Auto News: Tesla Model 3 – E-Mobilität für alle?

Tesla-Model-3-2016-Rad-Ab-Com
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Es ist erstaunlich: Fans kampieren vor den Tesla-Händlern. Zelte, Gas-Kocher, Schlafsäcke – als ob ein neues iPhone herausgebracht würde oder Led Zeppelin nochmals auf Tournee gehen würde. Dabei präsentierte Elon Musk gestern nur ein Auto. Aber allem Anschein nach ist es ein Fahrzeug, auf das die ganze Welt gewartet hat, das belegen auch die 115.000 Vorbestellungen. Die Rede ist vom Tesla Model 3, einer Fließheck Mittelklasse-Limousine. Für 1.000 $ Reservierungsgebühr konnte man seine Bestellung abgeben, was scheinbar nur die wenigsten abgeschreckt hat. Und das, obwohl noch niemand das Model 3 (Probe-)fahren konnte – das ist kein Aprilscherz. Was also verbirgt sich hinter dem neuen Modell?

Weiterlesen

Auto News: Nachgeschärfter Toyota GT86

Toyota-GT86-Facelift-2016-Rad-Ab-Com (2)
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Seit 2012 ist Toyotas sportliches Coupé nun auf dem Markt und teilt sich vieles mit dem Subaru BRZ. So sehen sich die beiden nicht nur zum Verwechseln ähnlich, sondern teilen sich Karosserie, Plattform und vor allem den Antrieb, einen 2.0 Liter Vierzylinder Boxoermotor. Doch genau hier liegt der Hasenfuß: Das Aggregat dreht zwar sauber hoch, gibt sich aber etwas kraftlos, trotz der 200 angegebenen PS. Wie es beim Facelift des Toyota GT86 mit dem Antrieb aussieht, bleibt vorerst geheim.

Weiterlesen

Auto News: Audi R8 Spyder V10 – Dach auf, Gänsehaut rein

audi-r8-spyder

Auf der New York Auto-Show zeigt Audi uns den neuen Audi R8 Spyder. Auch weiterhin fährt der Ingolstädter Sportwagen mit einem V10-Motor mit 397 kW (540 PS) vor und pfeift damit auf das vielgehörte Downsizing. Besonders schön ist dabei natürlich, dass – sobald die Hülle gefallen ist – der Sound des V10 ungefiltert zu den Insassen dringt. Ich habe mal einen Blick auf die Details des offenen Sportwagens geworfen.

Weiterlesen

Auto News: Das Mercedes-AMG C63 Cabrio

mercedes-amg-c63-cabriolet

Die intensivste Art Frischluft zu genießen, stellt wohl das Cabrio-Fahren dar. Die intensivste Art einen AMG V8 zu erleben natürlich auch. Deshalb wird das Open-Air-Vergnügen im C-Klasse Cabrio jetzt mit dem C 63 Cabrio und dem C63 S Cabrio gekrönt. Egal ob mit 476 oder mit 510 PS: fest steht, dass das offene Mittelklasse-Modell Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau liefert. Pünktlich zum Frühlingsanfang präsentieren die Affalterbacher ihren Boliden auf der New York Auto Show.

Weiterlesen

Auto News: Nissan GTR 2017 – Facelift zum neunten Geburtstag

nissan-gtr-2017

Nissan GTR 2017, ein Facelift zum neunten Geburtstag! 3.8 Liter Bi-Turbo. Mehr muss man nicht sagen und Nissan Fans schnalzen mit der Zunge, denn sie wissen genau, worum es geht: Um den Nissan GTR. Seit 2007 ist der japanische Bolide nun auf dem Markt und verführt mit überragenden Fahrleistungen, Allradantrieb und einem – verhältnismäßig – niedrigen Preis. Wo sonst bekommt man 570 PS für knapp 100.000 Euro? Auf der New York International Auto Show haben die Japaner nochmals Feinschliff betrieben und den Supersportler nochmals verbessert. Das erkennt man aber nicht auf den ersten Blick. Deshalb habe ich ein zweites Mal hingesehen.

Weiterlesen

Auto News: Mazda MX5 RF – Aus dem Roadster wird ein Targa

mazda-mx5-targa-rf

Wir kennen es bereits vom Vorgängermodell, dem Mazda MX5 der Baureihe NC: Man hat die Wahl zwischen eine kleinen knappen Stoffmützchen oder dem elektrischen Hardtop. Das führen die Japaner nun auch bei der aktuellen Baureihe (ND) weiter. Das auf der NYIAS vorgestellte Modell hat aber einen eigenständigen Namen bekommen und soll auf RF gehorchen. Das steht für „Retractable Fastback“ und bedeutet übersetzt so viel wie „einfahrbares Hardtop“. Für mich sieht die neue Dach-Konstruktion eher nach einem Targa aus, aber der Name war wohl schon besetzt.

