Archive for the Volvo Category

Fahrbericht: 2015 Volvo XC90 D5 AWD Momentum

Der neue Volvo XC90 ist gut. Richtig gut. Aber leider nicht perfekt. Bei einer kurzen Probefahrt im Umland von Frankfurt habe ich mich auf die Suche begeben. Auf die Suche nach Sehenswürdigkeiten und natürlich auch auf Mängel. Entwarnung: In direkter Nähe vom Flughafen gibt es keine Sehenswürdigkeiten und auf dem ersten Blick ist auch der Volvo XC90 mängelfrei.

2015-Volvo-XC90-D5-AWD-Momentum-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-62

Mein Fahrzeug hört auf den klangvollen Namen: Volvo XC90 D5 AWD Momentum. Experten wissen nun, dass ich einen 2.0 Liter Turbo-Diesel unter der Haube habe. Der gibt die Kraft der 225 Pferdestärken und sein maximales Drehmoment von 470 Nm über einen Allradantrieb an alle vier Räder ab. Innerhalb von 7,8 Sekunden beschleunigt der 2.13 Tonnen schwere Volvo XC90 in der Kombination von 0 auf 100 km/h. Der NEFZ-Verbrauch wird mit 5,8 Liter auf 100 km angegeben, die Wahrheit liegt sicherlich bei 1-2 Liter mehr, denn schließlich will man ja auch mal den Sportmodus ausprobieren.

2015-Volvo-XC90-D5-AWD-Momentum-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-48

Bei Fahrveranstaltungen in Deutschland freue ich mich das Fahrzeug auch mal über die Autobahn bewegen zu dürfen, leider gab es hier überall Tempolimits oder verstopfte Autobahnen, so konnte ich die Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h nicht erreichen, wohl aber feststellen, dass der Volvo XC90 auch bei höheren Geschwindigkeiten (180 km/h) immer noch schön leise ist im Innenraum.

2015-Volvo-XC90-D5-AWD-Momentum-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-71

Ich bin (und bleibe) 1,75 m groß, daher hatte ich mit der Sitzposition nun gar keine Probleme, weder vorne noch hinten. Vorne habe ich elektrisch verstellbare Sitze und ein manuell verstellbares Lenkrad. Auch die Gurthöhe lässt sich verstellen. Eine gute und bequeme Sitzpostion wurde also schnell gefunden.2015-Volvo-XC90-D5-AWD-Momentum-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-15 Auf den hinteren Sitzplätzen hatte ich viel Beinfreiheit und ebenfalls bequeme Sitzflächen. Alle Materialen die man anfassen kann bzw. muss fühlen sich gut an, hier hat Volvo einen Quantensprung in die Premium-Richtung gemacht.

2015-Volvo-XC90-D5-AWD-Momentum-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-45

Beim Kofferraum stehen einem 314 Liter zur Verfügung, die Ladekante ist 78 cm hoch und das stellt mich schon vor kleine Probleme (beim normalen Fahrwerk). Aber ansonsten bietet der Volvo XC90 (teilweise) optional, alles was man braucht bzw. haben will und stellt dabei manch Premium-Hersteller aus Deutschland in den Schatten.

2015-Volvo-XC90-D5-AWD-Momentum-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-11

Beispiele gefällig? Wie wäre es z.B. mit einem Head-Up-Display, einer Verkehrszeichenerkennung, einem 9″ Touchscreen, eine Klimaautomatik, ein adaptiven Tempomaten mit Stau- und Lenkassistent, einen Totwinkel-Warner, einen Alarm für kreuzende Verkehrsteilnehmer und eine 360° Kamera. Dann könnte ich auch noch erwähnen, dass der Volvo XC90 auch automatisch einparken kann, Apple CarPlay soll auch möglich sein und optional gibt es den Volvo XC90 auch als 7 Sitzer.

2015-Volvo-XC90-D5-AWD-Momentum-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-12

Die beiden hinteren Sitze kann man dann umlegen und schon hat man einen 5-Sitzer mit dem entsprechenden Kofferraum. Legt man die Sitzreihe auch noch um steht ein Volumen von bis zu 1886 Liter zur Verfügung und wenn das Luftfahrwerk verbaut ist, kann man das Fahrzeug per Tastendruck aus dem Kofferraum heraus sogar noch etwas tieferlegen.

