Zukunftsangst: Wird Audi dem Claim “Vorsprung durch Technik” noch gerecht?

Audi-TT-Workshop-Karosserie-neuer-Audi-TT-2014-2

Es war am Wörthersee, da sprach Ferdinand Piech Vorsitzender des Aufsichtsrates der Volkswagen AG) zu den VW-Jüngern im Beisein von Rupert Stadler (Vorstandsvorsitzender der Audi AG) und neben privaten Informationen (wann sein Großvater das Haus am Wörthersee erworben hatte) vermeldete er, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass in der Zukunft auch die “wertvolleren Marken” zum legendären Wörthersee-Treffen kommen könnten. Ich habe nicht in das Gesicht von Herrn Stadler blicken können, doch wenn es meines gewesen wäre, ich hätte meine gute Miene verzogen. Ist Audi etwa keine wertvolle Marke? Diese Gedanken kamen nicht nur bei der Rede von Herrn Piech, denn die Marke Audi präsentierte sich auch beim 33. Wörtherseetreffen mit einem sehr ansprechenden Stand. Das taten allerdings auch Seat, Skoda und Volkswagen und mit den drei Marken teilt sich Audi ja auch den MQB und was viele gar nicht wissen, der MQB wurde sogar mit einem Audi eingeführt!

Den ganzen Artikel lesen

2014 Audi TT Workshop in Ingolstadt – Heute: Das virtuelle Cockpit

Audi-TT-Workshop-virtuelles-Cockpit-neuer-Audi-TT-2014-1

Gestochen scharf, brillant und kontrastreich! Das Audi “virtual cockpit” soll Maßstäbe sezten. Das 12,3″ Display hat zwar keine Retina-Auflösung, besticht aber durch eine Auflösung von 1.440 x 540 Pixel. Zuständig für das Display ist der Nvidia Tegra 30 Chip. Mit 1 GHz kann der Grafikprozessor auch bei den 3D Anzeigen Vollgas geben. In jeder Sekunde werden bis zu acht Millarden Rechenoperationen abgearbeitet, dass soll erst einmal einer nachmachen.


Damit die virtuelle Nadel auch “gut ablesbar” bleibt, werden diese mit 60 Frames pro Sekunden berechnet. Das virtuelle Cockpit im Audi TT verfügt ja schließlich auch über digitale Anzeigen. Den ganzen Artikel lesen

2014 Audi TT Workshop in Ingolstadt – Heute: Die Karosserie!

Audi-TT-Workshop-Karosserie-neuer-Audi-TT-2014-1

Stolz verkündet man bei Audi: “Schon mit dem TT der zweiten Generation ist es Audi gelungen, das Gewicht zu senken – dank des hohen Aluminium-Anteils in der ASF (Audi Space Frame)- Karosserie wog das neue Modell bis zu 90 Kilogramm weniger als sein Vorgänger.” – Der neue Audi TT ist als Coupé noch einmal 50 Kilogramm leichter geworden. Das Gewicht ist bei einem sportlichen Fahrzeug wichtig. Vergleicht das doch einfach mal mit einem Marathon-Läufer, der auf einmal zwei Kisten Cola weniger mit sich rumschleppt. Leer wiegt der Audi TT 2.0 TFSI z.B. nur noch 1,2 Tonnen auf die Waage. Das ist, so der Hersteller, eine neue Bestmarke im Segment.

Mit dem Leichtbau übertreibt es der Hersteller aus Ingolstadt allerdings nicht und geht dabei auch nicht über “finanzielle Leichen”. “Das richtige Material, in der richtigen Menge, an der richtigen Stelle, für die optimale Funktion” und so sieht die Karosserie nun aus: Den ganzen Artikel lesen

Audi: Ziele, Zahlen und ein Blick in die Zukunft! JPK 2014!

