Am 17. Juli öffnet in Bielefeld das Lenkwerk – DIE Location für Oldtimer, Youngtimer und Auto Enthusiasten

Endlich ist es so weit, für Auto- und Motorradfans aus Bielefeld in dessen Adern Benzin anstatt Blut umherläuft geht die Wartezeit zu Ende. Das Lenkwerk in Bielefeld feiert am 17. Juli eine große Eröffnungsparty. Von 11 bis 19 Uhr haben alle Besucher die Gelegenheit sich das Lenkwerk persönlich anzuschauen. Einen Tag vorher eröffnet schon die Niederlassung von Harley Davidson Bielefeld im Lenkwerk. Weitere Infos zum LENKWERK gibt’s unter: http://www.lenkwerk-bielefeld.de … ich bin für den Blog natürlich vor Ort und werde euch ein paar Fotos mitbringen. Vor Ort ist übrigens auch Roy! Roy ist ein englischer roter Doppeldecker Bus welcher zu einem ganz besonderen Gefährt umgebaut wurde:

In “Roy” ist nämlich ein kleines Restaurant eingebaut, man hat mir zugezwitschert, dass man diesen optischen Leckerbissen auch für die eigene Veranstaltung buchen kann: Roy on Tour. Den ganzen Artikel lesen

Porsche Mobil 1 Supercup Silverstone 2011 – Ergebnis

© 2011 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Führungswechsel im Porsche Mobil 1 Supercup: In Silverstone feierte nämlich der Frankfurter René Rast im Porsche 911 GT3 Cup von VELTINS Lechner Racing seinen dritten Sieg in Folge und übernahm damit auch die Tabellenführung im schnellsten internationalen Markenpokal der Welt.

Nick Tandy wurde Zweiter und hätte gerne sein Heimrennen gewonnen. Hier das Rennergebnis vom Porsche Mobil 1 Supercup in Silverstone 2011: Den ganzen Artikel lesen

Vom Allradler zum Hecktriebler

Nissan Patrol Rad ab

Um noch mal zu unterstreichen, wie die Domain dieses Blogs lautet, gibt es heute noch mal ein interessantes Bild:

Es zeigt einen Nissan Patrol der alten Sorte, klobig, ein richtiger Geländewagen, nicht so ein vor dem Kindergarten parkender SUV. Allerdings hat der hier nicht nur ein Rad ab, sonder gleich zwei. Da hat also jemand aus einem 4WD kurzerhand einen 2WD gemacht. ;-) Den ganzen Artikel lesen

Tom Cruise fährt im nächsten Kinofilm einen BMW: Mission: Impossible – Phantom Protokoll …

© Copyright BMW AG, München

Tom Cruise, ihr wisst schon der kleine Typ mit der attraktiven Freundin dreht mal wieder einen Film. Diesmal darf er sogar mal wieder am Rad drehen, besser gesagt an einem Lenkrad. In dem Film Mission Impossible – Phantom Protokoll fährt Tom Cruise eine Konzeptstudie aus dem Hause BMW (Vision EfficientDynamics) und damit meldet sich BMW zurück bei den Blockbustern aus Hollywood. Freuen dürfen wir uns auf Action, auf Drehorte in Dubai und Mumbai und natürlich auf die Vision die in ein paar Jahren als BMW i8 in Serie gehen soll. Natürlich setzt BMW nun alle Hebel in Bewegung und setzt das Product Placement vernünftig ein, dass sie damit Erfolg haben beweist dieser Blogbeitrag. Mission Impossible – Phantom Protokoll läuft am Mitte Dezember 2011 in die Kinos, die Wartezeit können wir mit nachfolgenden Bildern verkürzen:

  Den ganzen Artikel lesen

Hat die Formel 1 am ehemaligen Glanz verloren? Hat die Technik die Formel 1 kaputt gemacht?

Fragen über Fragen, erwartet nun bloß keine Antwort, aber als ich gestern beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring (über das Ergebnis habe ich ja hier gebloggt) zwischendurch mal geschaut habe was bei der Formel 1 (die ja immerhin die Königsklasse der Rennsportserien sein soll) so läuft, habe ich mich schon irgendwie “gelangweilt”. Gut, Sebastian Vettel hat mal wieder gewonnen, ging direkt von der Pole Position als erster weg und blieb dort auch. Also ein, mit 10,8 Sekunden Vorsprung, recht klarer Start-Ziel Sieg.

