Zu Weihnachten Lamborghini oder Ferrari selber fahren? Kein Problem!

Ich glaube, ich erzähle nun keinem ein Geheimnis, wenn ich sage, dass Weihnachten vor der Tür steht. Der Weihnachtsmann hat übrigens dieses Jahr einen ganz ganz dicken Schlitten unter dem gut gepolsterten Popo. Ich habe mir nämlich sagen lassen, dass der Weihnachtsmann seinen fleißigen Helfern von emotiondrive geflüstert hat, auch mal “Danke” zu sagen. Da die Buben von emotiondrive natürlich immer genau das tun, was der Weihnachtsmann sagt, gibt es nun das Weihnachtsgewinnspiel.

Weihnachtsgewinnspiel? emotiondrive? Das kann doch gar nicht besinnlich zu gehen, oder? Natürlich nicht, es geht mit Vollgas über die Rennstrecke. Mit dem virtuellen Ferrari F430 geht es in einem interaktiven Rennspiel darum möglichst viele Punkte einzufahren. Alle Teilnehmer, die sich bis zum 24.12.2011 unter die Top 100 spielen, nehmen automatisch an der Verlosung teil! Der 24.12.2011 ist übrigens der letzte Tag an dem man noch Weihnachtsgeschenke kaufen kann ;) . Den ganzen Artikel lesen

Social Media Probefahrt Teil 3 von 10: Die Mercedes C-Klasse als Coupé

Viele haben mich gefragt: “Wieso bekommst du so ein Auto?” Darauf hin kann ich nur sagen: “Ich habe nett gefragt!” – Automobilhersteller leben inzwischen auch nicht mehr hinterm Mond und wissen auch, dass Automobil-Blogs durchaus “ernst genommen” werden. Ich habe im Vorfeld also einen Hersteller gesucht; der mir ein Fahrzeug für 14 Tage zur Verfügung stellt. Mercedes hat sofort ja gesagt. Das Social Media Team von Mercedes hat übrigens keinen Einfluss auf diese Beiträge hier.

Heute möchte ich euch den Wagen erst mal etwas näher bringen, denn der hatte es wirklich in sich und ganz zum Schluss beantworten wir hier noch eine Leser-Frage. Das C-Klasse Coupé sieht, meiner Meinung nach, Wunderschön aus! Das meine ich übrigens genau so wie ich es geschrieben habe. Die Farbe Diamantweiß steht dem Coupé ausgesprochen gut. Mercedes hat versprochen, dass das neue C-Klasse Coupé dank der BlueEFFICIENCY Technik mit weniger Kraftstoff auskommt. Das Versprechen hat Mercedes auf jeden Fall gehalten. Ich kann euch ja jetzt schon mal sagen, dass ich mit dem C220 CDI C-Klasse Coupé auf einer Distanz von 300 km weniger verbraucht habe als mit dem 1.6 Liter TDI in einem Fahrzeug aus dem Hause VW: 4.9 Liter im Durchschnitt waren durchaus möglich! Doch auch wenn man es mal so richtig gehen lassen möchte, wird man selten über 9,9 Liter kommen. Ich habe es gar nicht geschafft, eventuell lag das auch an den Winterreifen und der Begrenzung auf 210 km/h. Den ganzen Artikel lesen

Video der Woche: Der Nissan Juke-R in Bewegung…

Über den Nissan Juke-R haben wir hier ja schon ein paar Worte verloren, auch haben wir euch in diesem Beitrag schon über die Umrüstung etwas gezeigt, heute geht es mit dem Nissan Juke-R auf die Rennstrecke:

Den ganzen Artikel lesen

Social Media Probefahrt Teil 2 von 10: “Fahr mal zu Ikea und kaufe 4 Stühle, 2 Rollcontainer und einen Tisch”

Kein Scherz! Diese Aufgabe sollte ich in der Tat mit dem Mercedes Benz C-Klasse Coupé erfüllen. Ich gebe zu, die Aufgabe kam von meiner Freundin. Ich mag meine Freundin, also ich mag die wirklich, aber von Autos hat sie einfach keine Ahnung. Sie versteht auch nicht, was an so einem Coupé so toll sein soll. Also K.O.-Kriterium kommt sie dann immer mit: “Da passt ja nichts rein!” Nun, wir wollten sowieso zu IKEA. Ihr wisst schon, diesem Einrichtungshaus, wo Frauen nur Kerzen kaufen wollen und dann mit einem Einkaufswagen voller Sachen wieder herauskommen! Bei IKEA begnüge ich mich in der Regel damit, mir einen Hot Dog einzuverleiben, doch diesmal musste der Mercedes Benz dran glauben.

