Mercedes-AMG GT R in seinem natürlichen Umfeld: Auf dem Bilster Berg!

Gnadenlos wird der natürliche Lebensraum der reinrassigen Sportwagen ausgemerzt, dabei braucht ein Sportwagen mehr als mal etwas Gerade-Auslauf auf der Autobahn und flotte Kurven auf dem Land. Er braucht sein Revier. Die Rennstrecke. Der Ort wo Fahrer und Fahrzeug zu einer Einheit verschmelzen, wo man ohne andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden an die Grenzen vom Fahrer-Fahrzeug-Duo vorstoßen kann. Nur auf einer Rennstrecke, da fühlt sich so ein Sportwagen so richtig wohl und ich hatte heute das Glück, einen ganz besonderen Sportwagen auf einer ganz besonderen Rennstrecke ablichten zu können.

Mercedes-AMG GT R
Mercedes-AMG GT R

Klar, ihr habt es schon gesehen. Der von mir geliebte Bilster Berg, darauf der nicht minder attraktive Mercedes-AMG GT R! Das Biest der grünen Hölle zu Gast dort wo die Umwelt noch in Ordnung ist. Fährt man zum Bilster Berg nach Bad Driburg, dann hat man das Gefühl man würde durch das Drehset der Teletubbies fahren. Grün, hügelig und ideal für eine Renn- und Teststrecke, die so perfekt ist, dass man sie durchaus als Rennstrecke mit Golfclub-Charakter bezeichnen kann.

Mercedes-AMG GT R in der Mausefalle - Bilster Berg
Mercedes-AMG GT R in der Mausefalle – Bilster Berg

Kein Wunder also, dass viele Hersteller die Strecke nutzen um dort Presseveranstaltungen durchzuführen, oder? Der Mercedes-AMG GT R – mein Highlight der GT Familie! Auf dem Bilster Berg ist er in seinem natürlichen Umfeld, dort wird er artgerecht gehalten, dort wird er zum Raubtier, will jagen und die Beute erlegen. In dem 4.0 Liter V8 Biturbo-Motor verstecken sich 585 kleine, reinrassige, Sportpferde. Die muss man nicht lange bitten, gibt der Fahrer den Befehl, dann stehen zwischen 1.900 und 5.500 Umdrehungen in der Minute ein maximales Drehmoment von 700 Nm zur Verfügung. Motor vorne, der Antrieb über die Hinterachse, dazwischen ein atemberaubendes Design, Platz für zwei Personen, zur Not auch noch für eine Golftasche und wenn der Fahrer es eilig hat, dann geht es innerhalb von 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Ja, der ist schon Flott, daher kenne ich natürlich auch das Lieblings-Verkehrszeichen der Sportwagen-Fahrer:

Mercedes-AMG GT R - No Limits!
Mercedes-AMG GT R – No Limits!

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 318 Stundenkilometern. Bei der Geschwindigkeit heben selbst große Flugzeuge schon ab. Damit das nicht passiert, gibt es ein Leitwerk, dass den Mercedes-AMG GT R nicht abheben lässt sondern ordentlich auf den Asphalt presst.

Mercedes-AMG GT R - Der Spoiler macht Sinn!
Mercedes-AMG GT R – Der Spoiler macht Sinn!

Als kleiner Junge, hätte ich meine Nase ans Schaufenster gepresst. Als großer Junge erfreue ich mich solche Fahrzeuge, im natürlichen Umfeld, zu erleben. Fahrzeuge dieser Gattung muss man auch eigentlich nicht bewerten, die schweben über allen Dingen. Das einzige was ich kritisieren muss, ist die Tatsache, dass ich selbst nicht in der Lage war bis dato 165.410 Euro zu sparen, denn das kostet der Mercedes-AMG GT R mindestens. Da Träumen weiterhin erlaubt ist, habe ich mir mal “meinen GT R” konfiguriert. Ein paar Haken hier, ein paar Kreuze dort, noch etwas mehr Carbon hier, noch eine Alarmanlage dort und fertig ist der Kaufpreis ab Werk der meine Traumblase zum platzen bringt: 212.569,70 Euro!

