News aus Detroit: GMC Sierra All Terrain Pick Up 2014

gmc-all-terrain-pick-up-naias-detroit-2013-01
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Was für ein Koloss. Der 2014 GMC Sierra kann auf eine 110-jährige Geschichte zurückblicken, nun kommt er in den USA mit drei neuen „EcoTec3“ Motoren auf den Markt. 4.3 Liter V6, 5.3 Liter V8 oder 6.2 Liter V8! Alle mit Direkteinspritzung, einer variablen Ventilsteuerung und und und… Effizienz? Ja, spielt auch eine Rolle!

Die Endleistung und auch das Drehmoment der jeweiligen Motorisierungen wurde noch nicht bekannt gegeben. Downsizing? In dem Fall wohl bei der Karosserie, beim GMC Sierra wurden einige Teile aus Aluminium hergestellt um das Gewicht in den Griff zu bekommen.

Weiterlesen

20130120-230424.jpg

Concept Cars: GAC E-Jet Studie – der Elektro CLA aus China?

20130120-230301.jpg
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Den chinesisches Automobilhersteller GAC (Ghangzhou Automotive Company) kannte ich vor der diesjährigen North American International Auto Show gar nicht, bzw. ist mir diese nie so positiv aufgefallen. Andere chinesische Hersteller wie BYD habe ich z.B. auf der NAIAS in Detroit 2013 vermisst, aber GAC machte einen guten Job. Vor der eigentlichen Messehalle standen drei Fahreuge und ein Concept-Fahrzeug erinnert mich doch stark an den Mercedes CLA. Bei diesem Concept-Fahrzeug gibt es (wie scheinbar üblich) keine Außenspiegel sondern Kameras. Dadurch bekommt das Fahrzeug eine schlanke Seitenlinie die durch die schmalen Türgriffe nicht wirklich gestört wird. Die Rückleuchten im Bumerang-Style fügen sich perfekt in die Form ein.

Unter der Haube? Vermutlich ein Elektromotor mit Range Extender. Der Elektromotor soll die Karosserie auf Tempo 160 km/h bewegen. Damit zieht man zwar keinen Hering mehr vom Teller, aber viel schneller können andere Elektrofahrzeuge (die in Großserie hergestellt werden) bekanntlich auch nicht. Die Reichweite soll ca. 100 km betragen, anschließend springt der 1.0 Liter Benzin-Motor an der das Fahrzeug weiterhin mobil hält. Quasi ein Opel Ampera / Chevrolet Volt, Cadillac ELR mit einem sportlichen Coupé-Style, vier Türen… ob so ein Fahrzeug wohl auch nach Deutschland kommt? Zu welchem Preis? Fragen über Fragen, die ich heute leider nicht beantworten kann. Interessant: GAC steht wohl in einer Art „Geschäftsbeziehung“ zu Chrysler… war da nicht auch mal was mit dem Stern aus Stuttgart?

Weiterlesen

20130119-173957.jpg

News aus Detroit: Der Toyota Tundra der das Space Shuttle zog

20130119-173748.jpg

Darf ich vorstellen? Dieser Toyota Tundra ist ein Nationalheld! Dieser, mit einem 5,7 Liter V8 mobilisierte, Toyota Tundra hat 381 PS unter der Haube und bringt ein Drehmoment von 543 Nm an die Kurbelwelle. Eigentlich kann er 4,5 – 5 Tonnen ziehen., In der USA zog dieser Pick-Up im vergangenen Jahr ein 150 Tonnen schweres Gespann. Spannend war nicht etwa das Gewicht, sondern das Transportgut: Das Space Shuttle!

Der Toyota Tundra brachte die Endeavour ins Museum. Auf dem Weg zum California Science Center musste der Tundra allerdings nur die letzten Meilen diese Aufgabe übernehmen und machte somit viel Werbung für Toyota, denn immerhin konnte der Tundra das 30-fache seiner eigentlichen Anhängelast und das 50-fache seines eigenen Gewichtes auf die Straße bringen.

