Warum nur? Warum nur sieht der neue BMW M3 so aus?

Warum nur? Warum nur BMW? Warum nur BMW M? Warum bringt ihr einen BMW M3 auf den Markt, der technisch vermutlich das Wort Perfektion unterstreicht, dann aber von vorne aussieht, als wäre das Fahrzeug der Dentagard Werbung aus den 80/90er Jahren entsprungen? Wolltet ihr unbedingt noch mal darauf hinweisen, dass der BMW M3 nun 35 Jahre alt wird? Donnerwetter Herr Biber, da haben Sie aber ganze Arbeit geleistet!

Beschleunigung! Das ist eine seiner leichtesten Übungen. Der 3.0 Liter Reihen-6-Zylinder Benziner unter der Haube fährt in zwei Leistungsstufen vor. Bereits der kleine BMW M3 bekommt 480 Pferdchen unter die Haube, der BMW M3 Competition hat gleich noch einmal 30 Biber, Verzeihung Pferdestärken, mehr unter der Haube. Das maximale Drehmoment liegt bei 650 Nm. Im besten Fall geht es innerhalb von 3,9 Sekunden auf Tempo 100 und wenn man die Nato-Sperre zieht, dann ist die Höchstgeschwindigkeit erst bei Tempo 290 km/h begrenzt. Geschaltet wird entweder über die 8-Gang Automatik oder über eine 6-Gang Handschaltung! Richtig gelesen, da bringt BMW den neuen BMW M3 sogar mit einer 6-Gang Handschaltung auf den Markt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich bei der Front-Optik jedes “Biber & Baum” Comic von Ralph Ruthe zitieren möchte, bzw. die Dentagard Werbung nicht aus dem Kopf bekomme. Da hilft es auch nicht, dass man optional Carbon-Bremsen, Carbon Schalensitze oder einen Drift Analyser bekommt. Da hilft es auch nicht, dass man den Allradantrieb so einstellen kann, dass nur die Hinterräder angetrieben werden. Da hilft es auch nicht, dass vier Endrohre am Heck verbaut sind und sich bis zu 20″ große Räder im Radkasten drehen. Den ganzen Artikel lesen

2022 BMW M3 Touring? Gerüchteküche!

Ich muss gestehen: Als ich die Nachricht gelesen habe, habe ich mich zunächst gefreut! Nach gefühlt 40 Jahren hört BMW auf die Fans der Marke und bringt den BMW M3 als Kombi, Verzeihung als Touring auf den Markt.

Der Prototyp soll schon bald im Umkreis von Garching unterwegs sein, die Experten kennen die Strecken der Erlkönigpiloten. Die Abstimmung soll auf der Nordschleife des Nürburgrings erfolgen. Soweit so gut. Er wird vermutlich 2022 in die Verkaufsräume rollen, unter die Motorhaube wird der 6-Zylinder M TwinPower Turbo-Benziner kommen, dazu ein typisches M-Paket mit breiten Achsen, breiten Felgen, breiten Reifen und dem damit verbundenen verbreiterten Blechkleid. Er wird vier sichtbare Endrohre haben und vermutlich einen großen Kühlergrill. Warum können die BMW Designer da auch nicht mal auf Volkes Stimme hören? Den ganzen Artikel lesen

2020 BMW M850i Fahrbericht

Ich kann mich noch gut daran erinnern, mein KFZ-Ausbildungs-Meister von der Innung, hatte damals einen E31. Ein BMW 850i mit einem V12! Dazu noch die Klappscheinwerfer und ich bekam eine Gänsehaut, wenn der Motor lief. Jeden Morgen kam er mit diesem Geschoss und Geschoss bringt es auf den Punkt, denn der BMW 850i war damals definitiv ein Sportwagen.