Mercedes-AMG GT R - Ich würde bei der Farbe auch grün wählen!
Mercedes-AMG GT R – Ich würde bei der Farbe auch grün wählen!

…und da wäre noch mehr gegangen! Ich glaube ich muss auf die Carbon-Einstiegsleisten für 1071 Euro wohl verzichten, oder?

Natürlich weiß ich, dass ich mir so ein Fahrzeug niemals leisten kann, aber macht das nicht gerade einen Traumwagen aus? Sind es nicht häufig die unerreichbaren Dinge von denen wir träumen? Und was wird aus uns, wenn wir keine Träume mehr haben? Ich möchte es gar nicht wissen und mich ab und zu lieber wie ein kleines Kind fühlen, welches sich die Nase am (nun virtuellen) Schaufenster platt drückt und sagt: “Irgendwann, fahre ich auch mal so ein Auto!

Best Super Bowl Commercial 2017: Mercedes-AMG GT Roadster meets Easy Rider

googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Mich fragt ja keiner, aber wenn man mich fragen würde, dann hat dieser Werbeclip den Preis für das “Best Super Bowl Commercial 2017” mehr als nur verdient. Wenn heute das US-amerikanische Football-Finale im texanischen Houston Milliarden Menschen rund um den Globus vor die Fernseher lockt, zeigt Mercedes-Benz einen Clip der es in sich hat. Der Kursfilm mit dem Titel „Easy Driver“ ist eine Hommage an mehrere Legenden: “Wie in der Kultfilm-Vorlage von 1969 kam für den Film „Easy Driver“ nur Hauptdarsteller und Mercedes Fan Peter Fonda und der Song „Born to be Wild“ der Band Steppenwolf in Frage. Unter der Regie der Oscarpreisträger Joel und Ethan Coen treffen im Film die Schauspielerlegende und der neue Mercedes-AMG GT Roadster* aufeinander. Gemeinsam lassen sie das Gefühl von Freiheit und Abenteuer wieder aufleben, das Fonda früher bei Fahrten mit seinem Motorrad durch die Weiten Amerikas erlebt hat. Denn der Mercedes-AMG GT Roadster lässt seinen Fahrer die Nähe zur Straße und den Sound des 4,0‑Liter-V8-Biturbomotors in seiner extremsten Form spüren. Der Sportwagen ist „built to be wild“! – der Clip meiner Meinung nach Best Super Bowl Commercial 2017!

Den ganzen Artikel lesen

Teaser: Mercedes-AMG GTR

Mercedes-AMG GTR

Am 24.06.2016 werde ich dank einer Einladung von Mercedes-Benz in Goodwood sein. Dort findet das Festival of Speed statt und gleichzeitig auch die Premiere vom neuen Mercedes-Benz GTR. Die leistungsgesteigerte Version vom Mercedes-AMG GT. Ich erinnere mich gerne zurück, es war damals gar keine Liebe auf den ersten Blick, aber nach der ersten Probefahrt hat er mich in seinen Bann gezogen.

Den ganzen Artikel lesen

VLN-News 2016: 1. VLN Rennen ohne ZAKSPEED Mercedes-AMG GT3

mann-filter-zakspeed-vln-nuerburgring-2016-mercedes-amg-gt3

Das 1. VLN Rennen findet ohne den ZAKSPEED GT3 statt. Schade! Pech! Das ist Rennsport. Gestern haben wir vom rad-ab.com-Team dem MANN-FILTER Team ZAKSPEED noch viel Glück und Erfolg für die Saison 2016 gewünscht, heute sind sie beim Auftakt der VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring schon nicht mehr dabei.

Den ganzen Artikel lesen

Auto News: Zakspeed Mercedes-AMG GT3 – Bestzeiten in Monza

Zakspeed-Monza-Rennteam-2016-Rad-Ab-Com

Die ersten Testfahrten in Monza für die Blancpain Endurance Series sind kaum abgeschlossen, da punktet Alex Tagliani mit starken Rundenzeiten. Der neue Fahrer für das Team rund um den Chef des Rennteams – Peter Zakowski – konnte bei den zweitätigen Testfahrten unter Beweis stellen, dass er nicht nur auf Formel-Rennwagen spezialisiert ist, sondern auch bei der Blancpain GT Series mit einem GT3-Boliden gut zurecht kommt.

