Winterurlaub mit dem neuen Porsche 911…

Na? Welcher Mann würde sich nicht über so ein Geschenk zu Weihnachten freuen? Also ich kenne nur einen und der ist auch noch in diesem Blog hier involviert. Marco ist immer noch der Meinung, dass ein 911er nichts anderes wäre als ein VW Käfer dem man zu häufig auf das Dach geklopft hat. Armer Marco, hat keine Ahnung von sportlichen Fahrzeugen aus Deutschland. Für mich hingegen ist der 911er der Sportwagen… ach was sage ich, der 911er ist DER Sportwagen. Ganz egal ob es da Videos gibt wo ein Nissan das Drag Race gewinnt! Gibt Kindern einen Stift in die Hand und lasst sie einen Sportwagen malen, heraus kommt ein Porsche und zwar ein 911er.

Mit so einem neuen Porsche 911 kann man nun entweder auf südafrikanischen Küstenstraßen oder auf zugefrorenen Seen und Schneepisten am nördlichen Polarkreis seinen Winterurlaub verbringen. Da hat man die Range zwischen 26°C Plus oder 30°C Minus. Obwohl ich sonst immer friere, hier würde ich (bei einem Porsche mit Sitzheizung) doch tatsächlich zum nördlichen Polarkreis wollen. Den ganzen Artikel lesen

Wagenheber? Hebebühne? Total überbewertet …

VW auf Holzklotz mit Rad ab

Sieht man im Internet auf diversen Funpic-Seiten Bildern von Fahrzeugen, die von irgendwelchen Indern auf wilden Holzkonstruktionen hochgehalten werden, um an oder gar unter dem Fahrzeug zu arbeiten, denkt man sich meist: “Klar, die in der Steppe ham ja nix. So etwas würde es hier nie geben.”

Doch, gibt es auch hier. Wenn auch nicht ganz so abenteuerlich. Wobei, eigentlich schon, wenn man das leicht abschüssige Gelände berücksichtigt. Aber bevor einem der teure Lift, mit dem der Wagen zuvor recht professionell angehoben wurde, während der merhtägigen Standzeit geklaut würde, muss eine andere Lösung her. Also her mit den Holzklötzen und dann schnell das Rad ab … Den ganzen Artikel lesen

Na toll – nun macht VW die lustigen Ideen schon selber: 16 Personen in einem VW up!

© VW 2011

Den VW up! konnte man auf der IAA sehen und auch schon mal Platz nehmen. Noch während ich über die IAA schlenderte kam mir dieses alte Smart Video in den Sinn wo verdammt viele Leute in dem Kleinwagen Platz genommen hatten. Das gleiche wollte ich mit dem up! machen – wenn er denn mal beim VW Händler steht. Tja, brauch ich nicht mehr. VW setzte 15 attraktive Damen und einen (natürlich auch attraktiven ;) ) Mann in den Kleinstwagen von up! Zwei Damen kamen in den Kofferraum, eine lag auf dem Armaturenbrett, sieben auf einen Streich saßen auf der Rückband, zwei im Fußraum und dann wurde die Heckklappe geschlossen und die Tür zugeknallt. VW hat also mit 16 Personen die Messlatte sehr hoch gehängt, ab dem 02.12.2011 könnte man versuchen den Rekord zu brechen, was die im VW Autohaus wohl sagen wenn ich da mit einer Cheerleader Gruppe antanze?

Ich persönliche würde, auf Grund einer Abneigung gegen Füße, vermutlich eher die Tür von aussen zu machen… aber auch die Aufgabe muss ja einer übernehmen. Wo wäre euer Platz? Vorne auf dem Armaturenbrett sieht es doch recht gemütlich aus, oder? Den ganzen Artikel lesen

Digitale Carrerabahn in Bielefeld – Digital Slotter OWL – mehr als nur einen Besuch wert…

Vor ein paar Tagen war ich bei Dirk, Carsten und Andre zu Besuch. Die Jungs haben eine Carrera-Bahn. Doch nicht irgendeine. Bevor ich euch gleich Bilder zeige, hau ich euch nun erstmal die Fakten um die Ohren:

