Throwback Thursday: BMW E30 M3 – Der Traumwagen der 80/90er Jahre

googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

1985 – Frankfurt – IAA. Die erste M3-Baureihe, welcher auf dem E30 basiert wurde vorgestellt. Das Fahrzeug diente damals in erster Linie als Homologationsmodell für gute alte DTM. 17.969 Modelle liefen vom Band, 785 als Cabrio.Unter die Haube kamen 2,3 Liter 4-Zylinder mit bis zu 220 PS, später gab es auch noch einen 2,5 Liter mit 238 Pferdchen. Bleiben wir mal beim 2,3 Liter 4-Zylinder, der natürlich die Kraft über ein 5-Gang Getriebe, hier liegt der erste Gang übrigens unten links, über die Hinterachse abgibt. Bei 6750 Umdrehungen in der Minute stehen hier die 220 Pferdchen zur Verfügung. Bei 4750/min liegt ein maximales Drehmoment von 240 Nm an der Kurbelwelle an. Für die 195 PS Version gab es auch ein Tuning-Kit ab Werk. Das kostete damals knapp 2000 DM und brachte eine neue Nockenwelle mit sich, verstärkte Ventilfeder, eine Umprogrammierung vom Steuergerät und die TÜV-Freigabe für den BMW E30 M3. Doch ganz egal ob nun 195, 215, 220 oder 238 PS – der M3 ist einfach ein Schmuckstück.

4,34 Meter lang, mit einem Radstand von 2,56 auch im Innenraum schön geräumig und so hat man damals bei BMW für den BMW E30 M3 geworben. Im Video selbst seht ihr auch noch einen originalen Werbeclip, dort heißt es zum Schluss: Freude am Fahren in Reinkultur. Den ganzen Artikel lesen

IAA 2017 Vorschau | Die Premieren | Weltpremieren | Deutschlandpremieren

Ich liebe Messen, ich liebe auch Automobil-Messen, in dem heutigen Video erzähle ich euch was ihr von der IAA 2017 so erwarten dürft, werfe einen Blick in die Glaskugel und ich erwarte nachfolgende Autos auf der IAA 2017:

2018 Audi A8, 2018 BMW X3, 2018 BMW 6er GT, 2018 BMW Z4, Borgward Isabella, 2018 Ford Mustang, 2018 Honda Jazz, Hyundai Kona, Hyundai i30 N, Kia Stonic, Lamborghini Urus, Opel Grandland X, Opel Corsa S, Mercedes X-Klasse, Project One Hypercar, 2018 Porsche Cayenne, Porsche 911 GT2 RS, Rolls-Royce Phantom, Seat Arona, Skoda Karoq, 2018 Suzuki Swift Sport, 2018 Subaru Impreza, 2018 Subaru XV, 2018 VW Polo, VW T-Roc und den VW up GTI. Diese Liste ist natürlich nicht vollständig. Im Video erzähle ich euch auch noch welche Hersteller die IAA 2017 schwänzen und anschließend gibt es auch noch zwei Zuschauerfragen.

Throwback Thursday: Der Opel Ascona B – Voice over Cars Classics

Der Opel Ascona B! Das erste Fahrzeug an das ich mich bewusst erinnern kann. Mein Vater fuhr einen in beige, mit braunen Sitzen und irgendwann hat uns der TÜV dann getrennt. Kein Wunder, hat man die Fußmatte und den Teppich vom Beifahrerfußraum entfernt, dann konnte man nicht auf das blanke Blech, sondern auf die Fahrbahn blicken. Egal, es war eine tolle Zeit! Nachfolger damals wurde dann der Opel Kadett D 1.3 SR – mit schwarzen Radlaufverblendungen, quasi ein SUV – denn wirklich tief war der auch nicht ;).

2017 Opel Insignia GSi – die ersten Infos und Fakten

Ich bin 38 Jahre alt, habe meine Ausbildung bei einem Opel-Händler gemacht und seit dem ich denken kann gibt es den Begriff GSi in meinem Leben. Erstmals gab es nach dem GTE einen Manta GSi, dann einen Kadett GSi als 2.0 Liter GSi 16V noch heute ein Traum. Den Antrieb gab es dann auch im Astra F GSI und natürlich gab es auch Corsa-Modelle mit den drei heiligen Buchstaben. Schluss mit Lustig war dann im Jahre 2012. Vor über fünf Jahren endete die GSi-Ära mit dem Corsa D. Bis jetzt, denn der neue Opel Insignia GSi wird seine Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt feiern. Bestellbar ist das gute Stück dann ab Mitte Oktober.