Doch was ist das neue BMW M850i Gran Coupé? Zum einen eine Demonstration! Denn hier steht alles was derzeitig möglich ist an Assistenzsystemen. Das Fahrzeug kann automatisiert vorwärts und rückwärts fahren, kann die Geschwindigkeiten anpassen und natürlich auch teilautomatisiert lenken. Schaltet man das alles aus, dann bekommt man sein temporäres Gesichtslifting, doch dazu gleich noch etwas mehr. Den ganzen Artikel lesen

2020 BMW M235i Gran Coupe Fahrbericht

Der neue 2020 BMW M235i im Fahrbericht! In diesem Review schauen wir uns zunächst das Design von außen, den Motor, den Innen- und Kofferraum vom BMW M235i an und fahren anschließend natürlich auch noch eine kleine Runde.

Ab Werk rollt der M235i auf 18″ Felgen vom Band, optional ziehen auch 19″ Leichtmetallräder ein. Den ganzen Artikel lesen

2019 BMW 3er Crash Test 5 Sterne Deluxe – Die Symphonie der Vernichtung | Auto | Unfall | Sicherheit

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich sehe mir furchtbar gerne Crash-Test Videos an. Okay, zugegeben, Crash-Videos von der Rennstrecke auch und ab und zu gebe ich mir auch mal eine Runde Fail-Army. Schadenfreude ist vorhanden, solange keiner ernsthaft verletzt wird. Aber meine absoluten Favoriten aktuell sind in der Tat Crash-Test-Videos, denn da sieht man – wenn man mal die letzten drei Jahrzehnte im Blick hat, wieviel sich tatsächlich getan hat in Sachen Sicherheit.

Jetzt war der neue 3er, also der BMW 3er als Limousine, beim Euro NCAP Crash-Test. Hier kann es kurz machen, natürlich hat der fünf Sterne, also die Bestbewertung bekommen, sonst hätte BMW mir sicherlich kein Material davon zur Verfügung gestellt. Den ganzen Artikel lesen

2019 BMW 850i xDrive Cabriolet Fahrbericht

Die Zeit war kurz, die Zeit war knapp, aber ich konnte und wollte es mir dennoch nicht nehmen lassen ein BMW 850i Fahreindruck einzusprechen. Vorher zeige ich euch das Fahrzeug von vorne, wir werfen gemeinsam einen Blick unter die Haube, wir steigen vorne und hinten ein (hinten wird es witzig), werfen einen Blick in den Kofferraum und dann kommt der BMW 850i Cabriolet Fahrbericht.

2019 BMW 7er Fahrbericht

E23, E32, E38, E65, F01 oder G11 bzw. 12. Das sind nicht etwa Zusatzstoffe für Lebensmittel, sondern die internen Baureihen-Bezeichnungen für die 7er BMW Modelle. Wir bleiben bei G11 bzw. G12 und dennoch ist einiges anders, denn das hier – das ist der neue 7er! Das ist der 7er Fahrbericht!

BMW 7er Fahrbericht

An der Front erkennt man den neuen 7er unbestritten auf den ersten Blick. Selten war eine Modellpflege bzw. ein Facelift so omnipräsent. Der 7er verfügt nämlich über ein vergrößertes BMW Emblem. Okay, kleiner Scherz, neben dem neuen BMW Logo zieht ein 40% größerer Kühlergrill ein. Den ganzen Artikel lesen

Der neue 7er BMW leidet unter Hydronephrose!

Dumbo hat große Ohren, Rudolf ne rote Nase und der neue 7er BMW? Vergrößerte Nieren! Armer kleiner 7er BMW, leidet er doch tatsächlich unter einer ausgeprägten Hydronephrose! In diesem Video reden wir nicht nur über die Nieren, sondern auch über die Preise vom neuen 7er BMW, über die Veränderungen zum Vorgänger und vor allem auch über die Leistungen. Denn neben den 6-Zylindern gibt es auch noch einen 12 Zylinder im neuen 7er BMW! Heidewitzka! Nun, macht euch euer eigenes Bild, denn hier ist er: Der neue 7er BMW!