Weiterlesen

nissan-concept-2013-naias-detroit-resonance

News aus Detroit: Nissan Resonance Concept Studie 2013

nissan-concept-2013-naias-detroit-01

In die Zukunft schauen, nach vorne schauen, nie zurück blicken. Für die Automobilindustrie kann und darf es nur eine Richtung geben: Vorwärts! Aus dem Grund liebe ich ja Designstudien, diese zeigen – auch wenn diese so nicht 1:1 umgesetzt werden – immer etwas von der automobilen Zukunft, spielen etwas Zukunftsmusik und geben einen Ausblick darauf, was in eine paar Jahren vor unserer Garage stehen könnte.

Hier z.B. sehen wir ein SUV – Crossover Concept von Nissan. Inspiriert von den aktuellen Innovationen was Technik und Material betrifft haben die Designer hier ein Fahrzeug auf die Räder gestellt, welches so schon im kommenden Jahr vom Band laufen könnte.

Weiterlesen

mbrt13-roadtrip-fotos-05

Der #MBRT13 Roadtrip – die Aufarbeitung – Teil 1

mbrt13-roadtrip-fotos-01

Fertig! Nein, nicht nur das Essen – sondern auch ich bin fertig. Der MBRT13 (Mercedes-Benz Road Trip 2013) ist nun auch Geschichte, doch nun wird auch erstmal angefangen Geschichte zu schreiben. Bis dato waren es ja nur kurze Tweets, kurze Beiträge oder halt die abendliche Zusammenfassungen bei den Mercedes-Fans die ich rausgehauen habe. Den Grund dafür nenne ich euch gerne: Ich hatte keine Zeit! Wer auf einem Roadtrip unterwegs ist, der kann kein Content erzeugen. Doch das was nun „hinterher“ kommt dürfte gewaltig sein. Ich werde es in mehrere Teile gliedern und so den Road Trip hier noch ein paar Tage, ach was sag ich Wochen thematisieren, denn ich hab zu viel gesehen, zu vieles erfahren und zu vieles erlebt um dieses in einem Beitrag herunter zu schreiben.

Als erstes möchte ich allen Beteiligten danken, auch wenn es zwischendurch ein paar Reibereien gab – am Ende zählt doch nur eins: Alle sind gesund und munter wieder zu Hause angekommen und es ist nichts kaputt gegangen, okay – fast nichts – doch dazu in einem späteren Teil etwas mehr.

Weiterlesen

honda-nsx-acura-nsx-2013-detroit-fotos-bilder-05

News aus Detroit: Honda NSX / Acura NSX Concept geht in die nächste Runde!

honda-nsx-acura-nsx-2013-detroit-fotos-bilder-03

Zweifelsohne ein Messehighlight aus Detroit. Auf der NAIAS zündete Honda / Acura die nächste Stufe und zeigt einen weiteren Ausblick auf den nächsten Supersportwagen aus dem Hause Honda. Gegenüber der Studie aus dem Jahr 2012 fallen die Veränderungen eher klein aus. Andere Felgen (20″ mit 295er Reifen an der Hinterachse) und Wabengitter hinter den Lüftungsöffnungen der Stoßstangen an Front- und Heck sind mir ins Auge gefallen.Bestechend schön finde ich die LED Scheinwerfer, die Form der Kotflügel und die intelligente Art den Auftrieb zu vermindern, wenn nicht sogar die Art der Luftumleitung über die Heckscheibe und der kleinen Abrisskante dafür sorgt, dass hier Abtrieb generiert wird. Abtrieb? Anpressdruck! Dieser sorgt für eine bessere Bodenhaftung, das Fahrzeug wird hinten quasi auf die Straße gedrückt.

