3 Must-Have-Artikel für Blogger, Youtuber und Vielflieger!

[Anzeige|Werbung]

Als Blogger / Youtuber habe ich mir viel Mist gekauft. Vieles bleibt unbenutzt im Schrank, verstaubt in irgendeiner Kiste oder ging viel zu schnell kaputt. Wenn ihr wüsstet wieviele Kameras ich schon hatte. Selbst teurer Mikrofone halten oft nur ein bis zwei Jahre, vor allem wenn man diese häufiger nutzt. Die Schwachstellen liegen oft am Kabel, an Steck- oder Schraubverbindungen, vor allem wenn man diese dann doch irgendwann knicken muss, weil sie sonst nicht ins Handgepäck passen. In diesem Jahr bin ich dazu über gegangen mein Equipment – welches ich mit auf Reisen nehme – massiv zu reduzieren. Das liegt vor allem auch daran, dass ich versuche so oft es geht nur mit Handgepäck zu reisen. Dennoch gab es drei Produkte, die auf allen Reisen dabei waren und genau die möchte ich euch heute einmal vorstellen, denn die sind nicht nur für Blogger / Youtuber, sondern vor allem auch für Personen interessant die viel Reisen.

Oben drüber steht [Anzeige|Werbung]. Das liegt daran, dass ich hier Amazon-Ref-Links verwende, wenn ihr über diese Links ein Artikel kauft, bezahlt ihr keinen Cent mehr, aber ich bekomme unter Umständen eine kleine Vergütung. Ich kennzeichne die Beiträge aus Transparenz-Gründen mit Anzeige / Werbung, schreibe aber stets meine eigene Meinung zu den jeweiligen Produkten. Ich habe keinen der gleich beschriebenen Artikel gestellt bekommen, alle sind selbst angeschafft worden, von wegen wir Blogger bekommen alles in den ***** geschoben ;)

Hier sind meine drei “Must-Have-Artikel” für Vielflieger, Blogger, Youtuber:

Fangen wir direkt an mit dem dritten Platz. Immer im Rucksack, immer aufgeladen und im Flieger inzwischen auch immer schnell auf dem Kopf. Das sind meine Kopfhörer. Über den Rucksack schreibe ich mal einen getrennten Beitrag, denn gerade die Rucksack-Wahl ist auch nicht einfach. Also zurück zum Kopfhörer. Den braucht man zum Filme schauen im Flieger, zum Musik hören, zum Arbeiten (Video-Schnitt) unterwegs oder einfach auch nur, wenn man die Umgebungsgeräusche herausfiltern will.

Früher habe ich normale In-Ear-Headsets benutzt, inzwischen liebe ich die Bose QC 35. Das QC steht für Quiet Comfort denn diese Over-Ear Kopfhörer verfügen über eine Noise Canceling Funktion. Ideal um störende Nebengeräusche (im Flugzeug) ausblenden zu können.

Rückenschläfer können mit den Kopfhörern sogar schlafen, wenn man auf der Seite schläft funktioniert das natürlich nicht. Der Klang ist klasse, die Akku-Laufzeit auch und wenn der Akku dann doch mal nach einer Stromquelle schreit, dann funktioniert auch ein USB-Akkupack, zu dem kommen wir gleich noch.

Meine Last-Minute-Geschenk Idee: Die Bose QC 35 Kopfhörer, nicht nur für Vielflieger oder Menschen die öfters in Bus und Bahn sitzen eine Empfehlung wert: Vernünftige Kopfhörer!

Platz 2: Ladegerät! Ich nutze inzwischen ein universelles USB-Ladegerät auf Reisen. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Viele meiner Geräte (Kamera, Go-Pro, Smartphone) brauchen Strom. In Hotels bin ich ständig auf der Suche nach Steckdosen, somit schlage ich gleich zwei Fliegen mit nur einer Klappe: Ich brauche nur eine Steckdose und kann mehrere Geräte gleichzeitig laden. Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass in Hotelzimmern Steckdosen oft Mangelware sind? Egal, mit so einem Ladegerät brauche ich nur noch eine – zur Not ziehe ich halt die Steckdose von einer Stehlampe heraus.

Zum einen spart das Zeit, zum anderen Nerven. Denn wer morgens erst noch alle seine sieben Sachen zusammen suchen muss, der geht bestimmt nicht entspannt in den Tag. Seit dem ich mein Universal-USB-Ladegerät mit auf Reisen nehme, habe ich auch kein Ladegerät mehr irgendwo vergessen. Idealerweise holt man sich dann noch ein Steckdosen-Adapter und ist dann für die meisten Länder gut gewappnet. Das Stromkabel ist lang genug, dass man das Ladegerät auch auf dem Schreibtisch platzieren kann. Somit hat man alles im Blick. Ich mag es wenn man auf Reisen den Überblick über seine Technik nicht verliert.

Hier also mein Kauftip Nr. 2: Vernünftige Ladegeräte!

Kommen wir zu meinem Platz 1. Ihr habt es bereits gemerkt, ich brauche ständig Strom. Die GoPro, die Kamera, selbst das Aufnahmegerät für den Ton. Ohne Strom ist nichts los. Das gilt natürlich auch auf Reisen für das Tablet bzw. das Smartphone. Wer kennt es nicht, dieses ungute Gefühl, wenn das Smartphone nur noch 20-30% Akku hat? Mit einer vernünftigen Power-Bank lade ich inzwischen alle Geräte unterwegs auf bzw. nach. Das erspart mir die Mitnahme von mehreren Akkus, da ich einfach unterwegs nachladen kann, denn gerade wenn man mit Handgepäck unterwegs ist, muss man nicht nur auf das Gewicht achten, sondern vor allem auch darauf, dass man ein möglichst reduziertes Setup dabei hat. Früher musste ich immer die leeren Akkus in das eine Fach, die vollen Akkus in das andere Fach. Nun wird einfach immer nachgeladen und ich habe immer ein einsatzbereites Equipment – und auf Nachfrage auch immer etwas Strom für die Kollegen.

Mein Must-Have: Eine Power-Bank, mit richtig viel Leistung und vielen Anschlüssen: Vernünftige Power-Bank!

Anzeige|Werbung