Weiterlesen

Auto News: Mercedes-Benz GLC Coupé – Wenn das mal kein Abgang ist

Mercedes-Benz GLC Coupé

Crossover, man kann es schon fast nicht mehr hören. Nische hier, Nische da – Hauptsache nicht gewöhnlich. Das geht beim Opel Karl los, betrifft den Nissan Juke, den Mercedes-Benz CLA und zieht sich durch alle Klassen. Was BMW mit dem X4 begann, ahmen die Stuttgarter von Mercedes nun nach und kupieren dem GLC das Heck. Das sieht dem GLE auf den ersten Blick vielleicht ähnlich, aber auf den zweiten Blick ist das Mercedes-Benz GLC Coupé viel eleganter, als sein großer Bruder.

Weiterlesen

Preview: Porsche Macan – 2.0 Liter 4-Zylinder Turbo!

Porsche-Macan-Einstiegsmotor-2.0-Turbo-2016-Rad-Ab-Com (3)

Porsche Macan – Auch der neue Einstiegsmotor ist kein Boxer… Ja ja, es ist immer dasselbe mit dem alteingesessenen Porsche-Fans: Boxermotoren, Luftkühlung und Heckantrieb – das sind die Insignien für einen echten Porsche. Aber was ist das überhaupt: ein Porsche? In allererster Linie ist ein Zuffenhausener ein Fahrzeug, dass sich sportlich bewegen lässt. Und genau das beansprucht das SUV: Der sportlichste Vertreter seiner Klasse zu sein. Auch mit dem neuen Vierzylinder-Turbo-Motor.

Weiterlesen

Preview: Mercedes-Benz E43 AMG 4Matic – Vorläufiges Topmodell

Mercedes-AMG E 43 4MATIC (W 213) 2016

Kaum gibt es Informationen zur neuen Mercedes-Benz E-Klasse, schon macht sich AMG ans Werk und haucht der Stuttgarter Business-Limousine Leben ein. Aber das stimmt nicht so ganz, die Nomenklatur bei Mercedes-Benz ist neu und stiftet etwas Verwirrung. Ein vollständiges AMG-Modell ist der Mercedes-Benz E43 nämlich nicht. Die Affalterbacher Sportschmiede optimiert den 3.0 Liter V6-Biturbo mit etwas Soft- und Hardware, sodass am Ende 295 kW bzw. 401 PS dabei herauskommen.

Weiterlesen

VW T-Cross Breeze – Vorbote zum VW Polo SUV!

vw-t-cross-breeze-polo-suv-volkswagen-genf-2016-jens-stratmann-1

VW T-Cross Breeze – was für ein Name, was für ein Zungenbrecher. Katja Burkard hätte mit dem Namen „sicherlich“ ihre Freude. Range Rover zeigte es mit dem Evoque Cabrio – ein SUV kann auch offen sein. Über die Sinnhaftigkeit eines SUV-Cabriolets kann man sich an dieser Stelle streiten. Es ist zumindest etwas anderes als der Einheitsbrei, der anderweitig zu sehen ist und hebt sich, besonders im knalligen Gelb, von eintönigen Grau, Silber und Schwarz auf unseren Straßen ab. Aber so weit ist es noch nicht: der Volkswagen T-Cross Breeze ist eine Studie und soll einen Ausblick darauf geben, was die Wolfsburger mit ihrem Neuen Mut auf die Straßen bringen wollen.

Weiterlesen

Mitsubishi Geoseek ASX – L200

mitsubishi-geoseek-asx-genf-2016-jens-stratmann-1

Die Farbkombination vom Mitsubishi Geoseek ASX ist – zugegebenermaßen – nicht alltäglich. Anthrazit gepaart mit Orange findet sich nicht so häufig im automobilen Alltag wieder. Wie gut, dass uns Mitsubishi nun zeigt, dass diese Kombination hervorragend miteinander einher geht und die Vorzüge der Modell Mitsubishi L200 und Mitsubishi ASX hervorhebt. Besonders das Facelift des Kompakt-SUV ASX wird damit unterstrichen, das auf dem Genfer Automobilsalon 2016 zum ersten Mal der Weltöffentlichkeit gezeigt wird. Ich habe mich umgesehen und konnte meine Augen nicht von der auffälligen Farbgestaltung lassen.