Den ganzen Artikel lesen

IAA 2015: Mercedes-Benz Concept IAA (2015)

2015-Mercedes-Benz-Concept-IAA-Studie-7

14.09. – 20 Uhr 15, sie lesen die Tagesschau. Doch heute gibt es hier nur Gute Nachrichten! Wahnsinn. Da denkt man vorher, man wüsste schon alles, hätte schon alles gesehen und freut sich insgeheim auf eine “langweilige” IAA – bei denen man nur die Highlights abarbeiten müsste.

Mein Highlight steht übrigens auf dem Stand von Mercedes-Benz, doch dazu später etwas mehr und dann kommen die Hersteller und zeigen noch Concept-Studien. Den ganzen Artikel lesen

Tuning: Mercedes-AMG GT powered by Prior Design

mercedes-amg-gt-widebody-tuning-bodykit-by-prior-design

Ich komme gebürtig aus dem Ruhrgebiet. Mein Lieblingsfilm war in den 90er Jahren Manta Manta und ja, ich stehe auf Blondinen und Tuning. Wie gesagt, ich komme aus dem Ruhrgebiet. Da dürfen wir das. Soviel zur Einordnung und nun wisst ihr vermutlich auch warum ich das Widebody-Kit von Prior Design für den Mercedes-AMG GT fantastisch finde.

Mercedes-AMG GT Tuning? Ja, Mensch. Warum denn nicht? Klar, der Designer bzw. das Designer-Team von Mercedes-Benz bzw. Mercedes-AMG werden das ganz anders sehen, aber ich finde individuelle Fahrzeuge auf der Straße genauso gut wie die Vielfalt bei Menschen. Jeder Mensch hat doch ein anderen Geschmack und dank Unternehmen wie Prior kann man diesen Geschmack dann auch auf die Straße bringen: Den ganzen Artikel lesen

BMW M3 versteck dich, das Mercedes-AMG C63 Coupé kommt!

mercedes-amg-c63-amg-coupe-2015-iaa-1

Auf der diesjährigen IAA, also auf der IAA 2015, wird er stehen. Der Mercedes-AMG C63 als Coupé! Unter uns? Ich will jetzt hier gar nicht unterschlagen, dass ich das Coupé vom Vorgänger sehr, sehr gelungen finde, also die C-Klasse als Coupé. Das wäre, wenn ich keine Familie hätte, definitiv auf der Liste der zu kaufenden Fahrzeuge. Nun kommt also die neue Version und die Fotos hier zeigen das Mercedes-AMG C63 Coupé bei den Testfahrten auf dem Hockenheimring.

Den ganzen Artikel lesen

Der unfaire Vergleich: BMW i8 vs. Mercedes-AMG GT (S)

BMW-i8-vs-Mercedes-AMG-GT-S-2015

Wie? Ich kann nicht einen BMW i8 mit einem Mercedes-AMG GT (S) vergleichen? Aber warum denn nicht? Natürlich geht das, schaut euch doch mal den Vergleich hier an:

Bei den Motoren gewinnt – wenn es nach Zylinder und Hubraum geht ganz klar der Mercedes-AMG GT S. Wenn wir allerdings den effizienteren Wagen suchen (wer sucht sowas in der Klasse?) dann geht der Punkt an den BMW i8! Bei der Leistung ist, obwohl der BMW i8 die Kraft der zwei Herzen hat, der AMG GT (S) klar überlegen. 510 PS punkten! Den ganzen Artikel lesen