BMW X5 Crash-Test Video (Euro NCAP Crash Test 2019 BMW X5)

YouTube

Der neue BMW X5 Crash-Test. Ich liebe diese Videos! Beim Euro NCAP Crash-Test werden die Fahrzeuge zwar nicht auf Herz und Nieren getestet (Riesen-Wortwitz, oder?) sondern erfolgreich gegen die Wand gefahren. Jedes getestete Modell muss gleich eine Reihe von Crash-Tests “überleben”. Bei einem Frontalaufpralltest schlägt das Auto auf eine starre Barriere ein, bei einem versetzten Frontalaufpralltest stoßen 40% der Fahrzeugbreite auf eine verformbare Barriere. Dann gibt es noch  einen Stangentest.

In dem Fall wird das von Euro NCAP getestete Auto seitlich in eine starre Stange getrieben und dann gibt es natürlich noch den Seitenaufpralltest. Bei dem Test schlägt eine bewegliche verformbare Barriere auf die Fahrertür ein. Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe von Fußgängertests die mit verschiedenen Impaktoren durchgeführt werden. Kopf-, Kopf- und Oberbeinform für Erwachsene und Kinder sowie Whiplash-Tests auf einem Schlitten. Darüber hinaus wird die aktive Sicherheit basierend auf der Ausstattung des Fahrzeugs getestet. Darunter auch die  autonome Notbremssysteme (Auto zu Auto mit Fußgänger- und Radfahrerziel), der Spurhalteassistent aber auch Geschwindigkeitsassistenztechnologien. In das Ergebnis fließen sogar Sicherheitsgurt-Erinnerungen ein, sprich wer hier durchfällt hat in der heutigen Zeit ernsthafte Probleme. Den ganzen Artikel lesen

Facelift: Der BMW 2er Active Tourer ändert sich kaum

Das Facelift gibt sich nur äußerst subtil zu erkennen. Am Heck etwa an einer neuen Schürze

Ein Facelift? Wirklich? Ja, man muss schon zwei Mal hinsehen, um zu erkennen, dass sich am BMW 2er Active Tourer etwas getan hat. Wirklich nötig hat das der untypischste BMW, den es wohl je gab, auch nicht gehabt. Die Technik stand hier mehr im Mittelpunkt, als optische Anpassungen am Kompaktvan. Schauen wir uns also einmal an, was die Münchner dem BMW 2er Active Tourer mit auf den Weg gegeben haben, um fit in die zweite Halbzeit zu gehen.

Was bisher geschah

2014 war es, als BMW den 2er Active Tourer vom Stapel lies. Und es war angenehm, dass die Bayern ihr Portfolio nach unten erweitert haben, anstatt das x-te SUV zu präsentieren. Doch wie viel BMW steckt wirklich im Van? Frontantrieb, Dreizylindermotoren und dann auch noch diese Karosserieform, die einfach das komplette Gegenteil von Sportlichkeit suggeriert. Das störte die Kunden ganz und gar nicht, schließlich verkauften die Münchner seit Marktstart über 380.000 Exemplare des Kompaktvans. Den ganzen Artikel lesen

#BMWRT18 – Der BMW Roadtrip 2018 von und mit Bjoern Habegger

#BMWRT18
#BMWRT18 – Der BMW Roadtrip 2018 von und mit Bjoern Habegger

Den #BMWRT18 dürft ihr euch für die kommenden sieben Tage einfach mal merken, bookmarken oder hinter die Ohren schreiben, denn mein geschätzter Kollege Bjoern Habegger wird dieses verwenden. Er geht mal wieder auf einen Roadtrip, dieses Jahr leider ohne mich denn ich kann ja noch nicht einmal richtig laufen – aber verfolgen kann ich ihn! Online! #BMWRT18 – BMW Road Trip 2018! In einem 7er BMW wird Bjoern Habegger in Los Angeles starten, von dort aus in die Kälte fahren. Die Auto Show in Detroit ist sein Zwischenziel. Anschließend geht es noch zum Big Apple, sprich nach New York und von dort aus wieder nach Hause.

#BMWRT18 – BMW Road Trip 2018!

