rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!


Leave a comment

Skoda Citigo Cool Edition – Sound Sondermodell

Keine Angst, ich bin (eigentlich) gar nicht auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug, obwohl? Doch! Bin ich doch! Der Caddy ist inzwischen 3 Jahre alt und ehrlich gesagt, brauchen wir für den Alltag so ein großes Auto gar nicht mehr. Die Kleine braucht zwar noch einen Kindersitz aber schon lange keinen Kinderwagen mehr und der Hund? Der kommt auch mit weniger Platz aus. Warum nicht also einfach mal über Alternativen reden? Wie wäre es mit einem kleinen Cityflitzer? Einem Skoda Citigo? Den bietet Skoda doch gerade in einer besonders “coolen Edition” an, die perfekt zu der kurzen FoliaTec Antenne passen könnte:

“Jetzt kann die nächste Hitzewelle kommen: Ab sofort bietet ŠKODA den Stadtflitzer Citigo als attraktives Sondermodell Cool Edition an. Die serienmäßige Klimaanlage sorgt auch an den wärmsten Sommertagen für angenehme Innenraumtemperaturen. Gleichzeitig lassen sich heiße Rhythmen besonders intensiv genießen. Denn schon ab Werk bringt der Citigo Cool Edition* das Musiksystem Funky samt digitalem Radioempfang DAB+ mit. Auf Wunsch ist – erstmals überhaupt im kleinsten Modell von ŠKODA – das Ausstattungspaket Sound mit sechs Lautsprechern, Subwoofer und 300 Watt Leistung erhältlich.”

skoda-citigo-sound-cool-edition-2014 Kopie

Ärgerlich wenn man solche Geschichten dann rausbringt wenn es draußen bereits so kalt ist, oder? Anstatt einer Klimaanlage wäre jetzt wohl besser die Zeit Sitzheizungen zu erwähnen, eine Lenkradheizung zu bewerben oder oder oder… aber heiße Klänge können ja das DAB+ Radio verlassen und ich finde weiß ziemlich heiß. Könnte gut sein, dass mein nächstes Fahrzeug durchaus weiß ist.

“Der kombinierte Preisvorteil des ŠKODA Citigo Cool Edition inklusive des Ausstattungspaketes Sound beträgt bis zu 1.700 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell.”

skoda-citigo-cool-edition-sound-innenraum-weiss

…und wie sieht es nun in der Realität aus? Ich habe mir “meinen” Skoda Citigo mal konfiguriert und lande bei: 14.029 Euro inkl. 16″ Felgen, etwas Infotainment, dem Notbremsassistenten, einem höhenverstellbaren Fahrersitz und dem Wissen, dass ich auf der Fahrerseite immer noch keine Taste für den elektrischen Fensterheber der Beifahrerseite habe, aber irgendwas ist ja immer…


Leave a comment

Interview mit Skoda Chefdesigner Jozef Kaban zum Skoda Fabia

Nein, ich war nicht schon wieder in Mladá Boleslav obwohl ich diesen Ort himmlisch finde. Dort entstehen nämlich zur Zeit richtig tolle Fahrzeuge und das ist auch der Grund warum ich nachfolgendes “Interview” nehme. Der Chefdesigner von Skoda Jozef Kabaň hat Fragen zum neuen Skoda Fabia beantwortet, die ich so ganz ähnlich gestellt hätte, von daher – hier die Pressemitteilung in Form von einem Interview:

Die Designstudie ‚ŠKODA VisionC‘ gab vor einigen Monaten erstmals einen Ausblick auf die künftige ŠKODA Formensprache. In welcher Form zeigt der neue ŠKODA Fabia diese Weiterentwicklung?

“Mit der Designstudie ‚ŠKODA VisionC‘ zeigen wir, wie ŠKODA hohe Funktionalität mit einem expressiveren, schärfer gezeichneten und emotionalen Design in Verbindung bringen kann. Diese neue Designrichtung ist der nächste Schritt in der Entwicklung unserer Marke. Der neue ŠKODA Fabia greift diese Formensprache erstmalig auf. Mit gestalterischen Elementen der Designstudie ‚ŠKODA VisionC‘ wird sein Design ausdrucksstärker, dynamischer und sportlicher.”

neuer-skoda-fabia-2014-front

Warum mehr Emotionen?