Wie viele Hot Dogs passen in meinen Magen? Auch eine interessante Frage, oder? Doch diesmal geht es um die Frage: Kann ich mit einem Mercedes-Benz C-Klasse Coupé auch Möbel kaufen? Per Facebook, Twitter und per Mail kamen übrigens viele “gleichlautende” Fragen: “Kauf damit mal richtig ein!” oder aber auch “Mach den Kofferraum mal voll!” Das habe ich also mal gemacht: Den ganzen Artikel lesen

Probefahrt: Opel Insignia OPC Unlimited Test (inkl. Fotos & Video)

Im Zuge einer tollen RAK e Presseveranstaltung in den heiligen Hallen von Opel ergab sich die Gelegenheit, vorab noch das ein oder andere Fahrzeug zu testen.

Ich schnappte mir da natürlich die aktuelle Speerspitze von Opel: den Opel Insignia OPC Unlimited. 325 PS sorgen dafür, dass dieses Fahrzeug auf bis zu 270 km/h beschleunigt. Die von mir getestete Fließheck Version hatte ein 6-Stufen Automatikgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad: Den ganzen Artikel lesen

Exotisches Exportfahrzeug: Chevrolet Camaro der aktuellen Generation

Chevrolet Camaro auf einem Autotransporter 1

Wenn wir sonntags durch die Eifel fahren, stehen auf einigen der kleinen Parkplätze entlang der Strecke immer diese großen Autotransporter. Die LKW-Fahrer scheinen hier Pause zu machen, häufig scheinen die LKW aber auch “unbemannt” zu sein. Aber darum geht es hier gar nicht.

In den meisten Fällen stehen hinten drauf immer irgendwelche alten Fahrzeuge, die hier aufgrund des Alters oder wegen diverser Unfallschäden vermutlich niemand mehr haben möchte. So richtig durchschaut habe ich das System aber noch nicht, den manchmal stehen auch relativ aktuelle Fahrzeuge ohne erkennbare Mängel auf dem Transporter. Aber auch hierbei handelt es sich meist um ganz normale Fahrzeuge die man so tagtäglich auf unseren Straßen fahren sieht. Den ganzen Artikel lesen

Die Social Media Probefahrt mit dem Mercedes Benz C220 Coupé Teil 1 von 10

Dies ist der erste Beitrag einer 10-teiligen Blogreihe! 10 Beiträge über ein Fahrzeug? Warum? Weil es soviel zu berichten gibt! Wir hatten im Vorfeld zu dieser Berichtserstattung via Facebook, Google+ und Twitter um Aufgabenstellungen, Fragen und Wünsche gebeten. Einige Fragen werden wir beantworten, wir haben auch einige Sachen getestet, die man so nicht unbedingt während einer normalen Probefahrt testen kann und wir haben natürlich auch ein paar verrücktere Sachen gemacht. Um Eines schon mal direkt zu sagen: ALLES konnten wir nicht erfüllen, denn wir sind der Überzeugung, dass der Hersteller, der uns für diesen Social Media Test das Fahrzeug zur Verfügung gestellt hat, sicherlich böse auf uns gewesen wäre, wenn wir tatsächlich einen Crashtest durchgeführt hätten. Einige Wünsche konnten wir aber durchaus erfüllen, und da waren schon ein paar “kuriose” Aufgabenstellungen dabei.

Ich kann ja schon mal ankündigen, dass ich mit dem Fahrzeug nicht nur Getränke holen war, nein, ich habe das C-Coupé tatsächlich auch im Hinblick auf die Alltagstauglichkeit überprüft. So ging es auch mal zu einem Möbelladen (wo die Hot Dogs nur 1 € kosten), es ging zu einem Baumarkt und zu einem Laminat-Fachgeschäft. Dann ging es natürlich auch mit dem Fahrzeug auf die Autobahn, denn ich wollte zumindest auch beweisen, dass man so ein sportliches Fahrzeug auch sparsam bewegen kann. Freut euch also auf eine lockere Blogreihe zum Mercedes Benz C220 CDI Coupé. Den ganzen Artikel lesen