Ferrari wurde mit Fernando Alonso zweiter, als dritter durfte Mark Webber durchs Ziel. Ich will nun nicht über Michael Schumacher lästern schließlich hat er es tatsächlich geschafft auf Platz 17 durchs Ziel zu kommen und war damit nicht der langsamste Deutsche im 8. Formel 1 Rennen 2011. Timo Glock war nämlich der 21. der durchs Ziel rollte. Gut, der Michael hatte auch einen Rempler mit Vladimir Petrow und hatte deswegen den Frontspoiler verloren, aber ganz ehrlich? Überrundet wurde er früher deswegen nicht, oder? Den ganzen Artikel lesen

Das wars: 24 Stunden Rennen Nürburgring 2011 – Hier das Endergebnis

© 2011 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Es war wahrlich eines der spannendsten und dramatischsten 24-Stunden-Rennen am Nürburgring welches in diesem Jahr zum 39. mal veranstaltet wurde. Jubeln durfte das Porsche-Team Manthey, denn vor ca. 220.000 Zuschauern gewannen Marc Lieb, Timo Bernhard, Romain Dumas und Lucas Luhr mit dem Porsche 911 GT3 RSR deutlich. So deutlich, dass sogar ein neuer Distanzrekord aufgestellt wurde. Insg. 156 Runden und 3.985 km ist das Porsche Team Manthey unterwegs gewesen. Beim Team Manthey lief fast alles rund, ausser bei einem Boxenstopp, da hat die Zapfsäule wohl kein Sprit freigeben wollen. Die Jungs blieben aber ruhig, schoben den Wagen an eine andere Säule und eine Minute später ging es wieder auf die Strecke.

  Den ganzen Artikel lesen

Porsche Carrera World Cup am Nürburgring 2011 – Hier die Ergebnisse…

© 2011 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG.

René Rast gewann auf der legendäre Nordschleife am Nürburgring mit seinem Porsche 911 GT3 Cup den Porsche World Cup. Auf der regenassen Rennstrecke bezwang der seinen Teamkollegen und holte noch einen Vorsprung von 1,9 Sekunden raus. Dritter wurde für das Team Motorpark Oschersleben Lance David Arnold aus Duisburg.

Der Porsche Carrera Cup wurde zum ersten mal ausgetragen und nicht nur die Jungs von Porsche waren hellauf begeistert. 100 Cup-911er auf der Rennstrecke, ein toller Anblick nicht nur für Porsche Fans. Das so ein Rennen natürlich auch eine logistische Meisterleistung ist dürfte unbestritten sein, Michelin lieferte so z.B. nur für den Porsche Carrera World Cup 550 Slickreifen sowie 550 Regenreifen in die Eifel. Auf der 25,38 km langen Nordschleife spulten die Rennfahrer dann die Reifen runter. Bereits in der ersten Runde holte sich René Rast die Führung und gab diese auch bei strömenden Regen nicht mehr aus der Hand. Im Porsche Carrera Cup Deutschland gab es den ersten Saisonsieg für Nicolas Armindo, hier die Gesamtergebnisse: Den ganzen Artikel lesen

VW Treffen in Werne 2011 – am 26.06.2011 – Hier ein paar Fakten für Kurzentschlossene…

Am Sonntag findet in Werne ein VW Treffen statt welches vom legendären, berühmt, berüchtigten VW Golf Club Werne veranstaltet wird. Legendär sind die Pokale, ich will euch die Spannung nicht nehmen, aber die Pokale sind mal etwas ganz besonderes und insg. werden Pokale in insg. 46 Kategorien vergeben. Ich selber schaffe es leider nicht am Sonntag vor Ort zu sein und mein VW steht ja zur Zeit auch auf irgendeinem Produktionsband, von daher hier noch ein paar Fakten und ich wünsche allen die dort hinfahren viel Spaß:

Weitere Informationen findet ihr auf der Webseite vom Golf Club Werne. Den ganzen Artikel lesen

Du willst an deinem Auto schrauben und Reparaturen durchführen? So wird´s gemacht!

