rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!

bmw-connected-drive-appstore-internet-kaufen-kosten-2013


Advertorial: BMW ConnectedDrive für Jedermann – The BMW ConnectedDrive surprise

powered by BMW

Wie stellen wir uns eigentlich die automobile Zukunft vor? Wir werden vermutlich nicht über der Straße schweben, da hat uns Hollywood wohl einen vom Pferd erzählt, was allerdings inzwischen Realität geworden ist sind zahlreiche Fahrerassistenzsysteme und zahlreiche nützliche Dienste, die jede Fahrt zum Erlebnis machen können bzw. den Fahrer entlasten.

Bei der IAA 2013 hat BMW einige Fahrer und Fahrerinnen überrascht. Unter dem Motto “ConnectedDrive für Jedermann” gab es eine “analoge” Version vom BMW ConnectedDrive. Die zufällig angehaltenden Fahrer konnten den Parkassistenten, das Online Entertainment oder aber auch den BMW Concierge Service ausprobieren. Wie hat BMW das gemacht? Die Parkplatzsuchenden fuhren vor einen überdimensionierten Bildschirm, dort war eine Nachbildung vom BMW ConnectedDrive Display montiert. Gesteuert werden konnte dieses mit der Hupe oder halt der Lichthupe. Klingt abgefahren? Finde ich auch, schaut euch einfach mal das nachfolgende Video an, denn ohne wäre die Aktion vermutlich nur halb so schön gewesen:

Was kann das BMW ConnectedDrive denn bereits heute? Ich habe mir mal ein paar subektive Highlights ausgesucht, das System kann viel mehr!

Fangen wir doch einfach mal mit dem Mobilen Büro an: Über das BMW ConnecteDrive System kann man ganz einfach E-Mails empfangen, lesen und beantworten. Die Notizen oder aber auch die Nachrichten lassen sich diktieren und verschicken. Um das mobile Büro auch stets “up 2 Date” zu halten, kann man die Adressen bzw. Telefonnummern über ein Portal an das eigene Fahrzeug senden lassen.

Mir ist Musik immer sehr wichtig im Auto. Inzwischen setze ich auf Streaming-Dienste, bei denen ich die Musik zwischenspeichern kann. Derzeitig nutze ich, aus Mangel an Alternativen, dafür mein Smartphone. Beim BMW ConnectedDrive ist diese Funktion über eine App gelöst. Egal ob AUPEO! (Internet Radio), Sticher, snippy, Deezer, TuneIn, Napster, Rhapsody, Audible (z.B. für Hörbücher) oder Pandora. Die Songs können auch auf die integrierte Festplatte heruntergeladen werden.

bmw-connected-drive-appstore-internet-kaufen-kosten-2013

Wir leben im Internet? Nun, es kommt mir manchmal so vor. Man postet hier, man liked dort und setzt zwischendurch mal immer ein Tweet ab. Das geht auch mit dem BMW ConnectedDrive – bequem sogar während der Fahrt. Ganz bequem ist der Concierge Service. Den gibt es schon etwas länger und man kann diesen Service wie “die gute Fee” oder den “persönlichen Assistenten” beschreiben. 24/7 ist die spezielle Hotline besetzt und die beantworten wahrlich viele Fragen. Würde ich mal bei Wer wird Millionär auf dem Stuhl sitzen, ich würde den Concierge Service von BMW anrufen. Zu den Hauptaufgaben gehören allerdings die Restaurantsuche (inklusive Reservierung eines Tisches), die Buchung von Hotelzimmern, die Suche nach einem Geldautomaten oder einer (geöffneten) Apotheke. All das, für das man während der Fahrt keine Zeit (oder Lust) hat. Wer mag kann natürlich auch selbst im Internet surfen, die Funktion bietet das BMW ConnectedDrive natürlich auch.

Ich wünsche es keinem, aber es kann natürlich auch mal passieren. Im Falle eines Unfalles verbindet sich das Fahrzeug (egal ob im In- oder im Ausland) mit einem BMW Callcenter. Ein speziell geschulter BMW Mitarbeiter nimmt Kontakt mit dem Fahrer bzw. den anderen Mitfahrern auf und informiert die Rettungskräfte. Wenn möglich werden Fahrer und Mitfahrer auch auf der Muttersprache betreut. Das Fahrzeug übermittelt die Fahrzeugposition und gibt ebenfalls weitere rettungsrelevanten Daten ab. BMW denkt weiter und nicht nur an die eigenen Fahrzeuge: Dieser Notruf kann auch manuell ausgelöst werden um z.B. anderen Verkehrsteilnehmern zu helfen.

Selbstdiagnose! Nein, ich spreche nun nicht von der Suche im Internet nach den eigenen (Krankheits) Symptomen, sondern von der Möglichkeit bestimmte Funktionsstörungen des Fahrzeuges zu beheben ohne in die Werkstatt zu müssen. Das klingt nach Zukunftsmusik? Nun, ein Fehlercode könnte z.B. auch über das Teleservices Breakdown Team gelöscht werden, wenn dieser z.B. nur temporär aufgetaucht ist. Wohin hier die Reise geht weiß ich noch nicht, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass früher oder später auch Fernwartungen (rein elektrische natürlich) stattfinden können.

Mein Highlight? Die mobile App zum ConnectedDrive System von BMW! Mit dem Smartphone kann man z.B. das Fahrzeug öffnen und schließen, ja selbst das Licht anschalten oder das Fahrzeug mit einer Timer-Funktion vorheizen. Wer kennt das nicht? Man hat eine Adresse (z.B. in einer Mail) und muss dort hinfahren, nun kann man die Adresse ganz einfach zur Routenplanung auf das Navi schicken, schöne neue Welt, oder?


3 Kommentare

Weltpremiere: Das ist der neue BMW 3er – Heute noch im Netz – 2012 überall auf der Welt!

Nicht auf der IAA, auch nicht in Genf, nicht in Shanghai oder sonst wo auf der Welt wollte BMW den neuen 3er präsentieren. Die Wahl fiel auf das Stammwerk in München, dort wo das “neue Baby” geboren wurde und nun also auf die Straße gelassen wird. Unter weiß/blauen Himmel lauschten bei der Weltpremiere die Mitarbeiter zunächst zahlreichen Reden und durften dann ebenfalls das neue Fahrzeug bestaunen. Es wurde sogar etwas in die Zukunft geschaut, es wird noch ein weiteres Fahrzeug im Stammwerk in München gefertigt, doch dazu später mehr. Der neue 3er BMW wird zum Teil also in München gebaut, bereits in der 6. Generation. Das Werk München ist fast 90 Jahre alt und das Stammwerk des BMW Konzerns. Rund 5000 arbeiten in der Fahrzeugherstellung, rund 5000 Mitarbeiter arbeiten im Motorwerk und in der Planung und wir sind hier nicht irgendwo auf dem Land, sondern in München – in einer Großstadt.

© Copyright BMW AG, München (Deutschland)

Natürlich lobte man sich selber, sprach von der Prozessverbesserung, von dem hohen Einsatz der Kollegen und natürlich sprach man auch von der Migration. Im Stammwerk München arbeiten Menschen aus 56 Nationen und der neue BMW 3er wird auch in alle Länder der Welt verkauft. Der Hauptabsatz wird wohl in die USA gehen, denn die Amerikaner lieben den 3er BMW.

Der 3er BMW ist ein wichtiger Teil der Erfolgsgeschichte von BMW, 1975 lief der erste in München vom Band. Der neue BMW 3er soll bei der Markteinführung am 11.02.2012 in jedem Autohaus stehen, egal ob in der USA, in Großbritannien, in China oder in Deutschland. Der Vorstand lobte noch die Mitarbeiter vor Ort und verteilte somit “Strokes” und visualisierte die Wertschätzung des Vorstands gegenüber den Mitarbeitern. Es gab noch ein paar Handshakes und dann wurde das neue Emblem am Werksgebäude enthüllt. Anschließend fuhren alle Baureihen durch die Menschenmengen, zunächst ein 323i aus dem Jahre 1975, gefolgt von einem E30 aus dem Jahre 1986, 122 PS stark war der 325e damals. Ein 1996er 323i präsentierte den E46 mit 170 PS.

© Copyright BMW AG, München (Deutschland)

Den E46 zeigte man natürlich auch, aus dem Baujahr 2001 zeigte man einen 330i. Den BMW 3er aus dem Jahre 2011, war ein 325d mit 204 PS. Nach diesen Meilensteinen der Produktion und den fünf “historischen” 3er wurde es natürlich Zeit endlich mal den neuen BMW zu zeigen.

Mit einem Lichterspektakel wurde dann der neue BMW 3er gezeigt, er erblickte genau um 16:25 das Licht der Welt. Durch einen langen dunklen Tunnel fuhr der 1. BMW 320d in alpinweiß auf die ersten Meter Richtung Präsentation. Auf dem Fahrzeug haben zahlreiche Mitarbeiter unterschrieben, ein weiteres Zeichen dafür wie Stolz die Mitarbeiter auf Ihre Produkte sind.

© Copyright BMW AG, München (Deutschland)

Der 2. war ein 328i in der Modern Line, so konnte man sich schon gleich einen Eindruck von den zukünftigen Modelllinien verschaffen. Es folgte noch ein 320d ebenfalls in der Modern Line. Man muss dazu sagen, BMW startet mit 4 Motoren, 2 Benziner (328i und 335i) sowie mit zwei Dieselmotoren. Insgesamt wurden 7 neue BMW 3er Modelle gezeigt. Das BMW Gesicht hat die Niere nicht verloren, hat auch weiterhin die Doppelscheinwerfer, das BMW Emblem auf der Motorhaube und ich freute mich besonders auf die Sportline. Der 328i in Melbourne-Rot macht optisch gesehen schon mal einen potenten Eindruck. 306 PS hat der 335i welcher als letztes gezeigt wurde, ebenfalls in der Sportline. Ich muss gestehen – ohne die Antenne auf dem Dach (diese Haifischflosse) fände ich ihn sportlicher.

© Copyright BMW AG, München (Deutschland)

Die Fahrzeuge wurden auch nicht von irgendwelchen Prominenten vorgefahren, sondern tatsächlich von Auszubildenden von BMW. Die Vorstände durften dann noch auf dem weißen BMW unterschreiben, anschließend durften die dann noch für die Presse lächeln und die Fahrzeuge wurden dann zusammen mit den Vorständen zur BMW Welt rüber gefahren.

In der BMW Welt saßen sie dann, die Pressevertreter und die geladenen Gäste. Die Vorstände lobten die 4000 Azubis, die Mitarbeiter und sprachen “natürlich” vom perfekten 3er. Ich muss gestehen, mir gefällt er. Ich bin gespannt auf meine erste Begegnung mit dem neuen BMW 3er.

© Copyright BMW AG, München (Deutschland)

Hier noch mal die Highlights vom neuen BMW 3er auf einen Blick:

  • das neues BMW Gesicht mit der typischen BMW DNA
  • drei unterschiedliche Ausstattungslinien (Sport / Modern / Luxury)
  • ein vollfarbiges Head-Up Display für die Sportlimousine (Windschutzscheibe)
  • alle Triebwerke mit neuester BMW TwinPower Turbo Technologie
  • sportlich ausgelegtes Fahrwerk mit einem Plus an Fahrkomfort
  • Fahrerlebnisschalter mit ECO PRO Modus, Auto Start Stop Serie
  • alle Motoren mit Achtgang-Automatik kombinierbar und mit neuer BMW TwinPower Turbo Technik

Freude am Fahren… nun in der 6. Generation, damit gehört der neue BMW 3er nicht zum alten Eisen, oder? 36 Jahre BMW 3er haben sportliche Spuren hinterlassen, daher freue ich mich besonders, den BMW 3er ab 2012 auch wieder bei der DTM zu sehen.

© Copyright BMW AG, München (Deutschland)

Der neue BMW Werbespot für den BMW 3er wurde noch auf der Pressekonferenz gezeigt, auch hier geht es sportlich zur Sache. Passion Wins! Ist hier das Motto. Im der neuen BMW Werbung singt Billy Idol “Dancing with myself” und auch der Roadrunner darf sein “Miep Miep” loswerden. Gut gemachter Spot, den wir hier bei Rad-ab.com demnächst sicherlich auch zeigen können.

© Copyright BMW AG, München (Deutschland)

Sehen lassen kann er sich der BMW 3er und ich muss gestehen, ich werde vermutlich demnächst auf der Autobahn im Rückspiegel nicht erkennen können, ob es ein 3er oder ein 5er ist. Er ist etwas größer geworden und es steht im (meiner Meinung nach) gut. Bei der Front erkennt man einen typischen BMW. Die Scheinwerfer laufen nun breit bis an die BMW Nieren und wirken recht flach und sportlich. Durch die leicht abgeschrägte Form wirken die Scheinwerfer leicht aggressiv und brauchen bestimmt keinen “bösen Blick” mehr. An den Heckleuchten hat man wieder die bekannte L-Form sowie LED Rückleuchten.

© Copyright BMW AG, München (Deutschland)

Die große BMW Familie hat nun ein neues Kind. Wie in jeder Familie hat er einen eigenständigen Charakter und das ist auch gut so.  Infotainment wurde beim neuen BMW 3er groß geschrieben – auf die bin ich besonders scharf… denn die muss man erleben und kann sie nicht einfach beschreiben. Der ActiveHybrid 3 wurde auf der Pressekonferenz wurde übrigens auch noch gezeigt… welch eine Überraschung ;)

© Copyright BMW AG, München (Deutschland)

Hier ist der 3er BMW im 3 Series M Sport Paket:

© Copyright BMW AG, München (Deutschland)

…und so sieht das BMW Herz aus, ein Triebwerk für den 3er BMW. Nach der Hochzeit mit der Karosserie wird es sicherlich nicht nur Männerherzen höher schlagen lassen:

© Copyright BMW AG, München (Deutschland)