Toyota Prius PHEV – Fahrbericht | Test | Fotos

googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Jeremy Clarkson ist bekennender Toyota Prius-Feind – aber der Brite ist ohnehin eher kontrovers zu betrachten. Nicht von ungefähr kam sein Rauswurf aus der erfolgreichsten Auto-Serie der Welt – Top Gear. Während der Brite aneckt, vermeidet der Japaner dies, wo er nur kann. Der neue Toyota Prius wirkt optisch zwar immer noch außergewöhnlich, beim Fahren ist er aber ein sehr kultivierter Geselle. Zumindest in den meisten Verkehrssituationen. Wir sind den neuen Toyota Prius PHEV – also den Plug-In Hybriden – mit gewachsener elektrischer Reichweite gefahren.

googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1480156163351-0'); });

Weiterlesen

Neuer Nissan Micra Fahrbericht (2017 – K14) | Test | Kaufberatung | Fotos

2017-Nissan-Micra-K14-Fahrbericht-Test-Kaufberatung-Energy-Orange-Jens-Stratmann-Auto-Blog-18
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Dubrovnik. Eine Stadt im südlichen Kroatien, direkt an der Adria. Spitznamen hat die Stadt auch: Perle der Adria oder aber auch kroatisches Athen. Seit 1979 wurde die gesamte Altstadt von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerben aufgenommen. Filmfans kennen Dubrovnik! Denn hier im Umland wurden Teile von Game of Thrones gedreht und auch Szenen des Films Star Wars Episode 8 sind in Dubrovnik entstanden.

Doch ich bin nicht in Dubrovnik gewesen um Sightseeing zu machen, ich wollte mir eine ganz andere Sehenswürdigkeit anschauen: Den neuen Nissan Micra! Etwas ausführlicher ist er geworden mein Nissan Micra Fahrbericht, etwas anders auch.

Weiterlesen

Audi Q2 Fahrbericht – Test – Meinung – Review

audi-q2-fahrbericht-test-review-jens-stratmann-3

Anfangs hatte ich ja so meine Vorurteile gegen den Audi Q2, aber nach der ersten Probefahrt hat sich meine Meinung geändert. Er ist ein wirklich gutes Auto und hat auf dem Markt definitiv seine Berechtigung. Warum? Das erfahrt ihr nun in diesem Audi Q2 Fahrbericht.

Weiterlesen

Skoda Kodiaq | Fahrbericht | Test | Probefahrt

Kodiaq – ein Name, bei dem einem sofort kalt wird. Man denkt an eine urige Blockhütte, drinnen brennt der Kamin, an den Wänden aus Baumstämmen hängen Jagd-Trophäen und man sitzt auf einem dicken, plüschigen Sofa mit einer Tasse Kakao und Marshmellows darin. Schöne Vorstellung – und dann auch noch so passend. Schließlich ist Kodiak eine Stadt in Alaska auf gleichnamiger Insel. Doch mit dem Skoda Kodiaq hat das recht wenig zu tun. Wobei die Assoziationen nicht falsch sind, immerhin sprechen wir hier von einem SUV mit Allradantrieb von stattlichem Ausmaß. Und die Tschechen haben es schon beim kleinen Bruder „Yeti“ geschafft, mit dem Namen eine winterliche Geländelandschaft zu verknüpfen, für die man am besten einen SUV benötigt. Wir haben uns den neu Spross Skodas angesehen und ihm ein wenig auf den Bären- Zahn gefühlt.

2017-skoda-kodiaq-fahrbericht-test-review-video-kaufberatung-meinung-jens-stratmann-1

Was bisher geschah…

Nun, es ist viel Zeit vergangen bis Skoda mit dem großem SUV um die Ecke kam. 2009 war es, als der Skoda Yeti auf die SUV-isierung – wenn man den Trend zu den sportlichen Nützlichkeitsfahrzeugen so nennen mag – aufsprang und zum Kassenschlager wurde. Sein größter Nachteil, der eigentlich keiner ist: Seine Größe. Dabei muss das gar kein Nachteil sein, sofern ein entsprechend größerer Bruder, wie der Kodiaq, zur Seite steht. So ist gerade der Kofferraum im bekannten Yeti etwas klein, während das Platzangebot zu viert ausreicht.

Wer mehr Platz benötigt, konnte was SUV anbelangt, nicht bei den Tschechen fündig werden – bis jetzt! Nun will der Skoda Kodiaq einschlagen wie der Nachbrenner eines Düsenjets. Vorgemacht haben es ihm viele, wie etwa der Kia Sportage mit seinem Bruder, dem Hyundai Tucson. Er passt genauso ins Beuteschema, wie die Konzerngeschwister VW Tiguan oder Seat Ateca. Und man muss kein Hellseher sein, um jetzt schon zu wissen, dass sich der Kodiq bestens verkaufen wird.

Skoda Kodiaq Fahrbericht (Video):

Weiterlesen

Die neue E-Klasse hat mir die Angst vor der Zukunft genommen!

neue-e-klasse-fahrbericht-test-review-jens-stratmann-rad-ab-automobil-blog-2

Die günstigste neue E-Klasse Limousine fängt preislich gesehen bei 42.744 Euro an. Dafür hätte ich dann einen 184 PS starken Benziner unter der Haube. Auch wenn Diesel-Motoren gerade nicht sonderlich beliebt sind, ich schwöre immer noch auf den Antrieb, vor allem in Sachen Drehmoment und Verbrauch. Also würde ich mir einen E 220d konfigurieren. Kostenpunkt? Mindestens 47.124 Euro. Klar, kein Schnäppchen, aber dafür fährt man mit der neuen E-Klasse aus der Gegenwart direkt in die Zukunft.

Weiterlesen