Blick hinter die Kulissen: Das Seat Jahr 2016 wird digital!

Seat-Geschaeftsfuehrerkonferenz-2016-Rad-Ab-com

Der spanische Autokonzern hat die Geschäftsführer aller Seat-Partner Deutschlands eingeladen, um die aktuelle Entwicklung im Unternehmen zu besprechen. Was anfänglich dramatisch klingt und einen vielleicht an ein Personalgespräch mit Konsequenzen erinnert, ist eigentlich genau das Gegenteil von Drama. Seat blickt auf die nahe Zukunft und bietet mit der Geschäftsführerkonferenz die Möglichkeit für die Partner, up-to-date zu sein.

Den ganzen Artikel lesen

Auto News: Jaguar Land Rover Android Watch App Connected

Jaguar-Land-Rover-Smartwatch-App-Rad-Ab-Com (5)

Ab Sommer soll es so weit sein: Die Briten von Jaguar Land Rover bieten mit der Android Watch App namens „Connected“ eine Erweiterung an tragbaren Technologien an. Präsentiert wurde die Applikation auf der „Wearable Technology Show 2016“ in London und anhand des neuen SUVs der Marke mit der Raubkatze im Logo, dem Jaguar F-Pace, gezeigt. Er ist das erste Fahrzeug des Konzerns, das mit einem „Activity Key“ vorfährt. Was es damit auf sich hat und was die App bietet, lest ihr nachfolgend.

Activitiy Key? Nie gehört? OK, ich in der Form auch noch nicht. Passend zum geländegängigen F-Pace soll dieser Schlüssel sich an Kunden richten, die Aktivitäten mit viel Outdoor-Einsatz betreiben. Hat man eine Android Smart Watch, kann man den Standard-Schlüssel deaktivieren und im Auto lassen, während man sich im Wald beim Mountainbiken austobt. Genau für solche Aktivitäten ist es daher praktisch, dass das Armband des „Activity Keys“ robust ausfällt und wasserdicht ist. Den ganzen Artikel lesen

Auto News: Nachgeschärfter Toyota GT86

Toyota-GT86-Facelift-2016-Rad-Ab-Com (2)

Seit 2012 ist Toyotas sportliches Coupé nun auf dem Markt und teilt sich vieles mit dem Subaru BRZ. So sehen sich die beiden nicht nur zum Verwechseln ähnlich, sondern teilen sich Karosserie, Plattform und vor allem den Antrieb, einen 2.0 Liter Vierzylinder Boxoermotor. Doch genau hier liegt der Hasenfuß: Das Aggregat dreht zwar sauber hoch, gibt sich aber etwas kraftlos, trotz der 200 angegebenen PS. Wie es beim Facelift des Toyota GT86 mit dem Antrieb aussieht, bleibt vorerst geheim.

Den ganzen Artikel lesen

Auto News: Audi R8 Spyder V10 – Dach auf, Gänsehaut rein

audi-r8-spyder

Auf der New York Auto-Show zeigt Audi uns den neuen Audi R8 Spyder. Auch weiterhin fährt der Ingolstädter Sportwagen mit einem V10-Motor mit 397 kW (540 PS) vor und pfeift damit auf das vielgehörte Downsizing. Besonders schön ist dabei natürlich, dass – sobald die Hülle gefallen ist – der Sound des V10 ungefiltert zu den Insassen dringt. Ich habe mal einen Blick auf die Details des offenen Sportwagens geworfen.

Den ganzen Artikel lesen

Auto News: Das Mercedes-AMG C63 Cabrio

mercedes-amg-c63-cabriolet

Die intensivste Art Frischluft zu genießen, stellt wohl das Cabrio-Fahren dar. Die intensivste Art einen AMG V8 zu erleben natürlich auch. Deshalb wird das Open-Air-Vergnügen im C-Klasse Cabrio jetzt mit dem C 63 Cabrio und dem C63 S Cabrio gekrönt. Egal ob mit 476 oder mit 510 PS: fest steht, dass das offene Mittelklasse-Modell Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau liefert. Pünktlich zum Frühlingsanfang präsentieren die Affalterbacher ihren Boliden auf der New York Auto Show.

Den ganzen Artikel lesen

Auto News: Nissan GTR 2017 – Facelift zum neunten Geburtstag

nissan-gtr-2017

Nissan GTR 2017, ein Facelift zum neunten Geburtstag! 3.8 Liter Bi-Turbo. Mehr muss man nicht sagen und Nissan Fans schnalzen mit der Zunge, denn sie wissen genau, worum es geht: Um den Nissan GTR. Seit 2007 ist der japanische Bolide nun auf dem Markt und verführt mit überragenden Fahrleistungen, Allradantrieb und einem – verhältnismäßig – niedrigen Preis. Wo sonst bekommt man 570 PS für knapp 100.000 Euro? Auf der New York International Auto Show haben die Japaner nochmals Feinschliff betrieben und den Supersportler nochmals verbessert. Das erkennt man aber nicht auf den ersten Blick. Deshalb habe ich ein zweites Mal hingesehen.

