Fiat 124 Spider – Sushi al Arrabiata

Fiat-124-Spider-Roadster-Fahrbericht-2016-Rad-Ab (1)
Landstraßen sind genau sein Revier: Der Fiat 124 Spider

Sushi? Beim Fiat 124 Spider? Ganz recht! Die Basis für den hübschen neuen Italienischen Roadster bildet der Mazda MX5 – also ein Japaner. Daher rührt also der Vergleich mit dem japanischen Nationalgericht. Doch die Italiener kopieren den Traditionsroadster nicht einfach, sondern interpretieren ihn selbst und schmeckten ihn selbst ab – und zwar feurig. Wäre doch gelacht, schließlich hat der Fiat 124 Spider eine lange Historie vorzuweisen, die sich die Fiat aber mit einem Extra-Obolus vergüten lässt.

Historisch gesehen, kann der Fiat 124 Spider einiges mehr bieten, als der Roadster-Revoluzzer Mazda MX5. So wurde das italienische Cabriolet vor exakt 50 Jahren vorgestellt, während der Japaner erst 1989 das Licht der Welt erblickte. Dafür aber mit großem Erfolg: Über eine Million Exemplare konnten die Japaner über die Jahr(zehnt)e an den Mann und die Frau bringen. Währenddessen verkaufte Fiat vom Ur-124 knapp 200.000 Exemplare. Spannend dabei ist, dass allein gut 170.000 Stück in den USA verkauft wurden. Doch seit 1985 gab es keinen Fiat 124 Spider mehr – weder in Europa noch in Amerika. Die Lücke sollte mit dem Fiat Barchetta geschlossen werden, was aber nur schlecht gelang, wie die knapp 58.000 verkauften Exemplare zwischen 1995 und 2005 zeigen. Den ganzen Artikel lesen

Renault Alaskan – Pick-Up mit Abstammung?

Renautl-Alasakan-Pickup-2016-Rad-Ab (5)
Allradantrieb serienmäßig und bis 60 km/h zuschaltbar

Die Franzosen bauen nun also einen Pick-Up. Schaut man sich das Fahrzeug genau an, kommt einem der Aufbau recht bekannt vor. Ähnlichkeiten zum Nissan Navara sind nicht zu leugnen – allein, was die Motoren anbelangt. Aber wo ist das Problem? Die Gleichteilepolitik macht den neuen Renault Alaskan nicht zum ersten Klon eines bereits bestehenden Fahrzeugs. Beispiele gefällig? Die 1990 er Jahre brachten den Ford Fiesta und den Mazda 121 hervor, die sich ähnelten, wie ein Ei dem anderen. Der Ford Ka und der Fiat 500 teilten sich zuletzt viele Komponenten, der Toyota GT86 und der Subaru BRZ tun es, der Mazda MX5 und der Fiat 124 Spider – die Liste ist schier endlos. Wir wollen uns aber den neuen Renault Alaskan aber etwas genauer ansehen.

Den Start macht der Pick-Up von Renault in Südamerika: Das Nutzfahrzeug wird in Kolumbien vorgestellt und bietet bis zu einer Tonne Nutzlast. Der Stapellauf für Deutschland ist bislang unbekannt, dürfte aber wohl nicht lange auf sich warten lassen, schließlich boomt auch der Volkswagen Amarok. Dementsprechend dürfte eine Markteinführung in Europa wohl nur reine Formsache sein. Den ganzen Artikel lesen

Weltpremiere: AM-RB 001 – Das Hypercar von Aston Martin und Red Bull

Weltpremiere: AM-RB 001 - Das Hypercar von Aston Martin und Red Bull

AM-RB 001! Aston Martin und Red Bull Racing haben soeben in England das Produkt einer einzigartigen Innovationspartnerschaft zwischen der britischen Luxusmarke und dem Red Bull Formel 1 Team vorgestellt:

Wir schreiben das Jahr 2016. Alle reden von Downsizing, Elektroantrieb, automatisierte Fahr- und Sicherheitsfunktionen… und dann gibt es noch diejenigen die anders sind, die Benzin im Blut haben und die im Jahr 2018, also erst in zwei Jahren, noch einen freisaugenden V12 auf die Straße bringen wollen und darum eine Karosserie bauen, die dabei so rattenscharf aussieht, dass ich lieber heute als morgen das Geschoss fahren möchte. Streng limitiert auf maximal 150 Fahrzeuge wird unsere Umwelt das schon verkraften, da bin ich mir ziemlich sicher. Vermutlich ist die Chance auf einen Lottogewinn höher, als die Chance einen AM-RB 001 mal in freier Wildbahn zu erwischen. Den ganzen Artikel lesen

Alle Fakten zum VW Golf 8! Der Blick in die Zukunft!

