2020 Opel Zafira Life Fahrbericht Test Review Kaufberatung Meinung Kritik Voice over Cars

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Opel Zafira Life ist im Vergleich zum eigentlichen Namensgeber stark gewachsen, der neue Inhaber von Opel machte das einfach, denn da gab es ein passendes Fahrzeug im Portfolio.

Fangen wir mit dem Design und den Abmessungen an. Den Zafira Life gibt es in drei verschiedenen Längen. S, M oder L. Von einer Länge von 4,60 bis zu 5,30 Meter. Mit Außenspiegel ist das Fahrzeug 2,20 Meter breit. Dank einer Höhe von 1,90 Meter passt es in die meisten Parkhäuser, allerdings muss man mit dem Fahrzeug dann dort auch schon rangieren können. Hier hilft die Rückfahrkamera, die allerdings besser gegen Wind und Wetter hätte geschützt werden können.

Etwas klein geraten ist das 7″ große Infotainment-System, dieses spielt zwar die komplette Klaviatur der Vernetzungsmöglichkeiten könnte aber passend zum Fahrzeug gerne etwas größer ausfallen. Die Bedienung selbst geht tadellos von statten, da gibt es nichts zu meckern.
Der Innenraum präsentiert sich aufgeräumt und intuitiv zu bedienen. Auf längeren Strecken erfreut man sich über die luxuriösen Platzverhältnisse, vor allem auch im Fond.

Platz, Platz, wir brauchen Platz! Wer sich für ein Van entscheidet, der hat vermutlich ein erhöhten Platzbedarf! Den Zafira gibt es mit bis zu neun Sitzplätzen! Der Opel Zafira Life bietet bis zu 4.900 Liter Volumen. Die hinteren Sitze können einfach entfernt und auch wieder montiert werden, dadurch kann man selbst gestalten wie viele Personen man transportieren und wieviel Platz für das Gepäck übrig sein soll. Lässt man z.B. die beiden hinteren Sitze weg, dann können vier Personen sehr bequem reisen und zusätzlich steht ein Kofferraumvolumen von 1.225 Liter zur Verfügung. Das kann sich doch wahrlich sehen lassen, oder? Die Ladekantenhöhe liegt übrigens bei flachen 63 cm.

Die Passagiere hinten erfreuen sich über die großen Dachfenster und über die elektrischen Schiebetüren. Für die Kindersicherheit wurde gesorgt, so stehen nicht nur ISO-FIX Halterungen zur Verfügung, nein auch die Bedienung der Schiebetüren kann man von vorne sperren.Ein paar Werte haben wir noch. Die Anhängelast beträgt, je nach Ausstattung zwischen 1,8 und 2,5 Tonnen! Die Stützlast wird mit maximal 100 kg angegeben und die Dachlast mit 150 Kilogramm, die Zuladung liegt bei unserem Modell bei etwas über 1,2 Tonnen.

Kommen wir zum Fahreindruck! Wir haben den Zafira Life gequält! Mit vier Personen und viel Gepäck ging es über eine gesamte Strecke von über 1.700 km. Ein echter Alltagstest also, denn wir wollten herausfinden, wie sich der Zafira Life im genau definierten Anwendungsfall so schlägt: Mit dem Zafira Life in den Winterurlaub! Sprich viele Höhenmeter, viel Autobahn, etwas Landstraße, etwas Stadtverkehr, viel Gewicht und natürlich auch den typischen Urlaubsstau.

Unser Fahrzeug ist mit dem 2.0 Liter Turbo-Diesel ausgestattet. Diese Top-Motorisierung hat eine Leistung von 177 PS sprich 130 kW und ein maximales Drehmoment von 400 Nm welches bei 2.000 Umdrehungen in der Minute anliegt. Im besten Fall geht es innerhalb von 10,4 Sekunden auf Tempo 100 und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 185 km/h.
Die Kraft geht, bei unserem Modell, zunächst über ein gut funktionierendes 8-Stufen Automatikgetriebe und anschließend über die Vorderräder auf die Fahrbahn. Die 8-Stufen Automatik schaltete fehlerfrei und man spürt die Gangwechsel fasst gar nicht. Das Fahrwerk präsentiert sich ausgewogen und die Lenkung ist leichtgängig. Gerade auf längeren Autobahn-Etappen spielte der Family- und Lifestyle Transporter seine Trümpfe aus, bei gemäßigter Fahrweise pendelte sich der Verbrauch zwischen 7-8 Liter ein, bei flotter Gangart kann man den 70 Liter fassenden Tank natürlich schneller leeren.

9,4 Liter waren es im Durchschnitt, aber man kennt das – nach dem Urlaub möchte man gerne schnell nach Hause – also haben wir genau das auch durchgespielt und das Leergewicht von knapp Zwei Tonnen kann man dann natürlich genauso wenig wegdiskutieren wie die eigene Zuladung. Das Gewicht spürt man auch beim Bremsen, diese verfügen über einen angenehmen Druckpunkt und lassen sich auch fein dosieren, aber man muss das Gewicht natürlich im Hinterkopf behalten, der Bremsweg ist nämlich etwas länger als beim klassichen PKW.

Kommen wir zum Fazit:

Der Zafira Life hat sich als alltagstauglicher Familien- und Lifestyle-Transporter entpuppt, auf unserer Probefahrt hat uns der in Mondsteingrau Metallic lackierte Zafira sehr gut gefallen, so gut, dass wir sogar mal selbst nachgerechnet haben. Los geht es ab 34.660 Euro, mit ein paar Extras kann man hier allerdings auch die 50.000 Euro Grenze durchbrechen. Damit muss er sich im Vergleich zu den Marktbegleitern ganz und gar nicht verstecken. Wer einen geräumigen Van sucht, der über ein große Variabilität und einem kultiviertem Antrieb verfügt, der sollte den Zafira Life sich unbedingt einmal selbst ansehen.