rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!


3 Kommentare

Genf 2014: Den neuen Renault Twingo finde ich…

…wirklich klasse! Ehrlich! Schönster Twingo aller Zeiten. Auch wenn Renault irgendwie versucht die 1980 gekauften Schließzylinder für die Türen zu verbauen. Tolle Front mit Happy Face, tolle Seitenlinie, tolles Heck. Macht daraus einen Renault Twingo RS mit etwas über 120 PS und der Twingo ist eine Spaßkiste. Warum? Heckantrieb! Der neue Renault Twingo verfügt, wie auch der smart der auf dem gleichen Baukasten aufbaut, über einen Heckantrieb! Was ist noch neu?

renault-twingo-2014-neu-genf-vier-tueren-heckantrieb-01

“Neu sind das innovative Heckmotorkonzept und die fünftürige Karosseriearchitektur. Das Heckmotor-Konzept des neuen Twingo bietet gerade für Kleinwagen entscheidende Vorteile, da es einen extrem kleinen Wendekreis ermöglicht. Die neue Generation des französischen Kultfahrzeugs zeichnet sich durch ausgeprägte Wendigkeit im Stadtverkehr aus und erlaubt präzise Ein- und Ausparkmanöver mit nur wenigen Lenkradbewegungen. Dank der weit außen in die Fahrzeugecken gerückten Räder und einer kompakten Antriebs­einheit konnte darüber hinaus ein größerer Innenraum realisiert werden.”

 

Was ist auffällig beim Design? Außer der Tatsache, dass hinten Ausstellfenster zum Einsatz kommen?

“Das Design des Twingo folgt der von Renault Designchef Laurens van den Acker konzipierten neuen Renault Formensprache. Der Kleinwagen gibt sich mit einer individuellen Variante des Renault Markengesichts unverwechselbar als Mitglied der Modellfamilie des französischen Herstellers zu erkennen. Merkmal ist das prominent vor einem dunklen Hintergrund platzierte Firmenlogo. Große Scheinwerfer mit darüber angeordneten Blinkern sorgen zusätzlich für eine ausdrucksvolle Frontpartie. Die kreisrunden LED-Tagfahrlichter wecken Erinnerungen an die Vorgänger­modelle, kombiniert mit zeitgemäßer Hightech-Anmutung. Ganz in der Modelltradition ist die neue Generation außerdem wieder mit dem großen, bis weit in den Fond reichenden Faltschiebedach lieferbar.”

renault-twingo-2014-neu-genf-vier-tueren-heckantrieb-02

Man hat früh schon davon gesprochen, dass man den Renault R5 wieder findet, wo wurde dieses realisiert?

“Zitate aus der Renault Modellhistorie finden sich auch andernorts am neuen Twingo. Die Heckscheibe ist nach Vorbild des legendären Renault 5 gestaltet, während die kraftvoll gezeichnete Schulterpartie an den Mittelmotorboliden Renault 5 Turbo erinnert.”

renault-twingo-2014-neu-genf-vier-tueren-heckantrieb-03

Es dauerte 3 Generationen, nun gibt es den Twingo auch als 5-Türer. Auch eine Anleihe vom Renault 5?

“Erstmals ist der Kleinwagen als Fünftürer erhältlich, wodurch er zum vielseitigsten und variabelsten Twingo aller Zeiten wird. Weitere Merkmale des Twingo Designs sind die klaren Konturen und die verborgenen Türgriffe hinten. „Der neue Twingo ist nicht nur vom Ur-Twingo inspiriert, sondern auch vom Renault 5. Er ist die moderne Interpretation eines City Cars mit dem Schwerpunkt auf modernen Linien und moderner Architektur“, kommentiert Laurens van den Acker das Design des Newcomers.”

Welche Farben wird es beim neuen Renault Twingo geben?

“Ganz in der Twingo Tradition kommt die neue Modellgeneration mit vier lebhaften Karosserielackierungen auf den Markt: Gelb, Rot, Hellblau und Weiß. Mit einem breiten Personalisierungs­angebot können die Kunden ihren Twingo weiter individualisieren.”