Den ganzen Artikel lesen

Auto News: Mazda MX5 RF – Aus dem Roadster wird ein Targa

mazda-mx5-targa-rf

Wir kennen es bereits vom Vorgängermodell, dem Mazda MX5 der Baureihe NC: Man hat die Wahl zwischen eine kleinen knappen Stoffmützchen oder dem elektrischen Hardtop. Das führen die Japaner nun auch bei der aktuellen Baureihe (ND) weiter. Das auf der NYIAS vorgestellte Modell hat aber einen eigenständigen Namen bekommen und soll auf RF gehorchen. Das steht für „Retractable Fastback“ und bedeutet übersetzt so viel wie „einfahrbares Hardtop“. Für mich sieht die neue Dach-Konstruktion eher nach einem Targa aus, aber der Name war wohl schon besetzt.

Den ganzen Artikel lesen

Auto News: Mercedes-Benz GLC Coupé – Wenn das mal kein Abgang ist

Mercedes-Benz GLC Coupé

Crossover, man kann es schon fast nicht mehr hören. Nische hier, Nische da – Hauptsache nicht gewöhnlich. Das geht beim Opel Karl los, betrifft den Nissan Juke, den Mercedes-Benz CLA und zieht sich durch alle Klassen. Was BMW mit dem X4 begann, ahmen die Stuttgarter von Mercedes nun nach und kupieren dem GLC das Heck. Das sieht dem GLE auf den ersten Blick vielleicht ähnlich, aber auf den zweiten Blick ist das Mercedes-Benz GLC Coupé viel eleganter, als sein großer Bruder.

Den ganzen Artikel lesen

Auto News: Mitsubishi Star und Star+ – Noch mehr Sterne!

asx

Mitsubishi Star und Star+ – Auch für den Dschungel geeignet! „Ich bin ein Star, lass mich raus“, das müsste der Spruch sein, den jeder Mitsubishi mit der Star oder Star+ Variante begleiten dürfte. Schließlich beziehen sich die Sondermodelle rein auf die SUV-Modelle der Japaner. Ankurbeln sollen Preisvorteile von bis zu 6.000 Euro den Absatz der Modelle. Wollen wir doch mal schauen, welche Pakete Mitsubishi für welches Modell geschnürt hat. Doch etwas eint alle Sondermodelle, egal in welcher Baureihe: Die Garantie, die für fünf Jahre oder 100.000 km dabei ist.

Den ganzen Artikel lesen

Auto News: MoPf für Mercedes-Benz CLA [VIDEO]

Mercedes-AMG CLA 45 (C/X117), 2016

Facelift? Was ist das? Bei den Stuttgartern von Mercedes-Benz heißt das seit jeher MoPf. Diese Abkürzung steht für die Modellpflege, die nun auch der Mercedes-Benz CLA und Mercedes-Benz CLA Shooting Brake erfahren haben. Das war nur eine logische Konsequenz, schließlich wurde die A-Klasse – der Plattform- und Organspender der beiden – unlängst überarbeitet. Ein kurzer Überblick über das MoPf.

Den ganzen Artikel lesen

Auto News: Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC [VIDEO]

Mercedes-AMG GLC 43 (X 253), 2016 Exterieur: Obsidianschwarz; Interieur: Leder Schwarz, Performance Sitze Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,3 CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 189 exterior: obsidian black; interior: leather black, performace seats Fuel consumption, combined (l/100 km): 8.3 CO2 emissions, combined (g/km): 189

Wir haben ihn schon neulich im E 43 4MATIC thematisiert, die C-Klasse treibt das Aggregat zudem an, nun halt er also im GLC Einzug als Mercedes-AMG GLC 43. Klar, wir sprechen hier vom 3.0 V6 mit Biturbo. Das passt, schließlich basiert der GLC auf der C-Klasse und kann sich dementsprechend mit dieser die Motoren teilen. So vereinen die beiden dieselben Leistungsdaten, wie etwa 367 PS und 520 Nm. Aber braucht wirklich jemand einen Mercedes-AMG GLC 43 mit dieser Leistung in der Liga der Mittelklasse-SUV?

Den ganzen Artikel lesen

Auto News: BMWs Ausblick in die automobile Zukunft

BMW-Zukunftsprogramm-i-M-2016-Rad-Ab-Com

Die Münchner blicken auf das sechste Rekordjahr in Folge als weltweit führender Anbieter von Premium-Produkten zurück. Da ist es an der Zeit, mal einen Blick in die Kristall-Kugel zu werfen und zu schauen, was die Zukunft so bringt. Verschiedene Projekte mit modernen Namen zeigen, dass BMW nicht schläft und die Trends erkennt. Wie sich das genau äußert, haben uns die Münchner etwas detaillierter verraten.

