rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!


Alles Gute kommt von oben? Der All-mächtige neue Audi TT / TTS…

Anzeige

Das der Audi TT / TTS nun in die dritte Baureihe geht, ist kein Geheimnis mehr. Lasst mich ganz kurz über die Geschichte des Audi TT schreiben, bevor ihr euch den nachfolgenden Werbespot vom Audi TT anseht, den ich wahrlich gut gemacht finde.

Auch wenn man es gar nicht glauben kann, aber bereits ab dem Jahre 1994 entwickelte man am neuen Audi TT, hier seht ihr eine frühe Studie vom Audi TT 8N welcher dann von 1998–2006 vom Band lief. Im Jahre 2000 bekam er übrigens ein kleines Facelift und den Heckspoiler verpasst.

concept-erster-audi-tt-geschichte-werbespot-neuer-audi-tt-tts-2014

Im April 2006 wurde dann der Nachfolger vorgestellt, intern spricht man von der Baureihe 8J, welche von 2006-2014 hergestellt wurde. Natürlich wurde auch dieses Modell als Roadster gefertigt, denn mit dem Audi TT verbindet man nicht nur den kleinen Sportwagen sondern auch den sportlichen Roadster. Im Jahre 2010 bekam der Audi TT 8J dann noch mal ein Facelift, geändert wurden unter anderem die Scheinwerfer. Leichte Modifikationen ohne aber die ursprüngliche Idee aus den Augen zu verlieren.

aktueller-audi-tt-geschichte-werbespot-neuer-audi-tt-tts-2014

Tja, und nun schreiben wir das Jahr 2014 und es wird Zeit für eine neue Baureihe, optisch gesehen ein eindeutiger Audi TT, im Detail ist hier der Vorsprung durch Technik versteckt. Sei es bei der Fertigung, bei den Antrieben, bei der Effizienz-Verbesserung oder bei den Assistenzsystemen. Neu ist nicht nur das Design, sondern auch der digitale Tacho, das sogenannte virtuelle Cockpit.

modell-neuer-audi-tt-geschichte-werbespot-neuer-audi-tt-tts-2014

So, nun kommen wir aber zu der Geschichte mit dem All. Wie ein Raumschiff, welches wieder in die Erdatmosphäre eintritt, düst der Audi TT zur Welt. Im Display vom neuen virtuellem Cockpit (digitales 12″ Display anstatt klassischen Rundinstrumenten) sieht man das Ziel glasklar und klar ist auch die Aussage: Der neue Audi TT kommt endlich auf die Welt. Doch jetzt schaut euch den nachfolgenden Spot an. 45 Sekunden die sich meiner Meinung nach lohnen, denn so einen Werbespot für ein Auto habe ich persönlich vorher noch nicht gesehen.

Für Raumfahrer / Piloten ist es immer wichtig die notwendigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt angezeigt zu bekommen. Das ist auch beim Audi TT der Fall, doch hier gibt es noch eine kleine Ausnahme: Welche Informationen richtig wichtig sind, bzw. prominenter dargestellt werden soll, entscheidet nun der Fahrer.

Audi-TT-Armaturenbrett-Tacho-MMI-8

Interessante Landerampe, oder? Tom erinnert die an eine Hot Wheels Bahn, mich eher an die legendäre Ski-Rampe mit dem Audi ja schon damals den Quattro Antrieb beworben hat. Der Heckspoiler, der automatisch ausfährt, als Bremsklappe? Normalerweise sorgt der ja dafür, dass die Hinterachse auf der Fahrbahn bleibt. Scienes! No fiction! Stimmt, denn während die Raumfahrt für viele vermutlich immer ein Traum bleiben wird, gibt es den Audi TT / den neuen Audi TTS wirklich und man kann ihn sogar fahren, erwerben, lieben.  Wie auch immer, alles gute kommt von oben und auch hier auf rad-ab.com wird es in den kommenden Wochen einige Beiträge zum neuen Audi TT / Audi TTS geben.

Audi-TT-Armaturenbrett-Tacho-MMI-1

Verbrauchsangaben Audi TT / TTS:

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,4 – 6,9 l/100 km
CO2-Emission kombiniert: 171 – 159 g/km

Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs variieren aufgrund der Räder- beziehungsweise Reifenwahl und hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

Fiktion ist übrigens noch diese Studie hier, doch wer weiß was die Zukunft bringt?

Audi-TT-Sport-Concept-Genf-2014-5

Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs sowie Abweichungen von den angegebenen Werten hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug und anderen Faktoren (wie z.B. Räder- oder Reifenwahl) ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.