Was verspricht uns Opel? Der neue Opel Insignia GSi sei ein Sportgerät für Kenner, mit seinem sportlichen Design sowie den 20″ Rädern sieht er nicht nur schärfer aus, dank FlexRide Fahrwerk und Brembo-Bremsen soll er sich auch präziser fahren lassen. Leichtbau, Turbo-Technologie, reibungsoptimierte 8-Gang Automatik. Allradantrieb mit Torque Vectoring und Michelin Sportreifen. Was bringt das unterm Strich? Ein Fahrzeug was auf der Nordschleife schneller ist als die stärkere OPC-Version vom eigenen Vorgänger! Den ganzen Artikel lesen

Die neue Mercedes-Benz X-Klasse und Vergleich mit Nissan Navara Pickup

Mercedes-Benz X-Klasse

Mercedes-Benz Vans stellte in Kapstadt, also in Südafrika erstmals eine Serienvariante eines Pickups vor, klammern wir den G 6×6 mal aus, der schwebt ja über den Dingen. Die Mercedes-Benz X-Klasse kommt in drei verschiedenen Ausstattungslinien. “Pure”, “Progressive” und “Power”. Wie die Namen es schon verraten, gibt es also eine Einstiegsvariante für die Nutzfahrzeugsparte und dann noch die Lifestyle-Modelle für die Sportler und Familien. Sicherheit wird groß geschrieben. Bremsassistenten, Spurhalte-Assistenten, 360 Grad Kamera, Verkehrszeichenassistent, da lässt sich Mercedes-Benz nicht lumpen.

Lassen wir mal den Nutzfahrzeug-Charakter weg und schauen in die Lifestyle-Ecke. Da wird noch einiges kommen, denn Mercedes hat zahlreiche Designer darauf angesetzt Zubehör für die X-Klasse zu entwickeln. So freuen wir uns in der Zukunft über eine ganze Menge Styling-Zeug ab Werk. Eine Styling-Bar, eine Side-Bar, ein Softcover, ein Hardcover, ein Rollcover (sowas wie eine Jalousie für die Ladefläche) oder aber auch ein Hardtop. Ich kann mir auch vorstellen, dass es die X-Klasse in der Zukunft mit einem Wohnmobil-Aufbau geben wird. Den ganzen Artikel lesen

2017 Nissan GT-R Fahrbericht | Fakten | 0-100 km/h | Voice over Cars | GT-R Tachovideo

Wäre der 2017 Nissan GT-R ein Steak, dann wäre er “auf den Punkt” genauso wie ich ihn mir wünschen würde. Ich will da auch gar nicht objektiv bleiben, der GT-R ist für mich ein Traumwagen. Punkt! Innerhalb von 2,8 Sekunden auf Tempo 100, über 300 km/h schnell und genauso schnell leert sich natürlich – die Schattenseiten möchte ich nicht verschweigen – der Tank. 400 km mit einer Tankfüllung habe ich geschafft, ich konnte den 60 Liter Tank aber auch in 200 km leeren. Bringen wir es auf den Punkt: Der Nissan GT-R ist wie ich! Dick und Durstig! Unter der Haube sitzt ein 3,8 Liter 6-Zylinder – die genaue Bezeichnung des per Hand hergestellten Antriebs lautet übrigens VR38DETT. Die Leistung beträgt satte 570 PS und zwar genau bei 6.800 Umdrehungen die Minute. Davor kommt ein kleines Turboloch, dann kommt der Tritt in den Arsch und das temporäre Gesichtslifting.

Wie schon gesagt, der GT-R – wir haben hier übrigens einen in der Black Edition – sprintet von 0 auf 100 km/h innerhalb von 2,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 315 km/h angegeben. Der Antrieb erfolgt dank Allradantrieb über alle vier 20″ Räder. 255/40er Walzen an der Vorderachse und 285/35er an der Hinterachse sind nicht nur auf der Suche nach der idealen Spur, sondern manchmal auch als Schlechtwege-Detektor unterwegs. Spurrillen mag der GT-R nicht so. Die Dunlop SP Sport Maxx GT 600 Reifen, übrigens mit Stickstoff befüllt, mögen trockene Straßen auch lieber als Nässe. Den ganzen Artikel lesen

2017 Skoda Karoq – erste Informationen – Fakten zum Skoda Yeti Nachfolger

Der ŠKODA KAROQ ist ein komplett neu entwickeltes kompaktes SUV. Klar dürfte sein, dass das Fahrzeug auf dem VW-Konzern-Baukasten basiert.

