Audi SQ7 – Vorsprung durch Aufladung

Static photo, Colour: Sepang Blue
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Bislang kannten wir den Audi Q7 als schwergewichtiges Schlachtschiff. Groß, behäbig und unhandlich, das waren die Attribute, die man aus Fahrersicht mit dem Luxus-SUV verband. Vor allem bequem und mit einem guten Reisekomfort gesegnet, war der Q7 der Liebling von gut betuchten Familien und Vertretern mit Rückenproblemen. Spätestens seit der zweiten Generation haben die Ingolstädter aber mit dem Image des behäbigen Riesen aufgeräumt und ein dynamisches Premium-SUV auf die Beine gestellt, das zudem reichlich abgespeckt hat. Nun wurde der Audi SQ7 in Genf präsentiert und macht aus dem großen Geländewagen fast schon einen Sportwagen. Zumindest, was die Papierform anbelangt, braucht sich der Ingolstädter nicht zu verstecken.

Anmerkung von Jens: Ich bin ein Kind der 90er Jahre. Damals gab es Sportwagen, sportliche Kombis, sportliche Limousinen und Geländewagen waren das was sie waren: Autos fürs Gelände. Inzwischen habe ich mich zwar an die SUVs gewöhnt, aber verstehe den Sinn hinter einem sportlichen SUV immer noch nicht ganz. Da legt man zunächst ein Fahrzeug höher um es später wieder tiefer zu legen, man versucht scheinbar mit den Grenzen der Physik zu spielen, denn ein Fahrzeug was schwer ist und einen höheren Schwerpunkt besitzt wird nicht so richtig sportlich. Dafür reicht nicht die Leistung, denn man muss das Geschoss vor den Kurven ja auch wieder einbremsen können. Aber wie gesagt, ich bin ein Kind der 90er, höre ich SQ7, habe ich nachfolgenden Ohrwurm im Ohr:

Weiterlesen

Fahrbericht: 2015 Audi Q7 3.0 TFSI – der 333 PS Brocken!

2015-Audi-Q7-333PS-TFSI-3-Liter-V6-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-2
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Knapp zehn Jahre ist es her, da brachte Audi den ersten Audi Q7 auf den Markt und nun kommt ein würdiger Nachfolger. Ich muss erneut gestehen, dass ich kein Fan bin von den SUVs, vor allem dann nicht wenn Sie vor Schulen oder Kindergärten bzw. als Fortbewegungsmittel von Spielerfrauen zum Einsatz kommen. Ich muss aber auch gestehen, dass man in so einem Gefährt vorzüglich sitzt und die Welt von oben sieht und ich muss wahrlich meine eigene Einstellung überdenken. Das merke ich nun nicht erst beim Audi Q7, aber auch bei dem überdenke ich meine eigentliche Abneigung und finde immer mehr positive Punkte die mich begeistern.

Weiterlesen

IAA 2015: Miele und Nokia präsentieren eigenes Elektrofahrzeug!

Miki-i6610-Finished-Blue

Bis 2020 sollen, laut Bundesregierung, 1.000.000 Elektro-Fahrzeuge und Fahrzeuge mit Plus-In-Hybrid auf unseren Straßen rollen. Kein Wunder also, dass die Hersteller derzeitig alles tun um dafür auch die passenden Fahrzeuge anzubieten. Von Audi gibt es z.B. den Audi A3 Sportback e-tron, den Audi A4 e-tron und den Audi Q7 e-tron. Bei BMW verfügt man über den BMW i3 und den i8 und baut auch das Plug-In Sortiment konsequent aus. Da folgt der BMW 2er Active Tourer mit eDrive, der BMW 3er eDrive und der BMW X5 eDrive. Bei Mercedes-Benz gibt es den C350 Plus-In-Hybrid oder aber auch die hybridische S-Klasse, den S 500 Plus-In-Hybrid. Mitsubishi brachte mit dem Outlander PHEV den ersten Hybrid-SUV auf den Markt, Porsche mit dem 918 Spyder den Supersportwagen und bei Volkswagen gibt es den VW Golf GTE, den e-Golf, den VW Passat GTE und und und…

Jeder möchte einen Teil vom Elektro- und Hybridkuchen abbekommen und neue Unternehmen schießen derzeitig wie Pilze aus dem Boden. Aber es gibt auch alte Hasen, die sich derzeitig zusammenschließen um den Markt zu revolutionieren.

Weiterlesen

Vorsicht mit Content-Ideen – jemand anderes könnte sie nutzen!