Sprechen wir noch kurz über die Zusammenarbeit mit Daimler?

“Die dritte Twingo Generation ist eine komplette Neukonstruktion. Als die Renault Entwickler 2008 den Auftrag für einen Nachfolger der im Jahr zuvor präsentierten zweiten Modellgeneration erhielten, war damit auch die Vorgabe verbunden, den innovativen Geist des Twingo wieder aufleben zu lassen. Das Ziel lautete, trotz geringerer Fahrzeugfläche ein noch geräumigeres und agileres City Car zu verwirklichen. Die Gedanken der Renault Entwickler deckten sich mit den Plänen ihrer Kollegen von der Daimler AG für eine neue Modellgeneration des Smart Vier- und Zweisitzers. Als die Renault-Nissan Allianz und der deutsche Automobilkonzern im Frühjahr 2010 eine weitreichende strategische Kooperation vereinbarten, bedeutete dies auch offiziell grünes Licht für die gemeinsame Entwicklung der neuen Twingo und Smart Generationen.”

renault-twingo-2014-neu-genf-vier-tueren-heckantrieb-04

Die Messepremiere (von einer Weltpremiere kann nun ja nicht mehr geredet werden) feiert der Renault Twingo natürlich in Genf – der Genfer Auto-Salon 2014 wird also immer interessanter! Denn in Genf erfahren wir dann vermutlich auch den Preis vom neuen Renault Twingo und natürlich etwas über die Antriebe die unter die Haube kommen.

Quelle: Pressemitteilung Renault / Fotos: Renault 2014


Weltpremiere: Der neue Renault Twingo 2014 – Striptease im Internet!

“Renault feiert die Weltpremiere des neuen Twingo: Am 13. Februar lässt die dritte Generation des kompakten Bestsellers zwischen 17.00 und 19.00 Uhr die Hüllen fallen. Unter dem Hashtag #UndressNewTwingo können Twitter User interaktiv den Schleier lüften und mit jedem „strip-tweet“ die Enthüllung beschleunigen. Gleichzeitig lässt sich der Twingo Reveal per Livestream unter www.undressnewtwingo.com im Internet verfolgen.” – so steht es in der Pressemitteilung von Renault geschrieben und ich werde mir das “Spektakel” mal geben und ggf. auch den ein oder anderen “strip-tweet” absetzen. Ich mag diese Internet-Enthüllungen, ist doch irgendwie der Zeitgeist, oder? Auf der anderen Seite ist es natürlich eine nerdige Angelegenheit. Car-Porn quasi – handgemacht! Ob der neue Renault Twingo wohl sexy ist? Nun, der aktuelle Renault Twingo ist ja nun wahrlich keine Schönheit. Das er immer noch die gleichen Türgriffe und sogar die Schließzylinder in den Türen hat wie der aller erste Twingo spricht nicht gerade dafür, dass er eine Granate ist. Der neue Renault Twingo, der ja nun im Internet seine Weltpremiere feiert, der hat es faustdick hinter den Ohren. Für Fahrspaß dürfte schon allein der Antrieb sorgen. Durch die Kooperation mit smart dürfte da ja schließlich auch die Hinterachse angetrieben sein. Die Studien zum neuen Renault Twingo fand ich alle spitze und ich hoffe inständig, dass Renault das nicht noch versaubeutelt hat.

r140086h


Mist! Deutschland ist kein Schwellenland! Renault KWID Concept!