Es stehen fünf Motorvarianten mit 85 kW (115 PS) bis 140 kW (190 PS) zur Auswahl, von denen vier neu sind. Alle Aggregate sind turboaufgeladene Direkteinspritzer und verfügen über Start-Stopp-Technik und Bremsenergierückgewinnung. Sie sind äußerst sparsam und erfüllen die Norm der EU 6 Verordnung. Mit Ausnahme des kraftvollsten Diesels können alle Aggregate wahlweise mit einem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe oder einem 7-Gang-DSG bestellt werden. Der 2,0 TDI mit 140 kW (190 PS) fährt serienmäßig mit dem 4×4 Antrieb und dem 7 Gang-DSG vor. Der neue 1,5 TSI bietet als Besonderheit eine Zylinderabschaltung. Den ganzen Artikel lesen

Wie funktioniert das ACC von Volkswagen? KFZ Technik: Voice over Cars!

Eigentlich müsste ich ja fragen, wie die ACC funktioniert, aber das hört sich komisch an, oder? Also? Wie funktioniert das ACC und was ist das überhaupt? Hinter der Abkürzung ACC versteckt sich die automatische Distanzregelung ACC und diese misst per Abstandssensor die Entfernung sowie die Relativgeschwindigkeit zu vorausfahrenden Fahrzeugen.

Der Fahrer kann den gewünschten zeitlichen Folgeabstand und die zu fahrende Geschwindigkeit des eigenen Fahrzeuges über entsprechende Tasten am Multifunktions-Lenkrad oder über den Lenkstockhebel, das varriert je nach Fahrzeugmodell, einstellen. Bei einer sogenannten Folgefahrt werden Soll- und Istabstand optional vergleichend in der Multifunktionsanzeige dargestellt. Ein Sensor überwacht laufend den Bereich vor dem Fahrzeug. Den ganzen Artikel lesen

10 Fakten Opel Ampera-E Preis Leistung Meinung Voice over Cars

Dank Jan von Ausfahrt.TV habe ich nun einen Aufsager aus Oslo und von mir bekommt ihr die 10 Fakten zum Opel Ampera-E! Wir sprechen über den Preis, über die Leistung und über die Vertriebsstruktur in Deutschland.

Der Ampera-E verfügt über  ein maximales Drehmoment von 360 Nm welches von Anfang an anliegt! Der Antrieb über die Vorderachse, nach 7,3 Sekunden auf Tempo 100 und das trotz einem Gewicht von knapp 1,7 Tonnen? Das klingt doch nach einer ganzen Menge Spaß. Der ist allerdings begrenzt. Einmal durch die künstliche Verknappung, dann doch eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h und dann natürlich auch noch durch die Reichweite. Den ganzen Artikel lesen

Ford Focus RS Tuning – locker über 500 PS möglich? Ausfahrt.TV Tuning Folge 03!

Anzeige

Bei der letzten Ausfahrt.TV Tuning Episode hatte ich ja bereits gespoilert, dass es heute “weiß” her geht. Nicos 2010er Ford Focus MK2 stellen wir vor und im Video sprechen wir auch über Motor-Tuning und was man aus so einem normalerweise 305 PS starken 2,5 Liter 5-Zylinder alles rauskitzeln könnte. Den ganzen Artikel lesen

2017 Opel Grandland X | IAA 2017 | Voice over Cars News

Derzeitig schauen alle auf die großen Messen in New York und Shanghai, dabei sollte man sich doch vielmehr auf die IAA in Frankfurt freuen, denn da werden auch Fahrzeuge präsentiert die man sich leisten kann und vor allem auch die man kaufen kann. Opel präsentiert auf der IAA z.B. den neuen Opel Grandland X und gibt sich dabei nicht ganz unbescheiden. Der Opel Grandland X sei ein dynamisches Kompakt-SUV für den boomenden Markt und sei damit “Voll im Trend”. Laut Aussage von Opel ist er auch “Voll schick”, “Voll geräumig”, “Voll im Griff”, “Voll sicher”, “Voll hell” und “Voll familiär”. Wir haben die ersten Informationen für euch mal zusammengefasst:

Beim Opel Grandland X soll die Sportlichkeit auf Abenteuerlust treffen. Opel verspricht moderne, dynamische Linien, die insgesamt zu einem cooler Offroad-Look führen sollen. Der Grandland X verfügt dazu über eine SUV-typisch erhöhte Sitzposition mit guter Rundumsicht, so vermeldet es der Hersteller! Der neue Opel Grandland X kommt mit zahlreichen Top-Technologien an Bord, viel Platz für bis zu fünf unternehmungslustige Passagiere und deren Gepäck oder Sportausrüstung. Mit diesen Qualitäten soll dieser Opel zum neuen Herausforderer im boomenden SUV-Segment werden. Den ganzen Artikel lesen

Mein Lieblingsauto: VW Golf 3 GTI Tuning | Voice over Cars | Rolf

Darf ich vorstellen? Das ist Rolf! Mein eigener, alter, VW Golf 3 GTI. 115 PS, Golf 4 GTI Innenausstattung, Golf 4 R32 18″ Felgen, H&R Gewindefahrwerk und etwas mehr! Schwarze Rückleuchten, schwarze Blinker vorne, keine Blinker mehr in den Kotflügel und vor allem ein gekürztes Heck. Im Innenraum findet man z.B. ein Raid-Airbaglenkrad und eine nachgerüstete Mittelarmlehne. Mit dem VW Golf 3 GTI verbindet mich eine ganz besondere Geschichte. Die erzähle ich euch im Video, dazu erfahrt ihr noch etwas warum ich den Golf überhaupt habe und seht einen “Automobilen Erwachsenenfilm”…

VW Caddy Familientest Test Fahrbericht Erfahrungsbericht Voice over Cars

Ihr wolltet wissen was ich privat für ein Fahrzeug fahre. Hier ist eines davon. Ein 2013er VW Caddy in der kurzen Version als 7-Sitzer. In dem Video (welches leider schlecht ausgeleuchtet ist) erzähle ich euch was mir gefällt und was mich stört. Bei Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung! Im großen und ganzen habe ich an dem Fahrzeug nichts auszusetzen. Nicht einmal Leistung fehlt mir. Im Video erzähle ich euch meine Kritikpunkte und warum ich einem ganz bestimmten Controller im VW-Stall am liebsten den Hintern versohlen möchte.

2017 Volkswagen Arteon Sitzprobe – Erster Eindruck – Erste Kritik – VW Arteon Review!

Ich hatte die Gelegenheit mir den neuen VW Arteon einmal in Ruhe anzusehen. Fernab vom Messestress in Genf, in einem Fotostudio in Wolfsburg. Genauer gesagt in der Halle 19 bei Volkswagen. Heute wäre übrigens Curry-Wurst-Dienstag gewesen, immerhin passt die Farbe vom Fahrzeug. Kurkuma! Wie die Farbe auf das Auto kommt und wer die Farben bei Volkswagen auswählt hatte ich euch ja bereits hier geschildert. Nun geht es also dem neuen VW Arteon an den Kragen. In meinem Video zeige ich euch die neue Front, lästere über die Felgen, sitze vorne und hinten, wir sprechen über den Kofferraum und meine Abneigung zu elektrischen Heckklappen.

Etwas zu kritisieren habe ich natürlich auch gefunden, ich wünsche euch viel Spaß bei meiner VW Arteon Sitzprobe: Den ganzen Artikel lesen

Daily Video #04: 2017 Porsche 911 GT3

Vom Porsche 911 GT3 wurde ich überrascht, den hatte ich im Vorfeld nicht auf dem Schirm. Da stand er dann in Genf auf einmal vor mir. 2017 Porsche 911 GT3! 4.0 Liter Boxer, freisaugend, handgerissen… und ich dachte mir nur: “Komm zu Papa!”!

Ich mag den Elfer, ich mag den GT3 und ich liebe seinen Heckspoiler. Viele können das nicht verstehen, einige finden den Porsche 911 GT3 ggf. auch prollig. Mir wäre das egal, ich komme aus dem Ruhrgebiet, da ist der Heckspoiler eher noch unauffällig und dezent. Den ganzen Artikel lesen

Daily Video #03: Mercedes-Benz E-Klasse Coupé!

Ich mag das E-Klasse Coupé! Ich mag ja auch die E-Klasse! Ein wirklich fantastisches Fahrzeug und egal in welcher Karosserieform, alles was drunter ist gefällt mir ausgesprochen gut. Nennt mich Mercedes-Benz Fanboy, ist mir egal, technisch betrachtet gibt es dafür keinen passenden Mitbewerber, der ebenfalls so viel zu bieten hat. Ich freue mich tierisch auf das Cabriolet, denn das basiert ja nun endlich auch wieder formell auf einer echten E-Klasse. So wie das E-Klasse Coupé hier übrigens auch. Viel Platz also vorne und auch noch ausreichend Platz hinten, technisch betrachtet voll auf der Höhe der Zeit, bzw. der Zeit sogar etwas voraus. Vielen Dank an Bjoern und Fabian für den Auf- und Absager sowie für die persönliche Note.