Rad-ab Exklusiv: Die Opel RAKe Probefahrt in den heiligen Hallen von Opel

Ich bin total geflasht! Gestern war bei mir “Opel-Day” und ich kann euch versprechen, da kommen noch 2 weitere Probefahrten-Beiträge auf euch zu. Über den RAKe hatte ich ja bereits vor ein paar Monaten berichtet und auch die Fotos von der IAA hatten wir hier veröffentlicht. Opel stellte den kleinen Elektro-Bruder vom Opel Ampera, den wir von Rad-ab ja auch schon Probe gefahren sind, bereits auf der IAA 2011 vor. Doch damals hieß es: Abstand halten, nur ansehen, nicht anfassen! Gestern hieß es: Schuhe aus, einsteigen und losfahren. Mit dabei waren Björn von MotorTalk sowie Alex aka Der Probefahrer und ich glaube ich verspreche nicht zuviel: Der RAKe hat uns schon begeistert!

Woher hat der Opel RAK e seinen Namen? Den ganzen Artikel lesen

Sollten selbständig einparkende Autos Pflicht werden?

Parkversuch gescheitert 2

Diese Frage stelle ich mir tatsächlich des Öfteren. Denn früher parkte man sein Auto in einer Parklücke ein. Konnte man es, war alles gut. Konnte man es nicht, musste man zahlen – für den Schaden am Fahrzeug des Angerempelten oder was man halt sonst mit seinem Auto zerstört hat. Da die meisten Menschen dazu anscheinend nicht in der Lage waren und nach Gehör fuhren, was zu erwähnten Zahlungen führte, erfanden schlaue Menschen die Einparkhilfe. Nun fuhr man zwar auch noch nach Gehör, aber meist ohne Feinkontakt.

Doch auch das konnten äußerst geschickte Autofahrer umgehen. Genauso wie manche trotz oder gerade wegen des Navis ins Wasser fuhren und somit ihren Wagen versenkten, gibt es Verkehrsteilnehmer, die das Gepiepse im Fahrzeug ignorieren oder es einfach besser wissen: “Wenn es konstant piepst, habe ich noch 10 bis 87 cm Platz!” Den ganzen Artikel lesen

Ist der Duftbaum vom Aussterben bedroht?

Duftspender fürs Auto

Überall werden Wälder gerodet und es gibt immer weniger Bäume. Doch ein weiterer Baum scheint ebenfalls gefährdet zu sein; zumindest kommt mir das so vor. Denn wenn ich mich so an meine frühen Tage nach dem Erwerb des begehrten Autoführerscheins zurück erinnere, ist damit auch ein Geruch fest verankert: Vanille Geruch im Auto. Denn fast in jedem Wagen baumelte mindestens einer dieser klassischen gelben Duftbäume. Lufterfrischer nannte man die früher auch, Luftverpester würde ich sie heute nennen.

Heute scheinen diese Dinger, die man durchaus auch falsch anwenden konnte (eigentlich die Verpackung immer nur ein Stück weit öffnen und in regelmäßigen Abständen mehr – die meisten entfernten einfach die Plastikhülle, um so die volle Dröhnung abzubekommen, wenn das Teil direkt vor einem am Innenspiegel baumelte), fast ausgestorben zu sein. Oder ist es eine Frage des Alters? Hängt man sich so etwas als Ü30-Mitglied einfach nicht mehr in den Wagen? Greift man lieber auf dezente am Lüftungsgitter angebrachte Duftspender zurück, die sich meist sogar recht einfach dosieren lassen? Den ganzen Artikel lesen

Video der Woche: Subwoofer & VW Golf 3 Cabrio – Was nicht passt wird passend gemacht!

Ich hatte ja damals in meinem VW Golf 1 Cabrio auch einen kleinen Subwoofer, auch im Opel Astra G Cabrio durfte hinter der Durchreiche ein kleiner Subwoofer seine Dienste verrichten. Das klang im Kofferraum selber auch super, nur vorne kam nichts an! Dafür klapperte aber das Kennzeichen und ich fühlte mich total cool! Cool wollte wohl auch nachfolgender VW Golf 3 Besitzer sein, der hier gerade versucht seinen Subwoofer in das Cabrio einzubauen. Ich sag ja auch immer: Was nicht passt, wird passend gemacht:

Den ganzen Artikel lesen

Fotos: D&W auf der Motorshow in Essen + der D&W Laden in Bochum!