“Jozef Kabaň: Ansprüche an eine Automobilmarke und ihr Design entwickeln sich mit der Zeit weiter. ŠKODA hat sich mit hoher Funktionalität und überdurchschnittlichen Raumangebot in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Wir spüren, dass es jetzt die richtige Zeit ist, die Funktionalität unserer Automobile mit einem ausdrucksstarken, emotionalen Design stärker zu verbinden. Wenn Sie so wollen, gehen wir damit ein Stück zurück zu unseren Wurzeln. ŠKODA hat in der Vergangenheit designorientierte, hoch emotionale Automobile gebaut. Zum Beispiel den legendären ŠKODA Popular Monte Carlo in den 30er Jahren. Diesem Anspruch wollen wir auch heute gerecht werden.”

Geht mehr Emotion zu Lasten der praktischen Werte des neuen Fabia?

“Nein, im Gegenteil. Bei aller Emotionalität ist und bleibt der ŠKODA Fabia seinen Grundtugenden mehr als treu und ist so geräumig, praktisch, verbrauchsarm und clever wie nie zuvor. Trotz des dynamischeren Designs haben wir das Raumangebot in wichtigen Bereichen verbessert. Der Kofferraum wächst und ist der größte Laderaum im Segment, der Fahrgastraum wird breiter und länger. Dazu gibt es bis zu zehn neue ‚Simply Clever‘-Lösungen, darunter erstmals in einem ŠKODA die MirrorLink-Technologie, mit der das Smartphone mit dem Fahrzeug vernetzt werden kann. Zudem wird der Kleinwagen um bis zu 17 Prozent sparsamer und erhält innovative Assistenzsysteme aus höheren Fahrzeugklassen. Unser neuer Fabia beweist: Emotionalität und Funktionalität ergänzen sich hervorragend.”

Was ist aus Designsicht das Besondere am neuen ŠKODA Fabia?

“Bei der Entwicklung der dritten Fabia-Generation haben wir Wert auf mehr Sportlichkeit gelegt und das Auto insgesamt ‚knackiger‘ gezeichnet. Das Ergebnis ist ein junger, frischer und moderner Kleinwagen, der in seinem Segment neue Maßstäbe setzt.”

neuer-skoda-fabia-2014-heck

Mit welchen Gestaltungselementen haben Sie das erreicht?

“Wir haben zunächst einmal die Proportionen des Fahrzeugs straffer gestaltet. Der neue ŠKODA Fabia wird flacher und breiter als bisher und liegt damit richtig satt auf der Straße. Dazu kommen scharfe Kanten, klare Linien und kristalline Elemente. Damit erreichen wir mehr Kontraste und ein sehr ausgeprägtes Licht-Schatten-Spiel. All das gibt dem Auto einen eigenen, selbstbewussten Charakter.”

Das Auto wirkt deutlich selbstbewusster als bisher. Liegt das nur an den neuen Proportionen?

“Nicht nur. Wir haben beispielsweise in der Front die Elemente Grill und Scheinwerfer optisch stärker als eine grafische Einheit gestaltet. Das verstärkt die Breite des Fahrzeugs, ebenso wie die kraftvoll konturierte Motorhaube mit den beiden charakterstarken Sicken an den Seiten. Den Effekt verstärken die breiten, scharf geschnittenen Frontscheinwerfer und die in der Breite akzentuierten Nebelscheinwerfer. Von Kraft zeugt auch die klare horizontale Gliederung des Hecks. Die kraftvolle Silhouette mit der hohen, scharfen Tornadolinie sorgt zusätzlich für Dynamik.”

Immer mehr Kunden wollen ihrem Auto eine persönliche Note geben. Was bietet hier der neue Fabia?

“Der neue Fabia kann so stark individualisiert werden wie nie zuvor. Es wird 15 Außenfarben geben und ein spezielles Farbkonzept mit der Möglichkeit, die Dachfarbe und die Farben für Felgen und Außenspiegel individuell zu wählen. Wir bieten drei Ausstattungslinien und zahlreiche Varianten für die Innenraumgestaltung.”