Weiterlesen

Alfa Romeo Giulietta – Facelift für die hübsche Italienerin

Anzeige

Alfa Romeo gilt seit jeher als die sportlichste der bezahlbaren Automarken. Darüber rangieren nur noch Namen wie Ferrari oder Lamborghini. Nun wurde die Alfa Romeo Giulietta überarbeitet und soll einen sportlicheren Auftritt zeigen. So rückte das Design in Richtung Alfa Romeo Giulia. Was unter dem Blech geschah, lest Ihr nachfolgend.

alfa-romeo-giulietta-2016-technische-daten-fotos-6

Das „Cuore Sportivo“ – das sportliche Herz – wurde angefasst und bietet nun neue Antriebe. Allen voran der 1.6JTDm 16V Turbodiesel mit 120 PS Leistung. Dieses Aggregat kann mit einem neuen Doppelkupplungsgetriebe namens Alfa Romeo TCT kombiniert werden und bietet so eine Höchstgeschwindigkeit von 195 km/h. Beschleunigung von null auf 100 mh/h: in 10,2 Sekunden. Der Verbrauch soll sich mit 3,9 Litern pro 100 Kilometer im angenehmen Rahmen halten und einen CO2-Ausstoß von nur 103 Gramm pro Kilometer verursachen. Bei einem Drehmoment von 320 Newtonmetern, das bei frühen 1.750 Umdrehungen anliegt, kann man so schön schaltfaul fahren, sofern man das TCT nicht mitbestellt hat.

Alfa Romeo Giulietta Video:

Zudem bietet auch die Facelift-Variante der Alfa Romeo Giulietta den Fahrdynamikschalter D.N.A., der das Ansprechverhalten der Bremsen, des Gaspedals, der dynamischen Fahrstabilitätskontrolle, des elektronischen Sperrdifferenzial Alfa Romeo Q2 und der Traktionskontrolle beeinflusst. Neben diesem Diesel steht noch ein Selbstzünder mit 2.0 Litern Hubraum bereit, der entweder 150 oder 175 reinrassige italienische Pferde abliefert.

Bei den Benzinern vertrauen die Italiener auf 1.4 Liter Hubraum mit einer Leistungsausbeute von 120, 150 bzw. 170 PS oder auf einen 1.8 Liter, der stramme 240 PS auf die Vorderräder schickt.

alfa-romeo-giulietta-2016-technische-daten-fotos-8

Damit man den Anforderungen von Umwelt und Fahrspaß entspricht, achtete man bei Alfa darauf, dass die neue Giulietta leicht und effizient bleibt, was einer intelligenten Materialauswahl zu verdanken ist. Eine direkte Lenkung und ein modernes Fahrwerk tun ihr Übriges, um den Fahrspaß weiter zu steigern.

Neben dem Motorenangebot fasste Alfa auch die Ausstattungsvarianten an und beschränkt sich neuerdings auf Giulietta, Giulietta Super und Giulietta Veloce. Hinzu kommen vier Ausstattungspakete (Veloce, Business, Komfort und Sicht).

Alfa Romeo Giulietta Fotos:

Optisch bekam die Italienerin einen Kühlergrill mit hexagonalem Gitter, sowie einen neuen vorderen Stoßfänger mit modernisiertem Markenlogo verpasst. Die abgedunkelten Scheinwerfer sind den beiden kleineren Varianten vorbehalten, während die Veloce, die sportlichste Ausstattungsvariante, noch dynamischer antritt. Hier trägt der Sportstoßfänger eine rote Zierlinie, während der Scheinwerferhintergrund, sowie Außenspiegelkappen in Carbon-Optik gehalten sind. Zudem zeigt das Topmodell Türgriffe, Kühlergrill und den Rahmen der Nebelscheinwerfer in glänzendem Anthrazit. Innen kommen Halbschalen-Sportsitze in Leder-Alcantara hinzu, die einen rot gestickten Alfa Romeo-Schriftzug auf den Kopfstützen tragen.

alfa-romeo-giulietta-2016-technische-daten-fotos-17

Als Entertainmentsystem bietet Alfa Romeo das Entertainmentsystem Uconnect an, das entweder einen 5,0 oder 6,5 Zoll-Bildschirm trägt. Verfügbar sind eine Bluetooth-basierte Freisprechanlage, eine Musikübertragung vom Smartphone über Bluetooth, eine SMS-Vorlesefunktion sowie weitere Anschlussmöglichkeiten für externe Quellen. Darüber hinaus bietet Alfa den „Service LIVE“ an, der weitere Funktionen eines gekoppelten Smartphones bietet. Etwa die Applikation Uconnect LIVE, die die Nutzung der Musikstreaming-Dienste Deezer und TuneIn, des Nachrichtenangebots von Reuters, des Online-Services des Navigationssystems TomTom LIVE sowie die Verbindung zu den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter ermöglicht. Zudem kann man die Diagnoseprogramme eco:Drive und my:Car herunter laden, die beispielsweise als Spritspardiener dienen sollen.