audi-jahres-pressekonferenz-2014-1

“Der Audi-Konzern verfolgt seine Strategie-Ziele konsequent weiter. Im Geschäftsjahr 2013 verzeichnete das Unternehmen starke Kennzahlen: Mit rund 1,575 Mio. ausgelieferten Automobilen der Marke Audi erreichten die Ingolstädter einen neuen Rekordwert und somit das ursprünglich für 2015 gesteckte Ziel von mehr als 1,5 Mio. Auslieferungen zwei Jahre früher als geplant. Dabei steigerte der Audi-Konzern die Umsatzerlöse auf € 49,9 Mrd. und erzielte erneut ein Operatives Ergebnis von mehr als € 5 Mrd. Im Gesamtjahr 2013 lag die Operative Umsatzrendite mit 10,1 Prozent leicht über dem strategischen Zielkorridor von acht bis zehn Prozent. Auch in Zukunft will das Unternehmen weiter wachsen und investiert bis 2018 rund € 22 Mrd. für Innovationen und neue Technologien sowie den Ausbau der weltweiten Fertigungsstrukturen. Allein in Deutschland will die Marke mit den Vier Ringen in diesem Jahr 1.500 neue Mitarbeiter einstellen und 750 jungen Menschen einen Ausbildungsplatz bieten.”

Den ganzen Artikel lesen

Genf 2014: Audi gibt Vollgas und zeigt einen 2.0 Liter 4 Zylinder mit 420 PS!

Audi-TT-Sport-Concept-Genf-2014-11

Wenn es nicht so diesig wäre, dann würde ich in Stuttgart nun vermutlich ein paar runzelige Falten sehen. Sorgenfalten! Denn bis dato hält Mercedes-Benz den “Rekord” für den stärksten, in Serie hergestellten, 2.0 Liter 4-Zylinder. 360 PS leistet der 45er AMG Motor der in der A-Klasse, im CLA und im GLA (der übrigens ab dem 15. März beim Händler steht) zum Einsatz kommt. Über Audi hatte man eine Zeit lang immer geschmunzelt. Wo denn wohl der Vorsprung durch Technik geblieben ist. Ich habe ihn gefunden! In Genf steht er rum, hier ist der neue Motor:

Den ganzen Artikel lesen

Blogger & Cars? Wer steckt eigentlich hinter den Autoblogs? Heute: Sebastian Bauer von passiondriving.de

bloggerundcars-logo

So, nach einer kurzen Pause (ich war in den letzten 12 Tagen unterwegs) geht es nun auch weiter mit der Blogger & Cars Kategorie. Dieses mal habe ich das Interview mit einem ganz besonderen Mitstreiter geführt. Sebastian Bauer ist ein Car-Nerd! Doch lest selbst:

Sebastian, du bist für sportliche Fahrzeuge bekannt, doch was war dein erstes eigenes Auto? Den ganzen Artikel lesen

Zeigt Audi mit der NAIAS 2014 Detroit Studie einen Ausblick auf den neuen Audi TT?

audi-allroad-suv-concept-detroit-naias-2014-ausblick-auf-neuen-audi-tt-front-2014 (2)

Heute ist Nikolaus! Heute ist ganz nebenbei auch der Tag an dem GT6 endlich in den Handel kommt und Audi? Was macht Audi? Audi verschickt eine Pressemitteilung mit Skizzen! Skizzen die uns eine Studie zeigen soll, die so in Detroit 2014 stehen wird. Doch wisst ihr was? Ich sehe hier gar nicht die Zukunft vom Audi Q1, Q3, Q5, Q7… nein ich sehe hier die neue Formsprache von Audi. Das neue Gesicht! So stelle ich mir nun die Front vom neuen Audi TT vor:

Scharfe Linien, der Singleframe – Kühlergrill ist nun noch etwas kantiger, die Front breit und eckig und die Scheinwerfer? Dank LED Technik schön schmal. Das Fahrzeug verfügt über einen bösen Blick und weitere Sicht- und Lichtkanten. Die Motorhaube dagegen ist schon fast clean und schön langgezogen. Blöd schon fast, dass in Deutschland vorne noch ein Kennzeichen diese Optik “verschandelt”, oder? Den ganzen Artikel lesen

IAA 2013: Die Schönheit und Das Biest! Audi Concept Cars 2013!

audi-sport-quattro-concept-iaa-2013

Am Stand von Audi, ach ne – sry – das wäre eine maßlose Untertreibung: In der eigenes errichteten Halle von Audi hätte ich mich ja durchaus verlieben können. Nicht in die Hostessen oder die besonders freundlichen Mitarbeiterinnen von Audi, nein in das Audi Sport quattro concept. Was für eine Schönheit. Nicht umsonst, Platz 1 in meiner ganz persönlichen Concept-Car Liste der IAA 2013: IAA 2013 Studien