Die #BMWRT18 Strecke absolviert er binnen sieben Tagen und hat sich dafür, meiner Meinung nach, das richtige Fahrzeug ausgesucht. Eine Luxuslimousine. Viel Platz im Innenraum, ausreichend großer Kofferraum und sollte ihn dann doch einmal die Müdigkeit übermannen, kann man sicherlich auch mal eine Runde im 7er schlafen. Das Fahrzeug wird dank vieler Assistenzsysteme aber schon gut auf ihn aufpassen, er wird sich durch das lokale Musikprogramm swipen können, denn schließlich gibt es im 7er ja die Gestensteuerung und der Müdigkeitswarner wird Bjoern beim #BMWRT18 schon sagen, wann es Zeit wird eine Pause einzulegen. Den ganzen Artikel lesen

BMW i8 Roadster – Dem Himmel so nah

Roadster? Targa? Ganz egal, bei diesem atemberaubenden Look, oder?

Lange haben sie ihn angedroht, die Münchner. Studien wurden gezeigt und erste Concept-Cars vorgestellt, doch so richtig wusste man nicht, ob er wirklich kommen würde. Die Rede ist vom neuen BMW i8 Roadster. Nun, nach knapp vier Jahren Bauzeit, stellen die Münchner dem schnittigen Coupé also endlich den viel versprochenen Roadster zur Seite. Schauen wir uns also die Details des offenen Hybriden an.

Der BMW i8 bringt Emotionen ins Spiel

Seien wir ehrlich: So richtig emotional sind Stromer oder Hybride nicht. Zumindest liegen ihre Reize in anderen Bereichen, als sie ein echter „Petrol-Head“ zu schätzen weiß. Seine Organe würde ein solcher für einen Toyota Prius sicherlich nicht verkaufen. Doch die Bayern bieten mit dem BMW i8 Roadster nun eine Alternative, die ihre Reize hat. Den ganzen Artikel lesen

BMW: Mit Ionity gemeinsam in die Zukunft

Die Ladesäulen sollen maximal 120 km voneinander entfernt sein – ein Katzensprung

Beim Gemeinschaftsunternehmen Ionity machen einige Autohersteller gemeinsame Sache, von denen man nicht geglaubt hätte, dass sie sich unter einem Dach vereinigen könnten. Doch es geht um eine „gute Sache“: Das neue Unternehmen stellt ein Joint Venture dar, das ein Netz von Ladestationen an europäischen Hauptverkehrsstraßen errichten möchte. Noch in diesem Jahr soll mit dem Ausbau begonnen werden.

BMW und Audi unter einem Dach

Bereits zum Ende des vergangenen Jahres wurde das Joint Venture angekündigt, nun wurde das Gemeinschaftsprojekt Ionity gegründet. Es vereint BMW, Daimler, Ford und Volkswagen inklusive Audi und Porsche unter einem Dach – wer hätte gedacht, dass diese Unternehmen zusammenkommen würden? Mit dem Joint Venture wird ein weiterer Schritt in Richtung des Ausbaus des leistungsstärksten Schnelladenetzes Europas gegangen. So sollen insgesamt 400 Schnelladestationen geplant sein und bis 2020 umgesetzt werden. Damit ist das Projekt ein wichtiger Meilenstein für die E-Mobilität in Bezug auf Langstreckentauglichkeit und die Etablierung von Elektrofahrzeugen. Den ganzen Artikel lesen

BMW IAA-Highlights in Hülle und Fülle

Elegante Linien und…

Während andere Hersteller einen Auftritt auf der IAA ablehnen, zündet BMW ein richtiges Feuerwerk an Neuheiten. Vom riesigen Luxus-SUV, über ein eindrucksvolles Coupé im GT-Stil hin zum kleinen Roadster. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ausblick auf die BMW IAA-Highlights.

Endlich geht es weiter!

