2016-seat-ateca-fahrbericht-test-review-suv-orange-rad-ab-com-2

2016 Seat Ateca Fahrbericht – Test – Meinung – Kritik

2016-seat-ateca-fahrbericht-test-review-suv-orange-rad-ab-com-1
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Eigentlich hatte Seat die Zutaten die ganze Zeit schon zur Hand, denn die Konzernschwestern haben schließlich alle schon beliebte SUVs auf dem Markt. Also kombinierte man jetzt die bewährte Technik mit dem absolut stimmigen Design, der guten Haptik und der erhöhten Sitzposition und fertig ist der Seat Ateca. Natürlich gibt es die weiteren Vorzüge des SUVs gleich mit dazu, wie den Allradantrieb und eine Fahrdynamik-Regelung mit frei wählbaren Fahrprofilen. Als Option bekommt man noch so einiges dazu, was man sonst aus höheren Fahrzeugklassen kennt. Der Seat Ateca Fahrbericht:

Weiterlesen

2016-audi-s4-fahrbericht-test-review-avant-limousine-rot-blau-rad-ab-com-9

2016 Audi S4 Fahrbericht – Test – Meinung – Kritik

2016-audi-s4-fahrbericht-test-review-avant-limousine-rot-blau-rad-ab-com-9
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Das ist er also, der neue Audi S4 den es als Audi S4 Avant oder aber auch als Audi S4 Limousine zu kaufen gibt. Die beiden Modelle unterscheiden sich etwas vom Platzangebot im Kofferraum und natürlich auch im Design aber unter der Motorhaube, da spielt die gleiche Musik. Kommen wir nun zum Audi S4 Fahrbericht:

Weiterlesen

dyrOHG__0So.jpg

Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet C400 4MATIC Fahrbericht Test

Kürzlich hatten wir die Gelegenheit, Triest im Nordosten Italiens zu besuchen, und zwar um das neue Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet zu fahren.

Unser brilliantblaues Testfahrzeug, der C 400 4MATIC, versteckt unter seiner Haube einen 3.0 Liter V6 Motor mit 333 PS und einem maximalen Drehmoment von 480 Nm zwischen 1.600 und 4.000 Umdrehungen pro Minute. Die Kombination aus PS, dem Allradantrieb und dem perfekt arbeitenden 9G-Tronic Automatik-Getriebe schafft das Cabrio den Spurt von 0 auf 100 in nur 5,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h begrenzt, aber die Tempolimits in Italien und dem nahegelegenen Slowenien haben dies sowieso nicht zugelassen, wir sind lieber entspannt gefahren und haben die Fahrt genossen. Durch die Kürze der Testfahrt können wir uns beim Verbrauch nur auf den NEFZ-Wert verlassen, er soll im Schnitt 8 Liter betragen. Fahrwerk, Lenkung und Bremsanlage funktionieren auch im Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet so gut wie in der Limousine, dem T-Modell und dem Coupé.

Weiterlesen

2016-Audi-SQ7-TDI-Fahrbericht-Test-Review-Video-Fotos-10

2016 Audi SQ7 Fahrbericht | Test | Video | Fotos | Review

2016-Audi-SQ7-TDI-Fahrbericht-Test-Review-Video-Fotos-5

Jetzt kann man ihn bestellen, im Sommer 2016 beginnt die Auslieferung und Audi behauptet selbst, dass man sich derzeitig den weltweit stärksten Diesel-SUV auf dem Markt kaufen kann. Ein guter Grund also mal etwas länger auf den Antrieb herumzureiten, oder? Der 4.0 TDI des neuen Audi SQ7 TDI ist, so sagt es der Hersteller, von Grund auf neu entwickelt. Er soll eine wettbewerbsüberlegene Performance mit geringem Verbrauch vereinen und damit eine maximale Dynamik garantieren.

Audi SQ7 Fahrbericht

Weiterlesen

2016 Mitsubishi Space Star Fahrbericht

2016 Mitsubishi Space Star Test Fahrbericht Kritik Review Meinung Kaufberatung

Zum Modelljahr 2016 wurde der Space Star runderneuert und präsentiert sich nun als 2016 Mitsubishi Space Star schicker und hochwertiger als zuvor. Weiterhin wird es die Ausstattungslinien BASIS, PLUS und TOP geben, die laut Mitsubishi deutlich aufgewertet wurden. Die Einführungsmodelle Intro Edition und Intro Edition+ werden im Zuge der Markteinführung zusätzlich aufgelegt.

Schauen wir uns zunächst die Äußerlichkeiten vom 2016 Mitsubishi Space Star an.

Außen wurden die Front überarbeitet, wozu die Konturen der Stoßfänger, größere Lufteinlässe, eine scharfkantigere Motorhaube und einiges an Chromzierrat gehören. Je nach Ausstattung fährt der Space Star mit Bi-Xenon-Scheinwerfern inklusive LED-Standlicht, neu designten Leichtmetallfelgen sowie eine Heckpartie mit waagerechten Reflektoren, LED-Rückleuchten und aerodynamischem Dachspoiler vor. Klar, der Mitsubishi SpaceStar ist kein komplett neues Fahrzeug, aber das Facelift steht ihm meiner Meinung nach ausgesprochen gut.

Weiterlesen

Review: 2016 VW Tiguan – Probefahrt – Fahrbericht – Test – Video

2016-VW-Tiguan-Fahrbericht-Test-Video-Review-Test-Drive-Tiguan-2-37

Nachdem ich den neuen 2016 VW Tiguan in der Offroad-Variante schon in Schweden auf Eis und Schnee fahren durfte, ging es jetzt für mich in unsere Hauptstadt, um seine Großstadt-Qualitäten zu testen. Berlin wurde ganz bewusst von Volkswagen ausgewählt, um den neuen Tiguan zu präsentieren, denn es repräsentiert besonders den modernen und urbanen Lebensstil.

Sein dynamisches Äußeres hat der Tiguan besonders den großen Radhäsern und der horizontalen Linienführung zu verdanken, beginnend bei der horizontal ausgerichteten Einheit aus Kühlergrill und Scheinwerfer bis zur Charakterlinie, die sich bis ins Heck zieht. Dank MQB werden markantere Proportionen möglich: Der Tiguan ist 4.49 m lang, sein Radstand wurde verlängert auf 2,68 m. Die Türgriffe wurden nahtlos integriert. In Sachen Aerodynamik wurde der neue Tiguan durch eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen deutlich optimiert. Er hat nur einen cw-Wert von bis zu 0,32. Auch das Gewicht wurde um bis zu 53 kg reduziert.

Weiterlesen

Fahrbericht: Hot Streak von Activision!

fahrbericht-hot-streak-wie-gut-sind-autos-aus-china-1

Anzeige

Es gibt doch noch eine wichtige Frage, welche die automobile Menschheit wirklich interessiert. Wie gut sind chinesische Autos bzw. Automobile aus chinesischer Herstellung wirklich? Exklusiv testen wir als erstes Automobil-Blog in Deutschland den Hot Streak von Activision. Hält das Fahrzeug aus chinesischer Herstellung was es verspricht? Warum ist dieser Fahrbericht als Anzeige gekennzeichnet? Meint ihr etwa, ich würde über einen chinesischen Automobilhersteller kostenlos etwas schreiben?

Weiterlesen

BMW X4 M40i Fahrbericht

BMW X4 M40i Fahrbericht - Test - Preis - Fakten

Prolog: Ich habe mir auf dem Weg zur Mini Cooper S, BMW M2 und BMW X4 M40i Fahrveranstaltung eine ganz fiese Klimaanlagen-Erkältung eingefangen. Husten, Schnupfen, Kopfschmerzen, Stimme weg. Ganz und gar nicht schön, von daher ist auch alles anders gelaufen als geplant. Aber so ist das. Die drei Fahrzeuge bin ich dennoch gefahren, wenn auch nicht so ausführlich wie ich es es mir eigentlich vorgenommen hatte. Über das Mini Cooper S Cabrio hatte ich schon ein paar Worte verloren, die BMW M2 Liebeserklärung steht auch schon online, fehlt nur noch der Fahrbericht zum BMW X4 M40i.

Weiterlesen

2016 Mini Cooper S Cabrio Fahrbericht

2016-mini-cooper-s-cabrio-fahrbericht-test-jens-stratmann-2

Wir schreiben das Jahr 2001: Der neue Mini erwacht zum Leben und wird wieder einmal zu Legende. Galt sein Urahn schon als vorwitzig fahraktives Auto, ist es der intern R50 genannte Mini erst recht. Wendig, wie ein Wiesel, optisch gelungen aber mit etwas schwachem Herz. Keiner der Antriebe konnte so richtig überzeuge, wirkten die Aggregate, die von Chrysler stammten, recht zugeschnürt. Mini Nummer zwei, mit dem internen Namen R55 bis R60 sollten das richten – und taten das auch. Die Qualität wurde gesteigert, die Größe etwas aufgepustet und auf Turbo- statt auf Kompressoraufladung gesetzt. Nun ist also Generation drei am Start und soll besonders als Cabrio die Sonnenseite des automobilen Lebens hervorheben. Gelingt ihm das?

Ich bin ihn gefahren den F57, also das neue Mini Cabrio. Aber nicht nur irgendeinen, sondern den Mini Cooper S. Mit strammen 192 PS aus zwei Litern Hubraum sollte man meinen, dass der Kleinwagen ordentlich motorisiert ist. 280 Nm bei bereits 1.250 Umdrehungen sagen aber auch, dass der Cooper S im Alltag leichtfüßig und schaltfaul zu bewegen ist, also nicht wir eine Zitrone ausgequetscht werden muss. Lässt man es drauf ankommen, drückt der kleine Brit-Bayer seine Passagiere stürmisch in die Sitze und schafft den Stammtisch-Sprint in 7,2 Sekunden. Ende ist erst bei 238 km/h, dann aber schafft man den Verbrauch von runden sechs Litern im Drittelmix sicher nicht. Aber das ist auch eher zweitrangig, denn schließlich kostet das leistungsstarke Kleinwagen-Cabrio stolze 27.950 Euro – ohne Ausstattung versteht sich. Wem das zu viel ist, der kann zu einer der kleineren Motorvarianten greifen.

Weiterlesen

BMW M2 Fahrbericht – German Muscle Car?

2016-bmw-m2-fahrbericht-test-jens-stratmann-1

Was einst der BMW 2002 Turbo war, möchte heute der BMW M2 sein. Heckantrieb, Turboaufladung, sechs Zylinder – klassischerweise in Reihe gebaut – und ordentlich Qualm an der Kette! Das sind die Indizien für reichlich Fahrspaß. Durfte der Vorgänger, das BMW 1er M Coupé noch nicht M1 heißen, damit der Respekt vor dem Renn-Tourenwagen BMW M1 gewahrt bleibt, muss sich das 2er M Coupé nicht von solchen Einschränkungen verwirren lassen. Einfach BMW M2, einfach Power, einfach Freude am Fahren und hier macht der Claim der Marke wieder alle Ehre.

Weiterlesen

Fahrbericht VW Tiguan 2.0 TDI 4MOTION (Video)

Neuer VW Tiguan LED Rückleuchten

Meinen VW Tiguan 4MOTION Fahrbericht konntet ihr ja bereits lesen. Ich hatte mich für den 180 PS starken 2.0 Liter Benziner entschieden, wohlwissend, dass die Mehrheit vermutlich auch weiterhin zum Diesel greifen wird.