2015-Volvo-XC90-D5-AWD-Momentum-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-72

Doch wie fährt er sich? Leichtgängig! Das liegt sicherlich auch am sehr komfortablen Luftfahrwerk, jedoch sitzt man gefühlt nicht in einem (inkl. Beladung) 2,5 Tonnen Geschoss. Nur am Kurveneingang, da merkt man das Gewicht, jedoch wenn es soweit ist hat man es vorher selbst übertrieben. Trotz den (natürlich optionalen) 20″ Felgen kann ich das dem Fahrzeug einen hohen Komfort attestieren. Die Bremsen sind ausreichend groß dimensioniert und dank den ganzen technischen Hilfsmitteln kann man fast fünf Meter langen Volvo XC90, der immerhin 2,14 Meter breit ist, auch durch enge Fahrsituationen manövieren.

2015-Volvo-XC90-D5-AWD-Momentum-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-53

Meine Empfehlung: Wer es sich leisten kann, der sollte sich das Bowers & Wilkins Soundpaket gönnen, was für ein toller Klang und beim Thema „leisten können“ sind wir gerade richtig, denn sprechen wir mal ganz kurz über den Preis: Der Einstiegspreis liegt bei 53.400 Euro, in der Momentum Ausstattungslinie liegt dieser bereits bei 58.430 Euro und mit der optionalen Zusatzausstattung muss man schon – Achtung – 83.945 Euro auf den Verkaufstresen legen. Wer mag, kann da natürlich etwas am Luxus sparen, aber wer will das schon.

2015-Volvo-XC90-D5-AWD-Momentum-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-24

Günstig ist er nicht, aber richtig gut. Auffällig ist er, auffällig anders und natürlich könnte man sagen, dass er einem Audi etwas ähnlich sieht, ggf. auch einem BMW oder Mercedes – doch dann kann ich auch sagen, dass jedes Fahrzeug mit runden Rädern einem Ford Modell T ähnlich sieht. Mit Ford hat der Volvo XC90 nichts mehr zu tun und das steht im ausgesprochen gut.

2015-Volvo-XC90-D5-AWD-Momentum-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-3

Was fehlt mir? Nennt mich Umwelt-Sau, von mir aus auch Idiot, aber mir fehlt ein V8! Kein Scherz! Ich glaube, dass dieses Premium-SUV vor dem Kindergarten untermotorisiert ist, nicht für den Alltag, nein auch nicht für 90% der Nutzungsfälle, ganz und gar nicht, aber solange die Mitbewerber solche Motoren im Sortiment haben und brüllende SUV auf den Markt bringen, wird Volvo es schwer haben auch die Kunden zu erreichen, das liegt sicherlich auch daran, dass sie rein preislich in der gleichen Klasse spielen. Positiv loben möchte ich, dass trotz der Digitalisierung der Tasten und Bedienungselemente der Lautstärke-Drehregler geblieben ist. Lustiger Fun-Fact, das Handschuhfach öffnet man nun auch per Tastendruck. Von der Mittelkonsole. Da war wohl noch Platz.

2015-Volvo-XC90-D5-AWD-Momentum-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-49

Platz bietet er, Platz braucht er, 71 Liter Kraftstoff finden ihren Platz im Tank und sicherlich wird der Volvo XC90 auch in vielen Garagen seinen Platz finden, da hat ein Hersteller seine Hausaufgaben gut gemacht.

Lego Technic 42030: Der Volvo L350 F Radlader! Fein-Tuning / Tuning!

Der Radlader von Lego Technic ist an sich super. Wirklich. Der Aufbau gestaltet sich relativ einfach, man muss auch im Vergleich zum Schwerlastkran nicht irgendwelche „Lehren“ bauen, die man anschließend wieder auseinander nimmt. Man muss auch nicht oft mehrere Sachen zwei, drei Mal nacheinander fertigstellen. Abwechslungsreich, interessant und vor allem für Technik-Liebhaber mit viel Liebe zum Detail.

lego-technic-42030-volvo-l350f-radlader-tuning-modifizieren-umbauen-feintuning-verbessern-8

Der Motor ist ja für mich immer ein kleines Highlight. Wie die Kolben in den Zylinderlaufbahnen hoch und runter bewegt werden. Herrlich. An Hand so eines Modells kann man übrigens auch die Technik etwas erklären und den Kindern näher bringen. Sehr schön finde ich auch, dass sich sogar das Lenkrad bewegt… da wird halt auf Details geachtet!

lego-technic-42030-volvo-l350f-radlader-tuning-modifizieren-umbauen-feintuning-verbessern-9

Wie immer hat der typische deutsche Nörgel-Peter (der in diesem Fall Jens heißt) etwas zu meckern / verbessern. Daher habe ich mir gestern online noch schnell zwei Dinge bestellt. Eines ist heute schon gekommen und daher zeige ich euch schnell den Einbau.