Ein Gastbeitrag von Daniel Bönnighausen der unter @stang2k twittert und unter xyonline.de bloggt:

Wer ein wenig technisch und handwerklich begabt ist, wird früher oder später kleinere Reparaturarbeiten an seinem PKW durchführen, bevor es vielleicht doch in eine teure Werkstatt geht. Doch schnell kann man dabei an seine Grenzen stoßen, wenn es um Schaltpläne geht, oder man wissen möchte, welche Leitungen, Dichtungen und Bauteile womit zusammen hängen.Da wäre es doch praktisch, wenn man ein kleines Helferlein dabei hätte und nicht unbedingt wieder eine halbe Stunde im Internet danach suchen muss. Bewährt hat sich da das Buch „So wird’s gemacht“ und hilft jedem Fahrzeughalter weiter. Den ganzen Artikel lesen

MINI Challenge 2011 Nürburgring – Hier schon mal ein paar Fakten (und ein BMW Gewinnspiel)

© Copyright BMW AG, München, Deutschland

Nach den Rennen am Hockenheimring und Sachsenring macht die MINI Challenge jetzt Station am legendären Nürburgring. Vom 23. bis 25. Juni findet im Rahmen des berühmten 24-Stunden-Rennens der fünfte Wertungslauf der Saison auf der legendären Nordschleife, der so genannten „Grünen Hölle“ statt.

Als MINI Challenge Gesamtführender reist Hendrik Vieth in die Eifel. Der 29-jährige Vorjahres-Champion führt die Serie zur Zeit mit 101 Punkten an. Knapp dahinter folgt Nico Bastian mit immerhin 94 Zählern, es ist also durchaus Spannung vorhanden. Cora Schuhmacher und Steffi Halm dürfen wir bei der MINI Challenge am Nürburgring ebenfalls hinterm Steuer erleben. Den ganzen Artikel lesen

24 Stunden Rennen am Nürburgring 2011 – Ein paar Fakten …

© Porsche 2011

Mit einem starken Aufgebot gehen nicht nur die Porsche-Teams an den Start des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring. Bei der 39. Auflage des Langstreckenklassikers in der Eifel am 25./26. Juni bieten allerdings die Porsche AG sowie verschiedene Porsche Kundenteams genauso wie im Jahre 2010 insgesamt 33 Fahrzeuge mit dem charakteristischen Sechszylinder-Boxermotor auf. Im Renneinsatz für Porsche sind 8 Porsche Werksfahrer, die sich wieder den Gesamtsieg holen wollen. Von Porsche dürfen wir übrigens den Porsche 911 GT3 R Hybrid wieder erwarten, durch eine Neueinstufung darf der Motor allerdings “nur” noch 448 PS leisten, ob das Fahrzeug immer noch so erfolgreich sein wird wie im vergangenen Jahr? Im Cockpit des Porsche 911 GT3 R Hybrid 2.0 dürfen wir auf jeden Fall Jörg Bergmeister, Richard Lietz, Patrick Long und Marco Holzer erwarten und die werden selbstverständlich alles versuchen um an die grandiose Vorjahresleistung anzuknüpfen.

Bei Audi geht es natürlich auch rund, ABT Sportsline und Phoenix Racing starten mit jeweils zwei Audi R8 LMS. Nachdem sie beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring bereits in den vergangenen beiden Jahren wertvolle Erfahrungen mit dem GT3-Sportwagen der quattro GmbH sammelten, erhalten sie dieses Mal sogar die volle Werksunterstützung aus Ingolstadt und Neckarsulm. Natürlich sind die vier Fahrzeuge von Audi mit einer Bestbesetzung unterwegs. Im Team von ABT Sportsline findet man Mattias Ekström, Timo Schneider, Marco Werne, Christer Jöns, Luca Ludwig und Christopher Mies. Christain Abt spielt den Verstärkungs-Joker. Bei Phoenix Racing gibt es auch den Joker, dort übernimmt Frank Stippler die ehrenvolle Aufgabe und unterstützt damit Marc Basseng, Marcel Fässler, Mike Rockenfeller, Christopfher Hassae, Marc Hennerici und Markus Winkelhock. Den ganzen Artikel lesen

VW Golf 6 Cabrio – ein Cabriolet von VW mit Stoffdach – So muss ein Cabrio sein…

Auch wenn es draussen momentan nicht so aussieht, der Sommer ist da, packt also die Badehose ein, schnappt das kleine Schwesterlein und dann nix wie ab zum… VW Händler, denn da beginnt morgen die Markteinführung vom neuen VW Golf Cabriolet und was soll ich sagen, 2.500 Vorbesteller warten schon auf das Oben-Air Gefühl ohne Überrollbügel. Das VW Golf 6 Cabrio ist somit kein Erdbeerkörbchen, eher eine Pflaumenkiste, halt nur ohne Henkel, dafür inkl. ausfahrendem Überschlagschutz, einer Hand voll Airbags und ein Stoffverdeck. Ja! Ein Stoffverdeck, denn meiner Meinung nach muss so ein Cabrio aussehen. Das Stoffverdeck öffnet in 9 Sekunden vollautomatisch und bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h funktioniert das ganze auch während der Fahrt.