2015 BMW i8 – Fotos und Eindrücke

2015-BMW-i8-Porsche-911-Mercedes-AMG-GT-Lamborghini-rad-ab-Jens-Stratmann-5

Was ist der BMW i8? Ein Zeichen? Ein Statement? Ein Hybrid-Sportwagen? Ein 2+2 Sitzer, soviel ist gewiss, wobei man auf die beiden hinteren Notsitze auch gut hätte verzichten können. Unter der Haube ein 1,5 Liter Benziner der bis zu 231 PS an der Hinterräder abgeben kann, gleichzeitig wird die Vorderachse von einem Elektromotor angetrieben. Der leistet 96 kW. Rein elektrisch kann der BMW i8 bis zu 35 Kilometer weit fahren, allerdings nur bis zu Tempo 120 km/h, danach springt der Benziner an. Dank Leichtbau und Carbon, wiegt der Wagen, trotz der Lithium-Ionen Batterien nur knapp  1,5 Tonnen. Das sorgt für einen Sprint von 0 auf 100 km/h innerhalb von 4,4 Sekunden. Top Speed? 250! Der Verbrauch wird mit 2,1 Liter auf (die ersten?) 100 km angegeben.

Den ganzen Artikel lesen

29er Carbon Mountainbike: ROTWILD GT S inspired by AMG

Mercedes-AMG-GTS-Rotwild-Mountainbike

Für 9.990 Euro kann man sich ein Auto kaufen. Für 9.990 Euro kann man sich auch ein Motorrad kaufen. Für 9.990 Euro gibt es auch ein Quad, ein Roller oder halt ein Fahrrad. Da braucht ihr gar nicht so zu lachen, manche Fahrräder übersteigen den Wert von zahlreichen anderen Gebrauchtfahrzeugen um ein vielfaches. Mein eigenes Mountainbike, welches derzeitig verstaubt – was ich unbedingt ändern muss, hat auch einen Gegenwert von einem gutem Gebrauchtwagen. Warum? Weil Qualität sich da halt durchsetzt und was nichts kostet, ist in dem Fall auch nichts.

Den ganzen Artikel lesen

Genf 2015 Vorschau: Mercedes zeigt den Mercedes-AMG GT3!

Rennwagen Mercedes-AMG GT3 Genf 2015; Racecar Mercedes-AMG GT3 Geneva 2015

Der neue Mercedes-AMG GT3 basiert, wen mag es verwundern, auf dem Mercedes-AMG GT, der in wenigen Tagen auf den Markt kommt.

Den ganzen Artikel lesen

Genf 2015 Vorschau: Mercedes-Benz zeigt die G-Klasse G 500 4×4²

mercedes-benz-gklasse-g-500-4x4-genf-2015-1

4×4² = Geil! Nein, mit der Antwort bekommt ihr in Mathematik keine Bestnote, aber wenn auf einer Mercedes-Benz G-Klasse hinten 4×4² drauf steht, dann sollte man diese Rechenaufgabe auch gar nicht lösen (und die Lösung bitte auch nicht in den Lack kratzen), sondern man sollte sich in das Fahrzeug schwingen und los fahren. Die G-Klasse braucht keinen Weg, vermutlich nicht mal ein Ziel. Gezeigt wird die Studie in Genf 2015 und hier sind schon mal ein paar Fakten.

Der G 63 AMG 6×6 bekommt mit dem G 500 4×4² einen Modellbruder, der ein neues Highlight in der Historie der G-Klasse sein und alle Vorteile der Baureihe vereinen soll. Die Serienmodelle der G-Klasse liefern Karosserie und Leiterrahmen, die das deutlich gestiegene Leistungsvermögen des G 500 4×4² kompensieren sollen. Zu bieten hat der G 500 4×4² ansonsten den Permanenten Allradantrieb, eine Geländereduktion im Verteilergetriebe, Portalachsen und drei während der Fahrt sperrbare Differentiale. Den ganzen Artikel lesen

Neue Fotos vom Mercedes-AMG GT3 2015

mercedes-amg-gt3-1-3

Man freue ich mich auf Genf, am Stand von Mercedes-Benz bzw. Mercedes-AMG wird sicherlich die Hölle los sein, denn da steht er dann das erste Mal in real: Der neue Mercedes-AMG GT3!