34 Meter Bahnlänge – die Bahn ist mit sämtlichen Carrera Digital Fahrzeugen (1:24 / 1:32) zu befahren – 6 Fahrzeuge können gleichzeitig auf der Bahn fahren – es werden Boxenstops simuliert und natürlich kann man überholen. Das klingt zu schön um wahr zu sein? Digital bedeutet, dass mehr als ein Fahrzeug pro Spur fahren kann. Das heißt, dass es hier zu Rennsituationen kommen wird und das man so nun natürlich überholen muss. Das funktioniert ganz einfach an sogenannten Weichen per Knopfdruck. Wer in der Nähe der Boxengasse den 2. Taster am Regler drückt fährt in die Boxengasse. Für Kinder oder Anfänger kann man die Geschwindigkeit drosseln, so ist die Carrera Bahn in Bielefeld ideal um auch mal mit den Kindern etwas Spaß zu haben. Den ganzen Artikel lesen

Weltpremiere: Das ist der neue BMW 3er – Heute noch im Netz – 2012 überall auf der Welt!

© Copyright BMW AG, München (Deutschland)

Nicht auf der IAA, auch nicht in Genf, nicht in Shanghai oder sonst wo auf der Welt wollte BMW den neuen 3er präsentieren. Die Wahl fiel auf das Stammwerk in München, dort wo das “neue Baby” geboren wurde und nun also auf die Straße gelassen wird. Unter weiß/blauen Himmel lauschten bei der Weltpremiere die Mitarbeiter zunächst zahlreichen Reden und durften dann ebenfalls das neue Fahrzeug bestaunen. Es wurde sogar etwas in die Zukunft geschaut, es wird noch ein weiteres Fahrzeug im Stammwerk in München gefertigt, doch dazu später mehr. Der neue 3er BMW wird zum Teil also in München gebaut, bereits in der 6. Generation. Das Werk München ist fast 90 Jahre alt und das Stammwerk des BMW Konzerns. Rund 5000 arbeiten in der Fahrzeugherstellung, rund 5000 Mitarbeiter arbeiten im Motorwerk und in der Planung und wir sind hier nicht irgendwo auf dem Land, sondern in München – in einer Großstadt.

Natürlich lobte man sich selber, sprach von der Prozessverbesserung, von dem hohen Einsatz der Kollegen und natürlich sprach man auch von der Migration. Im Stammwerk München arbeiten Menschen aus 56 Nationen und der neue BMW 3er wird auch in alle Länder der Welt verkauft. Der Hauptabsatz wird wohl in die USA gehen, denn die Amerikaner lieben den 3er BMW. Den ganzen Artikel lesen

Kleine automobile Umfrage: Winterreifen auf Alufelgen oder Stahlfelgen? Wenn auf Stahlfelgen = Radkappen?

So Jungs und Mädels, jetzt aber mal raus mit der Sprache:

Wann wechselt ihr von der Sommerbereifung auf die Winterreifen? Habt ihr die Winterreifen auf Alufelgen oder auf normalen Stahlfelgen? Wenn ihr die Winterreifen auf Stahlfelgen habt benutzt ihr dann Radkappen oder zeigt ihr wie der A-Klasse Pilot hier auf dem Foto, dass ihr mit Winterreifen unterwegs seid und normalerweise Alufelgen habt? Den ganzen Artikel lesen

Eine Fernsehserie für Automobil Liebhaber, Youngtimer Fans und Oldtimer Fanatiker… PS!

Ende der 70er Jahre war die Welt auch nicht komplett in Ordnung, in der fiktiven Serie geht es um Machenschaften hinter ein Autohaus, wie Verkäufer ticken und Käufer manipulieren, über Versicherungen die nie zahlen und um ewig auftretene Mängel am Fahrzeug. Es geht um Unfallflucht und Alkohol am Steuer und um die Intrigen die Mitarbeiter in einem Autohaus ausgesetzt sein könnten. Da wird der alte Meister durch einen jüngeren ersetzt, da wird ein älterer Mitarbeiter zurückgesetzt und der Kunde ist am Ende in der Regel der Dumme.

