2019 Audi A6 Avant 50 TDI quattro Fahrbericht – Test – Review

C1, C2, C3, C4, C5, C6, C7 und nun halt C8. Nein, ich spreche nicht über Autos von einem französischen Automobilhersteller, sondern über den neuen Audi A6, interne Baureihenbezeichnung C8 und den hat Audi – bis auf ein paar Punkte – echt gut gemacht, darf ich vorstellen? Euer neuer Dienstwagen: Der neue Audi A6 Avant!

Der neue Audi A6 Avant ist 4,94 Meter lang und sportliche 1,46 Meter flach. Inkl. Aussenspiegel ist dieses Fahrzeug – und nun kommen wir zu meinem ersten Kritikpunkt – 2,11 Meter breit. Das bedeutet, dass dieses Fahrzeug, welches ja eigentlich dazu gedacht ist Kilometer auf der Autobahn zu meistern wie kein zweiter, zu breit ist für die meisten Autobahnbaustellen. Genau um 1 cm. Das muss man doch bemerkt haben, oder? Den ganzen Artikel lesen

2018 Opel Combo Life Test – Fahrbericht – Kritik – Meinung – Preis – Kaufberatung

Vorweg: Ich habe ein Fable für Hochdachkombis mit Schiebetüren, als Familienauto haben wir einen VW Caddy – quasi den Klassenprimus in der Kategorie – aber halt ein Nutzfahrzeug. Das merkt man vor allem auch an den Ersatzteilpreisen und späteren Folgekosten.

Ich bin sogar schon die ersten Opel Combo Modelle gefahren. Der erste Opel Combo entstand damals auf Kadett E Basis, der Opel Combo B hatte einen Corsa B als Plattform. Den habe ich echt gemocht, nicht nur weil mein erstes eigenes Auto ein Opel Corsa B war, nein der Combo war der erste Firmenwagen den ich fahren durfte. Über den gibt es viele Geschichte zu erzählen, der musste ganz schön leiden, hat aber immer alles mitgemacht. Das Fahrzeug hier ist der letzte Opel Corsa B Combo der vom Band gerollt ist: Den ganzen Artikel lesen

AUDI Q8 50 TDI Fahrbericht – Review – Kritik

Der neue Audi Q8 50 TDI im Voice over Cars Fahrbericht. Wie schlägt sich das SUV mit den Coupé-Genen? Wie groß ist dieses Fahrzeug wirklich? Wie sehen die Mitbewerber aus? Was kann man beim Audi Q8 50 TDI loben und was ggf. kritisieren? Das alles erfahrt ihr in diesem Voice over Cars Review.

=&0=& googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1480156163351-0'); }); Den ganzen Artikel lesen

Kaufberatung: Mercedes-Benz C36 AMG (1994) – Rostlöser?

Wer im Jahre 1994 ca. 100.000 DM zu viel auf der hohen Kante hatte, der hätte sich einen Mercedes-Benz C 36 AMG leisten können. Das erste richtige Kooperations-Fahrzeug von Mercedes-Benz und der Sportwagen-Schmiede AMG. Unter der Motorhaube ein längs eingebauter Reihen-6-Zylinder. 3.6 Liter Hubraum, dafür stand die Abkürzung 36. 280 Pferdestärken unter der Haube, der Antrieb über die Hinterachse. Dazwischen sorgt eine vierstufige (später fünfstufige) Automatik für die Gangwahl und die 17″ Bereifung kümmert sich darum, dass sich das maximale Drehmoment von 385 Nm (welches übrigens an der Kurbelwelle gemessen wird) nicht in Rauch auflöst. Mit einem Leistungsgewicht von 5,6 kg pro PS ging es innerhalb von 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit von Mercedes-Benz C36 AMG lag damals schon bei Tempo 250 km/h. Optisch hat man sich damals zurückgehalten, gefällig sind die AMG-Felgen und die Abgasanlage, die dem 6-Zylinder bei der Akustik noch etwas nachhilft.