lego-technic-42030-volvo-l350f-radlader-tuning-modifizieren-umbauen-feintuning-verbessern-5

Der Akkupack vom Lego Technic 42030 Modell ist ja recht verdeckt verbaut. Das finde ich auf der einen Seite ideal, denn den will man ja auch wahrlich nicht sehen. Auf der anderen Seite kann man so aber auch schon mal vergessen das Modell auszuschalten, denn die kleine LED sieht man bei Tageslicht nicht immer. Ich mag LED Beleuchtungen. Aus dem Grund habe ich mir die zwei LED Leuchten von Lego Technic gegönnt: LEGO 8870 Power Functions LED´s

lego-technic-42030-volvo-l350f-radlader-tuning-modifizieren-umbauen-feintuning-verbessern-3

Kein günstiger Spaß, aber im Vergleich zu originalen LED-Scheinwerfer fürs Auto ein Schnäppchen. Die Montage war denkbar einfach, mir fehlen nun noch 2 Lego Technic Bausteine um diese idealerweise sogar als richtige Scheinwerfer zu montieren, aber die Übergangslösung hat für mich zwei positive Effekte: Ich sehe auf den ersten Blick wenn das Modell an ist und es sieht jetzt schon richtig toll aus.lego-technic-42030-volvo-l350f-radlader-tuning-modifizieren-umbauen-feintuning-verbessern-6

Ich habe mir vor einiger Zeit bereits bedruckte Kennzeichen erstellen lassen. An dem Lego Technic Schwerlastkran passten diese nicht dran, hier beim Volvo Radlader habe ich nun eine schöne Stelle gefunden. Lego Technic Bausätze kann man also durchaus mit Kleinigkeiten noch etwas individualisieren.

lego-technic-42030-volvo-l350f-radlader-tuning-modifizieren-umbauen-feintuning-verbessern-4

Ich hatte gesagt, dass ich zwei Dinge bestellt habe? Stimmt! Ein Teil kommt noch und was es damit auf sich hat, erkläre ich euch dann im dritten und letztem Teil zum Lego Technic 42030 – VOLVO L350F Radlader.

lego-technic-42030-volvo-l350f-radlader-tuning-modifizieren-umbauen-feintuning-verbessern-7

Disclaimer: Ich habe den eigentlichen Artikel zu Testzwecken zur Verfügung gestellt bekommen. Meine Meinung ist nicht käuflich. Ich werde zukünftig häufiger Produkte vorstellen die ich persönlich gut finde, wenn sich darunter Teststellungen befinden werde ich das entsprechend aus Gründen der Transparenz kennzeichnen so wie hier geschehen. Hinter dem Link oben verstecken sich Amazon-Ref Links – wer darüber sich ebenfalls einen Lego Technic Radlader (oder einen anderen Artikel bei Amazon) kauft zahlt dafür keinen Cent mehr, ich bekomme aber eine Vergütung. Die LED Beleuchtung habe ich selbst bestellt und von meinem eigenen Geld bezahlt. Hierbei handelt es sich um keine Teststellung.

Lego Technic 42030: Der Volvo L350 F Radlader! Kaufempfehlung!

Wow! Ich habe von Lego einen richtigen Männertraum zur Verfügung gestellt bekommen. Lego Technic 42030! Der Volvo L350 F Radlader. Knapp 1636 Teile, zahlreiche Motoren und dazu noch mit der Radladerschaufel das größte einteilige Lego-Bauteil was ich persönlich kenne.

lego-technic-42030-kaufen

Kurzer Prolog zu Lego? Eigentlich gar nicht notwendig, oder? Jeder kennt Lego! Väter und Mütter vor allem als durchaus schmerzhafte Erfahrung wenn man Nachts (wenn alles schläft) im Kinderzimmer (im Dunkeln) barfuß auf ein Stein tritt. Um das Lego-Minen-Feld nun ordentlich aufzuräumen gibt es aber nun Abhilfe und nein, es ist kein Staubsauger.
„Der L350F ist ein Radlader, der keine Kompromisse kennt. Er ist eine komplette Einheit, bei dem Maschine, Hubgerüst und Anbaugerät ein dynamisches Ganzes bilden. Geballte Kraft, intelligent genutzt. Er ist schnell, schonend und stabil. Ein widerstandsfähiger Radlader, der die härtesten Arbeiten erledigt, rund um die Uhr, Tag und Nacht.“ das schreibt Volvo selber über den Radlader und Lego hat sich da nicht irgendeinen ausgesucht, nein – es ist gleich der größte Radlader von Volvo der hier als Modell umgesetzt wurde.

