RW9NKVc0jcI.jpg

2016 Audi TT RS Weltpremiere – Voice over Cars News Video

googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Das Video hier können wir ganz kurz machen! 400 PS Leistung, von 0 auf 100 km/h in 3,7 Sekunden, bis zu 280 km/h Top-Speed und unter der Haube ein neuer 5-Zylinder, der das ganze dann mit dem typischen Klangbild abliefert. Das ist der neue Audi TT RS den es, wie hier zu sehen, als Coupé oder aber auch als Roadster gibt. Doch der ist nicht nur sportlich, er ist auch ein Innovationsträger. Erstmalig in einem Serien-Audi kommen hier OLED-Heckleuchten zum Einsatz. Die finde ich persönlich richtig klasse und geben den Designern demnächst noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten.

Doch sprechen wir noch kurz über das Herzstück. Das Turbo-Aggregat holt aus unverändert 2.5 Liter Hubraum gut 17 Prozent mehr Leistung. Mit 294 kW (400 PS) ist er stärker als je zuvor. Das maximale Drehmoment von 480 Nm steht von 1.700 bis 5.850 Umdrehungen pro Minute bereit. Die Kräfte fließen über eine Siebengang S tronic auf den permanenten Allradantrieb quattro. Die Lamellenkupplung vom quattro Antrieb soll die Kräfte frei zwischen den Achsen verteilen können.

Weiterlesen

CES 2016: Audi zeigt OLED Rückleuchten vom neuen Audi TT RS!

neuer-audi-tt-rs-2016-oled-rueckleuchten
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Was Audi so alles gezeigt und gemacht hat auf der CES 2016 haben wir euch hier ja bereits geschildert, aber nun wird es geil, denn auch wenn offiziell natürlich noch gar keiner darüber reden mag. Der Audi TT RS kommt, er wird einen geilen Motor unter der Haube haben und auch ein geiles Heck. Dann da gibt es nun OLED-Rückleuchten. Die organischen LEDs sind stark genug für das normale Rückfahrlicht. Für die Blinker und für die Bremslichter reicht die Leuchtstärke noch nicht. Macht aber nichts, ich finde, dass die Rückleuchten so total genial aussehen. OLED – der Stoff für die Leuchten-Designer – davon gerne mehr.

Weiterlesen

Voice over Cars: Audi TT Gewinnspiel!

audi-tt-coupe

Um meinen YouTube-Channel, aber auch um die Facebook-Seite von rad-ab.com bzw. Voice over Cars etwas zu promoten habe ich mir gedacht: „Machst du mal ein Gewinnspiel!“, aber eigentlich ist es ein Quiz. Ich habe derzeitig einen Audi TT 2.0 Quattro mit S-Tronic hier vor der Tür stehen, ein Coupé und ich hätte gerne von euch – bis zum 15.11. – gewusst:

Wie teuer ist das Fahrzeug? Also nicht der Basispreis, sondern der Preis mit allen Optionalitäten die in dem Fahrzeug verbaut sind.

Weiterlesen

Video: Die Highlights vom 34. GTI Treffen am Wörthersee 2015

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-Skoda-13

Ohne viele Worte, dafür mit viel Inhalt: Ihr seht den VW Golf GTI Clubsport, den VW Golf GTE Sport, den Skoda Fabia R5, den Skoda Fabia Combi R5, den Skoda FUNStar, den Skoda Octavia RS 230, die Seat Leon Cupra Familie mit dem schnellsten Kombi auf der Nordschleife und den Audi TT Clubsport turbo. Dazwischen etwas Gummi, ein paar O-Töne und etwas Stimmung – viel Spaß:

Weiterlesen

Fotos: Audi auf dem GTI Treffen 2015 am Wörthersee

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-Audi-TT-Clubsport-Wörthersee-2015-4

Wahnsinn, mit diesem Audi TT clubsport turbo kommt man in die Hölle, Hölle, Hölle! Da steckt Musik drin, während am Stand von Volkswagen Andreas Gabalier sang, hörte ich gefühlt bei Audi den himmlischen Klang des 5-Zylinder. 2.5 Liter Hubraum, Turbo, 600 PS, 650 Nm von 0 auf 100 in 3,6 Sekunden… mit dem Geschoss geht es direkt in die Hölle, in die grüne Hölle, so ein Fahrzeug gehört doch auf die Nordschleife, oder?