Das Platzangebot in der C-Klasse der Baureihe W202 geht vorne vollkommen in Ordnung, hinten passen zwei Personen locker hinein, solange es sich hier um keine Sitzriesen handelt. Dank der schmalen Säulen und der großen Glasflächen ist die Rundumsicht ideal, das gilt auch für den Kofferraum, denn der ist riesig. Den ganzen Artikel lesen

2018 Mercedes-Benz X350d 4MATIC X-Klasse mit V6 Diesel Fahrbericht Probefahrt Review Meinung Kritik

Die neue Mercedes-Benz X-Klasse mit V6 Diesel: Der Mercedes-Benz X350d 4MATIC! Maximal 205 km/h schnell, innerhalb von 7,5 Sekunden auf Tempo 100, 550 Nm Drehmoment, 258 Pferdchen unter der Haube. Was die X-Klasse in Verbindung mit dem richtigen Motor, dem richtigen Getriebe und dem richtigen Fahrwerk so alles drauf hat, das erfahrt ihr heute!

=&0=& googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1480156163351-0'); }); Den ganzen Artikel lesen

2018 Hyundai i30N 2.0 T-GDI Performance – Kaufberatung, Test, Review

Jan hat sich den Hyundai i30N vorgenommen, ein harter Konkurrent vom VW Golf GTI Clubsport, vom Seat Leon Cupra, vom Honda Civic Type R, vom Renault Megane RS, vom Ford Focus ST oder aber auch vom Peugeot 308 GTI oder oder oder… der 2.0 Liter Turbo-Benziner unter der Haube beherbergt immerhin 275 Pferdchen, lässt man diese los galoppieren, dann beschleunigt der Hyundai i30N (optional mit viel Gebrüll) innerhalb von 6,1 Sekunden auf Landstraßentempo.

Die Höchstgeschwindigkeit ist bei Tempo 250 km/h erreicht. 353 Nm, 1,5 Tonnen, 6-Gang Handschaltung und Frontantrieb… das liest sich doch alles nach einer Menge Spaß, oder? Preislich geht es los ab 29.700 Euro, der Testwagen von Jan hat ca. 36.340 Euro gekostet und nun viel Spaß bei der ausführlichen Video-Kaufberatung von Ausfahrt.TV zum Hyundai i30N. Den ganzen Artikel lesen

2018 Nissan GTR Track Edition Fahrbericht

Dick und durstig! Das ist der neue Nissan GTR Track Edition, also das Modelljahr 2018. Der 2018 Nissan GTR verfügt nun auch über CarPlay, aber unter uns? Das ist sowas von egal, denn bei diesem Supersportwagen kommt es auf ganz andere Dinge an.

=&0=& googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1480156163351-0'); }); Den ganzen Artikel lesen

2018 Lexus LC500 – Der neue Dienstwagen von JP Performance im Fahrbericht

Grüße gehen raus an die #JPArmy, denn JP Performance bzw. J.P. Kraemer hat nun auch einen Lexus LC500 im Fuhrpark. Ein fantastisches Fahrzeug, welches allerdings auch ein paar Kritikpunkte mit sich bringt. Welche? Das erfahrt ihr in diesem Voice over Cars Lexus LC500 Review!

=&0=& googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1480156163351-0'); }); Den ganzen Artikel lesen

2018 Mercedes-Benz G-Klasse Fahrbericht G500 / G63 AMG Kaufberatung

10 Fakten zur neuen Mercedes-Benz G-Klasse:

1. Auch wenn es auf den Blick gar nicht so aussieht, es wurden nur wenige Bauteile vom eigenen Vorgänger übernommen, dennoch versprüht die neue G-Klasse den gleichen Charme wie der legendäre Geländewagen der seit 1979 gefertigt wird. Den ganzen Artikel lesen

Hyundai Kona Fahrbericht

Hyundai Kona Fahrbericht
Hyundai Kona Fahrbericht

Wir sind den Hyundai Kona gefahren um uns einen Eindruck von der Alltagstauglichkeit zu machen. Bewusst haben wir uns für das Topmodell entschieden, um möglichst viele technische Raffinessen zu zeigen. Was das SUV so drauf hat? Das zeigt dieser Hyundai Kona Fahrbericht!