Den ganzen Artikel lesen

Ein AMG GT S der nur 217 km/h schnell ist?

mercedes-amg-gt-s-cigarette-boot-rennboot-powerboot-4

Auf der diesjährigen Miami International Boat Show präsentieren Cigarette Racing und Mercedes-AMG das jüngste Modell ihrer langjährigen Kooperation. Es ist ein Hochleistungsboot! Lackiert in der AMG Farbe: “Solarbeam” und unter der Haube des Cigarette Racing 50 Marauder GT S Concept findet man natürlich auch einen starken Antrieb mit dem Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 217 km/h erreicht werden. Ihr wollt gar nicht aufs Wasser? Ihr wollt von 0 auf 100 in 3,8 und das ganze auch bis zu höheren Endgeschwindigkeiten? Dann ist der Mercedes-AMG GT S natürlich besser für euch und wenn ich euch nun den Preis der Cigarette erzähle, wirkt der AMG GTS schon fast wie ein Schnäppchen: Das 50 Fuß (ca. 15 Meter) lange und acht Fuß (ca. 2,40 Meter) breite Powerboot hat zwei Mercury Rennmotoren verbaut und liegt bei 1,2 Millionen US-Dollar.

Weitere Fotos: Den ganzen Artikel lesen

Porsche 911 Carrera S für 39,99 Euro? Playmobil macht es möglich…

Porsche-911-Carrera-S-Playmobil-kaufen-1

… und dann gibt es den Boliden auch noch mit der Wahlmöglichkeit! Cabrio oder “Hardtop”, Spoilerverkleidung oder ohne und wenn man mag, kann man auf die Felgen auch noch Radkappen aufbringen. Was soll ich sagen? Endlich gibt es mal vernünftige Playmobil-Fahrzeuge die auch aussehen wie in der Realität. Ist man da im Plastik-Wunderland endlich aufgewacht? Lego macht das schon länger und erfüllt damit Männer-Träume, bei Playmobil fühlt sich  sicherlich die jüngere Zielgruppe angesprochen.

Den ganzen Artikel lesen

Mercedes AMG GT3

image

Pünktlich zur bevorstehenden Markteinführung der Mercedes-AMG GT Straßenversion folgt bereits die nächste Entwicklungsstufe: Mit dem neuen Mercedes-AMG GT3 präsentiert die Sportwagen- und Performance-Marke von Mercedes-Benz einen neuen Kundensport-Rennwagen für das FIA GT3-Reglement. Mit dem zweiten von Mercedes-AMG entwickelten Kundensport-Fahrzeug knüpft das Affalterbacher Unternehmen an die Erfolge des SLS AMG GT3 an und baut das 2010 gestartete Kundensport-Programm weiter aus. Die hohe Rennstrecken-Performance der GT-Straßenversion ist dabei die perfekte Vorlage für den neuen Mercedes-AMG GT3, der erstmals auf dem Genfer Automobilsalon gezeigt werden soll. Quelle: Mercedes-Benz 2015

Blogger Auto Award 2015 – das sind die Gewinner

opel-adam-s-fahrbericht-test-probefahrt-meinung-kritik-fotos-jens-stratmann-13

Die Auto-Blogger haben wieder gewählt. Wer sich das hier gar nicht komplett durchlesen möchte, kann sich auch bei Voice over Cars darüber informieren! Grundlage der Wahl ist immer die Auto, Motor & Sport Wahl und somit haben wir nicht die Fahrzeuge zusammengestellt die zur Wahl standen, sondern nur gewählt. Hier meine ganz persönlichen Gewinner, diese Fahrzeuge habe ich gewählt:

In der Rubrik Minicars habe ich 5 Punkte für den Opel Adam vergeben. Der gefällt mir als normale Version, als Rocks und natürlich auch als Opel Adam S. 3 Punkte gab es von mir für den Fiat Abarth 595 und einen Punkt für den Renault Twingo, aber nur weil er so niedlich ist. Wer hat in der Gesamtwahl gewonnen? Natürlich der Opel Adam und nun seht ihr mal wie toll mein Geschmack ist, denn der Fiat Abarth 595 landete auch in der Blogger-Gunst auf dem 2. Platz. Auf dem dritten parkt das Mini Coupé. Den ganzen Artikel lesen

Die kommentierte Pressemitteilung zum Mercedes GLE Coupé!