In den Radkästen drehen sich 9,5 x 20″ Felgen, dahinter verzögern 370er Bremsscheiben den geflügelten TT wenn er dann doch mal etwas zu schnell ist. Große Lufteinlässe, breite Kotflügel, riesiger Spoiler – ein Fahrzeug aus dem Tuning-Traumbaukasten und definitiv eines der Highlights vom Wörthersee 2015: Der Audi TT clubsport turbo!

Weiterlesen

Nachgesehen: Das zeigen die anderen Auto-Blogger auf Instagram…

jan-instagram-log42

Interessant, dass viele gute Ideen aus Bielefeld kommen. Auch hier wieder die Idee einer gemeinsamen Aktion und die kam von Jan Gleitsmann. In diesem Beitrag zeige ich euch nun meine ganz persönlichen Highlights der anderen Auto-Blogger, aber nicht aus deren Fahrberichten, Tests, Vorstellungen – nein vom Instagram Kanal und damit ihr auch was davon habt, gibt es a) den Instagram Kanal verlinkt und b) natürlich auch den jeweiligen Blogbeitrag von dieser – nennen wir es mal – Autoblog-Parade.

Fangen wir also auch direkt an mit Jan Gleitsmann, er schreibt a) für auto-geil und b) unter Fredericken.com und dort hat er auch die seine schönsten Instagram Bilder der Auto Blogger veröffentlicht. Unter dem Pseudonym log42 findet man ihn auf der Bilder-Posting-Plattform und mein subjektives Highlight ist dieses:

Weiterlesen

Genf 2015 Vorschau: Der neue Audi R8 – 610 PS und innerhalb von 3,2 Sek. auf 100!

neuer-audi-r8-v10-genf-2015-2

„Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund eines Leaks heben wir ab sofort die Sperrfrist zur Veröffentlichung von Informationen und Bildern zum Audi R8 auf. Wir bitten um Ihr Verständnis!“ schreibt Stefan Moser von Audi Deutschland und ist sicherlich genauso verärgert, wie diejenigen die sich an die Einhaltung der Sperrfrist gehalten haben. Aber so ist das, immer und immer wieder gibt es Leaks, man regt sich drüber auf und geändert wird halt doch nichts. Dieses mal geht es um die sportliche Sperrspitze aus dem Hause Audi. Darf ich vorstellen? Der neue Audi R8! Wie wäre es mit der Farbe Dynamicrot?

Weiterlesen

Audi TTS Roadster mit 310 PS – 0-100 km/h inkl. Soundcheck (Video)

2015-Audi-TT-Roadster-Fahrbericht-Test-Meinung-Jens-Stratmann-243

Der Audi TTS Roadster ist ab Werk mit 6-Gang-Handschaltung und quattro-Antrieb ausgestattet, S tronic gibt es gegen Aufpreis. Außerdem Serie sind ein elektrisches Windschott, S-Sportsitze, das adaptive Fahrwerk „magnetic drive“, welches man über das ebenso serienmäßige „drive select“ steuert. Über schaltbare Klappen in der 2-flutigen Abgasanlage kann man den Motorsound verändern.

Weiterlesen

Mit dem Ballermann auf Mallorca: Der neue Audi TTS Roadster!

2015-Audi-TT-Roadster-Fahrbericht-Test-Meinung-Jens-Stratmann-226

Vrooooommmmm, rotz, vroooooommmmm…. schade und schon wieder zu schnell unterwegs. Der Audi TTS Roadster verfügt die Gabe innerhalb von 4,6-4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen. Der 310 PS und 380 Nm starke 2.0 Liter Turbo-Benziner macht da schon einen guten Job und die Kraft geht über das Doppelkupplungsgetriebe auf alle vier Räder.