Audi-Chef Rupert Stadler darf ich wie folgt zitieren: “Wer die Augen zum Leuchten bringt, dem gehört die Zukunft.” – Herzlichen Glückwunsch Audi! Euch gehört die Zukunft, denn ich habe viele leuchtende Augen gesehen. Entweder lag es am Messestand, an den attraktiven Hostessen in passender Bekleidung oder tatsächlich an diesem gelben Concept-Fahrzeug: Den ganzen Artikel lesen

Audi Jahres Pressekonferenz 2013

Ich mag keine Pressekonferenzen, diese sind in der Regel gespickt von Zahlen, Fakten, Erwartungen und zum Schluss von Menschen die “komische” Fragen stellen. Wir sind bei einer Pressekonferenz von Audi, haben erfahren, dass im Geschäftsjahr 2012 insg. 1,45 Millionen Fahrzeuge der Marke Audi (nur der Marke Audi!) ausgeliefert hat – worum drehen sich die Fragen? Um die Erfolgsbeteiligung für die Mitarbeiter, um das Kältemittel und ob die Zahlen nun so oder so gerechnet werden müssen.

Genf 2013: Audi RS Q3

Das vermutlich erste Video vom Audi RS Q3 hatten wir ja bei Ausfahrt.TV schon gezeigt, nun stand er also in Genf vor uns und… tja, was soll ich schreiben? War halt imposant! Das erste RS-Modell der sogenannten Q-Familie. Von 0 auf 100 in 5,5 Sekunden – realisiert durch einen 2,5 Liter 5-Zylinder Motor der durch einen Turbo zwangsbeatmet wird. Mit einem NEFZ-Wert von 8,8 Liter Kraftstoff auf 100 km soll er auskommen und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei abgeregelten (ja, das erwähnen die Hersteller gerne) 250 km/h.

310 PS und 420 Nm stehen im Dialog mit 206 Gramm CO2 die dieses Fahrzeug emittiert wenn die kombinierten 8,8 Liter die Zylinder durchgespült haben. Das Drehmoment muss auf die Straße, der bereits vom Audi TT RS und RS 3 Sportback bekannte Motor ist an eine Siebengang S-Tronic gekoppelt und anschließend geht die Kraft auf alle Räder. Natürlich verfügt der Audi RS Q3 über einen permanenten Allrad-Antrieb, alles andere hätte uns doch auch stark verwundert, oder? Den ganzen Artikel lesen

Audi hat heute gute Gründe zu feiern: 5.000.000 Audi mit quattro Antrieb!

audi-quattro-eine-runde-antriebssache

Weiß ist heiß! Der weiße Audi A6 allroad 3.0 TDI hat nicht nur einen ansprechenden Antrieb unter der Haube, nein er darf die Diesel-Power über alle 4 Räder auf die Straße bringen. Was wo anderes einfach nur AWD bzw. Allradantrieb, 4WD, 4×4, 4Motion, 4Matic  oder xDrive heißt, nennt man bei Audi quattro. In den letzten Jahren liefen über 140 verschiedene quattro-Varianten vom Band und angefangen hat alles mit dem legendären ur-quattro. Eckig, praktisch und im Antrieb gut. So war er, nach dem Turboloch gab es einen Tritt ins Kreuz und dann schoss der quattro nach vorne. Noch heute würde ich mein Alltagsauto mit Vorliebe gegen einen ur-quattro tauschen. 33 Jahre, eine lange Zeit. Inzwischen ist man auch bei Audi weiter. Der Pionier hat sich nämlich nicht auf seinen Lorbeeren ausgeruht sondern immer und stetig weiter am Vorsprung durch Technik gearbeitet.

Wieso Pionier? Der Audi ur-quattro war das erste Großserien-Straßenfahrzeug mit permanentem Allradantrieb,  11.452 Stück wurden insgesamt produziert, viele sind nicht nur bei Rallye-Einsätzen “ums Leben gekommen”. Den ganzen Artikel lesen

Motorshow Essen Highlights 2012: Der Audi TT von Frank Frase

20121211-111707.jpg

Frank Frase ist ein Gewinner-Typ! Nicht nur weil sein Audi TT den Hella Show & Shine Award 2012 gewonnen hat, nein – weil er meine Traumfelgen auf seinem Fahrzeug fährt. Die Mc Laren SLR Limited Felgen in der Größe 9×19 gefallen mir schon, seit dem ich diese zum ersten mal gesehen habe. Einen SLR kann ich mir vermutlich niemals leisten, doch das hinderte Frank Frase auch nicht daran diese Traumfelgen zu fahren. Mit 224 PS ist der 1.8 Turbo TT mit Quattro Antrieb ja auch nicht gerade untermotorisiert.

