Test: Honda Jazz Hybrid – mein Fazit!

So schnell können 14 Tage vergehen. Vor 14 Tagen bekam ich den Honda Jazz Hybrid geliefert und heute bringe ich ihn persönlich wieder zurück (um bei Honda ein anderes Fahrzeug zu übernehmen, doch darüber berichte ich euch später). 14 Tage hatten wir nun also den Honda Jazz Hybrid im Test und ich muss gestehen: Für die Stadt ist der Honda Jazz Hybrid wirklich eine tolle Alternative, sparsam und viel Platz – ein wahres Raumwunder. Überrascht hat er mich durch seinen Laderaum, der ebene Boden ist echt Klasse.

Navi & Tempomat Den ganzen Artikel lesen

Honda Civic – alles eine Frage des Designs?

Als Jahrgang ’73 bin ich sozusagen mit dem Honda Civic aufgewachsen. Bewusst wahrgenommen habe ich zuerst die dritte und vierte Generation, die fünfte kam in dem Jahr auf den Markt, in dem ich meine Fahrerlaubnis fürs Auto machte. All diese Generation waren häufig im Straßenverkehr anzutreffen und im Bekanntenkreis in verschiedenen Varianten als klassisches Schrägheck, als Coupé und als CRX anzutreffen – gerne mit Auspuffanlagen der Firma Mohr. Leser meiner Generation werden sich noch an die Endrohre erinnern, die andere Menschen aufgrund des Durchmessers zwischen Ofen und Kaminabzug anbringen würden.

All dies ist lange her, doch die folgenden Civics waren bei mir irgendwie nicht mehr so präsent. Die sechste Generation gefiel mir aufgrund der großen Scheinwerfer nicht (wer konnte damals schon ahnen, dass wir mal so einen haben würden), die siebte war bieder ohne Ende. Das muss der Zeitpunkt gewesen sein, wo man sich bei Honda dachte, dass langweiliges Design gar nicht geht. Und man entwarf die 8. Generation, die zwei Lager schaffte: entweder man liebte den Honda Civic oder man hasste ihn. Dazwischen blieb wenig Raum. Es entzieht sich meiner Kenntnis, ob die Verkaufszahlen ob des extravaganten Designs einbrachen, aber die aktuelle Generation ist wieder etwas weniger provokant gestaltet. Den ganzen Artikel lesen

Honda Jazz Hybrid – der Lademeister? Der IKEA – Test!

Nach den ersten Probefahrten durch meine Freundin hatte ich heute auch mal die Gelegenheit den Honda Jazz Hybrid zu fahren, nett von ihr, oder? Hätte ich allerdings gewusst auf was ich mich da einlasse, dann hätte ich es vermutlich gelassen ;). Nicht das ihr nun denkt ich mag den Honda Jazz nicht, nein – ganz im Gegenteil – das Ziel der Reise war eher das Problem, denn wie im Titel schon steht ging es zu IKEA. Mit den Worten: “Du wolltest doch den Kofferraum testen!” ging es dann los, sie in einem Extra Fahrzeug, ich im Honda Jazz Hybrid und so konnte ich mir auch mal einen ersten Eindruck verschaffen.

Flott ist er (ich hab mal dieses ECON-Programm ausgeschaltet und die Automatik in den S-Modus gequält), anders rum kann man echt auch sparsam fahren und vor allem – und das hat mich gewundert – rein elektrisch fahren. Bergab und mit leichtem Gas zeigt die Elektronik keinen Krafteinfluss vom Motor an, hier ein Beweisfoto: Den ganzen Artikel lesen

Praxistest: Honda CR-Z im Alltag – Teil 4 – Kind und Kegel?

Ei ei ei, ei ei ei… was habe ich mir dabei nur gedacht? Ich wollte mal kurz nach Bielefeld zum Lenkwerk, anstatt dem Familien Caddy zu nehmen dachte ich mir: Packst du deine Familie mal in den Honda CR-Z. Also – ein Kindersitz, ein Maxi Cosi, eine Freundin, ein Jens, ein fast 6 jähriger Junge und ein Mädchen was bald 11 Monate alt wird. Ich mach es kurz: Reingepasst hätten alle, aber es hätte definitiv keine Freude bereitet. Also Komando zurück, die buckelige Verwandschaft zuhause gelassen und alleine zum Lenkwerk gefahren:

Zuhause wieder angekommen war der Fahrspaß auch schnell wieder vorbei, schließlich war es ja unser Familien-Sonntag und ich war (mal wieder) alleine on Tour. Zum Ausgleich durfte jeder dann noch mal eine Runde auf dem Beifahrersitz mitfahren und dort passt der Maxi-Cosi im Honda CR-Z zum Beispiel auch super hin. Den Beifahrer Airbag kann man sehr einfach ausschalten. Tür öffnen, Schalter auf dem ersten Blick finden, mit dem Schlüssel den Luftsack und Lebensretter ausschalten und die Fahrt kann auch mit dem Maxi-Cosi losgehen: Den ganzen Artikel lesen

Praxistest: Honda CR-Z im Alltag – Teil 2

Im ersten Teil des Honda CR-Z Alltagstest ging es ja um das Thema: Einkaufen mit dem Honda CR-Z. Heute möchte ich euch kurz zeigen, dass man das Fahrzeug leicht einparken kann. Bauart bedingt ist es etwas unübersichtlich, sprich den Blick über die Schulter beim einparken könnt ihr getrost vergessen.  Macht es wie in der Fahrschule gelernt, sucht euch eine Lücke die groß genug ist, fahrt neben das 1. Auto und fahrt dann mit Hilfe des Innenspiegel bzw. Außenspiegeln in die Lücke.