Fotos © Volkswagen 2011 Den ganzen Artikel lesen

Der neue BMW M5! Fast zu schön um wahr zu sein…

© Copyright BMW AG, München

Hach, was soll ich sagen, BMW fährt sich immer mehr in mein automobiles Herz, auch mit der 5. Generation der High-Performance Limousine, trifft BMW genau meinen Geschmack. Ein 4,4 Liter V8 Motor mit M TwinPower Technologie, d.h. Twin Scroll Twin Turbolader, ein zylinderbankübergreifenden Abgaskrümmer, eine Benzin Direkteinspritzung und eine variable Ventilsteuerung. Diese Zutaten sorgen für 560 PS Leistung und somit maximale Schubkraft.

  Den ganzen Artikel lesen

Kennzeichen zu kurz für einen Kennzeichenhalter? Dann nehmt doch den rahmenlosen Autoschilder Halter…

Wer das Glück hat und noch ein kurzes Kennzeichen bekommt, der möchte natürlich auch möglichst wenig Platz verschenken. Für Kennzeichen unter einer Breite von 460 mm wird es sowieso schwierig Kennzeichenhalter zu finden, die diese Kennzeichen komplett umrahmen… für unser rad-ab.com Kennzeichen würde es also keine normale Kennzeichenhalterung und auch keine Kennzeichenhalterung für kurze Kennzeichen funktionieren. Gut das es Klickhalter gibt. Diese rahmenlosen Kennzeichenhalter halten das einzeilige Kennzeichen oben und unten und da spielt die Breite also keine Rolle. Früher hat man tatsächlich noch Löcher in die Kennzeichen gebohrt und diese dann direkt an der Stoßstange (oder an der Heckklappe) befestigt. Was passiert im schlimmsten Fall? Klar: Kratzer in der Stoßstange oder der Heckklappe, denn entweder rutscht man mit dem Kennzeichen oder mit der Schraube ab und teilweise scheuern die Kennzeichen auch durch die normale Verwindung des Fahrzeuges am Lack.

An dieser Stelle befestigt man in der Regel das Kennzeichen, es gibt natürlich auch Fahrzeuge ohne Kennzeichenausschnitt, aber hier ist der Befestigungsort ja ganz klar vorgegeben: Den ganzen Artikel lesen

Die beiden neuen Autos vom Luxushotel The Charles in München sind bequemer als manch andere Hotelbetten…

© Copyright BMW AG, München

Zwei BMW Individual 7er stehen künftig den Gästen des Münchner Luxushotels The Charles zur Verfügung. Die Luxuslimousinen erhielten von der BMW Individual Manufaktur eine individuelle Interpretation von Exklusivität und moderner Eleganz, die auch das Münchner Haus der internationalen Rocco Forte Gruppe auszeichnet. Den Besuchern der bayerischen Landeshauptstadt wird nun bereits auf dem Weg zu ihrem Domizil das Erlebnis von Premium-Komfort und exklusivem Design vermittelt.

  Den ganzen Artikel lesen

Der automobile Wahnsinn mit 4 Ringen: Der Audi R8 GT Spyder

© Copyright AUDI AG, 85045 Ingolstadt

Ich mach es kurz: 3,8 Sekunden von 0 auf 100, Schluss der Beschleunigungsorgie ist erst bei 317 km/h, der V10 FSI mit 560 PS spielt die Symphonie die Autofahrer-Herzen höher schlagen lassen wird… leider nur in limitierter Auflage, denn von dem R8 GT Spyder werden nur 333 Stück gebaut. Feinste Materialien kommen zum Einsatz, Magnesium beim Motorrahmen, bei der Karosserie findet man viel Carbon und auch ansonsten wird nur das Beste vom besten in den vermutlichen sportlichesten Spyder aller Zeiten kommen. Die Audi Ingenieure senkten das Gewicht, nicht jedoch das Gesicht, der R8 GT Spyder sieht dermaßen aggressiv aus. Man sieht ihm quasi die Leistung schon an, auch im Innenraum wirkt er sportlich und mehr als nur ambitioniert. Das Stoffdach öffnet und schließt sich innerhalb von 19 Sekunden, da ein R8 Fahrer in der Regel keine Zeit oder Lust zu warten hat, kann man dieses auch während der “langsamen Fahrt” bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h tun.

  Den ganzen Artikel lesen