Speziell für die “Bedürfnisse der Kunden in den aufstrebenden Schwellenländern” soll das KWID Concept zugeschneidert sein. 3,6 Meter lang, Offroad-Look, Familientauglich und – nun haltet euch fest – ein Flugroboter der vor Staus und Hindernissen warnt. WTF? Bevor Amazon und DHL die Pakete mit unbemannten Flugobjekten ausliefert, liefert Renault einen ganz anderen 360° View? Die richtige Vogelperspektive? Naja, es ist ja nur ein Concept… und irgendwie leider nur für Schwellenländer, denn ich finde es irgendwie… interessant!

renault-kwid-concept-studie-delhi-indien-01

Der Innenraum ist auch interessant gestaltet: Fahrersitz in Mittelstellung, knapp daneben zwei weitere Sitzplätze und im Fond, erneut zwei Sitzplätze. Der 5-Sitzer ist somit ideal für Fahrzeuge mit Links- oder Rechtsverkehr ohne das Fahrzeug umbauen zu müssen. Für mich ideal: Der Beifahrer kann nicht mehr so einfach meinen Lieblingsradiosender umstellen.

renault-kwid-concept-studie-delhi-indien-03

Kommen wir zum Flugroboter und bevor ich da etwas falsches erzähle, zitiere ich lieber die Pressemitteilung von Renault: “Der „Flying Companion“ genannte Flugroboter findet mit dem KWID CONCEPT erstmals Einzug in die automobile Welt. Er startet von der hinteren, drehbaren Dachpartie des Konzept­fahrzeugs und ist vielseitig einsetzbar. Beispielsweise lassen sich mit Hilfe des „Flying Companions“ die Verkehrsverhältnisse beobachten, Hindernisse auf der Straße entdecken oder auch Landschaftsfotografien aufnehmen. Der Flugroboter lässt sich auf zweierlei Art bedienen: im automatischen Modus mit einer vorprogrammierten, vom GPS-System kontrollierten Flugroute und im manuellen Modus per Tablett.”

renault-kwid-concept-studie-delhi-indien-02

Wer soll sowas haben? “Junge Kunden in Indien sind häufig Trendsetter in Sachen neueste Technologien und Fahrspaß. Der KWID CONCEPT mit seinem integrierten Flugroboter, seinem dynamischen Design und seiner ausgeprägten Konnektivität verkörpert diesen zukunftsorientierten Geist”, sagt Gilles Normend. Das ist der Direktor für die Region Asien-Pazifik bei Renault und der muss es ja wissen, oder? In Delhi steht das KWID Concept. Unter der Haube? Ein 1.2 Liter Turbo-Benziner, geschaltet wird über ein Doppelkupplungsgetriebe und das Fahrzeug ist so konzipiert, dass man sich auch alternative Antriebe vorstellen könnte. Hightech? Stromanschluss unter dem Renault-Logo, LED Scheinwerfer, elektrisch öffnende Türen die sich auch selbstständig wieder schließen können und und und…

renault-kwid-concept-studie-delhi-indien-04

…aber was ist denn nun so ein Schwellenland? Indien! Indien ist ein wichtiger Wachstumsmarkt für die Marke Renault wo aktuell fünf Modelle vertrieben werden. Ob wir die Studie auch in Deutschland sehen werden? Ich bin gespannt! Das KWID Concept sieht irgendwie aus wie ein aufgepumpter – neuer – Twingo. Ob Renault wirklich an einem Renault Twingo SUV arbeitet?

Quelle: © Fotos Renault 2014


3 Kommentare

Renault Captur – französischer Kundenfänger oder Ladenhüter?

Vor ein paar Wochen durfte ich zusammen mit Jan Gleitsmann meine ersten Captur-Erfahrungen machen. Renault Captur, 120 PS – das stand auf dem Plan. Dank freundlicher Unterstützung vom Autohaus Mattern in Bielefeld (natürlich in Absprache mit Renault Deutschland) durften wir den Renault Captur auf Herz und Nieren testen. Daraus entstanden ist auch nachfolgendes Ausfahrt.TV Video:

renault-captur-test-fahrbericht-video-autohaus-mattern-bielefeld-01

Viel mehr gibt es dazu doch schon gar nicht mehr zu sagen, oder? Ist der Renault Captur nun ein SUV mit VAN-Charakter? Er bietet Platz, ist aber trotz seiner Optik kein SUV. Für den 4,12 Meter langen Renault Captur gibt es a) keinen Allradantrieb und b) sehe ich den eher in der Stadt, vor dem Kindergarten, vor der Schule als sich durch den Matsch kämpfen. Der Renault Captur ist ein Großstadt-Krieger mit optischen SUV-Designelementen, die dem französischem Verführer auch ganz gut stehen. Im Video seht ihr auch mein Lieblings-Feature! Das Handschuhfach! Das finde ich wirklich genial, quasi wie eine Schublade, in die man vieles hinein stopfen kann.

