Michelin Pilot Sport 4 S – der Ultra-High-Performance-Reifen

Anzeige

Ein Reifen für exklusive Supersportler? Das kann nur der Michelin Pilot Sport 4 S sein! Der Nachfolger des Michelin Super Sport ist in 42 Varianten erhältlich und verbindet schnelle Rundenzeiten mit kurzen Bremswegen und erstaunlich hohen Laufleistungen. Gedacht ist dieser Pneu sowohl für Supersportwagen, wie auch für leistungsstarke Limousinen und bietet ein exklusives Technologiepaket: Dynamic Response, Bi-Compound und Variable Contact Patch verbinden sich beim Michelin Pilot Sport 4 S zu einem Reifen, der Rennperformance für die Straße liefert.

Bereits der Erfolgsreifen Michelin Super Sport bot exzellente Lenkpräzision und maximalen Grip auf trockenem und nassem Asphalt und verband diese Eigenschaften mit herausragender Stabilität bis in hohe Geschwindigkeitsbereiche. Der Michelin Pilot Sport 4 S setzt noch eins drauf und konnte sich bei Tests mit Konkurrenz-Produkten stets auf den ersten Platz kämpfen: Beim Bremsen auf trockener wie auch bei nasser Straße erzielte er Top-Werte. Zudem bescheinigt ihm die DEKRA sehr hohe Laufleistungen.

Erhältlich ist der neue Sportreifen in 42 Varianten in 19- und 20-Zoll sowie in den Breiten von 225 bis 345 mm. Bei den Geschwindigkeitsindizes stehen ZR (Y) – also für Höchstgeschwindigkeiten über 300 km/h – sowie in einigen Varianten sogar Indizes für Topspeeds von 400 km/h parat. So kommt der Pilot Sport 4 S bei verschiedenen Serienfahrzeugen zum Einsatz, die wahrlich sportliche Fahrleistungen bieten und auf einen hervorragenden Reifen angewiesen sind. Dazu zählen etwa der Ferrari GTC4 Lusso oder der Mercedes-AMG E 63 4Matic.

Eine homogene Mischung

Wichtig war den Entwicklungsingenieuren ein homogenes Bild, das Komfort mit Sicherheit und Sportlichkeit im Alltag vereint sowie gelegentliche Abstecher auf die Rennstrecke erlaubt. Seine Ausrichtung ist gezielt für den Einsatz auf öffentlichen Strecken gewählt worden, während die Michelin Pilot Sport Cup 2-Reihe für den häufigeren Einsatz auf dem Track gedacht ist.

Gegenüber seinem direkten Vorgänger Michelin Pilot Super Sport kommt beim Pilot Sport 4 S ein geringerer Negativanteil des Profils von 23,9 gegenüber 25,4 Prozent zum Arbeiten. Das sorgt für eine verbesserte, sportliche Performance. Außerdem weist der neue eine um zehn Prozent höhere Laufleistung auf. Die verbesserten Ergebnisse beim Bremsen zeigen sich gegenüber dem Vorgänger in Bremswegen, die rund einen Meter kürzer ausfallen – und dieser kann der entscheidende Meter sein.

Technologie-Trio

Die optimierte Bodenaufstandsfläche des Pilot Sport 4 S ist der innovativen „Variable Contact Patch 2.0“ Technologie zu verdanken. Sie sorgt für eine optimale Kräfteverteilung und gewährleistet eine geringe Laufflächentemperatur. Die sich anpassende Lauffläche haftet selbst bei Kurvenfahrt mit maximal großer Gummifläche am Asphalt und lässt so stets beste Fahrzeugkontrolle zu – ein wichtiger Faktor, wenn man im Grenzbereich fährt.

Daneben gewährleistet der Pneu hohe Lenkkontrolle dank der Dynamic Response. Es entsteht nicht nur eine deutlich bessere Lenkpräzision, sondern ein optimales Einlenkverhalten. Dies ist auf die Hybrid-Gürtellage zurückzuführen, die aus einer Mischung aus Aramid und Nylon besteht. Die Aramid-Fasern stehen für hohe Widerstandsfähigkeit bei niedrigem Gewicht und verhindern das Wachsen des Reifens bei hohen Geschwindigkeiten. Bei herkömmlichen Reifen werden durch die auftretenden Zentrifugalkräfte Ausdehnungsprozesse bewirkt, die der Michelin Pilot Sport 4S nicht aufweist. So hat der Pneu stets mehr Kontaktfläche mit der Fahrbahn und verliert nicht so schnell an Grip.

Als dritte Technologie im Bund kommt beim Sportreifen „Bi-Compound“ zum Arbeiten. Dabei handelt es sich um hochinnovative Laufflächen, die eine herausragende Trockenhaftung und gleichzeitig beste Werte beim Nassbremsen bietet. Ursprünglich wurde diese Technologie für Rennreifen entwickelt und stellt unterschiedliche Gummimischungen auf der Innen- und Außenseite der Lauffläche dar. Eine neuartige Elastomer-Mischung sorgt hierbei für maximale Haftung bei Trockenheit. An der Innenseite stehen funktionale Elastomere bereit und sorgen im Verbund mit neustem Silica für beste Nass-Kontrolle sowie für ein hohes Maß an Sportlichkeit und Sicherheit. Die breiten und tiefen Längsrillen sorgen zudem für eine optimale Wasserableitung und hohe Aquaplaning-Sicherheit.

Das Auge fährt mit

Passend zum aufregenden Design eines Sportwagens bietet auch der Michelin Pilot Sport 4 S eine einzigartige Optik. Dafür sorgt das hochwertige Velvet-Flankendesign. Hier werden der Markenname, die Profilbezeichnung und die Dimensionsangabe hervorgehoben. Erreicht wird dies durch eine spezielle Laserbearbeitung der Oberflächenstruktur und durch eine Vielzahl schwarzer Kontraste auf der Reifenflanke. Zwar sind die Schriftzüge nicht in Weiß abgesetzt, wie es im Motorsport gerne mal der Fall ist, dafür hat der Michelin Pilot Sport 4 S einen anderen Bezug zu dieser Sportart. Er wurde in Zusammenarbeit mit dem Spitzensport entwickelt und nutzt das Knowhow aus dem World Endurance Championship oder der Formel E. Und hier kann ein Pneu schon mal über Sieg oder Niederlage entscheiden.