Fahrbericht: Skoda Citigo Elegance 1.0 60 PS 5-Türer 1/3

20121104-110808.jpg

Den ersten Kontakt mit dem Skoda Citigo hatte ich in Hamburg bei der nationalen Fahrveranstaltung. Schon damals bescheinigte ich dem kleinen City-Flitzer eine recht hohe Alltagstauglichkeit, einen großen Kofferraum und eine gute Haptik. Nun muss sich der Skoda Citigo im Alltagstest beweisen.

Die 60 PS vom 1.0 Liter Motor reichen um den kleinen Stadtwagen zügig zu beschleunigen, die Motorisierung reicht auch um gut im Verkehr mitzuschwimmen, auf der Autobahn oder bei Überholvorgängen auf der Landstraße muss man entsprechend “planen”. Wer das Gaspedal nicht komplett durchtritt kann mit Verbrauchswerten von unter 5 Liter auf 100 km glänzen, der Citigo gibt Schalthinweise für das 5-Gang Getriebe. Den ganzen Artikel lesen

Behind the Scenes: Skoda Range Werbung Teil 2/4

20121023-134202.jpg

Ersten Teil gelesen? Gut! Dann könnt ihr jetzt weiterlesen, wenn nicht müsst ihr hier noch eine Runde nachsitzen und den ersten Teil von dieser aussergewöhnlichen Geschichte lesen: Behind the Scenes: Skoda Range Werbung Teil 1/4

So, weiter geht es mit der rasanten Geschichte rund um das komplette Produkt-Portfolio von Skoda. Danny, Paul und Slavek (ich habe mir übrigens sagen lassen, dass die drei Herren wohl auch sehr attraktiv seien). Die schwangere Braut im schneeweißen Brautkleid möchte natürlich schnellstmöglich zu ihrer Hochzeit. Den ganzen Artikel lesen

Von der Freundin getestet: Citroen C1

“Niedlich” war ihr erstes Wort! Ein Zeichen für mich, dass ich das Fahrzeug nicht häufig fahren werde. Ein gutes Zeichen für den Hersteller, denn meine Freundin ist alles andere als Auto begeistert. Sie mag Fahrzeuge die praktisch sind, Fahrzeuge die sie und die Insassen gut von A nach B bringen und hinterfragt daher teilweise auch “komische Dinge”. Wenn meine Freundin das erste mal mit einem “neuen” Fahrzeug unterwegs ist, habe ich mein Handy stets griffbereit. “Der piept so komisch!” – das war ihre erste Aussage, die konnte ich schon ganz schnell beantworten und per Ferndiagnose Abhilfe schaffen mit einem: “Wirf die Handtasche vom Beifahrersitz!”. Schuld daran ist der Sensor im Beifahrersitz für die Überprüfung ob auch jeder angeschnallt ist. Fahrzeuge die über so eine Sensorik verfügen kommen beim EURO NCAP Crashtest besser weg!

Den ganzen Artikel lesen

Erstkontakt: Skoda Roomster

Es war ein ungewöhnliches Telefonat. Ein freundlicher Mitarbeiter von Škoda rief mich an und fragte: “Wollen Sie nicht auch mal einen Škoda als Tester haben?” – Was für eine Frage. Nach meinen ersten positiven Erfahrungen mit dem Škoda Citigo und dem Škoda Rapid habe ich natürlich sofort: “Ja, klar!” gesagt und ich sollte einen Wunsch äußern. Hab ich aber gar nicht, ich habe dem Mitarbeiter nur ein Zeitfenster gegeben und die freie Wahl gelassen. Aus dem Grund steht nun der Škoda Roomster hier vor der Tür. Nun muss ich gestehen, für mich war es ein Erstkontakt, denn den Škoda Roomster hatte ich vorher noch nicht auf dem Schirm. Damals bei der Wahl nach einem geeigneten Familienauto ist der Škoda Roomster bei “unseren Kriterien” direkt durchgefallen, denn meine Freundin bestand auf Schiebetüren. Die hat der Roomster nun wahrlich nicht, dafür aber andere Vorteile.

Ein Škoda voller VW Teile Den ganzen Artikel lesen

Ersteindruck: Skoda Rapid live von der Fahrveranstaltung in Bratislava.

20120712-160410.jpg

Also eines muss man ŠKODA ja nun mal wirklich lassen, die setzen ihre Modelloffensive konsequent fort. Vor ein paar Monaten noch wurde der ŠKODA Citigo präsentiert und nun folgt die neue Kompaktlimousine, der ŠKODA Rapid. Ich versuche dieses mal übrigens darauf zu achten ŠKODA richtig zu schreiben, sicherlich wird es mir nicht immer gelingen.