Alfa Romeo Giulietta Verbrauch:

 

Alfa Romeo Giulietta 1.4 TB 16V (88 kW)6,2 l/100 km*144 g/km*
Alfa Romeo Giulietta 1.4 TB 16V (110 kW)5,5 l/100 km*127 g/km*
Alfa Romeo Giulietta 1.4 TB 16V MultiAir TCT (125 kW)4,9 l/100 km*114 g/km*
Alfa Romeo Giulietta 1.8 TBi 16V TCT (177 kW)6,8 l/100 km*157 g/km*
Alfa Romeo Giulietta 1.6 JTDM 16V (88 kW)3,9 l/100 km*103 g/km*
Alfa Romeo Giulietta 1.6 JTDM 16V TCT (88 kW)3,9 l/100 km*103 g/km*
Alfa Romeo Giulietta 2.0 JTDM 16V (110 kW)4,2 l/100 km*110 g/km*
Alfa Romeo Giulietta 2.0 JTDM 16V TCT (129 kW)4,3 l/100 km*113 g/km*

*Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) nach RL 80/1268/EWG und CO2-Emission kombiniert (g/km). Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und online unentgeltlich erhältlich ist.

Weitere Beiträge über die Alfa Romeo Giulietta:

mein-auto-blog.de – automobil-blog.de – wearegiulietta.com

Weiterlesen

Mercedes-AMG C 43 4MATIC Coupé – Preview

Mercedes-AMG C 43 4MATIC Coupé

Puh, da habe ich mich gerade an die neue Nomenklatur von Mercedes-Benz gewöhnt, muss ich schon wieder auf die Schulbank, denn nun gibt es auch noch ein Mercedes-AMG C 43 4MATIC Coupé. Mit dem Modell führe ich hier nun auch eine neue Sortierung ein. Die ersten Informationen zu den Fahrzeugen kommen in die Rubrik „Preview“ – die eigenen Fahreindrücke dann in die Kategorie „Review“ – macht Sinn, oder? Ob der neue Name für den Motor Sinn macht, das erfahrt ihr jetzt:

Ich habe hier für euch die ersten Fotos und natürlich auch die Highlights / Fakten von dem Modell. So neu ist der Name übrigens gar nicht, es gab schon mal ein C 43 AMG, aber das ist lange her – also blicken wir in die Zukunft:

Weiterlesen

2016 Ford Kuga – Das SUV von Ford bekommt ein Facelift

Ford Kuga Facelift 2016

Der Ford Kuga ist nach dem Focus und Fiesta das wichtigste Modell der Kölner auf dem deutschen Markt. Kein Wunder, glänzt das SUV in zweiter Generation mit stattlichen Außenmaßen und einer gefälligen Optik. 30.000 Modelle des Kuga konnte Ford im vergangenen Jahr absetzen und möchte mit dem Facelift, dass wir in Genf zu sehen bekommen, daran anknüpfen. Vom Design her wurde das Kompakt-SUV dezent an die Modelle „Edge“ und „EcoSport“ angepasst und unter dem Blech auf den neuesten Stand gebracht.

Weiterlesen

2016 Volkswagen up! – endlich kommt das up-Date!

Volkswagen up Facelift

VW zeigt auf dem Genfer Automobilsalon den Volkswagen up! mit einem neuen Gesicht. Der Kleinstwagen soll nun noch mehr Individualisierungsmöglichkeiten bieten, als zuvor. Einer der Hauptkonkurrenten, der Opel Adam, macht es vor, nun ziehen die Wolfsburger nach: Nicht nur das Design mit verschiedenen Foliendesigns wird erhältlich sein, sondern auch ein neuer Topmotor. Neben dem Kleinstwagen wollen die Wolfsburger in Genf aber noch ein neues Show Car zeigen, das einen Ausblick auf ein kommendes Kompakt-SUV gibt.