Zu den Mitbewerbern zählen wir nachfolgende Fahrzeuge: Mazda CX3, Nissan Juke, Opel Crossland X, Honda HR-V, Fiat 500 X, Kia Soul, Jeep Renegade, Renault Captur, Opel Mokka X, Suzuki Vitara, Mini Countryman oder aber auch den Seat Arona. Der Markt im B-SUV Segment ist also hart umkämpft! Den ganzen Artikel lesen

2018 VW up GTI Fahrbericht

Und up geht´s! Der up wird zur Einstiegsdroge in die GTI-Welt, denn der Kleinstwagen von Volkswagen bekommt nun auch die drei beflügelnden Buchstaben verliehen. Viel Spaß mit dem VW up GTI Fahrbericht!

Die Buchstaben “GTI” alleine sind übrigens, sorry wenn ich mit dem Begriff aus meiner Jugend heute eher inflationär umgehe, geil. GTI bedeutet “Gran Turismo Injektion” – kurz ein sportliches Fahrzeug mit einem Einspritzer. Von VW kennt man z.B. den VW Golf GTI, den Polo GTI, den Scirocco GTI oder aber auch den Lupo GTI.

VW up GTI Fahrbericht Prolog:
Den ganzen Artikel lesen

Fahrbericht Skoda Karoq – Der Nachzügler

Ein mittlerweile typisches Erkennungsmerkmal: Das Vier-Augen-Gesicht

Der Nachfolger des Skoda Yeti ist da: Der brandneue Skoda Karoq. Wobei er eigentlich gar nicht so neu ist, da die Tschechen die Entwicklung des Seat Ateca durchgeführt haben, der zuerst auf dem Markt landete. Mit dem Skoda Karoq bringen sie nun ein Pendat auf den Markt . Wenn man etwas genauer hinsieht, erkannt man das auch ganz gut, obwohl es der Tscheche schafft, eine gewisse Eigenständigkeit zu wahren. Warum der Karoq erst jetzt auf den Markt kommt? Konzernstrategie… Fahrbericht der Benzin-Varianten.

Design – Vier Augen für ein Hallo-Skoda

Skoda sagt, es sei ein typisches Stilmittel der neuen SUV, das Vier-Augen-Gesicht. Und es stimmt, der Skoda Kodiaq trägt es ebenfalls – das passt. Andererseits ist auch der facegeliftete Skoda Octavia mit vier Augen ausgerüstet, gilt aber als nicht als SUV. Nun, wie dem auch sei, man erkennt dem Karoq klar an, dass er ein Skoda ist. Der ernste Blick, der typische Skoda-Grill mit seinen vertikal verlaufenden Streben und der Falz in der Motorhaube, der das Markenlogo betont – eindeutige Insignien der tschechischen Traditionsmarke. Den ganzen Artikel lesen

Der etwas andere Kia Soul Fahrbericht – Zuschauerfragen beantwortet!

Kia Soul Fahrbericht

Höre ich den Begriff Soul, dann habe ich bis dato immer zunächst an Ray Charles, Aretha Franklin oder aber an James Brown gedacht. Soul-Musik also. Den Kia Soul sieht man nämlich nicht so häufig auf unseren Straßen. Müsste sich aber eigentlich ändern, denn es wurden in den ersten sechs Monaten 2017 bereits 37.415 KIA Fahrzeuge in Deutschland angemeldet und einige davon waren ein Soul, gute Gründe als für einen ausführlichen Kia Soul Fahrbericht, oder?

Einmal alles bitte! So ungefähr muss man sich diesen Kia Soul vorstellen. Seit langer Zeit bin ich nun mal wieder einen Kia gefahren, weiß auch gar nicht warum das so lange gedauert hat, denn eigentlich bauen die ganz gute Autos. Das wusste ich allerdings auch schon vor diesem Kia Soul Fahrbericht! Den ganzen Artikel lesen

Mercedes-Benz X-Klasse X250d Fahrbericht – Probefahrt!