…. bis dahin alles gut, oder? Die Fragen hätten wirklich von mir kommen können, doch jetzt wird es zur Marketingveranstaltung, denn nachfolgende Frage ist perfekt auf die Antwort zugeschnitten. Macht aber nichts:

Welche Bedeutung haben kristalline Elemente?

“ŠKODA ist stolz auf seine böhmischen Wurzeln. Der scharfe Schnitt, die profilierte Konturierung und der feine Schliff der Scheinwerfer des neuen Fabia sind eine Hommage an die tschechische Glaskunst und bestechen mit höchster Präzision und hochwertigster Ausführung. Besondere Glanzlichter setzen die Rückleuchten.”

Zur Person:

skoda-fabia-designer-josef-kaban

Jozef Kaban, Baujahr 1973, Automobildesigner. Ab 1991 studierte er in Bratislava Produkt- und Industriedesign, 1997 machte er den Master of Art in Fahrzeugdesign in London und  wurde somit der erste gebürtige Slowake der an dieser reinen Postgraduierten-Einrichtung einen Abschluss machte. (Respekt Jozef!) Bereits während des Studiums fing er bei Volkswagen an, betreute dort sogar das Design des Bugatti Veyron 16.4 und wechselte 2003 von der VW AG zu Audi wo er 2006 die Leitung für das Außendesign der Fahrzeuge übernahm. Seit 2008 ist Kaban der Designchef bei Skoda und tut der Marke meiner Meinung nach richtig gut.

Zum neuen Skoda Fabia:

Der neue Skoda Fabia erhält durchweg neue, besonders verbrauchseffiziente Motoren der neuesten Generation. Im Angebot für die EU-Länder sind – einschließlich der GreenLine-Variante – vier Benziner und drei Dieselaggregate. Alle Motoren erfüllen die neue EU-6-Abgasnorm und sind serienmäßig mit Start-Stopp-System und Rekuperation (Bremsenergierückgewinnung) ausgestattet. Gangwechsel erfolgen manuell oder über das automatische DSG-Doppelkupplungsgetriebe.

Die angebotenen Benziner sind neue, auf MQB-Technologie basierende Drei- und Vierzylindermotoren. Die 1,0 MPI-Dreizylinderaggregate sind mit indirekter Einspritzung ausgestattet, die Vierzylindertriebwerke sind aufgeladene TSI mit 1,2 Liter Hubraum. Das Leistungsspektrum startet bei 44 kW (60 PS) und reicht bis zu 81 kW (110 PS).

Nová ŠKODA Fabia přijíždí se zcela novou paletou motorů

Als Dieselmotoren stehen für den neuen Skoda Fabia drei Leistungsversionen des neuen, ausschließlich direkteinspritzenden und turboaufgeladenen Common-Rail-Aggregat mit 1,4 Liter Hubraum zur Verfügung. Der Motorblock der Dreizylinderkonstruktion besteht aus Aluminiumlegierung. Das Leistungsspektrum der Selbstzünder reicht wie beim Fabia der zweiten Generation von 55 kW bis 77 kW, wird nun allerdings mit 1,4 Litern statt mit bisher 1,6 Litern Hubraum erreicht.

Sparsamster Skoda Fabia wird der gegen Ende des Jahres 2015 erhältliche Skoda Fabia GreenLine mit der Motorisierung 1,4 TDI/55 kW (75 PS). Dank Start-Stopp, Rekuperation und Rollwiderstands-optimierten Reifen sowie gezielten Anpassungen der aerodynamischen Eigenschaften erreicht der neue Skoda Fabia GreenLine einen Verbrauch von nur 3,1 l/100 km. Das entspricht einer CO2-Emission von nur 82 g/km.

Damit wird der neue Skoda Fabia GreenLine ab 2015 der umweltfreundlichste Skoda mit konventionellem Antrieb, nur noch unterboten vom erdgasgetriebenen ŠKODA Citigo G-TEC*.

Der neue Skoda Fabia wird um bis zu 65 Kilogramm leichter als bisher (ausstattungsbereinigt). Die Basisversion ŠKODA Fabia mit 1,0 MPI-Dreizylinder kommt auf ein Leergewicht (ohne Fahrer) von nur 980 Kilogramm.