Mit einer Höhe von gerade mal 1,16 Metern kann man den NSX als flache Flunder bezeichen, ein wahres Wunder dürfte der Antrieb sein. Ein V6 Benziner steht als Mittelmotor zur Verfügung, zusätzlich gibt es noch Elektromotoren an Front und Heck. Ein intelligentes Allrad-System also mit der zusätzlichen Kraft aus zwei Elektro-Herzen. Drehmoment

Weiterlesen

20130114-165908.jpg

News aus Detroit: VW CrossBlue Concept

20130114-165728.jpg

Was zeigt VW in Detroit? Neben einer Hand voll Krabbeltiere, auf die ich in einem gesonderen Beitrag noch mal eingehen werde, ein durchaus interessantes Concept. CrossBlue heißt der SUV, bietet aktuell 6 Sitzplätze, hat eine Systemleistung von 306 PS unter der Motorhaube bzw. an der Achse und könnte insg. über ein Drehmoment von 700 Nm verfügen. Ihr merkt schon, da ist ein Elektroantrieb mit im Spiel, genau genommen sogar zwei, denn vorne und hinten gibt es jeweils einen Elektroantrieb und unter der Motorhaube einen Diesel-Motor. Weitere Informationen über das VW CrossBlue SUV Concept habe ich auch schon ausgegraben und drüben im Blog vom Autohaus Wolfsburg veröffentlicht.

Weiterlesen

20130114-162238.jpg

News aus Detroit: smart fortwo edition cityflame

20130114-161934.jpg

Da laufe ich so durch Detroit und sehe ein PS-Monster neben dem nächsten und erfreue mich über einen kleinen schwarz / gelben smart? In der Tat! Dieser auf 2.400 Stück limitierte smart zeigt sich in „flame yellow“ und schwarz und der Kleinstwagenhersteller hat hier nicht im Innenraum aufgehört.

Schwarze Sitze mit gelben Applikationen, veredelt durch zahlreiche gelbe Ziernähte, ein smart – nicht nur – für Borussia Dortmund Fans. Zu Preisen ab 14.490 Euro kann man dieses Sondermodell käuflich als „Coupé“ – sry, ich kann ein smart nicht wirklich Coupé nennen ohne das in Anführungsstriche zu setzen oder als Cabrio.

Weiterlesen

20130114-155405.jpg

Rad-ab.com hat gelauscht: Expertenstimmen über den Mercedes CLA

20130114-155310.jpg

Über den neuen Mercedes-Benz CLA hab ich hier ja schon ein paar Worte verloren, nun wird es Zeit auch mal andere Stimmen einzufangen:

„Wir übertragen das expressive Design des Concept Style Coupés nahtlos in die Serie. Ich bin sicher: Mit seiner unverwechselbaren Formensprache wird der CLA das Bild der Marke Mercedes-Benz mitprägen.“ hörte man Dr. Dieter Zetsche sagen. Dr. Z ist Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und „ganz nebenbei“ Leiter Mercedes-Benz Cars von dem man auch nachfolgenden Satz hörte: „Der CLA ist ein Auto, das Mittelklasse nicht mit Mittelmaß verwechselt. Sein kraftvolles Design unterstreicht die sportliche Seite der Marke Mercedes-Benz.“

Weiterlesen

20130114-153156.jpg

Dem Mercedes-Benz CLA unters Blech geschaut!

20130114-153116.jpg

Technisch gesehen ist das Fahrwerk vom Mercedes-Benz CLA nun keine große Überraschung. Vorne gibt es McPherson Federbeine und hinten eine Raumlenkerachse. Drei Querlenker nehmen pro Rad die Kräfte auf, unterstützt werden die Querlenker von einem Längslenker. Der Vorteil dieser Technik? Die Längs- und auch die Querdynamik konnte so unabhängig voneinander abgestimmt werden. Der Hinterachsträger wurde elastisch abgekoppelt, dadurch soll der Fahrkomfort erhöht worden sein. Die Radträger und auch die Federlenker bestehen aus Leichtmetall, besser gesagt aus Aluminium. Ob ihr es glaubt oder nicht, das macht Sinn. In der Regel versucht jeder Hersteller soviel Gewicht wie es nur geht einzusparen. Doch gerade im Bereich vom Fahrwerk geht es um die Minimierung der ungefederten Massen. Beim Mercedes-Benz CLA gibt es zwei verschiedene Fahrwerksabstimmungen. Serienmäßig ist das Komfortfahrwerk verbaut. Optional erhältlich gibt es ein Sportfahrwerk mit einer optischen Tieferlegung der Karosserie (vorne 20, hinten 15 Millimeter).

