Audi Q5 Spotlight: Cockpit und Infotainment

Anzeige

Man kennt und erwartet es fast schon von Audi: Innenräume, die einer modernen und sehr hochwertig verarbeiteten Wohlfühl-Lounge gleichen. Natürlich bricht der neue Audi Q5 nicht mit dieser Tradition und zeigt ein Cockpit, das nicht nur mit toller Verarbeitung und Materialien allererster Güte glänzt, sondern auch sehr luftig wirkt. Kein Wunder, wurden die Abmessungen gegenüber dem Vorgänger gestreckt, sodass nicht nur der Eindruck von mehr Platz entsteht, sondern auch tatsächlich mehr Bewegungsfreiheit in alle Richtungen bereitsteht.

Innenraumdesign – Ein luftiges Cockpit

Das Cockpit des neuen Audi Q5 ist geprägt von horizontalen Linien, die das Interieur optisch Strecken und das Raumgefühl positiv beeinflussen. Durch die klaren, unaufgeregten Formen wirkt die Gestaltung gleichzeitig progressiv und elegant – ein gelungener Entwurf. Zudem – und so gehört es sich wohl für ein neues Modell – zogen neu gezeichnete Lenkräder in das Interieur, deren Pralltopf dank eines extrem kompakt gefalteten Airbags angenehm klein ausfällt. Nebenbei bemerkt: Alle Audi Q5 fahren mit einem Multiunktionslenkrad und drei Speichen vor – sehr ansehnlich. Auf Wunsch kann man aber beispielsweise ein Modell in Sportkontur mit unten abgeflachtem Kranz, Heizung oder Multifunktion Plus wählen.

Ein Platz zum Wohlfühlen: Das Cockpit des Audi Q5
Ein Platz zum Wohlfühlen: Das Cockpit des Audi Q5

Wie man sich bettet, so liegt man

Vollkommen neu entwickelt wurden auch die Sitze des Audi Q5. Prämisse war bei ihnen ein strenger Leichtbau. So wurden für ihren Unterbau hochfeste Stähle verbaut, die das Gewicht verringern. Die Fondsitzbank ist sogar mit Komponenten aus Magnesium ausgerüstet. Neben den Standard-Sitzen kann man auch Sportsitze bestellten, die natürlich mit stark konturierten Wangen aufwarten. Im Schulterbereich sind sie aus drei Segmenten zusammengesetzt und bieten einen zuverlässigen Halt. Langbeinige werden sich über das bei ihnen serienmäßig ausziehbare Sitzkissen freuen. Als Optionen stehen für die Sitze eine Sitzheizung, ebenfalls für die Rücksitze, eine elektrische Einstellung mit oder ohne Memory-Funktion vorn und eine dreistufige Belüftung parat.

Natürlich ist das Cockpit des Ingolstädters nicht nur schön anzusehen, sondern glänzt auch mit praktischem Nutzen. So finden sich hier zahlreiche Ablagefächer, die durch das optionale Ablage- und Gepäckraumpaket noch ausgeweitet werden können. Praktisch ist auch, dass sich die Rücksitzlehne im Verhältnis 40:20:40 vorklappen lässt, was den Transport von langen Gegenständen erleichtert. Auf Wunsch lässt sich die Rücksitzbank zudem um zwölf Zentimeter verschiebbar und ihre Lehnen in der Neigung justieren.

Hier im Bild: Die Rücksitz mit optionalem Ablagen- und Gepäckraumpaket
Hier im Bild: Die Rücksitz mit optionalem Ablagen- und Gepäckraumpaket

Verarbeitungsqualität auf gewohnt hohem Audi-Niveau

Wie hoch der Qualitätsstandard im Interieur ist, zeigen die mit höchster Sorgfalt ausgewählten Materialien. Alle Dekorleisten sind spielfrei eingepasst und werden von schmalen, parallel verlaufenden Fugen ergänzt. Die Wertigkeit des Innenraums spürt man zudem daran, wie satt alle Tasten rasten. Ihr leises Klicken ist der Klang der Audi-Perfektion – wie es aus Ingolstadt heißt. Den letzten Schliff am Wohlfühl-Ambiente besorgen verschiedene LED-Lichtstimmungen und illuminierte Türverkleidungen. Über das MMI sind 30 verschiedene Farbtöne und individuelle Einstellung von verschiedenen Lichtzonen optional mit dem Ambiente Lichpaket wählbar – damit wird der Audi Q5 zum wahren Wellness-Tempel.

Für die richtige Wohlfühl-Stimmung sind aber auch die neue Farben im Interieur verantwortlich, die mehr Raum für Individualität schaffen. Hinzu kommen verschiedene Design-Linien und Bezugsstoffe. Mein persönliches Highlight sind die Sitzbezüge in Nougatbraun, die sehr edel wirken. Insgesamt hat man die Wahl zwischen verschiedenen Sitzbezügen in Stoffausführung oder verschiedenen Kombinationen aus Leder Kunstleder, Alcantara oder einer Vollleder-Polsterung in Leder Milano oder Feinnappa. Für den letzten Schliff sorgen hochwertig gearbeitete Kontrastnähte.

Bei der ansehnlichen Qualität steigt man gerne ein
Bei dieser ansehnlichen Qualität im Cockpit steigt man gerne ein

Vom Cockpit zum Kofferraum

Aber der Audi Q5 kann nicht nur nobel und edel sein, sondern auch richtig anpacken. Oder besser gesagt einpacken. Schließlich wartet sein Gepäckraum mit einem Minimum von 550 Litern Ladevolumen auf und legt auf den Vorgänger 10 Liter drauf. Wählt man die optionale Rücksitzbank plus, lassen sich die Rücksitze verschieben sodass sogar bis zu 610 Liter daraus werden. Bei umgeklappten Rücksitzlehnen stehen sogar 1.550 Liter bereit. Und das Umklappen darf mit Fug und Recht als Kinderspiel bezeichnet werden, da nur zwei Handgriffe genügen. Betätigt man den Hebelzug, klappen die vorgespannten Fondlehnen von allein vor.

Dank der planen Seitenwände und der niedrigen Ladekante lässt sich das Gepäckabteil außerdem gut beladen. Und damit ungesichertes Ladegut der Vergangenheit angehören, lässt es sich über ein optionales Schienensystem passend verzurren. Zudem stehen optionale Spannbänder, Netze, Taschenhaken und eine 12-Volt-Steckdose in der Aufpreisliste. Wer seine Gartenabfälle gerne selbst zur Deponie bringt oder mal eine zusätzliche Pferdestärke an den Haken nehmen will, für den wird die optionale Anhängevorrichtung mit einer Anhängelast von bis zu 2.400 kg – je nach Motorisierung – interessant. Sie löst elektrisch aus und wird manuell vorgeklappt. Für die nötige Sicherheit sorgt eine Gespannstabilisierung, die das Aufschaukeln durch gezielte Bremseingriffe und Gegenlenkimpulse beruhigt.

Dieses Gepäck stellt keine Herausforderung für den Audi Q5 dar
Dieses Gepäck stellt keine Herausforderung für den Audi Q5 dar

Infotainment

Natürlich haben die Ingolstädter beim neuen Audi Q5 nicht nur optisch, sondern auch technisch Hand angelegt. So steht ein riesiges Infotainment-Angebot parat, das vom MMI Radio plus oder der MMI Navigation bis zur Navigation plus und zum Bang & Olufsen Sound System reicht. Dank der neuen Basis in Form des modularen Infotainmentbaukastens der zweiten Generation ist es nun möglich, Hardware in kurzen Abständen zu aktualisieren. So kann man schnell auf Neuerungen reagieren.

Serienmäßig bekommt jedes Audi Q5 Cockpit das MMI Radio plus spendiert. Das Einstiegsgerät bietet bereits einen 7-Zoll-Bildschirm und ein Fahrerinformationssytem. Zudem bekommt man ein CD-Laufwerk und acht Lautsprecher, einen SDXC-Kartenleser, eine Bluetooth-Schnittstelle sowie eine Telefon-Sprachbedienung und eine USB-Buchse mit Ladefunktion serienmäßig – so viel ist man in der Basis gar nicht mehr gewohnt.

Das kleine Navi bietet bereits viele Gimmicks

Begeisterung auch bei der Ausstattung des MMI Navigationssystems, das den Einstieg in den Routenführer darstellt. Hier ist ein zweiter Kartenleser genauso integriert, wie Karten in 3D oder ein Sprachdialogsystem, das bereits ganze Sätze verarbeiten kann. Darüber hinaus bietet es ein LTE/UMTS-Modul mit einer Downloadgeschwindigkeit von 100 Mbit/s. So können Beifahrer über den WLAN-Hotspot surfen und sich auf langen Fahrten die Zeit vertreiben. Daneben kann man über Audi connected Verkehrsinformationen über Google Earth beziehen oder sich Parkplatzinformationen heraussuchen lassen.

Bereits das Einstiegsnavigationssystem bietet eine Vielzahl nützlicher Gimmicks
Bereits das Einstiegsnavigationssystem bietet eine Vielzahl nützlicher Gimmicks

Ein weiteres Highlight ist die selbstlernende „persönliche Routenassistenz“. Das Navi lernt hier regelmäßig gefahrene Routen – sofern diese Funktion aktiviert wird – und verknüpft diese Info mit dem Abstellort und der Tageszeit. So lange das System aktiv ist, lernt es vom Kunden und gibt Vorschläge für eine optimierte Routenplanung, Berücksichtigt werden die drei wahrscheinlichsten Ziele – selbst, wenn die Routenführung nicht aktiviert ist. Dementsprechend wird dann vorgeschlagen das Navigationssystem zu aktivieren, um Verkehrsstörungen zu entgehen.

Das Top Navigationssystem hört auf den Namen MMI Navigation plus und ist mit dem MMI touch ausgerüstet – eine Touchpad, das die Eingabe von beispielsweise Adressdaten per Handschrift zulässt. Seine Menüs werden auf einem 8,3-Zoll-Bildschirm dargestellt, der eine Auflösung von 1.024 x 480 Pixeln bietet. Hinzu gesellt sich der Monitor des Fahrerinformationssystems, der 7-Zoll Bildschirmdiagonale aufweist. Abgerundet wird das Paket von einem DVD-Laufwerk, 10 GB-Flashspeicher und einer natürlichen Sprachbedienung.

Immer online mit Audi connect SIM

Audi connect SIM stellt das notwendiges Datenvolumen für die Audi connected Dienste parat und ist auf Wunsch ab Werk erhältlich. Es beinhaltet eine e-SIM, die fest verbaut ist und bietet Kunden, die häufig im europäischen Ausland unterwegs sind, viele Vorteile. Es greift bei Bedarf selbsttätig auf den jeweiligen Landes-Anbieter zu, sodass teure Roaming-Gebühren endlich Geschichte sind. Zusätzlich sind Datenpakete für den WLAN-Hotspot buchbar, wie etwa das Europa-Paket. Der Kauf der Daten-Pakete erfolgt über den Onlineshop des Audi-Partners Cubic Telecom und ist auch über den myAudi Accout erreichbar. Mit einer Freischaltung sind die Pakete zudem aus dem Auto buchbar.

Das MMI touch ist dem Top-Navigationssystem vorbehalten
Das MMI touch ist dem Top-Navigationssystem vorbehalten

Alternativ kann man aber auch eine eigene SIM nutzen, während zwei fest installierte SIM-Karten im besonders Crash-sicheren Bereich in jedem Audi Q5 vorhanden sind. Sie sind für die Dienste Audi connected Notruf & Service sowie für die myService Funktionen zuständig und ermöglichen einen Notruf oder die Verständigung des Online-Pannenrufs. Zudem erreicht man über sie den Audi Schadensservice oder arrangiert einen Audi Servicetermin. Diese SIMs sind für zehn Jahre gebührenfrei.

Ohne Remote-Funktion geht es heute nicht mehr

Und da wir schon bei der Vernetzung sind: Natürlich muss man das Cockpit des Audi Q5 nicht mehr entern, um den Stand des Tanks zu überprüfen. Dafür gibt es die Remote-Services Audi connected und den myCar Manager. Per Smartphone kann man das Fahrzeug nicht nur ver- oder entriegeln, sondern auch die Standheizung steuern, den Fahrzeugstatus abfragen oder sich über die Parkposition erkundigen. Bei einem Diebstahl wird man sofort über eine Push-Benachrichtigung alarmiert.

Realisiert werden diese Dienste über die MMI connected App, die man kostenlos herunterladen kann. Sie bietet eine Vielseitigkeit, die verblüfft. So kann man mit der App beispielsweise über 3.000 Internet-Radios empfangen, hat Zugriff auf die Smartphone-Mediathek oder kann die Online-Media-Streaming-Dienste Napster und Aupeo! nutzen. Zudem ermöglicht die App die Einbindung des Smartphone-Kalenders ins Cockpit. Hier lassen sich alle Smartphone-Termine ins Auto übertragen und beispielsweise die Navigation darauf abstimmen. Vorsprung durch Technik eben!

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer PKW können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutschen Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen oder im Internet unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Audi Q5 2.0 TFSI: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 8,6 – 8,3, außerorts 6,3 – 5,9, kombiniert 7,1 – 6,8; CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 162 – 154 (Werte variieren in Abhängigkeit Räder/Reifen)

Audi Q5 2.0 TDI: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 5,5 – 5,2, außerorts 4,4 – 4,0, kombiniert 4,8 – 4,5; CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 127 – 117 (Werte variieren in Abhängigkeit Räder/Reifen)

Audi Q5 2.0 TDI Quattro: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 5,5 – 5,3, außerorts 5,0 – 4,7, kombiniert 5,2 – 4,9; CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 136 – 129 (Werte variieren in Abhängigkeit Räder/Reifen)

Audi Q5 3.0 TDI: Das Fahrzeug wird noch nicht zum Kauf angeboten. Es besitzt noch keine Gesamtbetriebserlaubnis und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94/EG.