Spoiler: Im nächsten Beitrag über den Audi TT sprechen wir hier mal etwas detaillierter über die verbaute Technik, die Motoren, den Quattro Antrieb und auch über das virtuelle Cockpit. Ihr könnt es nicht mehr erwarten? Auch kein Problem, hier gibt es von offizieller Seite (Audi) weitere Informationen zum neuen Audi TT und hier zum neuen Audi TTS. Wer nun ein Ohrwurm hat von dem Song und gerne wissen möchte wie der Song aus dem Werbespot heißt, dem kann auch geholfen werden. Das Lied aus der Audi Werbung heißt  “Leap of faith” und ist von Daniel Kramer.


Interview mit Oliver Wiech von AMG zum neuen Mercedes-AMG C63!

Während der Pariser Motorshow 2014 hatten wir die Möglichkeit, mit dem Entwicklungschef von AMG, Oliver Wiech, über den neuen Mercedes-AMG C63 zu sprechen.

Zuerst interessierte uns, warum AMG den Namen des neuen Modells von vorher Mercedes-Benz C63 AMG auf Mercedes-AMG C63 geändert hat. Darauf antwortete Herr Wiech, dass AMG zwar die „Prestige-Marke“ von Mercedes-Benz ist und dass sie 100%ig zu Mercedes-Benz stehen, aber dass sie auch selbstbewusst genug sind, ihre Marke international bekannter zu machen. Daher legen sie nun mehr Augenmerk auf das AMG im Namen des Modells.

2015 Mercedes-AMG C63 Limousine - T-Modell

Anschließend wollten wir wissen, warum Mercedes-AMG bei den Motoren den Hubraum von 6.3 Litern auf 4.0 Liter reduziert hat. Daraufhin erklärte Herr Wiech, dass der C63 traditionell mit einem Saugmotor mit 6300 ccm Hubraum ausgestattet war, der neue sei ein aufgeladener Biturbo-Motor. Den Hubraum zu verringern und die Leistung trotzdem zu steigern ergab eine Art Konflikt, wie man das neue Modell nennen sollte. Sie entschieden sich, die Bezifferung beizubehalten und den Namen „C63“ jetzt als Symbol für eine Leistungssteigerung stehen zu lassen, das Fahrzeug hat ja nun optional 510 PS.

In der nächsten Frage wollten wir wissen, warum AMG den gleichen Motor mit dem „heißen Innen V“ sowohl im C63 als auch im AMG GT verbaut hat. Herr Wiech antwortete, dass die Turbolader zwischen die Zylinderbänke zu setzen, zum einen viele große Vorteile brachte, wie beispielsweise andere Teile zu designen wie die Motoraufhängungen. Dieses Auto im Speziellen hat aktive Motoraufhängungen, was in diesem Segment einzigartig ist. Der andere Grund ist, dass man enorme Vorteile bezüglich des Kraftstoffverbrauches hat. Der neue Mercedes-AMG C63 verbraucht 8.2 Liter auf 100 km (laut NEFZ), der Vorgänger verbrauchte 12 Liter, das sind mehr als 30% weniger. Der dritte Grund ist, dass mit dieser Motorkonstruktion das selbe Ansprechverhalten wie beim Saugmotor. Also sind es nur Vorteile, so Wiech.

Der Vorgänger war sehr erfolgreich, er wurde mehr als 40.000 mal verkauft. Wir fragten Herrn Wiech, ob es nicht eine große Herausforderung war, den neuen Mercedes-AMG C63 zu entwickeln. Er erzählte uns, dass AMG ein Ziel hatte mit der Entwicklung dieses Autos. Das Ziel war es, alle Besonderheiten des alten C63 auf der einen Seite zu nehmen aber alle Gewohnheiten zu verbessern. In diesem Auto existiert zum Beispiel ein elektronisch verstellbares Fahrwerk, eine elektronisch geregelte Differenzialsperre, so wurde die Angebotspalette zwischen Komfort auf der einen Seite und maximaler Sportlichkeit auf der anderen Seite verbessert.