Weiterlesen

Jaguar F-Type SVR – Der mit dem Spoiler – Genf 2016

Jaguar-F-Type-SVR-Genf-2016-Rad-Ab-Com (2)

„Mehr Power! Har, har, har!“, wer dieses genussvolle Grunzen kennt, denkt vermutlich sofort an die Comedy-Serie „Hör´ mal wer da hämmert“ mit dem charismatischen PS-Freak „Tim Tailor“. Vor Verzückung grunzen kann man aber auch, wenn man an den neuen Jaguar F-Type SVR denkt. Mehr Power (!) steckt auch in ihm, sodass das Coupé sogar die magische 200 Meilen-Marke knackt. Was der Brite wohl sonst noch so mitbringt, nachdem Jaguar sich in Schweigen geübt hat?

Weiterlesen

Skoda Vision S – So wird das Skoda SUV aussehen!

Skoda SUV Genf 2016

Lange munkelte man um ein Skoda SUV oberhalb des Skoda Yeti, nun machen die Tschechen ernst: Der Skoda Vision S (so wird das Skoda SUV derzeitig noch genannt) macht Schritt für Schritt Nägel mit Köpfen. Waren bislang nur ein paar digitalisierte Zeichnungen zu sehen, zeigen die aktuellen Photoshop-Entwürfe etwas genauer wohin die Reise geht. Dessen nicht genug, verrät Skoda, was unter dem Blech des SUV abgehen wird – sowohl was den Innenraum betrifft, wie auch technische Details. Die gebe ich natürlich direkt an Euch weiter. Klar ist dabei von vorn herein, dass der Skoda Vision S nicht nur von außen grün ist.

Weiterlesen

Lexus LC 500 h und was sonst noch so in Genf steht

Lexus-Genf-2016-Zukunft-Rad-Ab-Com

Die Japaner blicken in diesem Jahr auf eine 26-jährige Geschichte zurück und können für einen Moment inne halten. Im letzten Jahr verkauften sie über 582.000 Einheiten, also so viel, wie noch nie – und die Tendenz steigt. Davon gehen etwa 50% auf die Kappe des amerikanischen Marktes, wo die Japaner etwa elf Jahre an der Spitze des Premium-Segments stand. In Deutschland fristet die Premium-Marke von Toyota hingegen eher ein Schattendasein und setzte knapp 1.700 Einheiten ab, was etwa einem Marktanteil von 0,1 % entspricht. Das soll sich aber zukünftig ändern: Bis 2020 will Lexus rund 100.000 Fahrzeuge allein in Europa verkaufen. Wie diese Zukunft aussieht, zeigen die Japaner auf dem Genfer Automobilsalon.

Weiterlesen

Skoda Fabia Scoutline und Skoda Superb Greenline

Skoda-Fabia-Scoutline-2016-Rad-Ab-Com (1)

Skoda Fabia Scoutline und Skoda Superb Greenline – Zwei Tschechen auf unterschiedlichen Wegen. Der Skoda Fabia Scoutline rundet die Modellpalette des Kleinwagen weiter ab. Die Erweiterung der Fabia-Baureihe bezieht sich hierbei aber nur auf den Combi – bei Skoda klassischerweise mit „C“ geschrieben – und verpasst ihm einen ansehnlichen Offroad-Look. Markante Kunststoffansätze am vorderen und hinteren Stoßfänger warten mit matter Strukturfarbe auf und treffen auf integrierte Unterfahrschütze in Aludesign. Zudem glänzen die Außenspiegel sowie die Dachreling in der Alu-Lackierung. Ergänzt wird das Styling on den serienmäßigen 17-Zoll-Rädern mit 215er Reifen.

Weiterlesen

2016 Toyota RAV4 Facelift – Das gestraffte SUV

Toyota-RAV4-2016-Mein-Auto-Blog (1)

Kompakte SUV liegen total im Trend: Fast keine Fahrzeug-Gattung verkauft sich so gut wie diese. Das weiß man besonders bei Toyota, schließlich gelten die Japaner als Begründer dieser Klasse. Was Renault 1997 mit dem Scénic schaffte – die Eröffnung der Kompakt-Van-Klasse – hat der Toyota RAV4 1994 ereicht. Sechs Millionen Exemplare verkauften die Japaner bereits von ihrem Klassiker. Nun ist das aktuelle Modell, nach etwa drei Jahren Laufzeit, bereit für ein Toyota RAV4 Facelift. Dabei wurde die Optik behutsam aufgefrischt, während die Technik stärker umgekrempelt wurde.

Weiterlesen