Renault Twizy…

© Renault 2012

Jasmin wer? Jasmin Wagner! Jasmin Wagner tourte früher als Blümchen durch die Diskotheken und ich muss gestehen, ich war jung und brauchte das Geld: Ich war auf einem Blümchen Konzert! Egal! Das Blümchen ist nicht verwelkt, nennt sich nun aber Jasmin Wagner und singt wohl auch nicht mehr sondern ist Schauspielerin, Moderatorin und Künstlerin. Wie auch immer. Jasmin Wagner nimmt ab sofort (laut einer Pressemitteilung von Renault) für kurze tägliche Strecken den Renault Twizy! Für längere Strecken nimmt sie dann aber doch lieber das Renault Mégane Coupé-Cabriolet (mit einem dCI 110 EDC Common-Rail Diesel Antrieb).

„Es ist ein bezaubernder Nebeneffekt, dass alle lächeln, wenn sie den Twizy sehen. Schon an einer roten Ampel kommt man schnell mit anderen Autofahrern ins Gespräch!“ – tja, da muss ich Jasmin Wagner Recht geben, das ging mir (auch ohne Promi-Bonus) ganz ähnlich bei meinen Renault Twizy Testfahrten. Passend gekleidet ist sie auch, denn in dem Twizy kann es ja auch schnell mal etwas windig werden.

Weiterlesen

Renault Megane RS Red Bull Racing Limited Edition…

© Renault 2012

2,0 Liter Turbo Motor, 265 PS, 360 Nm, mechanische Differenzialsperre und ein sportliches Cup-Fahrwerk: Das sind die ersten Fakten die ich euch über den Renault Megane R.S. in der Red Bull Racing Edition mitteilen kann. Dieses (in Deutschland) auf gerade mal 50 Exemplare limitierte Sondermodell soll ab Oktober bestellbar sein. Zu welchem Preis? Das wird erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben:

Schwarz / gelb – das sind nicht nur die Farben des amtierenden Fußball-Meister von Deutschland, nein die beiden Farben dominieren auch beim Megane R.S in der Red Bull Racing Edition. Sirius-Gelb an der Front , an den Außenspiegeln und auch am Heckdiffusor.

Weiterlesen

Renault Twizy im Alltag: Passt der Kinderwagen / Buggy in den Twizy?

Zunächst muss ich noch erwähnen, dass es eigentlich gar keinen Sinn macht einen Kinderwagen bzw. einen Buggy mit dem Renault Twizy zu transportieren, denn anschließend ist sowieso kein Platz mehr für das Kind. Die nachfolgende Geschichte hat sich aber genauso abgespielt: Meine Freundin war mit dem großen Familienwagen bei ihren Eltern, dort wollten die nun einen Ausflug machen. Was stand hier zu Hause? Klar, der Buggy. Also gab es zwei Möglichkeiten: Sie packt Kind und Kegel ein und holt den Buggy oder ich bringe ihn „mal eben schnell“ vorbei. Die Wörter „mal eben“ und „schnell“ haben übrigens meine Ausbildung geprägt. Der Meister hat diese sehr gerne benutzt. „Kannst du mal eben…“ in der Kombination mit „schnell“ hieß damals schon: Länger arbeiten!

Technisch bin ich ja nun nicht ganz ungeschickt, doch solche Falt-Buggys muss man(n) auch erstmal verstehen, auf jeden Fall muss dieser Buggy doch irgendwie in den Twizy passen, oder? Zur Not hätte ich den halt auf das Dach (nicht erlaubt) geklebt:

Weiterlesen

Mit dem Renault Twizy kann man übrigens nicht durch die Zeit reisen!

Mal was ganz anderes, heute ist Sonntag, da gibt es keinen Renault Twizy im Alltag Test Beitrag, heute gibt es nur eine Sache die mir letztens zusammen mit Marco aufgefallen ist. Auch wenn der Renault Twizy event. ein Fahrzeug „wie aus der Zukunft“ ist, als Zeitmaschine ist er wahrlich nicht zu gebrauchen. Warum? Na, wir haben doch alle Zurück in die Zukunft gesehen, oder? Was haben wir da gelernt? Um mit Hilfe des Fluxkompensator einen Zeitsprung einleiten zu können, braucht das Fahrzeug (im Film natürlich ein DeLorean) eine Geschwindigkeit von 88 Meilen pro Stunde. Das wären umgerechnet ca. 140 km/h. Tja und da ist der Twizy weiter von entfernt als ich von meiner ersten Million.