Nachdem Herr Wiech den neuen C63 sicher mehrfach selbst gefahren ist, fragten wir ihn, was von seinem Standpunkt aus das Beste sei, was potentielle Käufer vom neuen Mercedes AMG C63 erwarten können. Herr Wiech beschrieb uns, dass AMG einen Schalter installiert hat, mit dem man zwischen 4 Fahrmodi wechseln kann, diese sind Komfort, Sport, Sport plus und ein Rennmodus. In diesen Modi modifiziert man nicht nur das Getriebe und die Motorsoftware, sondern auch die Federung, das ESP und das Abgasstystem. In den Endschalldämpfern sind drei Klappen verbaut, mit denen man den Sound verändern kann.

Nachdem nun die Limousine und der Kombi auf den Markt kommen, wollten wir natürlich wissen, wann wir endlich auf das Coupé treffen? Herr Weich konnte, dem Charme von Sarah und der Frage gekonnt ausweichen, indem er betonte, erst einmal glücklich über die Markteinführung der anderen beiden Modelle zu sein aber da Coupés eine lange Tradition bei Mercedes AMG haben bat er uns, doch noch ein paar Überraschungen für die Zukunft aufzuheben.

Das komplette Interview könnt ihr – in englischer Sprache – hier sehen:


In eigener Sache: Hier wird aufgeräumt!

Aktuell finden Serverarbeiten statt. Hier wird mal ordentlich hinter den Kulissen aufgeräumt. In den alten Schaltschränken wird der Putzlappen geschwungen und auch mal ordentlich durch gesaugt. Daher gibt es die nächsten neuen Beiträge erst wenn sämtliche Arbeiten abgeschlossen sind. Bis dahin empfehle ich auch FTLC.de im Blick zu haben, denn da gibt es täglich auch kürzere Beiträge.  Die Server-Ausfälle in den letzten Tagen / Wochen haben mich richtig wütend gemacht. Ich bin quasi mehrfach täglich an die Decke gegangen. Man hätte quasi den HB-Männchen Werbespot mit mir locker und aus der Hüfte geschossen wiederholen können. Es gibt hier aber noch einen weiteren Schritt: Kommentieren wird hier auch in Zukunft nicht mehr möglich sein. Warum? Aktuell findet die Interaktion voll auf YouTube statt (Ausfahrt.TV) und da legen Sarah, Jan und ich einen großen Wert drauf, dass wir auf die Kommentare auch eingehen. Ich kann mich nicht vierteilen, daher bleibt die Kommentarfunktion hier geschlossen. Wie? Video? Kommentieren? Ich sehe die Zukunft in dem visuellen Beiträgen. Daher werden hier auf rad-ab.com kürzere Texte erscheinen, flankiert durch ein – vermutlich immer länger werdendes – Video. Die Ausfahrt.TV Videos! Keine Beiträge mehr ohne Video? Nein, natürlich gibt es auch noch das Rahmenprogramm. Lasst euch einfach überraschen. Mir ist bewusst, dass 90% meiner Leser via Google kommen und anschließend wieder recht schnell weiter ziehen. Das finde ich vollkommen okay, wir leben in einer Welt in der man Ergebnisorientiert unterwegs sein sollte: Gesucht – Gefunden – Gefeiert – Gefahren.  Wer mag kann die zukünftigen Beitrage einfach liken oder den Beitrag teilen, wer nicht – lässt es einfach bleiben. Ich gebe den Kontrollzwang auf, messe den Erfolg nicht mehr an Kommentaren, Likes, Shares sondern verlasse mich auf die Analytics-Zahlen und mache wieder mehr “mein eigenes Ding” – ohne auf Zahlen, Klicks, etc. zu achten. Mehr zurück zum eigentlichen Ursprung. Hier und auf FTLC.de, wobei auf FTLC.de eher weniger Text und mehr Fotos die Marschrichtung sind. So, Zeit etwas abzukühlen. Der Server wird bald sicherlich wieder ganz normal arbeiten und solange darf er jetzt noch Dampf ablassen…

jens_vorm_platzen2


Skoda feiert: 25 Jahre Mauerfall und wir feiern mit!

Anzeige

Škoda Auto ist ein tschechischer Automobil- und Motorenhersteller. Gegründet im Jahre 1895, verstaatlicht im Jahre 1945 und seit 1991 gehört Skoda zu Volkswagen.

skoda-geschichte-fabia-octavia-rapid-superb-auto-25-jahre-mauerfall-5

Das tat nicht nur der Marke sondern auch dem Konzern gut, denn Skoda ist inzwischen die stärkste Importmarke in Deutschland. Derzeitig werden jährlich über 900.000 Fahrzeuge gefertigt und irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass dieses alles nicht passiert wäre, wenn vor 25 Jahren nicht die Mauer gefallen wäre.

