Renault-Twingo-GT-Kleinwagen-2016-Rad-Ab (3)

Renault Twingo GT – Luft nach oben

Magama-Orange: Farbklecks für den grauen Alltag
Magama-Orange: Farbklecks für den grauen Alltag
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Der Renault Twingo hat eine seltsame Entwicklung hinter sich. Avancierte die erste Generation über ihre 14 Jahre Bauzeit zum wahren Kultmobil, schied der Nachfolger die Fangemeinde. Als gewöhnlicher, profilloser Kleinwagen abgetan, gefiel er mit einer bis Dato nicht gekannten Sportlichkeit. So gab sich der GT mit 101 PS nicht nur als veritabler Flitzer, sondern mit 130 Pferden unter der kurzen Haube – als Twingo RS  – sogar fast schon als Sportwagen im Kleinstwagen-Kleid. Nun soll die dritte Generation wieder Fahrspaß zum erschwinglichen Preis bieten. Zunächst als Renault Twingo GT.

Er ist die neue sportliche Spitzenvariante und will den agiler City-Begleiter mimen – der GT. Dafür sollen 110 PS aus einem nur 900 ccm fassenden Turbo-Benziner sorgen, die den Kleinstwagen, neben dem ohnehin schon größeren Lenkwinkeleinschlag, als bei anderen Fahrzeugen, besonders flink machen sollen. Vorgestellt wird der neue Renault Twingo GT, der sich an der Studie Twin´Run orientiert, auf dem Goodwood Festival of Speed vom 23. bis 26. Juni. Im deutschen Handel wird der kleine Sportler im Herbst erscheinen.

Weiterlesen