1496395_10200517828866922_506775129_o

Eigentlich kein richtiges rad-ab.com Thema, aber da mir selbst im automobilen Bereich schon mehrfach so etwas passiert ist, passt es eventuell doch ganz gut. Man hat eine Content-Idee, skizziert diese kurz, umreisst die Kosten und rechnet mit spitzer Feder noch mal nach. Eventuell erstellt man auch ein Angebot oder gar schon Probearbeiten und hört dann erstmal nichts… irgendwann bekommt man dann eine Absage bzw. hört gar nichts mehr von der jeweiligen Agentur / dem Ansprechpartner und nach ein paar Wochen / Monaten oder Jahren: Wundert man sich. Denn die damalige Idee sieht man nun – mehr oder weniger – genauso umgesetzt. Das ist nun auch Michael Görmann passiert. Michael kennt man in der Szene, er ist für den Automobil-Bereich im Playboy verantwortlich. Michael hat aber ganz nebenbei auch noch ein gutes Auge. Er fotografiert gerne und hat im Jahre 2009 auch eine ganz interessante Idee  aufgegriffen. Diese wurde nun ganz ähnlich von einem Automobilkonzern aus Ingolstadt umgesetzt – leider jedoch ohne ihn. Shit Happens? Nun, das passiert „uns“ wirklich häufiger als einem lieb ist. Doch inzwischen kann man sich im Internet ja ganz gut Luft machen. Dafür ist das Social-Web ja durchaus geeignet. So habe selbst ich im fernen Amerika „Wind davon bekommen“ und musste einfach mal nachfragen:

Hallo Michael, ich bin ja – genauso wie Du auch – zur Zeit in den USA. Hier bekomme ich von dem was in Deutschland zur Zeit so passiert, auf Grund der Zeitverschiebung relativ wenig mit. Du hast dir allerdings via Facebook Luft gemacht und unterstellst nun dem Automobilhersteller Audi deine Idee abgekupfert zu haben. Erzähl doch mal kurz, was ist genau vorgefallen?

Weiterlesen

Zeigt Audi mit der NAIAS 2014 Detroit Studie einen Ausblick auf den neuen Audi TT?

audi-allroad-suv-concept-detroit-naias-2014-ausblick-auf-neuen-audi-tt-front-2014 (2)

Heute ist Nikolaus! Heute ist ganz nebenbei auch der Tag an dem GT6 endlich in den Handel kommt und Audi? Was macht Audi? Audi verschickt eine Pressemitteilung mit Skizzen! Skizzen die uns eine Studie zeigen soll, die so in Detroit 2014 stehen wird. Doch wisst ihr was? Ich sehe hier gar nicht die Zukunft vom Audi Q1, Q3, Q5, Q7… nein ich sehe hier die neue Formsprache von Audi. Das neue Gesicht! So stelle ich mir nun die Front vom neuen Audi TT vor:

Scharfe Linien, der Singleframe – Kühlergrill ist nun noch etwas kantiger, die Front breit und eckig und die Scheinwerfer? Dank LED Technik schön schmal. Das Fahrzeug verfügt über einen bösen Blick und weitere Sicht- und Lichtkanten. Die Motorhaube dagegen ist schon fast clean und schön langgezogen. Blöd schon fast, dass in Deutschland vorne noch ein Kennzeichen diese Optik „verschandelt“, oder?

Weiterlesen

Audi Jahres Pressekonferenz 2013

Ich mag keine Pressekonferenzen, diese sind in der Regel gespickt von Zahlen, Fakten, Erwartungen und zum Schluss von Menschen die „komische“ Fragen stellen. Wir sind bei einer Pressekonferenz von Audi, haben erfahren, dass im Geschäftsjahr 2012 insg. 1,45 Millionen Fahrzeuge der Marke Audi (nur der Marke Audi!) ausgeliefert hat – worum drehen sich die Fragen? Um die Erfolgsbeteiligung für die Mitarbeiter, um das Kältemittel und ob die Zahlen nun so oder so gerechnet werden müssen.

(mehr …)

Weiterlesen

Audi hat heute gute Gründe zu feiern: 5.000.000 Audi mit quattro Antrieb!

audi-quattro-eine-runde-antriebssache

Weiß ist heiß! Der weiße Audi A6 allroad 3.0 TDI hat nicht nur einen ansprechenden Antrieb unter der Haube, nein er darf die Diesel-Power über alle 4 Räder auf die Straße bringen. Was wo anderes einfach nur AWD bzw. Allradantrieb, 4WD, 4×4, 4Motion, 4Matic  oder xDrive heißt, nennt man bei Audi quattro. In den letzten Jahren liefen über 140 verschiedene quattro-Varianten vom Band und angefangen hat alles mit dem legendären ur-quattro. Eckig, praktisch und im Antrieb gut. So war er, nach dem Turboloch gab es einen Tritt ins Kreuz und dann schoss der quattro nach vorne. Noch heute würde ich mein Alltagsauto mit Vorliebe gegen einen ur-quattro tauschen. 33 Jahre, eine lange Zeit. Inzwischen ist man auch bei Audi weiter. Der Pionier hat sich nämlich nicht auf seinen Lorbeeren ausgeruht sondern immer und stetig weiter am Vorsprung durch Technik gearbeitet.

Wieso Pionier? Der Audi ur-quattro war das erste Großserien-Straßenfahrzeug mit permanentem Allradantrieb,  11.452 Stück wurden insgesamt produziert, viele sind nicht nur bei Rallye-Einsätzen „ums Leben gekommen“.

Weiterlesen