Hier könnt ihr ja mal kurz reinschauen: Den ganzen Artikel lesen

Gott sei Dank kein Hagelschaden – aber um Winterreifen für den VW Caddy muss ich mich nun doch kümmern…

…denn eines ist Gewiss: Der Winter steht vor der Tür! Heute hat es zwar nur gehagelt, aber dennoch ist es kalt und ich habe bis dato für den VW Caddy noch keine Winterreifen.

Also habe ich mich mal bei den einschlägig bekannten Seiten über Preise informiert. Früher habe ich meine Winterreifen immer bei reifen.com gekauft. Früher war ich bei Reifen allerdings auch sehr festgefahren. Auf Grund der Tatsache, dass meine Fahrzeuge meistens tiefergelegt waren und Breitreifen hatten, hatte ich auch dementsprechende Winterreifen – oder aber die Originalfelgen und darauf dann Winterreifen aufgezogen. Für den VW Caddy werden es nun Kompletträder, sprich Felgen und Reifen. Ich werde mir die Hände auch nicht mehr selber schmutzig machen, ich lasse schrauben. Denn erstens weiß ich gar nicht wo der Wagenheber vom VW Caddy ist (der Wagen verfügt über kein Notrad mehr) und zweitens habe ich ja noch gar keine Winterreifen. Den ganzen Artikel lesen

Fiat Freemont Test / Probefahrt: Kein kleiner Italiener …

Mal wieder exklusiver Content, denn wir durften den Fiat Freemont bei einer Probefahrt mal auf Herz und Nieren testen. Der Fiat Freemont ist quasi ein Dodge Journey umgebaut für den europäischen Markt. In dem Fahrzeug findet man also teilweise Teile aus den USA, Teile aus Mexiko und Teile aus Europa. Fiat brachte aber nicht nur eigene Embleme an das Fahrzeug, sondern brachte auch noch ein eigenes Cockpit und auch die Motoren mit. Wer den amerikanischen Dodge Journey schon mal gefahren hat, kennt vermutlich die weiche Federung. Die könnte man im Fiat Freemont schon fast vermissen, denn teilweise poltert der Freemont schon recht ordentlich. Dafür liegt das Fahrwerk auch sportlicher auf der Straße und der Fiat Freemont schaukelt sich nicht so schnell auf.

Den Fiat Freemont gibt es aktuell mit 2 Diesel Motoren, einmal der 2.0 Liter mit 140 PS und die stärkere Version mit 170 Pferdestärken. Wir hatten Glück und bekamen den Größeren zur Verfügung gestellt. Hier fällt einem auf, wie verwöhnt man doch von den leisen Dieselmotoren der Mitbewerber ist, denn im Vergleich zu anderen Diesel Motoren wirkt der Fiat Freemont schon recht rau. Allerdings ist nur der Diesel Motor laut, von Windgeräuschen im Innenraum habe ich auf jeden Fall nicht viel mitbekommen. Auch nicht auf der Landstraße / Autobahn bei zügiger Fahrweise. Den ganzen Artikel lesen

Nissan baut ihn tatsächlich – den Super Juke – den Juke mit GT-R Motor – den Nissan Juke-R

© 2011 Nissan Europe

Im Internet hat man ja schon auf der einen oder anderen Seite (unter anderem auf dieser hier) von der Spekulation gehört, jetzt ist es Gewissheit: Nissan baut ihn tatsächlich! Den Nissan Juke mit dem Nissan GT-R Motor und das Ganze ist kein schlechter Joke sondern ein verdammt starker Juke. Der Super Juke wurde streng geheim entwickelt und hört auf den Namen “Juke-R”, damit könnte er auch zum Joker werden. Kann denn Leistung Sünde sein? Allrad und Turbo zusammen in einer anderen Form als erwartet. Das erste Bild vom Nissan Juke-R macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Noch gibt es ihn nur als Sketch, doch irgendwann wird er vor einem stehen, wenn der Motor läuft vermutlich nicht lange. Der Nissan GT-R V6 Biturbo mit 3,6 Liter Hubraum wird dem Juke auf jeden Fall genug Feuer unterm Hintern machen und die beiden Spoiler hinten auf der Heckklappe sind sicherlich nicht nur aus Styling Gründen angebracht.