Den ganzen Artikel lesen

Auto News: Opel bringt neue Version der Easytronic

Opel-Karl-Adam-Corsa-Astra-Easytronic-2016-Rad-Ab-com (2)

Der Gebrauchtwagenmarkt: Man schaut sich um, findet das ein oder andere interessante Modell und da plötzlich ist es, das Schnäppchen. Ein Opel, nicht allzu alt, wenige Kilometer auf der Uhr und gut ausgestattet zu einem niedrigen Preis. Aber wo ist der Pferdefuß? Bei der Easytronic. Galt das automatisierte Schaltgetriebe bislang als eher abschreckend, wollen die Rüsselsheimer nun an diesem Umstand rütteln und haben die Easytronic überarbeitet.

Besonders in der Stadt, beim ständigen Stop-And-Go-Verkehr, ist eine Automatik ein willkommener Partner. Gerade in den urbanen Räumen sind Kleinwagen sehr gefragt, da sie mit ihren kurzen Abmessungen nur wenig des begrenzten Platzes benötigen und mit ihrer Wendigkeit positiv auffallen. Aber gerade für diese Fahrzeuggattung sind Automatikgetriebe zumeist sehr teuer. Aber für diejenigen, die einen Kleinwagen mit Automatik suchen, will Opel nun mit der neuen Easytronic eine Alternative ins Spiel bringen. Den ganzen Artikel lesen

Auto News: Opel CarUnity auf der CeBIT: Carsharing in Hannover

Opel-Car-Unity-2016-Rad-Ab-Com

Wer teilt, fährt besser, sagen die Rüsselsheimer. Deshalb wurde bereits im Juni letzten Jahres ein Carsharing-Concept von Opel in die Welt gerufen, dass nun auf ganz Deutschland ausgeweitet werden soll. Auf der CeBIT in Hannover, der weltgrößten Computermesse, sind die Rüsselsheimer in diesem Jahr auch vertreten und zeigen dort, wie man gut teilt.

Im Ausstellungsbereich „The Loft“ auf dem Messegelände in Hannover zeigt Opel, was es heißt ein vernetzter Mobilitätsdienstleister zu sein. Das „Umparken“ solle weiter gehen, was dazu passt, dass Opel einer von wenigen Automobilherstellern ist, der sich auf die CeBIT traut. Die Rheinländer wollen auf neuen Wegen mit der Kundschaft in Kontakt treten, da diese schließlich auch ein verändertes Verhältnis zur Mobilität hat, als es noch vor fünf bis zehn Jahren der Fall war.
Grund dafür sei die zunehmende Digitalisierung der Auto-Industrie. Es könnte also kaum eine bessere Bühne für die Präsentation der ausgedehnten Carsharing-Plattform „CarUnity“ geben als die CeBit. Hier zeigen die Rüsselsheimer am letzten Messetag, warum übergreifende Mobilitätsdienstleistungen wichtig für Autohersteller sind und werfen damit einen Blick in die Zukunft. Den ganzen Artikel lesen

Preview: Porsche Macan – 2.0 Liter 4-Zylinder Turbo!

Porsche-Macan-Einstiegsmotor-2.0-Turbo-2016-Rad-Ab-Com (3)

Porsche Macan – Auch der neue Einstiegsmotor ist kein Boxer… Ja ja, es ist immer dasselbe mit dem alteingesessenen Porsche-Fans: Boxermotoren, Luftkühlung und Heckantrieb – das sind die Insignien für einen echten Porsche. Aber was ist das überhaupt: ein Porsche? In allererster Linie ist ein Zuffenhausener ein Fahrzeug, dass sich sportlich bewegen lässt. Und genau das beansprucht das SUV: Der sportlichste Vertreter seiner Klasse zu sein. Auch mit dem neuen Vierzylinder-Turbo-Motor.

Den ganzen Artikel lesen

Preview: Mercedes-Benz E43 AMG 4Matic – Vorläufiges Topmodell

Mercedes-AMG E 43 4MATIC (W 213) 2016

Kaum gibt es Informationen zur neuen Mercedes-Benz E-Klasse, schon macht sich AMG ans Werk und haucht der Stuttgarter Business-Limousine Leben ein. Aber das stimmt nicht so ganz, die Nomenklatur bei Mercedes-Benz ist neu und stiftet etwas Verwirrung. Ein vollständiges AMG-Modell ist der Mercedes-Benz E43 nämlich nicht. Die Affalterbacher Sportschmiede optimiert den 3.0 Liter V6-Biturbo mit etwas Soft- und Hardware, sodass am Ende 295 kW bzw. 401 PS dabei herauskommen.

