Kleinwagen mit CNG-Antrieb? Erfahrungsberichte!

Kleinwagen mit CNG-Antrieb? Ja! Ab und zu muss man auch mal seine Komfortzone verlassen. Das schreibt jemand, der eigentlich immer das Gleiche macht, das Gleiche isst, das Gleiche trinkt und eigentlich auch in Sachen Automobilität eine festgefahrene Meinung hat. Nach ein paar Tagen mit dem Erdgas SEAT Mii musste ich mich ja umgewöhnen: Ich kann nicht überall nachtanken! Das hat Einfluss auf die zu fahrenden Wegstrecken, das hat aber auch Einfluss auf den Fahrer selbst. Normalerweise fahre ich von A nach B und sehe den Tankstop als notwendig an. Nun bin ich auf der Suche nach attraktiven Zwischenstops!

Wo könnte man mal abfahren? Wo gibt es eventuell etwas zu sehen? Ich schaue mir die Route vorher an und mache zwischendurch einfach eine Pause mehr. Das kostet nur wenige Minuten Lebenszeit, bringt einem aber Zeit zum durchatmen. Bei der 1000 km Fahrt durch Deutschland war ich am Ende des Tages nicht fertig, nicht Müde, nicht einmal erschöpft. Durch die (unfreiwilligen) regelmäßigen Pausen habe ich mich mehr bewegt, war häufiger an der frischen Luft und habe somit auch mehr erlebt. Den ganzen Artikel lesen

1000 Kilometer auf der Autobahn im SEAT Mii CNG!

Allein, allein – aber weite Strecken mit CNG-Antrieb fahren? 1000 Kilometer auf der Autobahn im SEAT Mii CNG? Warum macht man denn so etwas? Ich mag es die Testfahrzeuge auch mal fernab von der eigentlichen Verwendung zu testen. Wer würde schon auf die Idee kommen mit einem Kleinstwagen – der mit CNG betankt wird – mal eben knapp 1000 Kilometer innerhalb von nur 24 Stunden zu fahren? Ich! Dazu habe ich mir auch noch einen der heißesten Tage im Sommer 2018 ausgesucht. Ein Leben am Limit quasi.

Schaut man in die Listen, dann soll der Mii Ecofuel mit seiner Leistung von 68 PS sich außerorts mit 2,5 kg auf 100 km zufrieden geben. Ich bin morgens extra früher los gefahren um nicht wirklich rasen zu müssen, mein Termin liegt allerdings so spät am Nachmittag, dass es dann auf dem Rückweg schon flotter nach Hause gehen musste. Wie hat das funktioniert? Den ganzen Artikel lesen

CNG Tankstellen in Bielefeld? Wo kann man in Bielefeld CNG tanken?

Ich will in den kommenden Tagen einen großen SEAT Mii Ecofuel Praxis-Test machen, das Fahrzeug aber auch mich an die Grenzen bringen. Doch vorher musste ich natürlich eine Frage klären: Wo gibt es CNG Tankstellen in Bielefeld? 

Alleine in den ersten sechs Monaten von 2018 wurden 7.194 neue Fahrzeuge mit CNG-Antrieb zugelassen, ein guter Grund für den Selbstversuch 2.0, oder?  Ich hab mich auf das Experiment CNG-Fahrzeug eingelassen, jedoch ohne mich im Vorfeld umfassend zu informieren. Damit meine ich nicht über die Vor- oder Nachteile vom Erdgasantrieb, nein die kenne ich. Ich wusste nicht (genau), wo es in meiner Nähe eigentlich CNG-Tankstellen gab. Aus dem Grund habe ich mir vorgenommen alle (so viele sind es ja leider nicht) CNG Tankstellen in Bielefeld während meiner Testphase zu besuchen. Den ganzen Artikel lesen

Kaufberatung: Mercedes-Benz C36 AMG (1994) – Rostlöser?

Wer im Jahre 1994 ca. 100.000 DM zu viel auf der hohen Kante hatte, der hätte sich einen Mercedes-Benz C 36 AMG leisten können. Das erste richtige Kooperations-Fahrzeug von Mercedes-Benz und der Sportwagen-Schmiede AMG. Unter der Motorhaube ein längs eingebauter Reihen-6-Zylinder. 3.6 Liter Hubraum, dafür stand die Abkürzung 36. 280 Pferdestärken unter der Haube, der Antrieb über die Hinterachse. Dazwischen sorgt eine vierstufige (später fünfstufige) Automatik für die Gangwahl und die 17″ Bereifung kümmert sich darum, dass sich das maximale Drehmoment von 385 Nm (welches übrigens an der Kurbelwelle gemessen wird) nicht in Rauch auflöst. Mit einem Leistungsgewicht von 5,6 kg pro PS ging es innerhalb von 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit von Mercedes-Benz C36 AMG lag damals schon bei Tempo 250 km/h. Optisch hat man sich damals zurückgehalten, gefällig sind die AMG-Felgen und die Abgasanlage, die dem 6-Zylinder bei der Akustik noch etwas nachhilft.

Das Platzangebot in der C-Klasse der Baureihe W202 geht vorne vollkommen in Ordnung, hinten passen zwei Personen locker hinein, solange es sich hier um keine Sitzriesen handelt. Dank der schmalen Säulen und der großen Glasflächen ist die Rundumsicht ideal, das gilt auch für den Kofferraum, denn der ist riesig. Den ganzen Artikel lesen

Kleine Warnung: In my feelings Challenge – bitte lasst es sein!

Man muss definitiv nicht jeden Trend mitmachen. Das gilt bei der Wahl des richtigen Fahrzeuges, es gilt aber auch für diese ganzen “Ach-so-witzigen-Aufgaben” die man so im Internet gestellt bekommt. Ich bitte euch: Lasst die Finger von der “In my feelings Challenge“.

Nicht falsch verstehen: Ich war auch mal jung, ich wollte auch mal rebellieren, ich kenne das auch wenn man unbedingt “dabei sein will” – und wenn gerade so ein Internet-Hype passiert, dann will man ja diesen verfolgen und mitgestalten. Doch man muss sich und andere deswegen nicht selber in Gefahr bringen, schließlich spielt man auch kein russisches Roulette. Den ganzen Artikel lesen

Ausfahrt.TV Wissen: Die Rückfahrkamera die sich selbst reinigt – Wie funktioniert das?

Die Rückfahrkamera, die anderen Kameras sowie die verbauten Sensoren machen die aktuellen Fahrzeuge deutlich sicherer. Es gibt aber ein Problem, denn leider streiken die Systeme gerne mal, wenn die Sensoren verdreckt sind. Dafür gab es bis dato nur wenige Lösungsansätze, einige Fahrzeughersteller verbauen schon Rückfahrkameras mit Reinigungsdüsen (sogar mit anschließender Trocknungsfunktion), andere klappen die Rückfahrkamera nur im Bedarfsfall aus, doch viele lassen diese einfach im “Regen stehen”.

Den Ausspruch “jemanden im Regen stehen lassen” ist bekannt, oder? Das beutetet, dass man jemanden in einer schwierigen Situation alleine lässt bzw. ihm nicht hilft. Die Rückfahrkamera hat schwer zu kämpfen mit der Gischt, dem Regen und der Verschmutzung und braucht daher einen kleinen Reinigungspartner der hilft zum gemeinsamen Ziel zu kommen: Eine gute Sicht. Den ganzen Artikel lesen

Ausfahrt.TV Wissen: Objekterkennung im Auto – wie funktioniert das? Wie kann ein Auto Menschen erkennen?

Für diese Folge Ausfahrt.tv Wissen war das Ausfahrt.TV Team  zu Gast bei der Continental in Frankfurt und hat sich vom Continental Experten Sascha Semmler erklären lassen, wie ein Auto Objekte erkennen kann. Die Objekterkennung ist ja mittlerweile so weit, dass ein Auto erkennen kann, ob eine Person auf ihr Mobiltelefon starrt. Die sogenannten “Smombies” – eine Mischung aus Smartphone und Zombie sind durchaus eine ernstzunehmende Gefahr im Straßenverkehr, sie achten mehr auf ihr digitales Endgerät und nicht mehr auf den Straßenverkehr, wenn sie gleichzeitig noch Musik hören, dann sind sie bereits potenzielle Opfer. Gut, dass es inzwischen Systeme gibt, die solche Menschen vor sich selbst schützen und aufpassen.

In der heutigen Folge von Ausfahrt.TV Wissen wird genau erklärt wie das Fahrzeug in der Lage ist nicht nur Objekte sondern auch Menschen zu erfassen und so zu schützen, in der Fachsprache spricht man von Objekterkennung, doch neben fahrenden oder stehenden “Objekten” dreht Den ganzen Artikel lesen

2018 Ford Focus Euro NCAP Crash Test

Es stand völlig außerhalb der Debatte, dass der neue Ford Focus nicht auch alle fünf Sterne bekommen würde. Fünf Sterne beim Euro NCAP Crash Test. Hier ist das Video zum Crash Test vom aktuellen Ford Focus:

Was kann man im Video erkennen? Der Fahrgastraum vom Ford Focus blieb im Frontal-Offset-Test stabil. Die Dummy-Werte zeigten einen guten Schutz der Knie und Oberschenkel von Fahrer- und Beifahrer. Ford zeigte, dass ein ähnliches Schutzniveau für Insassen verschiedener Größen und für Personen in unterschiedlichen Positionen gegeben wäre. Bei der Vollbreitenprüfung gegen die steife Barriere wurde der Schutz der Brust der Insassen von Fahrer und Fondpassagier als ausreichend bewertet, wobei alle anderen kritischen Körperbereiche gut geschützt waren. Im Seitenbarriere-Test war der Schutz aller kritischen Körperbereiche gut und der Ford Fokus erzielte hier die maximal möglichen Punkte. Den ganzen Artikel lesen

2018 Mercedes-Benz X350d 4MATIC X-Klasse mit V6 Diesel Fahrbericht Probefahrt Review Meinung Kritik

Die neue Mercedes-Benz X-Klasse mit V6 Diesel: Der Mercedes-Benz X350d 4MATIC! Maximal 205 km/h schnell, innerhalb von 7,5 Sekunden auf Tempo 100, 550 Nm Drehmoment, 258 Pferdchen unter der Haube. Was die X-Klasse in Verbindung mit dem richtigen Motor, dem richtigen Getriebe und dem richtigen Fahrwerk so alles drauf hat, das erfahrt ihr heute!

2018 Hyundai i30N 2.0 T-GDI Performance – Kaufberatung, Test, Review

Jan hat sich den Hyundai i30N vorgenommen, ein harter Konkurrent vom VW Golf GTI Clubsport, vom Seat Leon Cupra, vom Honda Civic Type R, vom Renault Megane RS, vom Ford Focus ST oder aber auch vom Peugeot 308 GTI oder oder oder… der 2.0 Liter Turbo-Benziner unter der Haube beherbergt immerhin 275 Pferdchen, lässt man diese los galoppieren, dann beschleunigt der Hyundai i30N (optional mit viel Gebrüll) innerhalb von 6,1 Sekunden auf Landstraßentempo.

Die Höchstgeschwindigkeit ist bei Tempo 250 km/h erreicht. 353 Nm, 1,5 Tonnen, 6-Gang Handschaltung und Frontantrieb… das liest sich doch alles nach einer Menge Spaß, oder? Preislich geht es los ab 29.700 Euro, der Testwagen von Jan hat ca. 36.340 Euro gekostet und nun viel Spaß bei der ausführlichen Video-Kaufberatung von Ausfahrt.TV zum Hyundai i30N. Den ganzen Artikel lesen

Ausfahrt.tv Wissen: Wie funktioniert eine 360 Grad Kamera / Surroundview Kamera / Birdview Kamera?

Jeder der zum ersten mal eine 360 Grad Kamera im Auto sieht stellt sich die Frage: “Wie funktioniert denn das?” – In der Ausfahrt.TV Wissen Folge wird es erklärt, denn unbestritten ist, dass die 360 Grad Kameras im Auto mehr als nur geniale Helferchen beim Einparken von Autos sind. Man nennt die Systeme Surroundview Kamera, Bildview Kamera oder auch 360 Grad Kamera. Man sieht das Fahrzeug von oben, sieht wie viel Platz um das Fahrzeug herum ist und kann so ganz entspannt einparken oder die Funktion auch in Einfahrten nutzen. Ich persönlich nutze die 360 Grad Kameras immer in Parkhäusern, engen Gassen oder halt in der Tat um den Einparkvorgang abzusichern.

Aber wie funktioniert eigentlich so eine 360° Kamera?

Der Kamera-Experte Benedikt Lattke von Continental erklärt es Jan in der aktuellen Ausgabe von Ausfahrt.TV Wissen. Eines kann ich euch jetzt schon sagen: Da steckt zwar eine ganze Menge Technik und Know How hinter, es ist aber keine Zauberei, es ist auch keine kleine fliegende Drohne über dem Fahrzeug und es sind auch keine Bilder aus dem All! Die 360 Grad Kamera ist “handgemacht” vom eigenen Fahrzeug und wenn man es erst einmal erfahren hat, dann ist man zwar immer noch erstaunt, aber nicht mehr ganz so geflasht. Den ganzen Artikel lesen

Kameras im Auto: Wie hat sich die Kameratechnik im Auto in den Jahren entwickelt?

Die Kollegen von Ausfahrt.TV haben ein neues Format: Ausfahrt.TV Wissen! In der ersten Folge dreht sich alles um die Kameratechnik die inzwischen in den Autos verbaut werden. Es gibt ja inzwischen eine ganze Menge Kameras im Auto. Für die Schildererkennung, für die Rückfahrkamera, eventuell auch für die 360° Kamera-Funktion, bei der immer noch einige glauben es wäre ein Bild aus dem All.

Man erfährt was über die Entwicklung von Sascha Semmler (Experte von Continental) und erfährt auch was sich in den letzten Jahren alles verändert hat und bekommt auch einen kleinen Ausblick darauf, was sich alles verändern wird. Ich wünsche gute Unterhaltung und viel Spaß mit dem neuen Format von Ausfahrt.TV – meiner Meinung nach hat Ausfahrt.TV Wissen noch eine großartige Zukunft vor sich! Den ganzen Artikel lesen

2018 Audi TT – Audi TTS – 20th Year Edition – Sitzprobe

Ich war in München um mir den neuen Audi TT, also das 2018er Modell einmal ganz genau anzusehen. Hier seht ihr ein paar Impressionen, gefilmt von einem Audi Kamera-Team. Leider hatte ich keinen Einfluss auf das “Footage”, daher kann ich euch nun nicht alles so bebildern wie sonst, aber ich denke ihr bekommt auch so einen ganz guten Eindruck was sich alles beim neuen Audi TT verändert hat.

Pünktlich zum 20. Jubiläum des ersten Audi TT setzt die Marke den Sportwagen-Charakter des neuen Modells besonders in Szene: So hat Audi das Design des neuen TT geschärft, die Performance gesteigert und die Serienausstattung erweitert. Neben dem fahrerorientierten Audi virtual cockpit beinhaltet das neue Modell in der Basisversion nun auch das Fahrdynamiksystem Audi drive select, einen Licht- und Regensensor, beheizbare Außenspiegel sowie das Multifunktionslenkrad plus. Den ganzen Artikel lesen

Per Smartphone beim Tanken bezahlen – Shell macht es mit Shell SmartPay möglich

[Anzeige|Werbung]

Was das mobile Payment betrifft, sind wir in Deutschland noch ein Entwicklungsland, allerdings auch was die Netzabdeckung und die Internetgeschwindigkeit betrifft. Aber darum soll es heute gar nicht gehen, denn Shell bietet nun etwas Besonderes an: Shell SmartPay – die Möglichkeit, den Sprit mit dem Smartphone zu bezahlen. Den ganzen Artikel lesen

SIKU Polizei Porsche 911 Turbo S – 1528

[Werbung|Anzeige]

Als ich ein kleiner Junge war, also ca. 35 Jahre jünger, da gab es von SIKU auch schon ein Polizei Porsche. Der war damals noch grün weiß, hatte ein Blaulicht auf den Dach und ich hab wirklich gedacht, dass die Autobahnpolizei einen Porsche 911 hat um die Verbrecher zu fangen. Inzwischen weiß ich, dass dies in der Realität (oft) anders ist und ein Polizei-Porsche eher die Ausnahme bzw. zu Marketingzwecken eingesetzt wird. Grün / weiße Polizeifahrzeuge gibt es inzwischen auch nicht mehr (neu), die Zeiten sind vorbei. Silberne Fahrzeuge mit blauen Folierungen: So sieht ein Polizeiwagen heute aus: Den ganzen Artikel lesen

Autopodcast Empfehlungen 2018 – Diese Automobilen Podcasts muss man kennen!

[Anzeige|Werbung]

Ich bin 1979 geboren, wuchs mit Hörspielkassetten auf und auch heute noch höre ich vor dem Einschlafen hin und wieder eine “gute alte Folge” TKKG oder die drei Fragezeichen. Während der Fahrt zum Flughafen, entweder von Bielefeld nach Hannover oder von Bielefeld nach Paderborn und retour höre ich gerne Podcasts. Vor einigen Jahren habe ich mit Alex Kahl selbst mal einige Folgen aufgenommen, da war ich aber wohl der Zeit voraus, denn erst jetzt feiern die Podcasts, vor allem im Automobil-Bereich, eine Art Revival. Aus dem Grund gibt es heute in Zusammenarbeit mit mobile.de gleich fünf Podcasts, die ihr euch ruhig mal anhören solltet, dabei haben wir ganz unterschiedliche deutschsprachige Automobilpodcasts ausgesucht. Mal kurz, mal etwas länger, mal etwas allgemeiner, mal etwas detaillierter, mal etwas für Elektrofahrer oder diejenigen die es werden wollen und dann noch für diejenigen, die mal zwei Journalisten beim Lästern hören wollen. Doch bevor es gleich die Tipps gibt, klären wir nun mal direkt die wichtigste Frage: Den ganzen Artikel lesen

ŠKODA wünscht sich mehr Abstand!

Es gibt eine neue Sicherheitskamapagne und die finde ich persönlich so richtig und wichtig, dass ich die gerne mit euch teilen, denn ŠKODA AUTO Deutschland und der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) haben zum Auftakt der Tour de France eine Aktion für gegenseitiges Verständnis und Respekt im Straßenverkehr gestartet. Die Kernausage ist eigentlich einfach: Haltet Abstand! Ein Sicherheitsabstand von 1,5 Meter reicht aus um Leben zu retten, denn nicht nur Autofahrer sondern auch Radfahrer machen Fehler im Straßenverkehr. Aus dem Grund, achtet auf einander und kommt sicher ans Ziel. Mehr wollen wir doch alle gar nicht, oder?