Bei mir hatte das aber eher was mit der Farbe zu tun, denn auch ich persönlich würde, für unseren Familienwagen, einen Diesel bevorzugen. Jan Gleitsmann hatte sich den Diesel geschnappt und stellt euch ihn in gewohnter, ausführlicher, Form vor:

Weiterlesen

2016 VW Tiguan 4MOTION Fahrbericht

2016-volkswagen-tiguan-tsi-offroad-schweden-16

Wir waren gerade in Schweden und sind den neuen VW Tiguan in der Offroad-Edition mit dem 4MOTION Antrieb Probe gefahren. Er ist der direkte Nachfolger eines der erfolgreichsten deutschen SUV-Modelle und soll diese Karriere weiterführen. Er ist und bleibt aber nicht der einzige SUV im VW-Portfolio, bis Ende 2020 soll es in jedem relevantem Segment mindestens einen SUV geben, da die Nachfrage stetig steigt.

Weiterlesen

Porsche 911 Turbo S Fahrbericht (991-II)

Porsche-911-Turbo-S-2016-Rad-Ab-Com (1)

Wie man es unserem Fahrbericht zum neuen Porsche 911 Turbo Cabrio schon angemerkt hat: Wir waren schwer begeistert vom Stuttgarter. Aber wir haben auch festgehalten, dass es noch eine Stufe höher, schneller und explosionsartiger geht. Dieses Feld deckt der Porsche 911 Turbo S ab. Er bietet mit seinen 580 Zuffenhausener PS 40 mehr, als die Variante ohne S. 750 Nm und eine nochmal bessere Beschleunigung machen ihn endgültig zum Katapult in die Glückseligkeit. Allerdings muss man für diesen Boliden, wie man es von Porsche gewohnt ist, durchaus solvent sein. Wir haben den weißen Blitz auf der Rennstrecke Kyalami in Südafrika artgerecht bewegt, ihn aber auch durch die schier unendlichen Weiten des traumhaft schönen Landes gescheucht. Einen besseren GT kann es nicht geben. Warum das so ist, beleuchten wir im Detail.

Weiterlesen

Porsche 911 Turbo Cabrio Fahrbericht – Offen-barung

Porsche-911-Turbo-Cabrio-2016-Rad-Ab-Com (11)

Supersportler? Da gibt es einige. McLaren 650S, Ferrari 488 und so weiter. Alle auf Augenhöhe mit dem Porsche 911 Turbo. Ok, vielleicht haben diese beiden eine Hand voll mehr Pferde unter ihren Hauben, aber Porsche-PS zählen bekanntlich doppelt. Wenn man jetzt noch die Supersportler-Cabrios betrachtet, wird die Zahl der Konkurrenten noch etwas geringer. Gut, die beiden Genannten gibt es auch ohne Dach, zugegeben. Aber keiner von Ihnen hat Allradantrieb. Keiner von ihnen hat diesen perfekten Grip auf der Hinterachse, der bei Traktionsverlust durch die Vorderachse ergänzt wird. Keiner von ihnen hat einen Turbolader mit variabler Turbinen-Geometrie. Keiner der beiden kommt so nah an die Perfektion, wie es nur des Porsche 911 Turbo Cabrio kann.

Weiterlesen

Mercedes-Benz CLA Shooting Brake Fahrbericht

2016-mercedes-benz-cla-shootingbrake-test-fahrbericht-video-meinung-kritik-fotos-kaufberatung-25

Ein Kompendium ist in der Regel in kurz gefasstes Lehrbuch bzw. Nachschlagewerk. Das Wort Kompendium leitet sich von dem lateinischen „Kompendium“ ab, was soviel wie abgekürzter Weg, also Ersparnis bedeutet. In diesem Beitrag möchte ich euch alle notwendigen Informationen über den Mercedes-Benz CLA Shooting Brake vermitteln, daher habe ich den Titel „Das Kompendium“ genutzt. Wenn ich merke, dass diese Art von Beiträgen gut ankommen, dann wird es sicherlich weitere geben, allerdings nur von Fahrzeugen die mir gut gefallen, denn schließlich muss mir diese Arbeit ja auch Spaß machen…

Weiterlesen