Es wirkte fast so, als hätte BMW stark angefangen und stark nachgelassen, was die E-Mobilität anbelangte. Nach dem BMW i3 und dem i8 kam lange nichts mehr. Doch die Münchner sind aus ihrem kurzen Schlaf erwacht und präsentieren auf der IAA in Frankfurt ein ganz besonderes E-Fahrzeug, den BMW i Visions Dynamics. Jener soll die nahe Zukunft des E-Mobils in Gestalt eines viertüriges Gran Coupés zeigen. Natürlich nur echt mit BMW-typischem, sportlich-elegantem Design und, passend zur Zukunft, rein elektrisch angetrieben. Der Antrieb soll nicht nur für 600 km Reichweite, sondern auch für sehr sportliche Fahrleistungen sorgen. Binnen vier Sekunden geht es auf 100 km/h, Ende mit dem Vortrieb ist bei mehr als 200 km/h. Den ganzen Artikel lesen

Throwback Thursday: 7er BMW E23 745i aus dem Jahre 1983 meets creme21

Am heutigen Throwback Thursday, da möchte ich euch das Fahrzeug schon einmal zeigen, mit dem wir – also Ralf Ziegler und meine Wenigkeit – bei der diesjährigen creme21 youngtimer rallye unterwegs sein werden.

Wir fahren ein Fahrzeug aus dem Jahre 1983! Genauer gesagt ein BMW 745i! Der 3,2 Liter Motor wird schon für ausreichend Leistung sorgen, denn bei der creme21 youngtimer rallye geht es nicht darum als schnellster am Ziel zu sein, da ist der Weg das Ziel. Dieses Jahr geht es über zahlreiche schöne Umwege von Bielefeld nach Berlin. Wer in Erdkunde aufgepasst hat, der weiß nun, dass München da nicht gerade auf dem Weg liegt. Deswegen hat Ralf sich auf den Weg gemacht um vorher schon einmal kurz in die heiligen Hallen von BMW zu blicken unser Fahrzeug abzulichten, aber auch die anderen Fahrzeuge die BMW mit bringt zur creme21. Darunter gibt es einen orangenen 02, einen roten Z8, der violette E36, ein schwarzer M5 und ein orangerer CSL. Pilotiert werden die Fahrzeuge unter anderem auch von weiteren Pressevertretern oder von Prominenten, doch ich will hier noch gar nicht zu viel spoilern. Den ganzen Artikel lesen

Fotogalerie: 2018 BMW Z4 – das BMW Concept Z4

2018 BMW Z4 Concept Fotos Pebble Beach 2017

Mit dem BMW Concept Z4 präsentiert die BMW Group auf dem Concours d’Elegance in Pebble Beach – also in den USA – einen neuen BMW Roadster und wenn ihr mich fragt – genauso so als 2018 BMW Z4 bauen bitte. Der wirkt dynamisch, der wirkt progressiv und damit zumindest auf mich unwiderstehlich. Kompakt, emotional – ein echter Hingucker und ich hoffe wirklich, dass beim Serienmodell, welches im nächsten Jahr vorgestellt werden soll, möglichst viel von diesen Äusserlichkeiten hier hängen bleibt.

Die Farbe „Energetic orange“ finde ich cool, die 20 Zoll großen Leichtmetallfelgen passen gut in die Radkästen. Die typische BMW Niere an der Front kommt auch nicht zu kurz und die Motorhaube wirkt mit den Lufteinlässen noch einmal dynamischer. Doch, BMW – ich muss sagen, gefällt mir ausgesprochen gut. Am besten nicht mehr viel dran ändern und so auf die Straße bringen, denn wenn der 2018 BMW Z4 so aussieht, dann kann da doch eigentlich gar nicht viel schief gehen, es sei denn ihr packt da nun eine kleine Luftpumpe unter die Motorhaube, aber das wird schon nicht passieren. Den ganzen Artikel lesen