WLO_L350F_2_W_14278_LF_01

Das große Vorbild hat den D16E LA E3 Motor im Heck, dieser leistet – je nachdem wie man misst – irgendwas zwischen 536 und 540 PS. Zwischen 6,2 und 12,7 m3 passen in die Schaufel. Das maximale Einsatzgewicht liegt bei 50-56 Tonnen! Da müssen die armen 35/65 R33 875/65 R33 Reifen ganz schön leiden.

WLO_L350F_1_W_14277_LR_Mirror

Kraft hat der Radlader. Kein Wunder, stellt der 6-Zylinder-Diesel-Reihenmotor mit einem Hubraum von 16 Litern (wer kennt das Wort Downsizing?) doch ein wahnsinniges Drehmoment von ca. 2500 Nm zur Verfügung. Kann ich bitte so ein Radlader mal fahren? Bitte, bitte, bitte…

Lustiger Fun-Fact: Während z.B. die neue Mercedes-Benz C-Klasse mit einem 41 Liter Tank auskommen muss (wenn man sich nicht für einen größeren entscheidet), hat der Volvo L350F Radlader einen Öltank von 40 Liter, dazu kommen dann noch einmal 620 Liter Dieselkraftstoff, 68 Liter Kühlflüssigkeit, 79 Liter Getriebeöl und natürlich das Hydrauliköl. Da spielt das Lego Technic Modell nun natürlich die Vorteile aus, da werden nur ein paar Batterien benötigt und der Spaß kann beginnen.

Lego-Technic-42030-Volvo-Radlader-Test-Reifen

Wusstet ihr eigentlich, dass Lego der größte Reifenhersteller der Welt ist? Reifen hat der Radlader natürlich auch. Was hat er noch? Eine Fernbedienung. Man kann das Fahrzeug nicht nur steuern (vor/zurück/links/rechts) sondern auch noch die Schaufel heben / senken / heranziehen / auskippen.

lego-technic-42030-volvo-l350f-radlader-groesstes-legobauteil

Dafür braucht er natürlich Motoren. 4 Stück werden verbaut. Diese brauchen Batterien, genauso wie die Infarot Sender. 6 Batterien der Größe AA und 6 Batterien der Größe AAA werden also benötigt. Da empfehle ich übrigens Akkus, denn ansonsten kann der Fahrspaß auch schnell ins Geld gehen.

lego-technic-42030-fernbedienung

Lego Technic begleitet mich ja schon etwas länger, im letzten Jahr habe ich noch den Schwerlastkran aufgebaut. Im Gegensatz zu den anderen Modellen gibt es nun aber ein Anleitungsbuch mit 324 Seiten und keine einzelnen Anleitungshefte. Ich habe die Hefte eigentlich gemocht, denn es war wie eine freiwillige Bastel-Kontrolle alá „1 Heft mache ich heute noch zu Ende“.

lego-technic-42030-motor-volvo-radlader-test

Das Modell selbst ist 58 cm lang und bis zu 40 cm hoch (je nach Stand der Schaufel) und genau wie beim 540 PS starken Vorbild wird das Fahrzeug über eine Knicklenkung gelenkt. Das reduziert den Wendekreis natürlich auf ein Minimum wäre im normalen Automobil-Bau aber undenkbar, im Baumaschinen-Bereich ist diese Knicklenkung aber State of the Art und weil das Vorbild so gelenkt wird, ist es beim Modell natürlich auch so. Hinten gibt es eine Klappe. Macht man diese auf, kann man den 6-Zylinder Reihenmotor in Aktion erleben. Die Kolben bewegen sich, wie bei Lego Technic Modellen gewohnt, hoch und runter und auch das Lüfterrad dreht sich.

14 Tüten, 1626 Teile, 4 Motoren, 4 Räder, Fernbedienung, viel Spaß! Die Aufbauzeit? Wenn man sich beeilt, kann man es bestimmt in 5-6 Stunden schaffen, wenn man sich – so wie ich – Zeit nimmt und zwischendurch kleine Bauerfolge feiert – dann können es auch 7-10 Stunden werden. Ich genieße diese Zeit und ja, ich bin inzwischen 35 Jahre alt. Ich habe ca. 7 Stunden gebraucht.

lego-technic-42030-radlader-volvo-l350f

Kritikpunkt: Es fehlt eine ausgedruckte Bauanleitung für das zweite Modell. Man kann nämlich auch noch den Muldenkipper Volvo A25F bauen. Die Anleitung gibt es nur als Download. Da spart Lego Technic meiner Meinung nach am falschen Ende, denn schließlich ist es doch gerade die Offline-Zeit die ich so genieße beim Basteln und Ausdrucken möchte ich die Anleitung nicht ;).

