Renault Megane Grandtour GT 220 – 254 km/h schnell!

Renault dreht den Megane Grandtour auf. Aus dem 2,0 Liter Motor kitzelt der Hersteller dank Turboaufladung 220 PS. Okay, da gibt es inzwischen Hersteller die bringen mehr Leistung auf den Prüfstand. Ein AHA-Erlebnis hatte ich dann eher bei dem maximalen Drehmoment von 340 Nm. Ein Wow-Effekt trat beim überlesen der Höchstgeschwindigkeit ein: 254 km/h. Damit ist der Megane Grandtour GT 220 der stärkste Kombi der Geschichte vom Renault

20121122-120739.jpg

Das Fahrwerkslayout des Mégane Grandtour GT 220 stammt vom Mégane R.S., wurde aber in zahlreichen Punkten an den noch vielseitigeren Charakter des Kombis angepasst. Ebenso stimmten die Renault Ingenieure die elektrische Servolenkung und die Bremsanlage neu auf die sportlicheren Fahreigenschaften ab.

Das neue Mégane Grandtour Sondermodell, welches ab 29.990 Euro zu erwerben ist, verfügt bereits serienmäßig über alle Details der bereits üppig ausgestatteten GT-Version. Dazu zählen Klimaautomatik, Sportlederlenkrad, eine hintere Einparkhilfe, das schlüssellose Zugangssystem Keycard Handsfree und der Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer. Als exklusive Ausstattung bietet der Renault Mégane Grandtour GT 220 zusätzlich das hochwertige Bose-Soundsystem, das Navigationssystem TomTom 2.0 Live und die Einparkhilfe vorne. Die durchnummerierte GT 220-Plakette und der Schaltknauf in Aluminiumoptik weisen zusätzlich auf den exklusiven Charakter der Sonderedition hin.

Äußerlich ist der Mégane Grandtour GT 220 an der Sondermetallic-Lackierung in Black-Pearl-Schwarz, den großdimensionierten 18-Zoll-Leichtmetallrädern „Black Hurricane“, der glänzend schwarzen Dachreling sowie Außenspiegeln und Türgriffen in glänzend schwarzer Farbgebung erkennbar. Darüber hinaus unterstreichen serienmäßige Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht den sportlichen Auftritt.

Quelle: Pressemitteilung Renault 2012