Weiterlesen

Angetestet: 2015 Audi TT Roadster mit 230 PS und quattro Antrieb

2015-Audi-TT-Roadster-Fahrbericht-Test-Meinung-Jens-Stratmann-122

Der TT als Roadster mit quattro-Antrieb: Das perfekte Auto für Lieschen Müller. Ehrlich! Mit dem kann man, wenn man mit zwei Sitzplätzen und einem Kofferraumvolumen von 280 Liter auskommt, nichts mehr verkehrt machen. Der Audi TT Roadster liegt satt auf der Straße, überzeugt durch sportliche Vertriebswerte, die Lenkung ist schön direkt und der Allradantrieb sorgt dafür, dass die (A)Traktion nicht abreisst. Sollte die Stabilisierungstechnik dann doch mal mit einem Bremseingriff eingreifen, dann nimmt einem der Audi TT Roadster nicht gleich den kompletten Fahrspaß. Die Sicherheits-Technik lässt also „erst einmal laufen“ und regelt dann schön das Fahrzeug zur kompletten Fahrstabilität.

Weiterlesen

Angetestet: 2015 Audi TT Roadster mit 230 PS und Frontantrieb

2015-Audi-TT-Roadster-TTS-Test-Fahrbericht-Kritik-Jens-Stratmann-2

Auf der Sonneninsel Mallorca war ich mit Tom Schwede unterwegs und normalerweise mag ich das nicht, wenn man an zwei Tagen drei verschiedene Fahrzeuge fährt. Doch dieses Mal war ich entspannt. Das lag sicherlich an der Sonne, aber auch daran, dass man Dinge manchmal so nehmen muss, wie sie einfach passieren. Unser erstes Testobjekt war also ein 230 PS starker Audi TT Roadster mit Frontantrieb. Dafür hatten wir aber die S-tronic an Bord und so fuhren wir über den Coll de Sollér. Ein beliebter Pass nicht nur für Rennradfahrer, auf die sollte man übrigens aufpassen genauso wie auf die anderen Verkehrsteilnehmer, die Kurven durchaus schneiden (müssen). Wenn man dort angehupt wird, heißt das soviel wie „Achtung ich komme und fahre in den Gegenverkehr…“. Jan hat hier sehr schön über den Pass geschrieben und hier nun die Antwort, es gibt drei schöne Pässe auf Mallorca ;).

Weiterlesen

Der neue Audi TT – Besonderes Fahrzeug – Besonderes Event?

tt_doku_0002

Anzeige

Ein sportliches Fahrzeug darf man nicht statisch zeigen, man muss es bewegen. Das weiß man scheinbar auch bei Audi, denn vom 14.-18.10.2014 konnte der neue Audi TT in Frankfurt am Main ganz besonders erlebt werden. Mehr als 5.000 Menschen konnten durch die Inszenierung begeistert werden, mehr als 1.200 Mitfahrer wurden gefunden. Inszenierung? Mitfahrten? Schaut selbst – das kann man schlecht beschreiben, das muss man sich ansehen:

Weiterlesen

Weitere Informationen zum neuen Audi TT / Audi TTS

Audi-TT-Workshop-Karosserie-neuer-Audi-TT-2014-3

Anzeige

Weitere Informationen? Ja, habt ihr etwa den ersten Teil verpasst? Der neue Audi TT bleibt der eigenen Linienführung treu. Audi selber spricht auch gar nicht von einer äußerlichen Revolution, denn diese findet eher im Innenraum statt. Deutlich reduziert zeigt sich der neue Audi TT, aufgeräumt und wer genau hinsieht, der stellt fest: Es gibt kein Display mehr in der Mittelkonsole. Das virtual Cockpit von Audi ersetzt das klassische Anzeigeinstrument und läutet somit die Neuzeit ein. Doch das virtual Cockpit,  sprich die neue digitale Tacho-Einheit, ist nicht das einzige Highlight beim neuen Audi TT.

Weiterlesen

Video: Das virtuelle Cockpit von Audi!

audi-tt-virtuelles-cockpit-digitaltacho-auto-display-02

Das virtuelle Cockpit vom Audi TT habe ich hier schon einmal etwas genauer vorgestellt, jedoch noch nicht im Video. Das haben wir in Paris nun nachgeholt. Hier ein kurzes, knappes Video aber man sieht ganz schön was das System alles kann. Dazu kommen auch noch Internetdienstleistungen. Achja, Video schauen geht natürlich nicht während der Fahrt, dafür muss das Fahrzeug stehen:

Weiterlesen

Zukunftsangst: Wird Audi dem Claim „Vorsprung durch Technik“ noch gerecht?

Audi-TT-Workshop-Karosserie-neuer-Audi-TT-2014-2

Es war am Wörthersee, da sprach Ferdinand Piech Vorsitzender des Aufsichtsrates der Volkswagen AG) zu den VW-Jüngern im Beisein von Rupert Stadler (Vorstandsvorsitzender der Audi AG) und neben privaten Informationen (wann sein Großvater das Haus am Wörthersee erworben hatte) vermeldete er, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass in der Zukunft auch die „wertvolleren Marken“ zum legendären Wörthersee-Treffen kommen könnten. Ich habe nicht in das Gesicht von Herrn Stadler blicken können, doch wenn es meines gewesen wäre, ich hätte meine gute Miene verzogen. Ist Audi etwa keine wertvolle Marke? Diese Gedanken kamen nicht nur bei der Rede von Herrn Piech, denn die Marke Audi präsentierte sich auch beim 33. Wörtherseetreffen mit einem sehr ansprechenden Stand. Das taten allerdings auch Seat, Skoda und Volkswagen und mit den drei Marken teilt sich Audi ja auch den MQB und was viele gar nicht wissen, der MQB wurde sogar mit einem Audi eingeführt!

Weiterlesen

2014 Audi TT Workshop in Ingolstadt – Heute: Das virtuelle Cockpit

Audi-TT-Workshop-virtuelles-Cockpit-neuer-Audi-TT-2014-1

Gestochen scharf, brillant und kontrastreich! Das Audi „virtual cockpit“ soll Maßstäbe sezten. Das 12,3″ Display hat zwar keine Retina-Auflösung, besticht aber durch eine Auflösung von 1.440 x 540 Pixel. Zuständig für das Display ist der Nvidia Tegra 30 Chip. Mit 1 GHz kann der Grafikprozessor auch bei den 3D Anzeigen Vollgas geben. In jeder Sekunde werden bis zu acht Millarden Rechenoperationen abgearbeitet, dass soll erst einmal einer nachmachen.


Damit die virtuelle Nadel auch „gut ablesbar“ bleibt, werden diese mit 60 Frames pro Sekunden berechnet. Das virtuelle Cockpit im Audi TT verfügt ja schließlich auch über digitale Anzeigen.

Weiterlesen

2014 Audi TT Workshop in Ingolstadt – Heute: Die Karosserie!

Audi-TT-Workshop-Karosserie-neuer-Audi-TT-2014-1

Stolz verkündet man bei Audi: „Schon mit dem TT der zweiten Generation ist es Audi gelungen, das Gewicht zu senken – dank des hohen Aluminium-Anteils in der ASF (Audi Space Frame)- Karosserie wog das neue Modell bis zu 90 Kilogramm weniger als sein Vorgänger.“ – Der neue Audi TT ist als Coupé noch einmal 50 Kilogramm leichter geworden. Das Gewicht ist bei einem sportlichen Fahrzeug wichtig. Vergleicht das doch einfach mal mit einem Marathon-Läufer, der auf einmal zwei Kisten Cola weniger mit sich rumschleppt. Leer wiegt der Audi TT 2.0 TFSI z.B. nur noch 1,2 Tonnen auf die Waage. Das ist, so der Hersteller, eine neue Bestmarke im Segment.

Mit dem Leichtbau übertreibt es der Hersteller aus Ingolstadt allerdings nicht und geht dabei auch nicht über „finanzielle Leichen“. „Das richtige Material, in der richtigen Menge, an der richtigen Stelle, für die optimale Funktion“ und so sieht die Karosserie nun aus:

Weiterlesen