alfa-romeo-giulio-veloce-diesel-mittelklasse-2016-rad-ab-1

Alfa Romeo Giulia Veloce – Selbstzünder mit Power

alfa-romeo-giulio-veloce-diesel-mittelklasse-2016-rad-ab-4
Achtgang-Autimatik und Infotainment sind bei der Giulia Veloce serienmäßig
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Die Italiener nennen es viertürige Sportlimousine, wir würden ihn Mittelklasse-Limousine nennen, den Alfa Romeo Giulia Veloce. Was sich hinter dem Namenszusatz verbirgt? Der leistungsstärkste Diesel der Baureihe, der bei einem selbstbewussten Startpreis von 46.800 Euro nach Kaufkraft verlangt. Doch die Serienausstattung ist umfangreich und bietet beispielsweise Leder oder 18-Zoll-Leichtmetallräder. Viel wichtiger aber: Die Giulia Veloce bietet 210 PS die über eine Achtstufen-Automatik auf alle vier Räder verteilt werden. Spannend: Der angegebene Durchschnittsverbrauch von gerade einmal 4,7 Litern.

Alfa Giulia Veloce – Der Namenszusatz liefert 210 Diesel-PS

Veloce – wie das schon klingt! Speed, Handling, rauchende Reifen und ein Diesel. Oder so ähnlich. Gut, an einen Selbstzünder denkt man bei diesem Mythen-schweren Namen nicht sofort, aber an Leistung mangelt es diesem Alfa nicht. Der Turbodiesel holt aus 2.2 Litern Hubraum 210 PS und dürfte damit für Fahrspaß sorgen. Er richtet sich damit an Menschen, die etwas für leistungsstarke Autos übrighaben und gleichzeitig ihren individuellen Charakter ausleben wollen. Und an solche, die ein paar Taler parat haben, schließlich sind die knapp 47.000 Euro kein Pappenstiel. Doch die Italiener wollen in die Premium-Riege aufsteigen. Dazu passt auch der serienmäßige Allradantrieb, der heutzutage weniger als tatsächliches Attribut, sondern vielmehr als Premium-Signet auf dem Heckdeckel klebt.

Weiterlesen