Throwback Thursday: BMW E30 M3 – Der Traumwagen der 80/90er Jahre

1985 – Frankfurt – IAA. Die erste M3-Baureihe, welcher auf dem E30 basiert wurde vorgestellt. Das Fahrzeug diente damals in erster Linie als Homologationsmodell für gute alte DTM. 17.969 Modelle liefen vom Band, 785 als Cabrio.Unter die Haube kamen 2,3 Liter 4-Zylinder mit bis zu 220 PS, später gab es auch noch einen 2,5 Liter mit 238 Pferdchen. Bleiben wir mal beim 2,3 Liter 4-Zylinder, der natürlich die Kraft über ein 5-Gang Getriebe, hier liegt der erste Gang übrigens unten links, über die Hinterachse abgibt. Bei 6750 Umdrehungen in der Minute stehen hier die 220 Pferdchen zur Verfügung. Bei 4750/min liegt ein maximales Drehmoment von 240 Nm an der Kurbelwelle an. Für die 195 PS Version gab es auch ein Tuning-Kit ab Werk. Das kostete damals knapp 2000 DM und brachte eine neue Nockenwelle mit sich, verstärkte Ventilfeder, eine Umprogrammierung vom Steuergerät und die TÜV-Freigabe für den BMW E30 M3. Doch ganz egal ob nun 195, 215, 220 oder 238 PS – der M3 ist einfach ein Schmuckstück.

4,34 Meter lang, mit einem Radstand von 2,56 auch im Innenraum schön geräumig und so hat man damals bei BMW für den BMW E30 M3 geworben. Im Video selbst seht ihr auch noch einen originalen Werbeclip, dort heißt es zum Schluss: Freude am Fahren in Reinkultur. Den ganzen Artikel lesen

New York Auto Show: Teil 1 – Die deutschen Highlights

Die New York Auto Show: Bei vielen nicht auf dem Zettel, was Auto-Messen anbelangt – vor allem aus Sicht der deutschen Hersteller. Gerade amerikanische und die in den USA stark vertretenen asiatischen Hersteller setzten stark auf die Ausstellung in der Ostküsten-Metropole. In diesem ersten Teil werfen wir jedoch zunächst einen Blick auf die deutschen Hersteller.

Fliegender Wechsel – BMW Group mit neuen Designern

Domagoj Dukec

Wir erinnern uns noch an das Jahr 2001, als der BMW 7er der Baureihe E65 auf den Markt kam. Hate it or love it – etwas dazwischen gab es für viele nicht. Chris Bangle brach mit der bisher gekannten Tradition der Leichtigkeit und setzte auf wuchtige Proportionen, Stattlichkeit und einen Heckdeckel, der zunächst befremdlich wirkte. Doch die Baureihe verkaufte sich gut und läutete eine neue Ära für die Bayern ein. Chris Bangle ist mittlerweile Geschichte für die BMW Group und das Design ist wieder gefälliger geworden. Wie das Design in Zukunft aussehen wird, steht zwar nicht in den Sternen, doch die Münchner haben sich zwei neue Köpfe ins Team geholt, die für neue Frische sorgen könnten.

Gleiche Leitung des Designs bei der BMW Group

Klar ist, dass die Design-Abteilung der BMW Group weiterhin unter der Leitung von Adrian van Hooydonk bleibt. Neu ins Team kommen der 44-jährige Slowake Jozef Kaban und der 41-jährige Kroate Domagoj Dukec. Letztgenannter ist allerdings schon seit 2010 bei BMW und konnte sich in verschiedenen Stationen bei BMW und BMW i einen Namen machen und ist nun der Mann an der Spitze des Exterieur-Designs. Kaban hingegen war beim Wolfburger Groß-Autobauer beschäftigt und nicht der erste Automobil-Designer mit einem Abschluss des ruhmesträchtigen Royal College in London, den die Niedersachsen nicht halten konnten. Seine Vita ist bereits mit großen Projekten versehen. So wirkte Kaban beim Bugatti Veyron mit, zeichnete für Audi verantwortlich und setzte die Ausrichtung für die Gestaltung der Skoda-Modelle fest. Den ganzen Artikel lesen

BMW 5er Touring: Nobler Lademeister

Es gibt Menschen, die bevorzugen Limousinen und es gibt solche, die mögen Kombis lieber. Beim neuen BMW 5er fällt es aber wahrlich schwer, sich festzulegen, da der neue BMW 5er Touring (G30) einfach ein großer Wurf ist. Der neue Kombi der oberen Mittelklasse wird auf dem Autosalon in Genf vorgestellt und in vier Motorisierungen – davon zwei mit Allrad – angeboten. Hier kommen die Details zum Traditionskombi.