Weiterlesen

Renault Twizy im Alltag: Fahrt bei Regen, Nässe und Gewitter!

Man man man, war ich mutig. Ich bin nämlich bei Wind, Wetter und Gewitter mit einem Schirm zur Garage gegangen, dabei hab ich mir einen nassen Fuß geholt, weil ich in eine ca. 5 cm tiefe Pfütze getreten bin. Ganz großes Kino! Der Renault Twizy war in der Garage natürlich schön trocken als ich eingestiegen bin, doch dieser Zustand sollte sich dank Unwetter-artigen Regenfällen schnell ändern.

Bei der Fahrt ist mir eins aufgefallen: Wenn man fährt, wird man nicht nass! Bzw. kaum, hin und wieder trägt der Wind den ein oder anderen Regentropfen in die Nähe des Gesichts vom Fahrer. Das die Arme und die Beine etwas Wasser aufnehmen können möchte ich allerdings nicht verschweigen. Dabei gebe ich aber zu bedenken: Auf einem Quad oder auf einem Motorrad ist man Wind und Wetter komplett ausgeliefert!

Weiterlesen

Renault Twizy im Alltag: Einparken mit dem Renault Twizy + Spiegel

Einparken mit dem Renault Twizy macht eigentlich richtig Spaß. In welchem „überdachtem“ Fahrzeug kann man denn sonst links und rechts aus dem „Fenster“ schauen? Dazu kommen noch zwei Aussenspiegel und wer möchte kann sich für 99 € Aufpreis auch noch eine Einparkhilfe montieren lassen. Meiner Meinung nach braucht man diese nicht, aber wer auf Nummer Sicher gehen möchte kann damit sicherlich nichts verkehrt machen. Die Aussenspiegel vom Renault Twizy kann man anklappen. Die Einstellung ist oldskool, direkt am Spiegelglas wird gedrückt bis der Blickwinkel passt. Wisst ihr was? Ich mag das! Ich mag das wirklich! Ich habe noch keine Funktion in meinem Fahrzeug weniger genutzt als die elektrische Spiegelverstellung – nun ratet mal was mir mal bei meinem eigenen Fahrzeug kaputt gegangen ist? Klar, der Stellmotor vom Außenspiegel. Luxus ist schön und gut, aber der Renault Twizy ist keine Luxus-Limousine sondern ein gut durchdachtes Stadtfahrzeug – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Weiterlesen

Renault Twizy im Alltag: Kann man mit einem Twizy driften?

Okay, macht kein Sinn, hat im Alltag auch nichts zu suchen, aber die Frage kommt trotzdem hin und wieder mal. Ich selber kann schon von meiner ersten Probefahrt mit dem Renault Twizy auf Ibiza sagen: JA! Auf Grund der Tatsache, dass die Jungs von „Will it Drift“ aber so ein schönes Video erstellt haben zeige ich euch das gerne hier mal:

Weiterlesen

Renault Twizy im Alltag: Wohin mit der Parkscheibe – dem Parkticket?

So, nun ist mir mal was aufgefallen, was man vermutlich bei einer normalen Probefahrt nicht bedenken würde. Wo lege ich beim Renault Twizy denn die Parkscheibe hin bzw. das Parkticket vom Automaten wenn ich das Fahrzeug dann doch mal kurz / oder länger in der Stadt irgendwo hinstellen möchte. Wenn der Wind weht, könnte das Ticket sich ja verabschieden. Langfinger könnten sich auch ihre helle Parkfreude an meinem Ticket haben. Das Gleiche gilt natürlich auch wenn ich das Parkticket hinter den Scheibenwischer klemme, dort wo also normalerweise das Knöllchen hin kommt. Eine Lösung wäre eine Halterung für die Scheibe, so eine Art Klemme. Die hilft zwar nicht vor Langfingern, aber vor denen hilft ja sowieso fast nichts mehr.

Weiterlesen

Renault Twizy im Alltag: Vandalismus, Diebstahl und dreiste Mitbürger!

„Ich dachte es sei ein Vorführwagen!“ sagte mir der Mann der im Renault Twizy saß als ich den Einkaufsladen verließ und ihn zur Rede stellte. In der Zeit hatte er es sich in dem Twizy bequem gemacht und auch das linke Ablagefach geöffnet. Mehr oder weniger mit Stolz erklärte er mir dann auch noch, dass man das rechte Fach mit etwas Gewalt aufbekommen könnte. Daher sollte man also, wenn man den Renault Twizy unbeobachtet abstellt keine Wertgegenstände im Fahrzeug lassen. Ich gebe zu, der bunt beklebte Renault Twizy mit der Werbung ist nun für so einen Test auch eher ungeeignet. Wie oft sieht man irgendwo „beklebte Fahrzeuge“ von Firmen stehen wo man dann auch mal einsteigen darf. Gerade vor Supermärkten oder Baumärkten gibt es hier in der Region schon mal die ein oder andere Veranstaltung.

Die Frage ob es nun überhaupt ein „Einbruch“ war könnte ich persönlich nicht mal erklären, er hat ja schließlich „nur“ eine unverschlossene Tür geöffnet. Dreist war es auf jeden Fall, aber gegen den Diebstahl war der Renault Twizy ja gesichert. Lenkradschloss und Handbremse. Die Handbremse lässt sich (meiner Meinung nach) nur lösen wenn der Schlüssel steckt und die Zündung eingeschaltet ist. Ob ich in meiner Testphase, die ja nun bald zu Ende geht, noch mal jemanden aus „meinem Twizy“ vertreiben muss? Aus Rücksicht auf den lokalen Händler war ich nett. Ich teilte ihm mit, dass er sicherlich vor Ort auch eine Probefahrt machen dürfte. Doch wenn es mein eigenes Fahrzeug gewesen wäre, wäre ich vermutlich schon sauer geworden.

Weiterlesen

Renault Twizy im Alltag: Wie viel Strom verbraucht der Twizy? Was kostet eine Ladung?

Kommen wir doch mal zum Punkt, schließlich will man ja wissen was so eine Stromladung kostet, oder? Die Batterie vom Twizy fasst insgesamt 7 kWh. Stopp! Davon sind 6,1 kWh nutzbar! Das ist auch gleichzeitig die Nennkapazität! Viele Batterien können mehr leisten als die Nennkapazität doch so werden diese geschützt. Also 6,1 kWh für eine komplette 100% Ladung. Nun, im Durchschnitt kostet die Kilowattstunde 0,23-0,25 €. Also 6,1 kWh x 0,24 € = 1,46 € – das entspricht aktuell ungefähr einem Liter Dieselkraftstoff. Damit wird der Renault Twizy zum 1 Liter Fahrzeug, bzw. liegt eigentlich sogar noch drunter!

Weiterlesen

Renault Twizy im Alltag: Fenster für den Renault Twizy

Pssst… das wisst ihr nun aber nicht von mir! Offiziell wird es von Renault vermutlich keine Fenster zum nachrüsten für den Renault Twizy geben. Der Grund liegt auf der Hand, hätte der Renault Twizy Fenster und abschließbare Türen wäre es ein Auto. Ein Auto muss andere Kriterien erfüllen. Der Twizy will auch gar kein Auto sein. Fertig! Aber es gibt auch andere Firmen die sich Gedanken machen von daher wird es Fenster für den Renault Twizy geben. Doch Vorsicht: Meiner Meinung nach müssen diese Fenster dann über eine Allgemeine Betriebserlaubnis bzw. über ein Tüv-Gutachten verfügen, so das man es eintragen lassen kann, denn ansonsten könnte / kann / wird der Versicherungsschutz verfallen. Ausserdem möchte ich nicht wissen, wie es bei der Haftung aussieht wenn so ein Plastikgeschoss dann bei Tempo 80 mal wegfliegt. Aus dem Grund nenne ich euch den Hersteller der Twizy Scheiben nun nicht, den dürft ihr selber googlen. Für einen Preis von 360 – 450 € sind die Scheiben aktuell in Italien bestellbar.

Weiterlesen