Der Abarth Fiat 500 – also der 695 Competizione – abartig? Nein eher aussergewöhnlich und schnell!

Hier ist er also, der Fiat 500 in der Abarth Version! Wie macht man aus einem Fiat 500, also eher aus einer Knutschkugel ein Sportwagen? Man lässt Fiat Tuner Abarth mal seine heiligen Hände auflegen, schmeisst die Rückbank raus und gibt dem 1,4 Liter Motor einen Turbolader. Der Fiat 500 in der Abarth 695 Competizione Edition verfügt über 180 PS, beschleunigt den Kleinwagen in unter 7 Sekunden auf 100 und beschleunigt durch bis 225 km/h. Okay, ein Porschekiller ist der Fiat 500 damit noch nicht, aber auf jeden Fall ein interessantes Fahrzeug. Über Preise hat man sich noch ausgeschwiegen, in den Handel soll die Kleinserie im Jahr 2012 kommen:

Die beiden Models am Stand fanden den Wagen scheinbar so rattenscharf, dass diese sich gar nicht trennen wollten / konnten / durften: Den ganzen Artikel lesen

Fiat zeigt auf der IAA 2011 den neuen Freemont – Anziehender fand ich den Fiat 500 Gucci …

Da ist er also, der neue Fiat Freemont von dem mir Magnus Mattern vom Fiat Autohaus Mattern schon vor Wochen berichtet hat, ich denke er wird mir bald die Gelegenheit geben den Wagen mal für euch Probe zu fahren, dann bringe ich auch vernünftiges Bildmaterial mit, bis dahin begnügt ihr euch mit diesen hier:

=&0=& spoods.de Den ganzen Artikel lesen

Beim Ssangyong XIV bin ich auf der IAA 2011 erst mal stehen geblieben…

…nicht etwa wegen der attraktiven Dame da neben dem Fahrzeug, nein wegen dem Fahrzeug, denn das finde ich äusserst gelungen. Bis dato habe ich mit Ssangyong gar nichts zu tun gehabt, ich wusste bis gestern nicht einmal wo die Marke herkommt. Völliges Desintereresse – eigentlich selten bei mir, vor allem wenn es um automobile Themen geht. Der Ssangyong XIV hat auf jeden Fall mein Interesse geweckt, auch wenn ich beim Video noch dachte das wäre der Torando…

Den ganzen Artikel lesen

Der VW Werkstatt Test – Teil 2 – mit zufriedenstellendem Ergebnis?

Die Vorgeschichte gibt es hier nachzulesen. Mangel: Einer der beiden Schlüssel hat die Funkfernbedienungsfunktion “verloren” – laut VW Handbuch vom VW Caddy soll man die auch selber “wiederfinden” können, doch genau das funktioniert nicht. Nach meinem erfolgslosen Versuch am Montag “einfach mal so” in eine Werkstatt zu fahren, hatte ich heute einen Termin.

Kurz vor 10 Uhr fuhr ich auf den Hof des VW Autohauses, der Verkäufer meines Vertrauens, wirklich ein guter Typ, hatte mich schon gesehen und Griff direkt zum Telefon. Dadurch verfälscht sich nun das Ergebnis leicht, denn ich wurde freundlich mit einem “Hallo, Sie müssen Herr Stratmann sein, Herr xxx hatte Sie schon angemeldet” begrüßt. Dann hat man sich an Montag erinnert und sich dafür entschuldigt. Es gäbe halt viele Kunden die sich einfach vordrängeln würden und am Montag war ja auch die Hölle los. Den ganzen Artikel lesen

Opel zeigt auf der IAA 2011 die Elektro-Studie RAK E – hier sind Fotos / Bilder vom RAK e

Ich glaube der RAK e kam gut an, ehrlich – die Fernbedienung war auch schon fast leer als ich um ca. 11 Uhr am Stand von Opel war um mir den kleinen Elektroflitzer mal selber anzuschauen. Euch habe ich erstmal ein paar Bilder mitgebracht:

Die Designlinie kommt einen schon bekannt vor, oder? Ich hab mich auf jeden Fall direkt verliebt in die kleine RAKe(te). Den ganzen Artikel lesen

Bilder / Fotos von den Messe Hostessen der IAA 2011 – IAA Girls

Kurz ein paar Worte: Man war das heute anstrengend. Um 4 Uhr aufgestanden, 300 km nach Frankfurt gefahren um mich dann durch die Hallen zu bewegen. Dabei habe ich ja etwas live gebloggt. Die Bilder die bis dato von der IAA hier im Blog gezeigt wurden, sind alle vom iPhone. Ab jetzt kommen Bilder von der Canon, die aber auch nicht sonderlich besser sind ;). Was ist mir heute auf der IAA aufgefallen? Obwohl “Pressetag” war, liefen da viele komische Typen über die Messe. Event. haben die auch “Fresse-Tag” gelesen, denn egal wo es was umsonst gab – die räumten ab. Ich dachte immer die “normalen Gäste” wären dreist, aber einige Vertreter der (vermutlich) altbackenen, schreibenden Zunft konnten sich nicht beherrschen und schleppten dann später Tüteweisen Werbegeschenke mit sich. Teilweise wurde man beim fotografieren geschupst, dass irgendjemand ins Bild rannte war da auch normal. Die Besucher aus dem Ausland haben sich dann übrigens immer entschuldigt, kleiner Wink mit dem Zaunpfahl.

Nun gut, genug gelästert. Viele Herren der Schöpfung haben ausschließlich die Messe-Hostessen fotografiert, die Messe-Girls, die Mädels von der IAA die teilweise besser aussahen als die Fahrzeuge an denen sie standen. Man muss sagen: je hochwertiger die Marke, desto hochwertiger auch die weiblichen Geschöpfe und das Outfit der Damen. Über 900 Fotos habe ich auf der IAA gemacht, nachfolgend alle mit Damenbeteiligung, ihr seht schon, ich war wirklich auf der IAA 2011 um Autos zu fotografieren – ich Idiot ;). Den ganzen Artikel lesen