So, nun schauen wir mal schnell in den Geldbeutel. Den CLA 180 gibt es mit 122 PS ab 28.977 Euro, den CLA 200 mit 156 PS ab 31.862 Euro und wer sich für den CLA 250 mit 211 PS entscheidet muss mindestens 38.675 Euro auf den Tisch legen. Der Preis vom CLA 200 CDI (136 PS) wurde noch nicht kommuniziert, der CLA 220 CDI mit 170 PS fängt ab 37.991 Euro an. Optional geht da sicherlich noch einiges.

Weiterlesen

20130114-145644.jpg

Live aus Detroit: Tesla Model – X

20130114-145338.jpg

Interessantes Concept. Ein Fahrzeug, zwei unterschiedliche Türkonzepte, drei Sitzreihen, vier angetriebene Räder… ich könnte ewig weiterzählen. Sieben Sitzplätze hat der Prototyp! Prototyp? Ja, aus dem Concept-Status sind wir inzwischen raus, der Tesla X wird gebaut. Die Produktion beginnt im Jahr 2014, die Fertigung erfolgt in Fremont, Kalifornien. Ein SUV mit einem 60 bzw. 85 kWh Akku, natürlich mit dem großen 17″ Touchscreen und einem Panoramadach der den Innenraum hell machen dürfte. Spaß machen dürfte auch die Beschleunigung von 0 auf 100 in ca. 5 Sekunden…

Diese Flügeltüren im „Falken-Style“ erinnern mich entfernt an ein Kultfahrzeug. Gerade die etwas kantige Form lässt mich sofort an den guten alten GMC DeLorean denken. Nicht nur aus dem Grund werde ich die Geschichte vom Tesla X einfach mal weiterverfolgen!

Weiterlesen

20130114-143838.jpg

Live aus Detroit: Der neue Infiniti Q50

20130114-143544.jpg

Zack. Da ist er, der neue Infiniti Q50. Der 3,7-Liter-V6 DOHC Motor verfügt über Aluminium-Legierung, 24 Ventilen und wie die Bezeichnung DOHC ja schon veraten hat 2 oberliegende Nockenwellen. 333 PS, 365 Nm schieben nach vorne. Optional gibt es auch einen 3,5 Liter V6 mit Elekromotor. Dann steht eine Systemleistung von 365 PS zur Verfügung. Der V6 bringt 306 PS mit, den Rest erledigt der Elektromotor.

Geschaltet wird über ein 7-Gang Automatikgetriebe, Lenkrad-Schaltwippen aus Magnesium laden zum „spielen“ während der Fahrt ein und ich kenne einige, die eine Menge Spaß mit so einem Fahrzeug haben würden. Beim Q50 sitzt der Motor vorne und der Antrieb hinten bzw. verteilt dieser sich auf beide Achsen beim Allradler.

Weiterlesen

20130114-140815.jpg

Live aus Detroit: Mercedes-Benz E-Klasse 2013 E 63 AMG #MBRT13

20130114-140627.jpg

Beim Roadtrip hatten wir ja, der ein oder andere wird es gesehen haben, eine aktuelle E-Klasse „unter uns“. Nun wurden gerade auf der NAIAS in Detroit auch die anderen Fahrzeuge gezeigt und darf gestehen, dass ich die neue Formsprache mehr als nur ansprechend finde.

Egal ob Limousine, T-Modell, Coupé oder Cabriolet. Egal ob kleiner Motor oder der bärenstarke E 63 AMG – Mercedes wird seine Käufer finden, da bin ich mir ziemlich sicher. Gestern hatten wir ja noch ein kurzes Meeting mit einem wahren E-Klasse Fan aus Amerika, ich gehe jede Wette ein, dass auch er sich die neue E-Klasse kaufen wird.

