Toyota-C-HR-SUV-Crossover-2016-Rad-Ab-Com (1)

Ring frei: Der Toyota C-HR an der Nordschleife

Toyota-C-HR-SUV-Crossover-2016-Rad-Ab-Com (2)
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Crossover – was ist das eigentlich? Nicht Fisch, nicht Fleisch, nicht groß, nicht klein. So richtig kann das niemand definieren. Wozu auch? Schließlich leben wir in einer Gesellschaft, in der Schubladendenken längst überholt ist das in ist, was gefällt. Das will auch der neue Toyota C-HR bewirken, indem er sich in keine Kategorie einordnen lässt. Er ist nicht groß, nicht klein, nicht SUV, nicht Coupé, sondern einfach ein Crossover. Bei seiner Deutschlandpremiere am Nürburgring zeigt er sich zum ersten Mal der Öffentlichkeit.

Er lässt es sogar richtig sportlich angehen, der Toyota C-HR. Beim traditionellen 24h-Rennen am Nürburgring wird das Crossover-Coupé nicht nur vorgestellt, sondern dient auch als fahrbarer Untersatz für das Rennteam Toyota Gazoo Racing. Doch die Japaner setzten nicht nur alles auf eine Karte, sondern treten noch mit weiteren Fahrzeugen an. Ein Lexus RC, ein Lexus RC F, sowie ein Lexus IS F sind ebenfalls mit von der Partie.

Weiterlesen