Auf der Motorshow in Essen habe ich zunächst den Manta Manta gesehen. Dieser  trägt zwar das falsche Kennzeichen, denn Berti hatte damals HA-B 123, aber der Manta ist trotzdem ein Original aus dem Film Manta Manta:

Was habe ich diesen Film geliebt. In Tina Ruland habe ich mich damals sofort verliebt, den Manta wollte ich unbedingt haben und dabei hatte ich 1991 noch nicht einmal einen Führerschein. Den Film habe ich mir ungelogen 5 mal im Kino angesehen, hatte den Soundtrack auf Schallplatte und den Film später dann als VHS. Vor kurzem habe ich mir diesen dann noch auf DVD gekauft. Ironie des Schicksals: Die Disco aus dem Film sollte später auch meine Stammdiscothek werden (Tarm Center) allerdings war ich nicht im Tarm Center Köln / Frechen sondern in Bochum. Den ganzen Artikel lesen

Das Treffen der ungewöhnlichen Art vor der Motorshow Essen 2011

Ihr habt ja nun auch schon mitbekommen, dass wir zur Motorshow Essen 2011 gefahren sind. Es war am Kugelschreiber-Freitag, sprich am Pressetag. Der größte Vorteil von so einem Pressetag: Die Gänge sind relativ leer und man kann gut fotografieren. Der größte Nachteil von so einem Pressetag: Viele Stände sind auch noch leer, vor allem diejenigen die keine Pressetage brauchen weil sie nur in Essen sind um dort Geld zu verdienen. Bevor wir euch, wie Marco ja schon angekündigt hatte, hier die Bilder nach Fahrzeughersteller sortiert zeigen wollte ich auch noch mal meine Sicht der Dinge zum Besten geben.

Aktuell fahre ich ja ein Testfahrzeug aus dem Hause Mercedes Benz, es ist der C220 CDI als Coupé und mit diesem Fahrzeug ging es auch zur Motorshow nach Essen. Dort kam es dann auf dem Parkplatz zum Treffen der ungewöhnlichen Art: Den ganzen Artikel lesen

Car Babes / Car Girls / Messe Hostessen: Motorshow Essen 2011

Marco hat ja in seiner Einleitung zur Motorshow Essen Blog-Reihe schon angekündigt, dass wir die Beiträge nach Fahrzeughersteller sortiert aufziehen werden, die nachfolgenden Geschosse hat der Hersteller “Lieber Gott” hergestellt. Ab und zu denkt man auch “Ach du lieber Gott” und hin und wieder sicherlich auch “Ach du meine Güte”. Einige sind von allerbester Güte und andere… ach macht euch doch selbst ein Bild davon. Ich wurde ja quasi dazu gezwungen, die weiblichen Geschöpfe abzulichten. Watt soll ich sagen? Die standen da so im Weg rum und nach dem ich ja von den Messe-Hostessen der IAA viel zu wenige Fotos gemacht habe, gibt es nun einige mehr:

Essen Motor Show 2011 – Eindrücke und Bilder

Essen Motor Show 2011 - früh am Morgen

Ich muss zugeben, dass ich auf meinem Blog nach meinem Besuch der Motorshow 2007 geschrieben habe, diese Veranstaltung künftig zu meiden. Die Gründe dafür waren vielfältig. Für Rad-ab.com kam ich aber um einen Besuch und die damit verbundene Berichterstattung irgendwie nicht herum. Und hier muss ich direkt mal Mitleid erhaschen, denn trotz des Beschusses mit Antibiotikum in der Größe von harten Karnevalsbonbons ließ sich Angina nicht verscheuchen. Geschwächt schleppte ich mich nach Essen … OK, zu theatralisch, aber ich wollte dennoch darauf hinweisen, wie aufopferungsvoll wir für dieses Projekt zu Werke gehen. Genug der Selbstbeweihräucherung.