Im schmalsten Land der Welt, machen sich Pickups ganz schön breit. Ein guter Grund um die neue Mercedes-Benz X-Klasse in Chile vorzustellen bzw. zu fahren. Wir konnten die Mercedes-Benz X-Klasse X250d auf einem Offroad-Parcour, sowie im wunderschönen Umland von Santiago de Chile testen. Dazu gab es eine exklusive Mitfahrt mit dem X350d, also der X-Klasse mit dem V6-Diesel.

Heute dreht sich alles alles um eine Fahrzeugklasse, die in Deutschland quasi kaum stattfindet, aber bald einen neuen Mitspieler bekommt. Einen Mitspieler wenn es darum geht, die Gunst der Kunden zugewinnen und die X-Klasse zeigt sich für den Wettstreit gut gerüstet. Den ganzen Artikel lesen

Mit der Mercedes-Benz X-Klasse ins Gelände!

Das erste Mal vergisst man nie, oder? Mit der Mercedes-Benz X-Klasse ging es für mich durchs Gelände. Okay, das wäre keine Premiere gewesen, denn im Gelände war ich schon mal unterwegs. Aber das mir zur Verfügung gestellte Fahrzeug war ein Rechtslenker. Somit schon mal für mich ein ungewöhnliches Unterfangen, denn einen Rechtslenker hatte ich vorher in der Tat noch nie bewegt.

Mit einem Scout, der das Offroad-Parcour gut kannte, ging es über Stock und Stein, Treppenstufen herunter, durch eine Wasserdurchfahrt, über eine Schräge Fläche usw. – dort konnte die X-Klasse also die Offroad-Eigenschaften vom Offroad-Fahrwerk unter Beweis stellen. Den ganzen Artikel lesen

Honda HR-V Fahrbericht – Die Nagelprobe

Äußerlich gibt sich der Honda HR-V dynamisch

SUV, SUV und nochmal SUV. Wo man nicht hinsieht nur SUV. Und dann auch noch in allen Größen. Honda ist in diesem Bereich eigentlich ein alter Hase, wenn man an die lange Historie des CR-V zurückdenkt. Um jenen geht es aber nicht, sondern um seinen kleinen Bruder, den Honda HR-V. Was kann das B-SUV mit seinem 1.6 Liter Diesel mit 120 PS im Alltag?

Design – Zurückhaltung mit Pfiff

SUV? Ja! Auf den ersten Blick kann man dem Honda HR-V attestieren, dass er in diese Kategorie passt. Ein hoher Aufbau, Kunststoffbeplankung rundum und bauchige Radhäuser: Allesamt Zutaten, wie sie im Handbuch des SUV-Baus zu finden sind. Gerade der hohe Aufbau hat den Vorteil, dass man entspannt in den Honda HR-V einsteigen kann. Dazu aber mehr im Innenraum-Kapitel. Den ganzen Artikel lesen

2018 Skoda Karoq Fahrbericht – Voice over Cars!

Heute ist alles mal etwas anderes bei Voice over Cars, denn zum ersten Mal gibt es nun auch bei mir sogenannte Sprungmarken. Das Video zum neuen Skoda Karoq Fahrbericht ist nämlich etwas länger geworden. Zunächst erzähle ich euch etwas über die Motoren, dann schauen wir uns das Design an, anschließend den Innenraum vorne, das Infotainmentsystem, werfen einen Blick in die digitale Zukunft, nehmen hinten Platz, reden über den Kofferraum und dann gibt es auch noch meinen Fahreindruck. Gefahren bin ich den 2.0 TDI 4×4, den gibt es aktuell mit 150 PS. Ob ich begeistert war? Was ich kritisieren möchte? Was ich lobe? Wie ich den Skoda Karoq finde? Das erfahrt ihr alles in diesem Skoda Karoq Fahrbericht Video!