Ich dachte bis dato es sei ein Phänomen aus der Tech-Branche, dass alle Webseiten immer schon über die Nachfolger diskutieren und alle “Fakten” schon vorher wissen. Nein, nun ist es auch schon seit geraumer Zeit im Automobil-Bereich angekommen und weil es ja so trendy ist, mach ich da natürlich auch direkt mit – aus dem Grund gibt es nun alle – gesicherten – Fakten zum neuen VW Golf 8:

Alle Fakten zum VW Golf 8

Der VW Golf 8 wird vier Räder haben, sprich vier Felgen und sogar vier Reifen. Unfassbar, oder? Diese vier Räder werden auch angetrieben. Unter der Motorhaube werden verschiedene Antriebe zum Einsatz kommen, Benziner, Selbstzünder, Hybridlösungen und natürlich auch Elektroantriebe. Angetrieben werden die Vorderachse und in einigen Fällen auch beide Achsen, wenn nur die Hinterachse angetrieben wird, dann ist auch beim VW Golf 8 wohl etwas kaputt. Der neue VW Golf 8 wird Platz bieten für vier Personen, auch wenn natürlich fünf offizielle Sitzplätze im Fahrzeugschein (der seit einiger Zeit auch Zulassungsbescheinigung Teil 1 heißt) stehen werden. Den ganzen Artikel lesen

LKW-Fahrer damals und heute – Was hat sich verändert?

maik-erdmann-01

Hach, merkt ihr das? Ich habe richtig Bock auf das Thema. Nach dem Global-Press Event von ZF und der Fahrt mit dem Liebherr 1300-6.2 hatte ich ja Sven Kempe gefragt, ob LKW-Fahrer sich eigentlich Assistenzsysteme wünschen. Seine Antworten könnt ihr hier nach lesen. Heute spreche ich mit Maik Erdmann und auch da habe ich richtig Lust drauf, denn virtuell kenne ich Mail schon eine ganze Zeit lang und obwohl ich mit LKWs ja sonst nicht ganz so viel am Hut habe, lese ich in seinem Blog mit. Maik schreibt unter truckonline.de/blog und hat mir schnell ein paar Fragen beantwortet:

Den ganzen Artikel lesen

Wollen LKW Fahrer eigentlich Assistenzsysteme?

13553402_10204974168153337_1351798622_n

Ich habe gelernt: Hat man keine Ahnung, dann hält man einfach seine Klappe. Von LKWs habe ich keine Ahnung, nun habe ich aber dennoch darüber etwas geschrieben, aber ich denke es kam gut genug raus, dass es da draußen bessere Fachleute gibt, oder? Es ging ja um die neuen Assistenzsysteme, die kenne ich aus dem Automobil-Bereich und die werden nun nach oben skaliert.

Meinungen sind mir wichtig, vor allem Meinungen von Leuten die tagtäglich mit den Themen zu tun haben. Ich habe also ein paar (befreundete) LKW-Fahrer gebeten meinen Beitrag zu den LKW Assistenzsystemen zu lesen, das Video sich anzusehen und mir ein paar Fragen zu beantworten. Den ganzen Artikel lesen

VW Touareg – Sondermodell Exclusive Edition

Das neueste Sondermodell des VW Touareg sieht rot – zumindest optional. Der Oberklasse-SUV kommt als „Exclusive Edition“ in einem ebenso exklusiven Rot-Ton, der sich „Malbec Red“ nennt. Aber nicht nur die Farbe macht den Touareg zum Sondermodell, sondern auch seine weiteren Ausstattungshighlights, die einen attraktiven Preisvorteil bieten. Allerdings bezieht sich die Sonderausstattung vorwiegend auf die Optik und bringt nur wenig realistischen Nutzen. Aber wer schön sein will…

Der Weinkenner unter Euch wird herausgelesen haben, dass der Farbton von einer Rebsorte „Malbec“ herrührt, die wohl ein ähnliches Farbspektrum bietet. Wer kein Wein-Fan ist, der kann aber auch auf eine andere Lackierung zurückgreifen. Obwohl der VW Touareg Exclusive Edition in eben jenem Rot tatsächlich sehr chic auftritt und serienmäßig schwarze 20-Zoll-Leichtmetallräder vom Typ „Mallory“ mitbringt, die ansehnlich kontrastieren. Das kann man auch von der Privacy-Verglasung behaupten, die sich über die hinteren Seiten- bis in die Heckscheibe zieht. Doch immerhin bietet dieses einen echten Nutzen, indem sie das Aufheizen des Innenraums verringern soll. Die kirschroten LED-Rückleuchten schmeicheln wiederum nur den Augen. Den ganzen Artikel lesen

Fahrbericht Liebherr LTM 1300-6.2 – Auto-Kran!

fahrbericht-liebherr-ltm-1300-62-autokran-1

Ein etwas anderer LTM 1300-6.2 Fahrbericht! Ich weiß noch, als wäre es gestern gewesen: Ich habe mir von meinem Vater zum Geburtstag einen Kran gewünscht. Einen Auto-Kran. Von Siku! Bekommen hatte ich so einen großen, aus Kunststoff, der konnte sich zwar bewegen – damals sogar schon per Tastendruck – aber es war kein Auto-Kran. Schon als Kind war ich begeistert von diesen Fahrzeugen, immer wenn ich auf der Autobahn einen gesehen habe, hatte ich mir vorgestellt wie es wohl wäre so ein Geschoss mal zu bewegen.

Den ganzen Artikel lesen

ZF macht die Welt der LKW Fahrer sicherer!

zf-zukunft-lkw-fahrer-sicherer-assistenzssysteme-2

Wie kann ein Sattelzug auf Tour selbst Gefahren abwenden, wenn sein LKW Fahrer beispielsweise ruhenden Verkehr übersieht, der Anhalteweg trotz Notbremsassistent AEBS (Advanced Emergency Braking System) nicht mehr ausreicht und hektische Lenkversuche alles nur noch verschlimmern?

Eine gute Frage, oder? Die Frage wird gleich beantwortet und dazu gibt es auch noch die Antwort auf die Frage warum ein Lkw seinen Lenker lediglich vor dem Verlassen der Fahrbahn warnen sollte, anstatt ihn effektiv beim Spurhalten zu unterstützen? Diese Fragestellungen und die Vision eines absolut unfallfreien Fahrens („Vision Zero“) vor Augen, hat ZF aktuelle Assistenzsysteme praxisorientiert weitergedacht. Die Ergebnisse sind der Highway Driving Assist (HDA) sowie der in Kooperation mit WABCO entwickelte Evasive Maneuver Assist (EMA), beide erstmals vorgestellt in einem Prototypen, dem ZF Innovation Truck 2016 und demnächst zu sehen auf der Nutzfahrzeug IAA 2016. Ich war Vorab bei einem Presse-Event und konnte mir die Innovationen von ZF einmal näher ansehen. Euch nehme ich quasi mit zur Veranstaltung durch dieses Video, dort seht ihr nicht nur den Innovations-Truck, sondern dürft auch miterleben wie ich einen Auto-Kran fahre und wie ich mich als Busfahrer geschlagen habe, ich wünsche gute Unterhaltung: Den ganzen Artikel lesen

Anker lichten mit dem Fiat 500 Riva

Fiat-500-Riva-Kleinstwagen-Boot-2016-Rad-Ab-Com (4)
La dolce Vita: Das Verdeck herunter lassen und die Sonne genießen

Ein Riva-Boot: Das ist wohl der Inbegriff von Stil und italienischer Noblesse. Es gibt nur weniges, das so sehr nach einer gut gefüllten Brieftasche schreit, dabei aber gleichzeitig so unaufgeregt und unauffällig ist, wie eben diese Boote. Diesen Stil greift nun auch der kleinste Italiener, der Fiat 500, auf und kommt zum 50. Geburtstag des Modells als Sonderedition „Riva“. Es ist kein Zufall, dass der Kleinstwagen recht genau die Ader des italienischen Bootsbauers trifft, schließlich kooperieren Fiat und Riva bei dieser Sonderserie.

„Sera Blau“ nennt sich der äußerst attraktive Farbton, in den der Fiat 500 Riva gehüllt ist. Damit passt er hervorragend zu den gleichnamigen Booten aus Italien, die ebenfalls das dunkle Farbspektrum bevorzugen. Doch anders als jene, ist der Kleinstwagen für die Straße gedacht und nicht für den Wasserweg. Dafür hat Fiat dem kleinen Frauenschwarm 16-Zoll-Leichmetallräder im 20-Speichen-Design spendiert, die ihm bestens stehen. Den ganzen Artikel lesen

Porsche Panamera – Neuer Wingman

Porsche-Panamera-2016-Luxus-Limousine-Rad-Ab (5)
Porsche Panamera II: Das Heck ist nun flacher

Er ist so etwas, wie eine Zuffenhausener Sportlimousine auf Red Bull: Der Porsche Panamera. Kein zweites Fahrzeug in dieser Klasse kann so schön den Flügen ausfahren, wie der Stuttgarter. Auch in der gerade vorgestellten zweiten Generation kann die Luxuslimousine aus dem Hause Porsche nicht auf das aerodynamische Helferlein verzichten. Das hat aber Tradition, schließlich kommt kein anderes Modell der Stuttgarter ohne einen ausfahrbaren Spoiler aus. Was der neue Porsche Panamera kann, lest Ihr in den folgenden Zeilen.

Der Panamera ist seit seiner Einführung ein Streitpunkt gewesen. Traditionalisten sehen in ihm eine weitere Verfremdung der typischen Porsche-DNA, während andere mit offenem Mund stehenbleiben und der Porsche-Limousine nachstarren. Tradition hin oder her: Der Porsche Panamera tat der Marke gut und bescherte ihr, vor allem als Diesel, gute Absatzzahlen. 150.000 Exemplare will Porsche von der ersten Generation verkauft haben. Auch hier läuft es den Traditionalisten kalt den Rücken runter: Ein Porsche mit Diesel. Aber vielleicht sollte man nicht all zu viel auf eingestaubte Meinungen geben. Den ganzen Artikel lesen

Von Wolfsburg nach Goodwood: 40 Jahre GTI

Eine legendäre Veranstaltung schreit nach legendären Fahrzeugen und nicht minder legendären Fahrern. Kein geringerer als Strietzel Stuck fuhr in einem Golf I GTI vor und startete mit dem 222 PS starken Rennboliden zum berühmten Hillclimb. Ihm gleich tat es Jari-Matti Latvala mit einem Polo R WRC, während der aktuelle VW Golf GTI Clubsport S nicht am Bergrennen teilnahm. Dennoch ist aus Wolfsburger Sicht also alles mit Rang und Namen vertreten. Nur zwei Autosunden von London entfernt konnte man die niedersächsischen Sportler bewundern, die neben anderen exklusiven Fahrzeugen nicht untergingen.

1976 – ein wichtiges Jahr für Volkswagen. Der Golf I war gerade gestartet und entwickelte sich zu einem vollen Erfolg. Kurv vor knapp, da Volkswagen gerade so dem Untergang entgehen konnte. Man könnte meinen, dass die Wolfsburger zur Feier dieses Erfolgs eine Auflage von 5.000 sportlichen Kompakten auflegen wollten, aber dieser Plan ging schief – im positiven Sinne. Denn bei den 5.000 Fahrzeugen blieb es nicht: Die Kunden rissen den Wolfsburgern den Golf GTI förmlich aus den Händen, sodass der sportliche Kompakte heutzutage eine feste Größe ist. Seinerzeit fegte die kleine Rennsemmel noch das Establishment von der linken Spur, während man heute kaum noch für Aufsehen mit einem GTI sorgt. Den ganzen Artikel lesen

2016 Volkswagen VW up! beats 90PS – Fahrbericht der Probefahrt, Test, Review

Ich selber hatte leider keine Zeit um zur VW up! Fahrveranstaltung zu fahren, den neuen up! werde ich mir also früher oder später mal als Testfahrzeug kommen lassen, denn rein optisch gefällt er mir schon ziemlich gut vermutlich hat er für 90% aller Stadtbewohner auch die richtige Größe. Der neue VW up! – das ideale Fahrzeug zum pendeln zwischen Arbeitsstelle und Wohnort? Mein geschätzter Kollege Jan Gleitsmann von Ausfahrt.TV hat sich den neuen VW up! einmal genauer angesehen, viel Spaß mit dem ausführlichen Video.

Volkswagen up!

Und up geht´s: Unter der Haube vom 2016 Volkswagen VW up! beats findet man z.B. den 1.0 Liter 3-Zylinder Motor mit einer Leistung von 90 PS und einem maximalen Drehmoment von 160 Nm welches zwischen 1.500 und 3.500 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung steht. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Kleinwagen innerhalb von 9.9 Sekunden! Der Vortrieb endet bei 185 km/h, damit ist er flott genug für eigentlich alle wirklich wichtigen Anforderungen. So klein ist der neue VW up! übrigens gar nicht, vergleichen wir ihn doch mal mit einem nun fast 20 Jahre alten VW Golf 3: Den ganzen Artikel lesen

Handverlesen – Ford Kuga Vignale

Ford-Kuga-Vignale-SUV-2016-Rad-Ab-Com (1)

„Darf es etwas mehr sein?“ Wer kann da schon nein sagen? Die wenigsten können widerstehen. Beim Autokauf ist das nicht sehr anders. Der Trend geht hin zum möglichst individualisierbaren Gefährt, das von allem ein wenig mehr bietet. Das können natürlich auch die Vignale-Varianten bei Ford. Die größte Variante zeigt sich mit dem S-Max, gefolgt vom Mondeo und dem Edge. Nun runden die Kölner das Portfolio sukzessive nach unten ab und stellen beim Goodwood Festival of Speed den neuen Ford Kuga Vignale vor.

Anfang des nächsten Jahres soll er erhältlich sein, der Ford Kuga Vignale. Dabei wird ihm eine Ehrung zuteil, die man Ford-Modellen auf Anhieb gar nicht zutraut: Handarbeit. Die feinen Details des SUV werden tatsächlich manuell installiert und geben dem Ford Kuga Vignale einen besonders hochwertigen Touch. So wirkt der Kuga besonders ansehnlich, nobel und luxuriös. Das zeigt sich an der Außenhaut durch mehr Glanz in Form von Chromleisten: Sowohl an der Front-, wie auch an der Heckschürze finden sich die feinen Leisten wieder und werden von Pendants an den unteren Türen begleitet. Hinzu kommt ein neuer Perleffekt-Lack namens „Vignale Milano Grigio“, der dezent rosa schimmert. Augenscheinlicher als dieses Farbe ist aber der sechseckige Kühlergrill, der dem Gesicht des Ford Kuga Vignale mehr Eigenständigkeit verleihen soll. Den ganzen Artikel lesen

Weltpremiere: Mercedes AMG GTR | Fotos & Fakten

mercedes-amg-gt-r-2016-weltpremiere-technische-fakten-sportwagen-1

“Von der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt direkt auf die Straße…” das verspricht uns Mercedes-AMG vom neuen Mercedes-AMG GTR und wenn ein Fahrzeug einen Großteil seiner Entwicklungszeit in der “Grünen Hölle”, also auf dem Nürburgring verbracht hat, dann glaube ich das ungesehen. Vor einen paar Tagen hatte ich euch schon den Teaser zum Mercedes-AMG GTR gezeigt, nun gibt es endlich die Bilder und vor allem weitere Fakten zum Überflieger von Mercedes-Benz / Mercedes-AMG!

Den ganzen Artikel lesen

Preiswerter Hybrid: Kia Niro

Kia-Niro-Hybird-Crossover-Korea-2016-Rad-Ab.com (1)
Das Heck mit seinen hochgesetzten Rückleuchten wirkt bekannt

Der Niro – ganz recht: DER nicht de – ist ein neuer Crossover von Kia und wir ab September erhältlich sein. Mit dem Schauspieler, der einen ähnlichen Namen trägt, hat das Fahrzeug nichts zu tun. Wohl aber mit einem vernünftigen Preis. Und damit man bis dahin noch etwas Zeit zum Grübeln hat, ob der ansehnliche Koreaner ins Budget passt, wurden nun die Preise bekannt gegeben. Los geht es mit der Basisversion für 24.990 Euro. Nicht schlecht für einen Hybriden, besonders mit der gebotenen Ausstattung.