Rapid könnte man mit “schnell, rasch, zügig, rasant” übersetzen. Schnell ging es mit dem Flugzeug von Paderborn nach München, rasch ging es dann weiter nach Wien und von dort aus zügig nach Bratislava um mir ganz rasant einen Eindruck vom ŠKODA Rapid zu machen. Dabei bin ich ganz und gar nicht rasant gefahren, denn schließlich wollte ich mir ganz in Ruhe ein ersten Eindruck vom Rapid verschaffen. Es ging also von der Stadt die es gar nicht gibt (Bielefeld) in die Hauptstadt von Bayern, anschließend in die Hauptstadt von Österreich und dann noch in die Hauptstadt von der Slowakei. Eine 3 Länder Tour mit nur einem Ziel: den ŠKODA Rapid kennen zu lernen. Den ganzen Artikel lesen

500.000 Skoda Superb – eine halbe Million – die Zahl macht Skoda zu Recht stolz!

© 2012 Skoda

Das Flagschiff des tschechischen Automobilhersteller hat eine weitere Bestmarke erreicht. Eine halbe Million Fahrzeuge vom Typ Superb liefen bis dato vom Band. Die Nr. 500.000 ist ein weißer Superb Combi Laurin & Klement. Das Fahrzeug lief im tschechischen Skoda Werk in Kvasiny vom Band. Dazu muss man übrigens wissen, dass der Superb für den Erfolg von Skoda mitverantwortlich ist. Seit dem das Fahrzeug vor 11 Jahren auf den Markt gebracht wurde, konnt der Gesamtabsatz der kompletten Modellpalette fast verdoppelt werden. Der Superb wird in 85 Länder verkauft, im vergangengen Jahr gingn über 40 % der Fahrzeuge an Kunden in China.

Meiner Meinung nach wird es bei Skoda weiterhin rapide bergauf gehen, denn der Skoda Rapid steht ja schon in den Startlöchern: Den ganzen Artikel lesen

Ein ganz aussergewöhnliches Prädikat für den Mitsubishi Colt!

Bei meinem privaten Fahrzeug rege ich mich immer tierisch auf wenn irgendwelche Autohändler “Ich kaufe ihr Auto” Visitenkarten an die Scheibe bzw. unter dem Scheibenwischer klemmen. Bei dem Testwagen von Mitsubishi, dem Mitsubishi Colt sehe ich es nun mal als Prädikat an. Denn ganz ehrlich? Was meint ihr denn warum der Autohändler den Wagen kaufen möchte? Bestimmt nicht weil er den selber fahren möchte. Der Mitsubishi Colt gilt beim örtlichen Gebrauchtwagenhändler als “Schnellläufer”.

Vermutlich liegt es aber auch daran, dass ich den Testwagen (der mich heute wieder verlassen hat) immer so schön artig gewaschen habe. Denn ich mag keine floralen Muster und schon gar kein Blütenstaub. Wisst ihr was mich die ganze Zeit im Colt begeistert hat? Das Lenkrad! Kein Witz! Ich glaube ich habe jedem – auch denjenigen die es gar nicht wissen wollten – erzählt wie toll ich das Lenkrad finde. Das Leder-Lenkrad im Mitsubishi Colt wertet das Fahrzeug sowas von auf, da vergisst man gerne mal, dass man ansonsten auch etwas Plastik am Armaturenbrett finden könnte. Lustiger Zufall, beim Waschen (natürlich von Hand, natürlich in einer Waschbox) kam noch weiterer Mitsubishi Colt auf den Platz gerollt. Eine Frau stieg aus, man kam schnell ins Gespräch und sie bestätigte mir was ich bis dahin schon wusste: “Ein tolles günstiges Auto, auch im Unterhalt!” Den ganzen Artikel lesen

Skoda Citigo Rallye Concept Car 2012 – Leider Geil?!

Hier “nur” als Zeichnung, doch das ŠKODA Citigo Rally Concept Car stand am legendären Wörthersee-Treffen 2012 und überzeugte da die Besucher. Breite Stoßstangen, Lufthutzen, eine Formel-1 ähnliche Motorhaube, Hecksspoiler und 18″ Reifen welche sich in den verbreiterten Radkästen drehen – ein Concept was sicherlich nicht nur am See gut ankommt. Die Seitenschweller verbreitern das Fahrzeug um einige Zentimeter und der vordere Lufteinlass ist nicht gerade dezent gewählt. Wenn der ŠKODA Citigo jetzt noch auf der Fahrerseite einen Schalter für den elektrischen Fensterheber der Beifahrerseite bekommt, dann: Leider Geil!

Fahrbericht / Test: Skoda Citigo 2012 – eine Blog-Reise mit Hindernissen…

Der Wecker klingelte um 6:00 Uhr, nach der obligatorischen Dusche ging es noch schnell eine kleine Runde mit dem Hunde und anschließend stand auch schon das Taxi vor der Tür. Es ging zum Bahnhof Bielefeld, meine erste Station auf der Reise in Richtung Hamburg. Skoda hatte zur Fahrvorstellung vom Citigo eingeladen. Da mich der Kleinwagen auf up! Basis in der Tat interessiert, hatte ich diese Einladung sehr gerne angenommen.

Von Bielefeld ging es dann mit der Bahn noch pünktlich los, doch man soll den Tag bekanntlich nicht vor dem Abend loben. Kurz vor Hannover kam die Durchsage, dass wir auf Grund der Verspätung den Anschlusszug nach Hamburg nicht mehr erreichen würden, der Zug könnte nicht warten. Um 8:35 fuhren wir auf Gleis 9 ein, ich sprang aus den Zug, sprintete wie ein 100 Meter Läufer über den Bahnsteig, stolperte die Treppen runter und auch wieder hoch und… Den ganzen Artikel lesen