Hier das 1. offizielle Bild / die Zeichnung / der Sketch vom Nissan Juke-R: Den ganzen Artikel lesen

356 Fotos / Bilder vom VW Treffen Kaunitz / Verl Kaunitz 2011 – das Saisonfinale – der Saisonabschluss – Tuning Treffen 2011

Bestes Wetter, tolle Temperaturen und einige wunderschöne Fahrzeuge lockten mich aus meinem stillen Kämmerlein ins Freie. Extra für euch bin ich heute früh aufgestanden, eigentlich wäre ich ja lieber liegen geblieben, aber ich wollte euch einfach ein paar Fotos vom VW Tuning Treffen zeigen. 356 Bilder sind es geworden, inkl. der Tänzerin, den Ratten und ein paar Oldtimern. Was fällt auf? Viele Tuner setzen wieder verstärkt auf originale Teile aus dem VW Katalog, einige erstellen aus ihren Fahrzeugen bunte Aufklebersammlungen und wiederum andere lassen die Fahrzeuge einfach verrosten. Während die Einen vermutlich jeden Cent in das Auto stecken, gönnen wiederum Andere dem geliebten Blech nicht mal eine Wäsche. So ist das nun mal, im Grunde haben sie aber Eines gemeinsam: Benzin im Blut. Beim VW Treffen in Verl Kaunitz sind ja immer alle gerne gesehen, die zum VW-Konzern gehören, sprich ihr findet in der Galerie nun auch modifizierte SEAT Fahrzeuge, Audi Tuning und natürlich auch ein paar ganz besondere Schätze.

Einer davon ist z.B. der Rieger GTO Breitbau am Corrado, sehr viele VW Caddy Modelle habe ich heute gesehen, sogar ein flammneuer VW Caddy Roncalli (nicht meiner) stand auf dem Veranstaltungsgelände. Die VW Tuner sind älter und reifer geworden, doch zwischen den Gassen sieht man hin und wieder auch ein paar Jungspunde. So muss es sein, so darf es bleiben… Den ganzen Artikel lesen

Weihnachten steht vor der Tür! Geschenk Idee für (ehemalige) VW (Golf GTI) Fahrer …

Böse Zungen behaupten ja, dass VW Fahrer nur Bilderbücher lesen können. Diese Gerüchte streuen oft die Vertreter der Opel fahrenden Zunft. Damals als Hase und Fuchs sich noch gute Nacht gesagt haben, der Hase am VW Golf (Rabbit) und der Fuchs als Schwanz am Opel Manta. Ja damals machte man die Leinen los und ging auf große “Seefahrt”. VW Golf GTI Fahrer trafen sich am legendären Wörthersee in Österreich, erst wenige, dann mehr und jetzt platzt der Ort aus allen Nähten, wenn die VW Fans zur Wörthersee-Tour antreten.

Dieses Jahr jährte sich das legendäre VW Treffen am Wörthersee zum 30. Mal, inzwischen ist das Treffen nicht nur legendär, sondern auch berüchtigt. Ich persönlich habe viele positive Erinnerungen an das VW Treffen am Wörthersee, denke gerne zurück an die Zeit. Ich durfte Ferndinand Piech (Aufsichtsratvorsitzender der Volkswagen AG) in Reifnitz persönlich kennenlernen, freute mich jedes Jahr, wenn ich den Bürgermeister Adi (Adolf) Stark wiedersehen durfte und habe auch gerne die Rückkehr von VW zum legendären Treffen verfolgt. VW nutzte die große Bühne in Reifnitz stets, um die sportlich ambitionierte VW Gemeinde zu überraschen. Unvergessen für mich: das Fanta 4 Konzert auf der VW Bühne vor ein paar Jahren. Die Tatsache, dass Gina Lisa da den neuen VW Scirocco präsentierte, wollte ich nun aber lieber verschweigen. Den ganzen Artikel lesen

Nissan Juke + Motor aus dem Nissan GT-R = Der Super JUKE!