skoda-geschichte-fabia-octavia-rapid-superb-auto-25-jahre-mauerfall-6

Vor 25 Jahren war ich 10 Jahre alt, befand mich mit meiner ehemaligen Realschulklasse in einem Schullandheim und wir durften überraschenderweise lange aufbleiben. Unsere Geschichtslehrerin war dabei und sie wusste: “Heute wird Geschichte geschrieben und ihr seid live dabei…” – das ZDF (eventuell war es auch die ARD oder gar beide Sender) übertrug live die Grenzöffnung, die Mauer, die weinenden und lachenden Menschen und den ersten Trabi der über die Grenze fuhr. Für mich war das damals alles gar nicht so greifbar. Klar wusste ich was die DDR war, aber im Alter von 10 Jahren gab es für mich wichtigeres.

skoda-geschichte-fabia-octavia-rapid-superb-auto-25-jahre-mauerfall-2

Schauen wir uns die Skoda Fahrzeuge von vor 25 Jahren an, dann sehen wir aber klar die etwas “östliche Designprägung” wenn ich das mal so formulieren darf und inzwischen sind da natürlich nicht nur Meilensteine gesetzt worden, sondern auch Quantensprünge passiert in Sachen Design, Qualität und Fertigungstechnik.

skoda-geschichte-fabia-octavia-rapid-superb-auto-25-jahre-mauerfall-11

1993 wurde Dirk van Braeckel neuer Chef-Designer und gestaltete die ersten Generationen der Skoda Fabia und Skoda Octavia Modelle, inzwischen wurde das Portfolio aber umfassend erweitert und fast für jede Klasse hat Skoda ein passendes Fahrzeug.

skoda-geschichte-fabia-octavia-rapid-superb-auto-25-jahre-mauerfall-4

Skoda Fabia: Der erste Fabia mit Dreizylinder-Motor wurde alleine von Skoda entwickelt. Es wurde eine Schrägheck-, eine Stufenheck- und eine Kombiversion produziert. 2004 folgte die 2. Generation vom Skoda Fabia, der auch die sportliche Variante “RS” mitbrachte. Insgesamt wurde der Skoda Fabia etwas größer als der Vorgänger und 6 Jahre später, also im Jahre 2010 kam auch hier das Facelift und nun schreiben wir das Jahr 2014. 25 Jahre nach dem Mauerfall kommt die dritte Generation vom Skoda Fabia auf den Markt. Aktuell feiert das Modell in Paris noch seine Weltpremiere als Skoda Fabia und als Skoda Fabia Combi.

skoda-fabia-2015

Skoda Octavia: Der Octavia I wurde im Herbst 1996 als Limousine eingeführt, im Frühjahr 1998 folgte der Combi und ja, die Kombi-Modelle werden bei Skoda mit C geschrieben. Das C ist übrigens auch beim Design ein Merkmal, doch dazu gleich mehr. Im Herbst 2000 folgte ein Facelift. Der Octavia II kam im Frühjahr 2004 in den Handel, bereits fünf Jahre später gab es ein umfassendes Facelift und im Februar 2013 gab es einen neuen Aufschlag mit der dritten Generation. Den Octavia III gibt es als Limousine, als Combi, als RS, als Offroad-Version Scout und als CNG-Variante.

skoda-octavia-rs-kombi-combi-2013-diesel-184ps-kaufberatung-fahrbericht-test-heck

Skoda Rapid: Seit Herbst 2012 wird der Skoda Rapid, der eigentlich für Schwellenländer entwickelt wurde, auch auf dem europäischen Markt angeboten und sorgt für gute Import-Werte. Er wird zusammen mit dem Seat Toledo IV im Werk Mladá Boleslav gebaut. Im Spätsommer 2013 kam die Steilheckvariante Spaceback hinzu, die über zwei verschiedene Heckklappen verfügt.

skoda-geschichte-fabia-octavia-rapid-superb-auto-25-jahre-mauerfall-7

skoda-rapid-sport

Skoda Superb: Über die Luxusklasse von Skoda muss man nicht mehr viele Worte verlieren, die hat sich in den letzten Jahren ebenfalls gemausert und an allen Fahrzeugen erkennt man, dass Skoda wirklich gute Gründe hat 25 Jahre Mauerfall zu feiern, denn ich befürchte, dass die Traditionsmarke Skoda – ohne den Mauerfall – einen anderen Weg gehabt hätte.

