2020 Audi TT RS 40 Jahre Quattro Limited Edition

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir müssen der Realität ins Auge blicken, der Audi TT verkauft sich nicht mehr so richtig gut. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass die auf 40 Exemplare limitierte Sonderedition des TT RS ganz schnell ausverkauft ist. Heute habe ich die zehn wichtigsten Fakten zum Audi TT RS 40 Jahre quattro für euch zusammengefasst.

Werbung: LeasingMarkt.de

Unter die Motorhaube kommt der 2.5 TFSI-Fünfzylinder. Der Motor wurde neun Mal in Folge “International Engine of the Year” – 294 kW – 400 PS – 480 Nm! Die technischen Werte kann ich inzwischen runterbeten. Über eine Lamellenkupplung verteilt der permanente Allradantrieb die Kräfte frei zwischen der Vorder- und Hinterachse. Der Fahrer kann über das Fahrdynamiksystem Audi drive select den quattro-Antrieb und andere Komponenten wie Lenkung, Siebengang S tronic, Abgasklappen und Motorcharakteristik beeinflussen.

Die Höchstgeschwindigkeit des Audi TT RS 40 Jahre quattro wurde auf 280 km/h angehoben. In nur 3,7 Sekunden geht es auf Tempo 100 km/h. Und dann haben wir da noch die schmutzige Zündfolge 1-2-4-5-3. Das klingt so schön, das muss man mal erlebt haben.

Alpinweiß lackiert präsentiert sich der Audi TT RS 40 Jahre quattro. Die Folierung auf Motorhaube, Schultern, Dach und Heck erinnert an die Farbgebung des speziell modifizierten Audi Sport quattro S1, mit dem Walter Röhrl im Jahr 1987 das legendäre Bergrennen am Pikes Peak in den USA gewann.

Die Fronthaube verfügt über einen mittigem Luftauslass in Carbon. Durch die Öffnung kann die dort entstehende Wärme noch schneller entweichen. Das im Windkanal entwickelte Aerokit steigert die Fahrperformance und das Handling in schnellen Kurven und soll sich signifikant auf die Aerodynamik des Kompaktsportlers auswirken.

Es besteht an der Frontschürze aus seitlichen Flics in Schwarz glänzend und einem Frontsplitter. Die Seitenschwelleraufsätze leiten über zum markanten Heck mit feststehendem Flügel, Spoilerseitenteilen und Diffusor. Aus den Aero-Maßnahmen resultiert ein perfekt ausgewogenes Gesamtpaket, das bei Höchstgeschwindigkeit nur zirka neun Kilogramm Auftrieb an der Vorderachse und zirka fünf Kilogramm Abtrieb an der Hinterachse aufweist.

Hinter den weiß lackierten 20-Zoll-Leichtmetallrädern arbeiten an der Vorderachse innenbelüftete, gelochte Stahlscheiben mit rot lackierten Bremssätteln.

Das Interieur des neuen TT RS 40 Jahre quattro präsentiert sich aufgewertet! Auf Wunsch kann der Kunde die Rückbank gegen ein Strebenkreuz aus Carbon tauschen lassen – das bringt eine Gewichtsreduktion von rund 16 Kilogramm sowie Vorteile bei der Torsionssteifigkeit. Damit rückt das Sondermodell noch näher an den Motorsport – Fahrgeräusche werden intensiver erlebbar und unter uns: Auf den Sitzplätzen hinten kann sowieso keiner bequem sitzen, auch wenn man Nachbar immer wieder betont, dass er schon zu viert im Audi TT irgendwo hingefahren ist, vermutlich nach Guantanamo.

An den Türverkleidungen und am RS-Sportlederlenkrad mit 12-Uhr-Markierung in Weiß kommt Alcantara in Schwarz zum Einsatz. Schwarzes Leder mit weißen Kontrastnähten ziert die Mittelarmlehne, die Türarmauflagen und die Mittelkonsole. Die RS-Sportsitze, spezielle Stickerein und eine durchnummerierte Plakette auf dem Wählhebel der S tronic macht jedes der 40 Exemplare zu einem Unikat.

Der Verkauf des Audi TT RS 40 Jahre quattro startet in Deutschland im Oktober 2020. Der Preis liegt bei 114.040 Euro bzw. 111.165,04 Euro mit reduziertem Mehrwertsteuersatz. Upsala, das ist aber viel Geld für einen Audi TT, oder? Dennoch bin ich mir ziemlich sicher, dass dieses Fahrzeug Audi ganz schnell knapp 3,8 Millionen Euro netto in die Kassen spülen wird. Was sagt ihr? Hot or Not?

Werbung: