Facelift: Der BMW 2er Active Tourer ändert sich kaum

Das Facelift gibt sich nur äußerst subtil zu erkennen. Am Heck etwa an einer neuen Schürze

Ein Facelift? Wirklich? Ja, man muss schon zwei Mal hinsehen, um zu erkennen, dass sich am BMW 2er Active Tourer etwas getan hat. Wirklich nötig hat das der untypischste BMW, den es wohl je gab, auch nicht gehabt. Die Technik stand hier mehr im Mittelpunkt, als optische Anpassungen am Kompaktvan. Schauen wir uns also einmal an, was die Münchner dem BMW 2er Active Tourer mit auf den Weg gegeben haben, um fit in die zweite Halbzeit zu gehen.

Was bisher geschah

2014 war es, als BMW den 2er Active Tourer vom Stapel lies. Und es war angenehm, dass die Bayern ihr Portfolio nach unten erweitert haben, anstatt das x-te SUV zu präsentieren. Doch wie viel BMW steckt wirklich im Van? Frontantrieb, Dreizylindermotoren und dann auch noch diese Karosserieform, die einfach das komplette Gegenteil von Sportlichkeit suggeriert. Das störte die Kunden ganz und gar nicht, schließlich verkauften die Münchner seit Marktstart über 380.000 Exemplare des Kompaktvans. Den ganzen Artikel lesen