Durch ein Bagyard Airride Fahrwerk kann Frank sein Fahrzeug tieferlegen, an der Front gibt es ein freudiges Wiedersehen mit einem Audi A8 W12 Kühlergrill (in Carbon) der in einer Stoßstange von Toni Rieger (Rieger Tuning, Eggenfelden) montiert wurde. Die Seitenschweller und auch die Heckstoßstange stammen von CSR. Frank mag nicht nur den Marken, sondern auch den Stil-Mix. Die Lambo Style-Doors (LSD) Scharniere sind in hochglanz-schwarz pulverbeschichtet. Wer genau hinsieht findet am Heck einen Heckspoiler vom Audi TT 3.2, dieser zeigt sich ebenfalls in Carbon. Frank hat die vorderen Kotflügel gezogen und die Blinker entfernt. Bei den in Wagenfarbe (red to black im unteren Bereich, black to red im oberen Bereich von Starpaint) lackierten Scheinwerfern fällt das integrierte Tagfahrlicht auf. Den ganzen Artikel lesen

Honda Jazz Hybrid – der Lademeister? Der IKEA – Test!

Nach den ersten Probefahrten durch meine Freundin hatte ich heute auch mal die Gelegenheit den Honda Jazz Hybrid zu fahren, nett von ihr, oder? Hätte ich allerdings gewusst auf was ich mich da einlasse, dann hätte ich es vermutlich gelassen ;). Nicht das ihr nun denkt ich mag den Honda Jazz nicht, nein – ganz im Gegenteil – das Ziel der Reise war eher das Problem, denn wie im Titel schon steht ging es zu IKEA. Mit den Worten: “Du wolltest doch den Kofferraum testen!” ging es dann los, sie in einem Extra Fahrzeug, ich im Honda Jazz Hybrid und so konnte ich mir auch mal einen ersten Eindruck verschaffen.

Flott ist er (ich hab mal dieses ECON-Programm ausgeschaltet und die Automatik in den S-Modus gequält), anders rum kann man echt auch sparsam fahren und vor allem – und das hat mich gewundert – rein elektrisch fahren. Bergab und mit leichtem Gas zeigt die Elektronik keinen Krafteinfluss vom Motor an, hier ein Beweisfoto: Den ganzen Artikel lesen

Fahrzeuge für Kinder (a la Bobby Car) von den deutschen Automobilherstellern

© Mercedes-Benz

Mmmh, ob ich da auch mal eine Anfrage stellen sollte? Was meint ihr? Gibt es im Pressepool der deutschen Automobilhersteller auch extra eine Abteilung für Kinder-Fahrzeuge? Ihr wisst schon, diese coolen Rutscher die so ähnlich funktionieren wie ein Bobby Car. Mein erstes Fahrzeug war ja damals ein Bobby Car. Damit habe ich nicht nur Schuhe kaputt gemacht und die Hosen durchgescheuert, nein auch ein Wohnzimmerschrank musste dran glauben. Inzwischen fahr ich etwas besser… glaube ich zu mindest ;).

So, ein kurzer Blick über den Lenkradrand, was gibt es denn eigentlich so von den Automobil-Herstellern für Kinderfahrzeuge? Ich meine nun nicht die Spielzeugautos, sondern tatsächlich die zum drauf sitzen und zum rumflitzen: Den ganzen Artikel lesen

Video: Was tun wenn der Wagen brennt? Bei Lamborghini hilft scheinbar ordentlich Gas geben…

© TargaAustralia (Screenshot aus YouTube Video)

Teufelskerle! Jason und Hohn White waren bei der Targa High Rallye mit dem Lamborghini unterwegs, auf halber Strecke ging dieser in Flammen auf. Tja, was tun? Entweder die beiden hätten angehalten und versucht den Wagen zu löschen oder die beiden fahren einfach durchs Ziel und halten dann direkt vor der Feuerwehrwache. Die beiden entschieden sich für das letztere, gewannen das Rennen vor einem Nissan GTR, einem weiteren Nissan GTR und einem Audi TT RS. Das ganze passierte übrigens bei der Australian Targa Rallye für moderne Fahrzeuge… und nun weiß ich auch, wie man ein Rennen gewinnen kann ;). Den ganzen Artikel lesen