Auf dem obigen Foto sieht man den “störenden” Balken. Den kann man nicht wegdiskutieren, aber bei einer nächtlichen Fahrt über die Landstraße habe ich auch einen Vorteil von diesem “Balken” kennen- und schätzen gelernt. Der Hintermann hatte wohl sein Licht etwas falsch eingestellt und hätte sicherlich geblendet, doch dank dem Balken habe ich davon nichts gespürt und konnte auch ganz normal den rückwärtigen Verkehr beobachten. Den ganzen Artikel lesen

Praxistest: Honda CR-Z im Alltag – Teil 1

Aktuell steht hier als Testfahrzeug ein Honda CR-Z vor der Tür. Einige andere Blogger hatten das kleine Kompakt-Coupé von Honda ja auch schon bekommen und jetzt werde ich das Fahrzeug im Alltag mal auf Herz und Nieren testen. Ich erwarte eigentlich gar nicht viel, schließlich möchte ich nicht mit dem Honda CR-Z einen Umzug meistern. Nein, das Fahrzeug soll mich nur im Alltag begleiten und genau darüber schreibe ich in dem Praxistest: Honda CR-Z im Alltag – heute Teil 1.

Klar könnte ich euch nun schon mal die Konfiguration des Fahrzeuges um die Ohren hauen, doch ich musste Getränke holen. Damit ich hier nicht verdurste und mit einer komplett trockenen Zunge schreiben muss, ging also die erste Probefahrt direkt zum Getränkehändler meines Vertrauens. Na? Was meint ihr? Wie viele Getränkekisten passen in den Kofferraum vom Honda CR-Z? Den ganzen Artikel lesen

Honda CR-V Werbung Superbowl 2012 – Ferris macht blau reloaded!

Ja wie geil ist das denn? Matthew Broderick spielt Matthew Broderick … naja, okay, er spielt Ferris. Ich liebe die Auto-Werbung zum SuperBowl! Dieses Jahr spielen übrigens die New York Giants gegen die New England Patriots, ich hab von den Regeln immer noch keine Ahnung mag aber Cheerleader in knappen Outfits und halt die Werbung! Wer nun nicht versteht, warum die oben gezeigte Werbung so genial ist, der sollte sich mal diesen Film hier reinziehen. KULT: Ferris macht blau Den ganzen Artikel lesen

Wo sind die japanischen Sportwagen hin?

Toyota MR2

Wo ich mich derzeit ja mit einem Fahrzeug aus dem Hause Mitsubishi und der Marke im Allgemeinen beschäftige, ist mir aufgefallen, dass diese – zumindest hier in Deutschland – keine Sportwagen mehr im Programm haben. Gut, der Mitsubishi Lancer Evolution ist sicherlich ein sportliches Fahrzeug, aber eben keines dieser klassischen Sportcoupés, wie es viele japanische Hersteller in den 80er und 90er Jahren im Programm hatten. Fahrzeuge wie der Mitsubishi Starion, der 3000 GT und der hierzulande sehr bekannte Mitsubishi Eclipse, der nicht zuletzt aufgrund der Fast-and-Furious-Filme zu Ruhm gelangte. Alle weg.

Und auch bei anderen Herstellern aus Japan scheinen Sportwagen nicht mehr so richtig im Trend zu liegen. Fuhr ich in den 90ern noch mit einem Toyota MR2 durch die Gegend, schaute jedem Toyota Supra hinterher und kannte Celica-Fahrer, war auch bei Toyota irgendwann das Ende der Fahnenstange erreicht. Immerhin soll es ab Mitte 2012 den neuen Toyota GT 86 geben, der mich von der Formensprache her (kurz und knubbelig) doch arg an den Nissan 350Z / 370Z erinnert. Bei Honda sieht es ähnlich aus, der Honda NSX und der Honda S2000 wurden im letzten Jahrzehnt eingestellt. Vom Erstgenannten soll es allerdings schon ein Konzeptfahrzeug geben, von dem in rund 3 Jahren erste Serienfahrzeuge auf den Markt kommen sollen. Den ganzen Artikel lesen

Honda gibt Vollgas auf der North American International Auto Show 2012!

Honda Amerika hat heute bekannt gegeben, dass Honda auf der North American International Auto Show vier komplett neue Fahrzeuge zeigen wird. Neben einer neuen kompakten Sportlimousine wird ein neu gestalteter RDC Crossover erwartet. Dazu soll eine Konzept-Version von der nächsten Supersportwagen Acura NSX Generation ausgestellt werden. Ebenfalls ein Konzept wird das nächste US Modell vom Honda Accord sein, welches ebenfalls präsentiert wird. Die Acura ILX Studie ist eine kompakte Luxus Limousine, welche für das Frühjahr 2012 geplant ist. Wir dürfen also durchaus gespannt sein, ab dem 10.01. werden wir wohl mehr wissen, denn dann kann man sich, dank dem Internet, die Pressekonferenz auch in Deutschland ansehen. Heute haben wir leider noch keine Bilder für euch, sind uns aber recht sicher, dass wir zeitnah Fotos von den neuen Honda Modellen nachreichen können!

Den ganzen Artikel lesen