Die C-Sache? Skoda war Chef-Sache! Piech wollte Skoda damals haben. Achtet mal auf die Rückleuchten wenn ihr einen Skoda vor euch habt, es gibt das eingestrichene C, das zweigestrichene C und auch das dreigestrichene C und ja, da hat dann auch die Klasse etwas mit zu tun.

Für die neuen Skoda Modelle ist übrigens Jozef Kaban verantwortlich, der seit dem 1. Februar 2008 als neuer Designchef das tolle Design-Team von Skoda führen darf. Der Österreicher Designer Karl Neuhold z.B. gehört mit in das Team von Jozef Kaban und ist eine Koryphäe auf seinem Gebiet. Bei ihm merkt man, übrigens genauso wie bei Kaban, dass er seine Arbeit liebt, lebt und er mit Leidenschaft schönes schafft.

skoda-geschichte-fabia-octavia-rapid-superb-auto-25-jahre-mauerfall-13

Inzwischen dürfte auch bekannt sein, dass nicht nur die Optik, sondern auch die Qualität und der Preis stimmt wenn man über Skoda Fahrzeuge spricht. Die ehemaligen Vorurteile, die ganz am Anfang sicherlich auch noch begründet waren, sind nun genauso verschwunden wie die Berliner Mauer – und das ist auch gut so! Ich behaupte: Wenn Skoda nicht nur Autos bauen würde, sondern auch Flughäfen und Bahnhöfe, dann hätten wir in Berlin und in Stuttgart zwei Probleme weniger.

skoda-geschichte-fabia-octavia-rapid-superb-auto-25-jahre-mauerfall-10

Ich bin dankbar, dass ich – durch den Mauerfall und dem wiedervereinten Deutschland – die Marke Skoda kennen und schätzen lernen durfte. Eine Marke mit Tradtion, entstanden aus der Handwerkskunst und mit der notwendigen Veränderung zu der Importmarke Nr. 1 in Deutschland geworden und die Fertigungsqualität ist seit mehreren Jahren auf so einem hohen Level, dass Skoda auch Audi, Seat und Volkswagen mit Teilen / Bauteilen beliefert.

skoda-geschichte-fabia-octavia-rapid-superb-auto-25-jahre-mauerfall-8

Nächstes Jahr feiert Skoda wieder einen runden Geburtstag, bis dahin feiern wir einfach gemeinsam den Mauerfall. Ich war bei Skoda, ich war in Mlada Boleslav, im Werk, im Museum, im Design-Center und in der Firmen-Zentrale. Die Fotos aus diesem Beitrag sind alle von mir und nehmen euch zum einen mit bei der Zeitreise und zeigen vor allem auch die Gegenwart bzw. Zukunft von Skoda, die meiner Meinung nach mehr als nur rosig aussieht.

skoda-geschichte-fabia-octavia-rapid-superb-auto-25-jahre-mauerfall-12

So, weitere Informationen gibt es auf der Webseite von Skoda, auf der Webseite der Kampagne und natürlich auch auf der Facebook-Seite von Skoda.

Verbrauchswerte:

Skoda Fabia: Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,1-3,9, außerorts: 4,2-3,1, kombiniert: 4,8-3,4. CO2-Emission, kombiniert: 110-88 g/km,(gemäß VO (EG) Nr.715/2007).

Skoda Octavia: Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,1-4,6, außerorts: 5,4-3,3, kombiniert: 6,4-3,8. CO2-Emission, kombiniert: 149,0-99,0 g/km (gemäß VO (EG) Nr.715/2007).

Skoda Rapid: Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,4-4,9, außerorts: 4,8-3,5, kombiniert: 5,8-4,0. CO2-Emission, kombiniert: 137,0-106,0 g/km, Effiziensklasse: A-D (gemäß VO (EG) Nr.715/2007).

Skoda Superb: Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 13,0-5,2, außerorts: 7,0-3,6, kombiniert: 9,3-4,2. CO2-Emission, kombiniert: 215,0-109,0 g/km (gemäß VO (EG) Nr.715/2007).

Die angegebenen (kombinierten) Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (VO(EG)715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

skoda-geschichte-fabia-octavia-rapid-superb-auto-25-jahre-mauerfall-3

Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der gegenwärtig geltenden Fassung: Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

skoda-geschichte-fabia-octavia-rapid-superb-auto-25-jahre-mauerfall-1

Effizienzklassen werden auf Grundlage der gemessenen C02-Emission unter Berücksichtigung des Fahrzeuggewichts ermittelt. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser als der heutige Durchschnitt sind, werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.