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Mehr Sport wagen! Was für eine witzige Überschrift für eine Pressemitteilung oder? Ja, stimmt. Wir sollten alle mehr Sport wagen, doch auch durch diesen Wortwitz wird aus einem SUV kein Sportwagen, nicht einmal ein sportlicher Wagen, oder? Mercedes verändert sich. Nicht von der Qualität, nein – die ist gleichbleibend gut bzw. wird immer noch besser. Vom Design! In den letzten Jahren gefällt mir Mercedes-Benz persönlich ausgesprochen gut. Die Fahrzeuge sind modern, ja schon fast jugendlich und nun geht Mercedes-Benz noch einen Schritt weiter und tut etwas, was man nicht alle Jahre macht: Die Namen werden verändert. Die Karten werden neu gemischt und somit darf ich nun ein neues Fahrzeug präsentieren. Live gesehen habe ich es noch nicht, von daher gibt es nun die Pressemitteilung von Mercedes-Benz in Anführungsstrichen und meine fett gedruckten Ausführungen / Meinungen / Bemerkungen / Kommentare:

“Mercedes-Benz kombiniert zwei höchst unterschiedliche Fahrzeugklassen zu einem neuen Modell – dem Mercedes-Benz GLE Coupe. Dabei dominieren eher sportliche Coupé-Gene als die markanten Züge eines robusten SUV. Neben der überzeugenden Fahrdynamik onroad beeindruckt auch der optische Auftritt. Mit fließender Seitenlinie, gestrecktem und flachem Greenhouse, dem markanten Kühlergrill mit zentraler Chromlamelle und der Heckgestaltung zitiert das Mercedes GLE Coupe typische Stilelemente besonders sportlicher Mercedes-Benz Modelle. Zur Premiere steht das GLE Coupé mit einer Leistungsbreite von 190 kW (258 PS) bis 270 kW (367 PS) als Diesel- oder Benzinmodell zur Verfügung. Besonders attraktiv ist dabei das Topmodell GLE 450 AMG, das erstmals eine neue Produktlinie bei Mercedes-AMG repräsentiert – die AMG Sportmodelle. Immer an Bord des GLE 450 AMG ist neben der üppigen Serienausstattung mit dem Fahrdynamiksystem DYNAMIC SELECT, der Sport-Direktlenkung oder den markentypischen Fahrerassistenzsystemen auch das neunstufige Automatikgetriebe 9G-TRONIC und der permanente Allradantrieb 4MATIC.” Na? Aufgefallen? Einen GLE 450 AMG gab es bis dato auch noch nicht. Ich fahre einen GLE 450 AMG – das klingt doch direkt nach 4,5 Liter Hubraum oder? Es sind aber “nur” drei! Den ganzen Artikel lesen

Messe-Highlights: Fotos Motorshow Essen 2014 #03

mercedes-amg-gt-motorshow-essen-2014-wo-ist-brabus

Der AMG-GT ist natürlich auch ein Messe-Highlight. Unbestritten. Es gibt zahlreiche Mercedes-Fahrzeuge auf dem Stand der Mercedes-Fans doch der Hingucker Nr. 1 ist der neue Mercedes-AMG GT. Der polarisiert. Ich war heute noch einmal in Essen um a) zu sehen ob nun mehr los ist und b) um auch mal ein paar Stimmen einzufangen. Beim AMG-GT ist man durchaus zweitgeteilter Meinung. Lieben oder hassen, mögen oder lassen… was anderes gibt es wohl nicht und wie ihr wisst, war es bei mir ja auch keine Liebe auf den ersten Blick. Aber er kommt ohne Schminke aus, ohne Modifikationen zeigt er sich von seiner cleanen Seite und wäre ich Standbetreiber, ich hätte ihn mit dem geilen Arsch nach vorne gestellt, denn den finde ich wahrlich rattenscharf.

Den ganzen Artikel lesen