Den ganzen Artikel lesen

Auto News: Volkswagen Gebrauchtwagen – Wie aus dem Handgelenk geschüttelt

Volkswagen Gebrauchtwagen

Volkswagen zeigt die erste Herstellerfahrzeug-Börsen-App für Apple-Geräte und hat zudem eine Apple Watch-Erweiterung in Petto. Ein Suchassistent informiert in Echtzeit über passende Volkswagen Gebrauchtwagen und bezieht sich dabei auf Daten, die er sich aus den bisherigen Suchen gemerkt hat. Ein interessantes Marketing-Instrument, doch leider hat man Android-Nutzer dabei vergessen – zumindest vorerst.

Den ganzen Artikel lesen

Audi SQ7 – Vorsprung durch Aufladung

Static photo, Colour: Sepang Blue

Bislang kannten wir den Audi Q7 als schwergewichtiges Schlachtschiff. Groß, behäbig und unhandlich, das waren die Attribute, die man aus Fahrersicht mit dem Luxus-SUV verband. Vor allem bequem und mit einem guten Reisekomfort gesegnet, war der Q7 der Liebling von gut betuchten Familien und Vertretern mit Rückenproblemen. Spätestens seit der zweiten Generation haben die Ingolstädter aber mit dem Image des behäbigen Riesen aufgeräumt und ein dynamisches Premium-SUV auf die Beine gestellt, das zudem reichlich abgespeckt hat. Nun wurde der Audi SQ7 in Genf präsentiert und macht aus dem großen Geländewagen fast schon einen Sportwagen. Zumindest, was die Papierform anbelangt, braucht sich der Ingolstädter nicht zu verstecken.

Anmerkung von Jens: Ich bin ein Kind der 90er Jahre. Damals gab es Sportwagen, sportliche Kombis, sportliche Limousinen und Geländewagen waren das was sie waren: Autos fürs Gelände. Inzwischen habe ich mich zwar an die SUVs gewöhnt, aber verstehe den Sinn hinter einem sportlichen SUV immer noch nicht ganz. Da legt man zunächst ein Fahrzeug höher um es später wieder tiefer zu legen, man versucht scheinbar mit den Grenzen der Physik zu spielen, denn ein Fahrzeug was schwer ist und einen höheren Schwerpunkt besitzt wird nicht so richtig sportlich. Dafür reicht nicht die Leistung, denn man muss das Geschoss vor den Kurven ja auch wieder einbremsen können. Aber wie gesagt, ich bin ein Kind der 90er, höre ich SQ7, habe ich nachfolgenden Ohrwurm im Ohr: Den ganzen Artikel lesen

Seat Ateca 2016 – Fakten – Preise – Fotos – Interview

Seat Ateca SUV

Endlich ist es soweit, die Spanier geben Details zum neuen Kompakt-SUV bekannt. Ist das Design zwar attraktiv, doch wenig neu und deshalb hier und dort Diskussionsthema, waren es die Ausstattungsumfänge und Preise bislang nicht. Ich habe mal einen Blick auf die Listen geworfen und bin nicht schlecht erstaunt – Der Einstiegspreis von 19.990 Euro ist kein schlechtes Angebot. Wenn es aber etwas mehr sein darf, kann man den Basispreis durchaus verdoppeln.

Bevor wir nun aber gleich auf die Details eingehen, hier ein Interview mit Bernhard Bauer, dem Geschäftsführer von SEAT Deutschland, welches wir auf dem Genfer Automobil-Salon 2016 geführt haben: Den ganzen Artikel lesen

VW T-Cross Breeze – Vorbote zum VW Polo SUV!

vw-t-cross-breeze-polo-suv-volkswagen-genf-2016-jens-stratmann-1

VW T-Cross Breeze – was für ein Name, was für ein Zungenbrecher. Katja Burkard hätte mit dem Namen “sicherlich” ihre Freude. Range Rover zeigte es mit dem Evoque Cabrio – ein SUV kann auch offen sein. Über die Sinnhaftigkeit eines SUV-Cabriolets kann man sich an dieser Stelle streiten. Es ist zumindest etwas anderes als der Einheitsbrei, der anderweitig zu sehen ist und hebt sich, besonders im knalligen Gelb, von eintönigen Grau, Silber und Schwarz auf unseren Straßen ab. Aber so weit ist es noch nicht: der Volkswagen T-Cross Breeze ist eine Studie und soll einen Ausblick darauf geben, was die Wolfsburger mit ihrem Neuen Mut auf die Straßen bringen wollen.

Den ganzen Artikel lesen