Weiterlesen

20130114-004318.jpg

Da ist sie: Die neue Corvette Stingray 2013

20130114-004146.jpg

Die 2014 Corvette Stingray kommt als stärkstes Serienmodell aller Zeiten. 335 kw / 610 Nm und von 0 auf 100 in unter 4 Sekunden, das sind die Werte die Sportwagenfreunde hüpfen lassen dürften. Hier in Detroit kann man sprechen mit wem man möchte: Highlight? Corvette! Da hat GM bzw. Chevrolet wohl den richtigen Riecher bewiesen, oder?

General Motors North America President Mark Reuss sagte „Die neue Corvette geht weiter als je zuvor, dank der heutigen Fortschritte in Design, Technik und Engineering.“ – da scheint es für die Corvette ja nur eine Richtung zu geben: Vollgas nach vorne!

Weiterlesen

20130114-001958.jpg

Mercedes-Benz zeigte in Detroit den CLA!

20130114-002037.jpg

Als Mercedes-Benz „damals“ das Concept-Fahrzeug zur neuen A-Klasse gezeigt hatte, hörte ich mich sagen: „Bitte baut dieses Auto genau so!“ – es kam verblüffend Studiennah und der Erfolg gibt Mercedes-Benz Recht, der Mut hat sich gelohnt. Nun legt Mercedes-Benz noch eine Schüppe drauf und zeigt den CLA. Ein viertüriges Coupé auf nächster Rekordfahrt. Rekord? Nun der cw-Wert von 0,23 ist schon einmal ein Weltrekord (bei Serienfahrzeugen). Mit geänderten Felgen und noch weiteren leichten Modifikationen ist sogar ein Wert von 0,22 möglich.

0,22 Sekunden hat es damals vermutlich gedauert als mich der Blitz getroffen hatte, ich sah die Studie vom CLA (also das Concept Style Coupé) und es war um mich geschehen. Automobile Liebe auf den ersten Blick und auch damals hörte ich mich sagen: „Bitte baut dieses Auto genau so!“ – und Mercedes blieb sich selber treu und stellte dieses Fahrzeug auch sehr Studiennah auf die Straße.

Weiterlesen

20130102-115304.jpg

News aus Detroit: Bentley Continental GT Speed Cabrio 2013

20130102-115212.jpg

googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1365252973770-0'); });

Bentley wird auf der Automobilmesse in Detroit 2013 das aktuell schnellste viersitzige Cabriolet der Welt vorstellen. Der 6.0 Liter W12 bringt in Verbindung mit einem 8-Gang Getriebe 625 PS auf die Straße. Eine Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h ist somit möglich. 21″ Räder drehen sich in den Radkästen, wenn der Motor des Continental GT Speed Convertible dank der Doppelturboaufladung und den 48 Ventilen Vollgas gibt. Er beschleunigt das neue Bentley Cabriolet innerhalb von 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das Fahrwerk wurde im Vergleich zum Bentley Continental GT Cabrio um 10 mm tiefergelegt, die Federbuchsen wurden angepasst, so soll ein direktes und dynamisches Handling möglich sein.

Weiterlesen

20130101-233615.jpg

News aus Detroit: Cadillac ELR 2014

20130101-233020.jpg

Das neue 2014 Cadillac ELR Elektroauto mit Range Extender (für eine verlängerte Reichweite) wird ein Luxus-Coupé sein. Die Weltpremiere feiert das Fahrzeug, welches auf der Converj Studie basiert, am 15. Januar auf der North American International Auto Show in Detroit. Das Fahrzeug soll ein dramatisches Design mit einem zukunftsweisenden Antrieb verbinden und so den Cadillac ELR zu einem wahrlich einzigartigen Luxus-Coupé machen.

Der Cadillac ELR wird also die Serienversion des Cadillac Converj, ein Konzeptfahrzeug welches bereits auf der North American International Auto Show im Jahr 2009 enthüllt wurde. Der ELR wird mit einer elektrischen Antriebseinheit und einem Vierzylinder-Motor angetrieben. Es wird Strom als primäre Energiequelle verwendet. Wenn die Batterie-Energie niedrig ist, schaltet sich der benzinbetriebene elektrische Generator ein. Die T-förmige Lithium-Ionen-Batterie wird im GM-Brownstown Batterie Montagewerk in Brownstown, Michigan gebaut. Das Fahrzeug selbst wird in Detroit-Hamtramck hergestellt. Dort ist zur Zeit das einzige US Automobilbau-Werk wo Elektrofahrzeuge in Großserie hergestellt wird. Dort wo der ELR vom Band laufen wird (man spricht von Ende 2013) entstehen auch die anderen Elektrofahrzeuge des Konzerns. Der Chevrolet Volt, der Holden Volt und der Opel Ampera werden inzwischen in 21 Länder exportiert.

Weiterlesen

20121219-005648.jpg

Was zeigt MINI auf der NAIAS 2013?

20121219-005127.jpg

Extrem sportlich und mit einem nochmals erweiterten Modellangebot startet MINI ins Jahr 2013. Die North American International Auto Show (NAIAS) 2013 in Detroit ist Schauplatz für die Weltpremiere des MINI John Cooper Works Paceman. Der Dreitürer ist das jüngste Modell der Submarke John Cooper Works, das dank seiner mit Rennsport-Knowhow entwickelten Antriebs- und Fahrwerkstechnik auch im Großstadt-Dschungel intensives Race Feeling aufkommen lässt. Extremer Fahrspaß wird dabei mit dem extravaganten Auftritt des weltweit ersten Sports Activity Coupé im Kompaktsegment kombiniert.

Auf der ersten international bedeutenden Automobilausstellung des Jahres präsentiert MINI dem Publikum vom 19. bis zum 27. Januar 2013 das vielfältigste Modellprogramm in der Geschichte der britischen Premium-Marke. Sieben MINI Modelle und eine ebenso große Zahl von Topsportlern, die das John Cooper Works Logo tragen, sind das vorläufige Ergebnis einer konsequent betriebenen Wachstumsstrategie. Darüber hinaus erlebt das Publikum in Detroit den Auftritt eines absoluten Ausnahmeathleten: Der MINI John Cooper Works GP ist ein auf der Rennstrecke entwickeltes Sportgerät, das in einer Kleinserie von 2 000 Exemplaren produziert wird und daher nicht nur besonders schnell, sondern auch außergewöhnlich exklusiv ist.

Weiterlesen

20121218-094358.jpg

Was zeigt BMW auf der NAIAS 2013?

20121218-093540.jpg

In etwas über 3 Wochen startet in Detroit die Automobil-Saison 2013. Auf der NAIAS werden wieder einige Hersteller neue Modelle und Concept-Fahrzeuge zeigen und ich darf euch freudig mitteilen: Ich bin vor Ort und schau mir das an! Anschauen werde ich mir auch was BMW mit in die USA gebracht hat, einen kleinen Vorgeschmack kann ich euch jetzt schon geben:

Weltpremiere feiert z.B. das neue BMW Concept 4er Coupé! Dieses Concept Fahrzeug soll einen ersten Ausblick auf die neue Generation geben. BMW selber spricht von einer fließenden Eleganz und kraftvoller Präsenz. Das Fahrzeug sei der Inbegriff von Ästhetik und Dynamik und soll den Führungsanspruch der Marke im internationalen Wettbewerbsumfeld untermauern. Selbstbewusst und mit breiter Brust stellt BMW also das BMW 4er Coupé als Concept Fahrzeug hin, welches im Vergleich zum BMW 3er Coupé in der Länge, in der Breite und auch beim Radstand sichtbar gewachsen ist. Flacher verläuft die Dachlinie.

Weiterlesen