Den Presseausweis in der Tasche ging es gestern am frühen Morgen (so gegen 7.00 Uhr) auf große Fahrt Richtung Essen, was ich um 8.40 erreichte. Um 9.00 Uhr öffneten die Pforten der Essen Motor Show 2011 zum Presse- und Fachbesuchertag, der in Fachkreisen auch gerne Kugelschreiberfreitag genannt wird, und was soll ich sagen: es war leer. Zumindest so leer, dass man ganz entspannt durch die Hallen laufen und alles in Ruhe fotografieren konnte. Den ganzen Artikel lesen

10 automobile Fragen an Kurt Lotz

Kurt Lotz

Ich traf Kurt Lotz schon vor geraumer Zeit. Natürlich war der Grund des Treffens ein automobiler: er schaute sich den zum Verkauf stehenden Wagen eines Bekannten an, den ich vermittelt hatte. Die Probefahrt war zwar lustig, führte aber nicht zum Besitzerwechsel. Dennoch blieb der Kontakt zum ehemaligen Moderator solcher Sendungen wie beispielsweise des SAT.1 Frühstücksfernsehen sowie diverser Automobilsendungen, bestehen – wenn auch nur sporadisch.

Umso mehr freut es mich, dass auch er sich unseren 10 automobilen Fragen an … gestellt hat, denn er ist halt ein Autofanatiker, Teilnehmer von Autoveranstaltungen wie Oldtimerausfahrten oder verschiedensten Rennen und dementsprechend sind auch die Antworten. Aber seht selbst bei den 10 automobilen Fragen an Kurt Lotz: Den ganzen Artikel lesen

Die Social-Media Probefahrt 2011: Rad-ab.com und das Mercedes C-Klasse Coupe!

Dies ist ein Testversuch! Eigentlich ist dies ein Test, inwiefern man Social Media / Blog und eine Probefahrt kombinieren kann. Die Sache sieht so aus: Ich habe für die nächsten Tage hier einen Mercedes-Benz vor der Tür stehen. Besser gesagt ein Coupé. Genauer gesagt ein Mercedes-Benz C-Klasse Coupe. Bei der Motorisierung handelt es sich um einen 220 CDI, sprich einen Diesel. Das Fahrzeug ist mit allen möglichen technischen Hilfsmitteln ausgestattet, die ich nun nach und nach alle testen und vorstellen werde. Doch darum geht es hier in diesem Experiment gar nicht.

Ich möchte gerne für euch aktiv unterwegs sein. Eure Fragen beantworten! Dabei könnt ihr mir natürlich auch “Testversuche” vorschlagen, die ich dann versuche zu realisieren. Über Facebook  und Google+ habe ich bereits ein paar Anfragen bekommen. Den Fragenkatalog werde ich dann in Sammelbeiträgen (damit das hier kein Mercedes-Benz Blog wird) beantworten und, falls möglich, natürlich auch bebildern. Den ganzen Artikel lesen

Behind the Scenes: Presseveranstaltung von Opel auf Mallorca: Opel Astra GTC

Ich hatte ja hier schon über den Opel Astra GTC Benziner, über den Opel Astra J OPC und über den Astra GTC als Diesel geschrieben. Diese drei Fahrzeuge habe ich auf Mallorca erleben dürfen. Das Ganze nennt sich Medien-Fahrvorstellung und die hatte es wirklich in sich. Weil die wenigsten sich vermutlich vorstellen können, wie so ein “ganz normaler” Tag bei einer Fahrveranstaltung aussieht, habe ich mir überlegt, dass ich euch doch einfach mal meine 2 Tage auf Mallorca in Tagebuchform zur Verfügung stellen werde:

Donnerstag, 17. November 2011 Den ganzen Artikel lesen

TECHART gibt Vollgas: Porsche Cayenne Turbo, Porsche 911 Turbo und Porsche Panamera Turbo

© TECHART 2011

TECHART gibt auf der Motorshow in Essen Vollgas. Der High-End Tuner steht in der Halle 3 am Stand der Continental AG (Standnummer 206). Ein Hightlight ist sicherlich der GTStreet R welcher auf der Basis vom Porsche 911 Turbo entstanden ist:

700 PS und 880 Nm Drehmoment – muss ich da noch mehr sagen? Ein Hingucker ist allerdigns auch der Porsche Cayenne Turbo im neuen TECHART Kleid. Wer den bulligen Boliden auf der IAA verpasst hat, bekommt nun auf der Motorshow eine neue Chance. Auch dem SUV kann TECHART ein Drehmoment von 880 Nm an die Räder legen. Den ganzen Artikel lesen