Eigentlich darf man gar nicht von Basismodell sprechen. Der Kia Niro bietet zum Einstiegspreis eine Menge Gegenwert. Auf eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik muss kein Kia Niro Kunde verzichten. Zudem gehören ein Audio-System mit 5-Zoll-Touchscreen und Audiostreaming ebenso zum Umfang, wie eine Freisprecheinrichtung via Bluetooth, ein Tempomat, ein Lichtsensor, ein Multifunktionslenkrad, Nebelscheinwerfer oder LED-Tagfahrlicht und –Rückleuchten. Selbst vertretbare Leichtmetallfelgen in 16 Zoll sind bereits frei Haus von der Partie. Den ganzen Artikel lesen

BMW beim Goodwood Festival of Speed

BMW-Goodwood-Festival-Of-Speed-2016-Rad-Ab-Com (2)
Von A bis Z alles dabei: Sogar F1-Boliden gehen an den Start

Die BMW Classic Group reist mit einem Großaufgebot an siegreichen Rennsportfahrzeugen zum Goodwood Festival of Speed. Mit dabei sind nicht nur viele prominente Fahrer, sondern auch 13 Derivate der Bayern. Schließlich ist BMW in diesem Jahr als „Honored Marque“ vertreten, da dürfen nur die besonderen Schätze mitkommen. Im südenglischen Goodwood, auf dem Landsitz von Lord March, findet vom 23. bis 26. Juni ein besonderes, alljährliches Rennwochenende statt, das das Flair vieler anderer Rennen miteinander verknüpf: Hier und da kommt ein Hauch Mille Miglia auf, dort etwas DTM und aus einer anderen Ecke Formel 1-Feeling – so nur in Goodwood erlebbar. Deshalb haben die Bayern gleich dreizehn historische Automobile und Motorräder mit dabei, um den Zuschauern etwas zu bieten.

Als „Honored Marque“ steht es BMW zu, eine traditionell zum Auftakt der Veranstaltung vor dem Goodwoodhouse stehende Skulptur der BMW Group zu präsentieren – eine Ehre. Dabei sind die mitgebrachten Fahrzeuge Skulpturen für sich. Lord March etwa, eröffnet mit einem BMW 507 von 1957 das Rennwochenende, und dieses Fahrzeug darf als Stil-Ikone genannt werden. Den ganzen Artikel lesen

Euro NCAP Seat Ateca Crash Test Video

Seat Ateca Crash Test! An dem Seat Ateca habe ich ja bekanntlich einen Narren gefressen, hier auf rad-ab.com gibt es ja auch schon diverse Beiträge zu dem ersten SUV der Marke Seat und natürlich präsentiere ich euch auch das Euro NCAP Crash Test Video zum Seat Ateca. Wie erwartet hat der Seat Ateca dort ganz gut abgeschnitten. Weitere Informationen zum Testablauf und so weiter gibt es übrigens hier: klick

Meinen Seat Ateca Fahrbericht findet ihr bereits hier auf rad-ab.com, dazu gibt es auch das ausführliche Seat Ateca Video vom Ausfahrt.TV Kollegen Jan hier zu bewundern und mein kurzes Video ist hier zu finden: Den ganzen Artikel lesen

2016 SEAT Ateca 2.0 TDI 190 PS 4DRIVE Xcellence – Ausfahrt.TV Video

Unter der Haube vom 2016 SEAT Ateca 2.0 TDI 190 PS 4DRIVE Xcellence findet man z.B. den 2.0 Liter 4-Zylinder TDI Motor mit einer Leistung von 190 PS (140 kw) und einem maximalen Drehmoment von 400 der bei bei 1750 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung steht. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der SEAT Ateca 2.0 TDI 190 PS 4DRIVE Xcellence innerhalb von 7.5 Sekunden! Der Vortrieb endet bei 212 km/h. Der SEAT Ateca ist 4.36 m lang, 1.61 m hoch und von Aussenspiegel zu Aussenspiegel 2.08 Meter breit! Der Radstand beträgt 2.64 Meter und der Wendekreis liegt bei 10.8 Meter!

Die maximale Zuladung liegt bei 540 kg, das zulässige Gesamtgewicht beträgt 2130 kg. Die Dachlast wird vom Hersteller mit 75 kg angegeben. Werfen wir einen Blick in den Kofferraum. In den Kofferraum vom Seat Ateca passen 485 Liter (Bei umgeklappter Rückbank sind es 1579 Liter.), maximal zugeladen werden dürfen 540 kg – davon dürfen 75 kg auf das Dach geladen werden. Die maximale Anhängelast beträgt 2.1 Tonnen. Den ganzen Artikel lesen