Fazit: Für ca. 200 – 230 Euro ist dieser Lego-Technic Bausatz vom Volvo L350F zu haben. Damit ist es sicherlich kein Schnäppchen, meiner Meinung aber allein durch die Fernbedienung, durch die Motorentechnik und durch die Liebe zum Detail das Geld wert. Für einen gebrauchten Volvo L350F zahlt man 200-250.000 Euro (ohne MwSt.) – in dem Vergleich gewinnt also das Modell.

lego-technic-42030-funktionen

Wusstet ihr eigentlich, dass bei Baufahrzeugen die Betriebsstunden gemessen werden? Da geht es also nicht um gefahrene Kilometer wie beim PKW/LKW sondern um die Betriebsstunden. So etwas sollte Lego auch noch erfinden, ein Spielstunden-Messgerät. Ich habe mich doch gerade selbst dabei erwischt, wie ich noch einmal heimlich mit dem Radlader gespielt habe. Männer werden halt doch nie erwachsen und das ist auch gut so! Wer also noch eine Last Minute Geschenk-Idee sucht für einen Lego Fan, oder einen der es werden sollte, der kann hier ohne Bedenken zuschlagen: Lego Technic 42030 – VOLVO L350F Radlader

Disclaimer: Ich habe diesen Artikel zu Testzwecken zur Verfügung gestellt bekommen. Meine Meinung ist nicht käuflich. Ich werde zukünftig häufiger Produkte vorstellen die ich persönlich gut finde, wenn sich darunter Teststellungen befinden werde ich das entsprechend aus Gründen der Transparenz kennzeichnen so wie hier geschehen. Hinter dem Link oben versteckt sich ein Amazon-Ref Link – wer darüber sich ebenfalls einen Lego Technic Radlader (oder einen anderen Artikel bei Amazon) kauft zahlt dafür keinen Cent mehr, ich bekomme aber eine Vergütung. Fotos vom originalen Volvo Radlader © Volvo 2014.

Volvo Trucks lässt einen fahren… I-Shift Doppelkupplungsgetriebe im LKW

Advertorial / Anzeige

Extrabilder , ingen publicering innan kopiering

Ich mag witzige Werbung und irgendwie sind mir in letzter Zeit LKW Werbeformate positiv in Gedächtnis geblieben. Der gleich gezeigte Volvo Trucks Werbeclip hat es auch in sich, denn es ist eine kleine, lustige, Geschichte: Stellt euch vor, ihr seid Parkservice Mitarbeiter vor einem Casino. In der Regel fahren Sportwagen vor, eventuell auch Limousinen und im schlimmsten Fall vermutlich der Familienwagen. Nun kommt aber ein nigelnagelneuer Volvo FH vorgefahren. Das ist ein LKW! So ein richtiger und der Fahrer übergibt den Schlüssel an den Mitarbeiter vom Casino in San Remo (Italien).

Adani Ambrogio hat sich seinen ersten Tag im Casino (an der italienischen Riviera) sicherlich anders vorgestellt. Aber wofür wirbt Volvo eigentlich in dem Clip? Für das neue I-Shift-Doppelkupplungsgetriebe und wie der Name es schon vermuten lässt, wird der Schaltvorgang nun wie in einem typischen Sportwagen vereinfacht. Wie bei einem Sportwagen mit Doppelkupplungsgetriebe wird der nächste Gang schon einmal vorgewählt, beim Schaltvorgang wird somit die Zugkraftunterbrechung vermieden. Das Fahrgefühl? Definitiv angenehmer und für den Fahrer natürlich auch einfacher. Schöne neue Zukunft! Nicht nur im Automobil, sondern auch im Nutzfahrzeugbereich.

volvo-advertorial-rad-ab-5

Das I-Shift-Doppelkupplungsgetriebe ist ab sofort in allen Märkten erhältlich, in denen der Volvo FH mit D13-Motoren nach Euro 6 und Motorleistungen von 460, 500 und 540 PS verkauft wird. Es basiert auf dem I-Shift-Getriebe von Volvo und es wurde weiterhin in kompakter Bauweise hergestellt. Weiterhin besteht die Möglichkeit Gänge zu überspringen. Die Reduktion von Verschleiss und die Minimierung vom Verbrauch standen ebenso im Lastenheft wie die geringen Abmessungen. Das neue Getriebe ist nur 12cm länger als das normale I-Shift Getriebe. Ist euch eigentlich aufgefallen, dass neue LKWs irgendwie sexy sind?

volvo-advertorial-rad-ab-1

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen