Seat Arona und mehr – Die Spanier auf der IAA

Knick in der Optik? Nein, aber in der C-Säule! Und das steht dem Seat Arona bestens
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Der Markt der SUV boomt und das nutzt Seat bestens für sich. Nach dem sehr erfolgreichen Seat Ateca kommt nun der zweite SUV der Spanier, der Seat Arona. Er ist mit seiner Größe unter dem Ateca angesiedelt und baut auf der Basis des Seat Ibiza auf. Gezeigt wird er aktuell auf der IAA in Frankfurt. Neben ihm ist aber auch der Seat Leon Cupra R eines der spanischen Highlights. Wir sehen uns die beiden genauer an.

Seat Arona – SUV mit Crossover-Anklängen

Es ist das erfolgreichstes Geschäftsjahr seit 16 Jahren für Seat: Über 350.000 verkaufte Fahrzeuge können die Spanier seit Januar verzeichnen. Und das noch ohne den Seat Arona, der ab sofort bestell- und konfigurierbar ist. Man muss nicht gerade in die Glaskugel schauen, um zu erahnen, dass der Spanier Erfolg haben wird. Ein Blick auf die Linienführung genügt! Den ganzen Artikel lesen

Seat Leon Cupra Facelift: Starker Kampfstier

googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Gerade haben die Spanier das Facelift ihres Kompaktmodells vorgestellt, da zieht der Seat Leon Cupra natürlich nach. Das sportliche Top-Modell der Baureihe verzeichnet nicht nur eine kleine Leistungssteigerung um 10 PS, sondern ist mit seinen nun 300 Pferdestärken gleichzeitig das stärkste Serienmodell der Firmengeschichte. Und eine weitere Premiere gibt es: Der Seat Leon Cupra ist zum ersten Mal mit Allradantrieb erhältlich. Das gilt zwar nur für den Kombi Leon Cupra ST, dürfte aber auch bei Interessenten des Coupés SC und des Fünftürers Begehrlichkeiten wecken.

googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1480156163351-0'); }); Den ganzen Artikel lesen

Moderates Update: Das Seat Leon Facelift

seat-leon-facelift-2016-rad-ab-6
Klassisches Facelift: Neue Farben für das Exterieur

Das Facelift des Golf 7 steht an – zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte des Golf. Doch noch bevor die Wolfsburger den Klassenprimus zur Verjüngungskur schicken, kommen ihnen die Spanier mit dem Seat Leon zuvor. Äußerlich gibt sich das Facelift zurückhaltend, wenn man aber genau hinsieht, entdeckt man hier und dort eine etwas straffer gesetzte Linie. Warum auch nicht, schließlich ist der Seat Leon bereits im vierten Verkaufsjahr. Aber bietet das Facelift lediglich die typischen Design-Retuschen an Schwellern und Schürzen oder ist es tiefgreifender?

Jeder zweite verkaufte Seat ist ein Leon. Die Spanier hätten also keinen Anlass gehabt, das Erfolgsmodell zu liften. Doch die Retuschen am Leon Facelift fielen so gering aus, dass man schon zweimal hinsehen muss, um die Modellpflege als solche zu erkennen. Keine schlechte Idee, schließlich hält man die Vor-Facelift-Version damit weiterhin attraktiv und das Gebrauchtwagen-Preisniveau hoch. Gleichzeitig aktualisiert man das neue Modell und hebt die Preise moderat an. 300 bis 500 Euro kommen zu den jeweiligen Grundpreisen hinzu, und verändern damit wenig am guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Dieses ist – neben dem attraktiven Design – eines der Hauptargumente des Spaniers. Den ganzen Artikel lesen

Seat Leon Cup Racer: Auf nach Barcelona!

seat-leon-eurocup-cup-racer-2016-rad-ab-2
So tief wie der Leon Cup Racer liegt die Straßenversion beileibe nicht

Vielleicht habt Ihr ja das Video von Jens auf Voice-Over-Cars.com gesehen: Er und Bjoern von Mein-Auto-Blog.de waren beim Seat Leon Cup Rennen am Nürburgring. Dort haben sie sich sowohl die zivile, wie auch Rennsport-Variante vorgenommen. Klar ist von vornherein eines: Langweilig sind weder die eine, noch die andere Variante.

Der Seat Leon Eurocup: Eine spannende Rennserie, die bereits im dritten Jahr stattfindet und sich immer weiter etabliert. 14 Fahrer aus zehn Ländern treten im Seat Leon Cup Racer an, der mit seinen 330 PS etwas besser im Futter steht, als die Serienversion – der Seat Leon Cupra 290. Außerdem muss der Rennsport keine reine Männer-Domäne sein, das zeigt sich an der „Ladies Trophy“. Hier führt die Französin Marie Baus-Coppens die Fahrerinnen-Wertung mit 40 Punkten Vorsprung an. Da sage nochmal jemand, Frauen würden schlechter Auto fahren, als wir Männer. Den ganzen Artikel lesen

Eine Erlebnis-Tour für Seat Fan Jasper

Füd das Ton-Modell eines Leon konnte sich Seat Fan Jasper besonders begeistern
Füd das Ton-Modell eines Leon konnte sich Seat Fan Jasper besonders begeistern

Wer kennt es nicht: Das Auto der Eltern, das sie fuhren, als man noch klein war, hat immer einen besonderen Reiz. So muss es wohl auch beim Seat Fan Japser sein. Der sieben Jahre junge Brite ist begeistert von der spanischen Marke, schließlich fahren die Eltern ein Exemplar des spanischen Herstellers. Sie merken schnell, dass es nicht nur Interesse ist, sondern pure Leidenschaft. So besuchen sie eine lokale Niederlassung und entflammen die Passion des Seat Fans nur noch mehr. Damit aber nicht genug, wird die Seat Zentrale auf Jasper aufmerksam und lädt ihn nach Matorell in den Stammsitz ein. Ein Traum geht für Jasper in Erfüllung.

Es schein klar: Jasper ist der wohl größte Seat Fan Großbritanniens. Das war für die Spanier Grund genug, den Siebenjährigen nach Barcelona einzuladen, wo er sich wie „Charlie in der Schokoladenfabrik“ gefühlt hat, wie seine Mutter berichtet. Wissbegierig wurde Jasper durch die Zentrale geführt und konnte an einer exklusiven Erkundungstour teilnehmen, die nicht jeder bekommt. Welch Belohnung für seinen Enthusiasmus! Den ganzen Artikel lesen