Skoda besetzt nun nach und nach alle Lücken und Nischen, nach dem Kodiaq kommt nun der etwas kleinere Karoq. Der punktet aber ebenfalls durch viel Platz für Kind und Kegel. Kein Wunder, ist er 16 cm länger als sein eigener Vorgänger, der Skoda Yeti.  Mich überzeugten im Skoda Karoq Fahrbericht auf Sizilien vor allem der Tot-Winkel-Warner, der aktive Spurhalte-Assistent und der adaptive Tempomat. Skoda hat noch viele weitere Assistenten im Angebot, man kann sich den Karoq also technisch aufwerten. Den ganzen Artikel lesen

2018 SEAT Ibiza FR Fahrbericht Meinung Kritik Kaufberatung plus IBIZA Feeling 2017

Wir sind den neuen Seat Ibiza FR auf Ibiza gefahren. Zugegeben, das klingt komisch, ist aber so. Die Insel Ibiza ist vor allen Dingen als Partyhochburg bekannt. Das ist aber genauso gemein, wie wenn man Mallorca nur auf den Ballermann reduziert. Reduziert wurde beim neuen Seat Ibiza höchstens der Verbrauch, denn bei allen anderen Punkten hat Seat mächtig Gas gegeben und den Kleinwagen mehr als nur aufgewertet. Mehr Platz im Innenraum, mehr Platz im Kofferraum, mehr Assistenzsysteme und mehr Fahrspaß.

Leider hatte ich bei der Fahrveranstaltung nur wenig Zeit, mitgebracht habe ich euch ein paar Emotionen aus Ibiza und vor allem meinen Fahreindruck. Im Video selbst erfahrt ihr auch welche Ausstattungslinien und Extras ich euch empfehlen würde. Darüber hinaus bin ich mir ziemlich sicher, dass ich mir den SEAT Ibiza FR noch mal als Testwagen geben lasse, denn der hat so viel zu bieten, dass schaffe ich in wenigen Stunden alles gar nicht einzufangen. Viel Spaß mit dem kurzweiligen Video und den paar extra Shots von Ibiza am Ende! Den ganzen Artikel lesen

Fahrbericht Abarth 124 Spider – Sticht der kleine Roadster?

Die Ruhe vor dem Sturm: Beim Anlassen fragt man sich immer wieder, wie ein 1.4er solche Töne von sich geben kann!

Der Skorpion ist seit jeher das Symbol der besonders sportlichen Fiat-Modelle. So auch beim Abarth 124 Spider, der auf die serienmäßigen 140 PS des Fiat 124 Spider 30 italienische Cavallos drauflegt. Kann er damit alles besser, als sein zahmer Bruder? Vor allem mit dem Automatikgetriebe, mit dem der Testwagen vorfuhr? Kann der Skorpion damit so stark zustechen, wie es sein Äußeres zu versprechen vermag? Fahrbericht.

Design – Auf sie mit Gebrüll

Der Fiat 124 Spider an sich ist schon kein Kind von Traurigkeit und spielt gekonnt mit Reminiszenzen an den Fiat 124 Sport Spider. Und auch diesen gab es schon als Abarth. Damals mit schwarzer Haube und schon etwas auf Krawall getrimmt. Gleiches gilt auch für den heutigen Abart 124 Spider – doch dies ist kein muss. Den ganzen Artikel lesen

Fahrbericht Volkswagen Arteon – Das Flaggschiff

Volkswagen ist vorsichtiger geworden. Nicht etwa mit seinen Diesel-Motoren – nein, diese Diskussion ist zu leidig, als dass sie hier zum 1.000 Mal aufgegriffen werden soll. Gemeint ist der Name des Volkswagen Arteon: Beim Phaeton war man etwas unglücklich bei der Namensauswahl, da hier der Gefallene griechische Gott assoziiert werden konnte, der sich seine Flügel verbrannte, weil er zu nah an der Sonne flog – Nomen es Omen, oder so. Der Volkswagen Arteon vermeidet dies. Sein Name ist ein Kunstwort und setzt sich aus „Art“, also englisch für Kunst, und „-eon“ zusammen, was einen Bezug zum Topmodell für den chinesischen Markt – dem „Phideo“ – herstellen soll. Wir haben uns angeschaut, was der neue Wolfsburger auf dem Kasten hat.