Auf Jalopnik.com (nach Tipp vom Probefahrer) entdeckt: Nissan soll da wohl gerade einen Super Juke basteln. Den Nissan Juke kennt ihr? Der sieht in der Regel so aus:

Man könnte denken, es wäre nun kein Sportwagen, gell? Ist er ja auch eigentlich nicht! Der Nissan Juke überzeugt eigentlich durch die hohe Sitzposition, durch die gute Verarbeitung, das gute Fahrwerk und es gibt Leute die mögen sogar die “Form”. Ich glaube über die ungewöhnliche Form würden sich viel weniger Leute den Kopf zerbrechen, wenn der Super Juke wirklich auf der Straße rollen würde. Jalopnik.com spricht da von einem 3,8 Liter V6 Motor aus dem Nissan GT-R. Der dürfte den (sowieso schon recht agilen) Nissan Juke innerhalb von 4 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. 480 Pferde dürften dann unter der Motorhaube losgalopieren wenn der Fahrer das Gaspedal durchdrückt. Ich wusste schon warum Nissan ein G-Force Anzeige in den Nissan Juke einbaut ;) Den ganzen Artikel lesen

Einige weitere Fakten über den Opel Ampera – ergänzend zum Opel Ampera Test

Ich hatte es in dem Opel Ampera Test Beitrag (in den Kommentaren) ja bereits angekündigt, dass ich noch weitere Fakten aus den zuständigen Opel Mitarbeitern herauskitzeln werde. Bevor ich nun detaillierter auf den Opel Ampera zu sprechen kommen wollte ich euch kurz mit auf die Opel Zeitreise nehmen. Besser gesagt auf die Opel-Zeitreise durch die Elektromobilität. Also, schwingt euch zu mir in den DeLorean, ich habe die Zeit schon eingestellt.

Es geht zurück in das Jahr 1969, dort startete nämlich in Santa Barbara (in einem Forschungsinstitut von General Motors) die Entwicklung des LRV. Der LRV ist das Lunar Roving Vehicle, also das Elektrofahrzeug was bei den Apollo Missionen 15 bis 17 mit im Weltall war. Opel griff also schon früh zusammen mit dem Mutterkonzern zu den Sternen. Ein paar Jahre später ging es dann auch elektrisch auf die Straße. Während früher Raketen-Fritz im RAK auf Rekordjagd war, spielte Georg von Opel lieber mit dem Elektrobaukasten. In einem Opel GT verbaute er zwei gekoppelte Gleichstrom-Motoren, passte die Karosserie zur Steigerung der Aerodynamik noch etwas an und erzielte dann mit dem Opel Elektro GT im Jahre 1971 sechs Weltrekorde. Bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h fuhr der Elektro GT (der übrigens mit 1,7 Tonnen genauso schwer war wie der aktuelle Opel Ampera) 44 Kilometer weit. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 188 km/h. Hier habe ich euch mal zwei Fotos von so einem Elektro GT mitgebracht: Den ganzen Artikel lesen

VW Caddy Langzeittest – der Verbrauch weicht von der Werksangabe ab!

Laut den Werksangaben soll der 1.6 Liter TDI mit BlueMotion, Start / Stop Automaik im VW Caddy mit 75 kW / 102PS, einem manuellen 5-Gang Getriebe mit 5,1 l auf 100km auskommen. Den Wert habe ich nicht mal bei während der Einfahrungsphase erreicht. Ich habe den Wagen nun 6 mal voll getankt, der aktuelle Kilometerstand beträgt 4893 km. Nun wird es mal Zeit abzurechnen:

Den ganzen Artikel lesen

Rad-ab Exklusiv: Opel Ampera Probefahrt durch Hamburg (viele Fotos)

Moin Moin, sagt man in Hamburg und am frühen Morgen ging die Reise für mich auch schon los.

Ziel: Hamburg! Opel hatte mich auf eine Probefahrt mit dem neuen Opel Ampera eingeladen und da konnte und wollte ich nicht verweigern, denn schließlich ist die Marke Opel für mich ja immer noch eine Herzensangelegenheit. Zusammen mit dem Probefahrer Alex Kahl teilte ich mir einen Opel Ampera also nur halbe Fahrzeit, dafür doppeltes Vergnügen. Den ganzen Artikel lesen