Mit der dritten Skoda Fabia Generation bekräftigt der tschechische Hersteller seinen Anspruch in Sachen umweltfreundliche Fahrzeuge. Der Skoda Weg ist klar definiert: Umweltschonende Mobilität muss bezahlbar bleiben – zum Nutzen der Kunden und der Umwelt. Dafür stehen insbesondere die Skoda GreenLine-, Green tec- und G-TEC Modelle, die für die Skoda Modellpalette erhältlich sind.

Quelle: Pressemitteilungen Skoda 2014


Skoda Citigo Rallye Monte Carlo 2014 – das Video!

Ei ei ei, mit 68 PS über eine echte – legendäre – originale Wertungsprüfung der Rallye Monte Carlo. Kann das gut gehen? Wie funktionieren die Wertungsprüfungen und welchen Platz haben Jan und ich belegt? Antworten auf die Fragen gibt es im Video und ihr seht auch eine komplette Wertungsprüfung. Umgeschnitten. Unzensiert! Inkl. meinem Versagen als Co-Pilot, denn ich habe die falsche Richtung angesagt. Das alles und noch viel mehr, hier:

Achja, gestern war der 01.04.2014 und das VW Golf 7 e-Golf Cabrio habe ich mir nur ausgedacht, sollte es doch in Serie kommen würde ich mich sehr freuen. Weitere Infos über die Skoda Citigo Rallye gibt es hier, dort und auch hier, da und natürlich auch hier.

Skoda-Citigo-G-TEC-2014-rallye-monte-carlo-1


Ich bin ein schlechter Rallye-Fahrer! #citigocngrallye

Das ist kein Grund mich zu schämen. Rallye-Fahrer sind Höchstleistungssportler und ich bin davon Meilenweit entfernt. Bei einigen Wertungsprüfungen habe ich mich, dank der Hilfe von Jan, sogar ganz wacker geschlagen, aber irgendwann lässt einfach die Konzentration nach.

Skoda-Citigo-G-TEC-2014-rallye-monte-carlo-4

Die Wertungsprüfungen sind einfach zu beschreiben aber schwer zu meistern. Fahrt eine Strecke von 45 Kilometern mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42 km/h. Das klingt einfach, oder? Macht das mal mit ein paar Kurven, ein paar Kehren, etwas Gegenverkehr, ein paar Tieren, Mountainbikern, Rennradler, Anwohnern…

Skoda-Citigo-G-TEC-2014-rallye-monte-carlo-2

Ich schäme mich nicht zu sagen: Das kann ich nicht! Als Beifahrer habe ich auch versagt: Ich kann nicht gleichzeitig Karten lesen, das französische Roadbook verstehen, die Technik bedienen und dann auch noch meinen Mageninhalt bei mir behalten. Funktioniert nicht…

Der Skoda Citigo G-Tec, der kann allerdings mehr als er in der Werbung verspricht. Den City-Flitzer über die engen Straßen der See-Alpen zu quälen hat schon Spaß gemacht, klar – hin und wieder wäre etwas mehr Leistung sicherlich auch nicht von Nachteil gewesen, aber so hat sich der Zwerg echt gut geschlagen.

Skoda-Citigo-G-TEC-2014-rallye-monte-carlo-1

Selbst als wir uns verfahren hatten – meine Schuld – konnte Jan aus dem Citigo ein richtiges Rallye-Auto machen. Über Stock und Stein, ging es zur nächsten Wertungsprüfung.

Abgerechnet wird zum Schluss? Den letzten Platz wird uns wohl keiner mehr streitig machen, dafür haben wir schon zu viele Punkte bekommen durch Zeitüberschreitungen. Eine Rallye ernsthaft zu fahren und gleichzeitig noch eigenen Content erstellen, das ist ein Spagat den ich persönlich nicht hinbekomme. Nach nun fünf Tagen in Folge mit jeweils weniger als fünf Stunden Schlaf komme ich an meine Grenzen der Leistungsfähigkeit. Daher gilt mein Respekt sämtlichen Rallye-Fahrern & Co-Piloten!

Skoda-Citigo-G-TEC-2014-rallye-monte-carlo-3