Meine Beiträge zur Mercedes-Benz E-Klasse: Den ganzen Artikel lesen

Daily Video #02: VW Arteon – Ich will einen echten Volkswagen Arteon R!

Den Volkswagen Arteon hatten wir hier auf rad-ab.com ja bereits vorgestellt und ich darf gestehen, auf das Modell habe ich mich wirklich gefreut. Endlich keine SUVs mehr! Doch was ist der Arteon? Oberhalb vom VW Passat positioniert, dennoch ein etwas kleinerer Kofferraum? Der Nachfolger vom CC hat nun also einen neuen Namen, aber die altbekannten Antriebe. Neu sind ein paar Assistenzsysteme, einige davon ziemlich clever. Nicht neu ist die Haptik, die ist nämlich weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Was mir gefällt und was mir missfällt, das erfahrt ihr im Voice over Cars Video zum VW Arteon.

Wenn ich ein paar Wünsche frei hätte, dann hätte ich gerne, dass die Felgen auf beiden Seiten in die richtige Richtung drehen bei der VW Arteon R-Line und ganz ehrlich? Warum nicht so ein emotionales Fahrzeug direkt mal aufladen? Den ganzen Artikel lesen

Daily Video #01: Mercedes-AMG GT Concept

Ein kleiner Selbstversuch, wie lange schaffe ich es wohl euch täglich ein frisches Video zu posten? Ausgenommen sind Wochenenden und Feiertage und auch ein paar Urlaubstage werde ich mir gönnen. Los geht es heute mit dem Mercedes-AMG GT Concept, viele Fakten habt ihr schon bekommen bzw. lesen dürfen, hier gibt es das passende Video zu dem Beitrag.

Meiner Meinung nach stört nur das Endrohr, ansonsten dürfen die Kollegen beim Daimler das Fahrzeug so bauen. Die neuen Scheinwerfer, ein Traum, die neuen Rückleuchten ebenfalls. Der Antrieb, naja – von mir aus können sie auch ein Diesel da einbauen. Der viertürige GT, eine schöne Weiterentwicklung der Familie und Porsche zeigt ja, dass man mit solchen Fahrzeugen Erfolg haben kann. Was noch fehlt? Ein SUV auf GT Basis. Kleiner Scherz, wobei in Zuffenhausen rollen derzeitig mehr SUVs und Kombis vom Band als reine Sportwagen. Das AMG GT Concept war für mich auf jeden Fall ein richtig schöner Hingucker auf dem Genfer Automobil-Salon und ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen. Die Farbe Hot Red hätte ich übrigens auch gerne im Katalog und wo wir gerade bei Wünsch dir was sind: Wie wäre es mit einem AMG GT Concept, mit vier Türen und einem reinen Elektroantrieb – nur für die Generation Tesla. Den ganzen Artikel lesen

2017 Mitsubishi Eclipse Cross – die ersten Fakten!

Der Mitsubishi Eclipse Sportwagen war einer der Filmautos aus der Fast & Furious Filmreihe. Seit 2012 gibt es den Eclipse aber nicht mehr, passend zur 100 Jahres Feier von Mitsubishi wird immerhin der Name wiederbelebt – in Form von einem – wie könnte es auch anders sein – SUV. Im Video hört ihr die 10 Fakten zum Mitsubishi Eclipse Cross!

2017 Skoda Octavia Combi Fahrbericht – Review – Facelift mit Wiedererkennungswert

Der Octavia ist tot, lang lebe der… und schon wieder so eine Floskel. Alles neu macht der… nein, das muss auch nicht sein. Also ganz nüchtern: Der Skoda Octavia hat ein Facelift erfahren. Und das erkennt man auf den ersten Blick. Geben sich andere Hersteller mit vorsichtigen Retuschen zufrieden, die fast nur geschulte Augen erkennen, bleiben am neu gestalteten Design des Tschechen keine Zweifel. Am Heck muss man hingegen zwei Mal hinschauen. Und genau das haben wir gemacht – allerdings nicht nur am Heck, sondern rundum. Fahrbericht des neuen Skoda Octavia Combi.