renault-captur-test-fahrbericht-video-autohaus-mattern-bielefeld-02

Das Automatikgetriebe arbeitet gut, doch von sportlichen Fahrwerten ist der Renault Captur natürlich weiter entfernt als ich vom Friedensnobelpreis. Der 1,2-Liter-Motor passt, von den Werten her, natürlich sehr gut zu dem Leergewicht von gerade mal 1.2 Tonnen, jedoch dauert der Standart-Sprint von 0 auf 100 immer noch knapp 11 Sekunden. Wer das Gaspedal lang genug betätigt, der sieht den Kraftstoffverbrauch steigen und den Tacho die 192 km/h erreichen. Auf der Landstraße überholen? Das funktioniert! Ein Elastizität-Wunder erwartet auch keiner bei einem Drehmoment von 190 Nm, oder? Auf Grund der Bauform und dem etwas höherem Schwerpunkt hätte ich mehr Wankbewegungen vermutet, das Fahrwerk ist nämlich auch äußerst komfortabel abgestimmt, doch die blieben erfreulicherweise aus.

renault-captur-test-fahrbericht-video-autohaus-mattern-bielefeld-03

Was gibt es zu kritisieren? Das Lenkrad lässt sich nur in der Höhe verstellen, die hinteren Fenster lassen sich nicht komplett öffnen, die Gurtpeitschen hinten sind nicht starr und die Sitze bieten auch wenig Seitenhalt. Nun muss man die Kirche aber auch mal im Dorf lassen, denn wer fährt mit so einem Fahrzeug schon so sportlich durch die Kurven, dass man diesen vermissen würde?

Was möchte ich loben? Ablageflächen sind ausreichend vorhanden, Flaschenhalter ebenfalls und das pfiffige Detail mit der Gurthalterung hinten. Hinten sind auch ausreichend Getränkehalter vorhanden. Der Kofferraum ist ausreichend dimensioniert (377-1235 Liter Volumen), klappt man die Rücksitzlehnen um hat man eine fast ebene Ladefläche.

renault-captur-test-fahrbericht-video-autohaus-mattern-bielefeld-04

Das Infotainmentsystem ist gut und verfügt über witzige Ideen – die man sonst nur im Premiumsegment kennt. Die Messung der Luftqualität wäre so ein Feature. Aber auch sonst überzeugt der Renault Captur. Mit einer Zuladung von 471 kg, steht der Renault Captur auch gut da, wenn es dann nun doch noch ein paar Assistenzsysteme mehr geben könnte, denn so ist er mit einem Basispreis von über 20.990 Euro schon nicht mehr ganz so günstig. ABS, ASR, ESP hat er natürlich an Board, dazu gibt es noch das dynamische Kurvenlicht. Der Captur spricht sich übrigens Captür aus, das habe ich im Video ordentlich versemmelt! Unter Strich: Definitiv kein schlechtes Auto, französischer Charme in der Kombination mit einem aufgeräumten Innenraum. Umsteiger können das Fahrzeug leicht bedienen. Ich persönlich würde hier vermutlich eher zum Handschalter greifen, aber das ist Geschmacksache. Geschmacksache sind wohl auch die Aufkleber / Dekorelemente – doch davon gibt es ganz viele. So kann man sich den Renault Captur individualisieren. Ein Ladenhüter wird er also wohl nicht, aber ich denke zum Kunden einfangen nutzt Renault auch ganz andere Modelle.

renault-captur-test-fahrbericht-video-autohaus-mattern-bielefeld-05