10 Fakten über den neuen VW Taigo

Das erste SUV-Coupé von Volkswagen startet im Segment der Kleinwagen: Neuer sportlicher Crossover-Bodystyle mit coupéhafter Silhouette. Der VW Taigo soll durch eine expressive Karosserieform mit Fokus auf Style, Individualität und Emotion punkten.
Das Lifestyle-Modell startet im Volumensegment: Der VW Taigo ist das dritte MQB Modell im sogenannten A0-Segment nach Volkswagen Polo und T-Cross. Der VW Taigo ist volldigital und always on: Serienmäßiges „Digital Cockpit“ und Online-Infotainmentsysteme der neuesten Generation (MIB3). Er bietet teilautomatisiertes Fahren: „IQ.DRIVE Travel Assist“ unterstützt auf Wunsch beim Bremsen, Lenken und Beschleunigen. Der VW Taigo soll durch extravagante Designelemente punkten! Beispiele: Großes Panorama-Ausstell-/ Schiebedach, Projektionsleuchte in den Außenspiegeln und sportliche „R-Line“ mit optionalem Design-Paket „Black Style“.

Weitere Highlights: „IQ.LIGHT LED-Matrix-Scheinwerfer“ mit LED-Lichtleiste im Kühlergrill und Leuchtenband am Heck, innovative Bedienelemente: Moderne Touchfelder und Slider als Steuerungselemente der optionalen Climatronic Touch, individuelle Design-Highlights: Schwarz lackiertes Dach („Roof Pack“) und exklusives Interieur Design-Paket „Visual Green“, eine hohe Alltagstauglichkeit: Großes Kofferraumvolumen, viel Kopffreiheit im Fond und auf Wunsch Anhängerkupplung, digitaler Komfort: Wireless Charging und App-Connect Wireless, Keyless Entry und Touchscreens bis 9,2 und TSI-Antriebe: Effiziente 1,0- und 1,5-Liter-Benziner als emissionsarmer und wirtschaftlich sinnvoller Antrieb – so vermeldet es der Hersteller. Den ganzen Artikel lesen

10 Fakten über den neuen 2022 VW Polo GTI

Im April hat Volkswagen die neue Evolutionsstufe der sechsten Polo Generation präsentiert. Jetzt folgt seine sportlichste Variante: der neue VW Polo GTI. Der Träger des legendären Kürzels markiert die Speerspitze des Polo Segments in puncto Leistung, Technologie und Sport- lichkeit. Der durchzugsstarke 207-PS-TSI und das speziell auf den Polo GTI abgestimmte Sportfahrwerk machen aus dem kompakten Kleinwagen- Bestseller einen dynamischen Sportwagen mit vier Türen, der optional erstmals im Polo GTI auch teilautomatisiertes Fahren ermöglicht. Das iko- nische Design des optisch und technisch modellgepflegten Kompaktsport- lers prägen legendäre GTI-Insignien wie der rote Streifen im Kühlergrill, die Wabenstruktur des Lüftungsgitters sowie Topsportsitze mit dem charakte- ristischen Karomuster „Clark“ auf den Sitzmittelbahnen. Zahlreiche Assis- tenzsysteme der jüngsten Generation garantieren noch mehr Komfort und Sicherheit für alle Passagiere. Wie bei den übrigen Mitgliedern der neuen Polo Baureihe kommt die jüngste Ausbaustufe der Online- Infotainmentsysteme (MIB3.1) zum Einsatz. Damit ist der fünfsitzige Sportwagen „always on” und ermöglicht auf Wunsch Konnektivität auf höchstem Niveau. Für die brillante vollfarbige Darstellung digitaler Inhalte hat der neue Polo GTI jetzt serienmäßig das „Digital Cockpit Pro“ mit 10,25-Zoll-Display an Bord und das Infotainmentsystem „Ready2Discover“ inklusive „App-Connect Wireless“, Online-Control-Unit (eSIM), „Functions on Demand“ und 8-Zoll-Touchscreen. Optional stehen auch Radio- Navigationssysteme mit 9,2-Zoll-Touchscreen zur Wahl.

Moderner Sportwagen im Kompaktformat. In der Automobilwelt gibt es drei Buchstaben, die seit bald fünf Jahrzehnten einen geradezu magischen Klang haben: GTI. Grand Turismo Injektion. Seit dem Ur-GTI von 1976 steht dieses Kürzel dank Volkswagen für herausragenden Fahrspaß im Kompakt- segment. Der Polo trägt das GTI-Kürzel seit 1998 – als drittes Modell nach Golf und Scirocco. Die neueste Generation setzt die große GTI-Tradition nahtlos fort und etabliert neue Maßstäbe bei den kleinen Kompakten. Die technische Basis dafür liefert der Modulare Querbaukasten (MQB) von Volkswagen. Der MQB steht Baureihen übergreifend für technologischen Fortschritt sowie für eine hohe Karosseriefestigkeit, für ein vorbildlich niedriges Fahrzeuggewicht und für sehr gute Crasheigenschaften. Den ganzen Artikel lesen

2021 Opel Crossland 1.5 D Fahrbericht

Der neue Opel Crossland soll mehr bieten mehr als nur einen großartigen SUV-Stil. Innovative Fahrerassistenzsysteme wie den Spurassistent, die Verkehrsschilderkennung, das Head-Up Display und die 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera sollen jede Fahrt sicherer und komfortabler machen und ich lege noch einen drauf. Wer sich für den Selbstzünder mit der Automatik entscheidet, der wird a) wenig verbrauchen und kommt b) entspannt ans Ziel. Der Crossland bietet ausreichend Platz, in der zweiten Reihe eine verschiebbare Rücksitzbank, eine SUV-typische hohe Sitzposition und das ganze bei kompakten Abmessungen.

Sprechen wir ganz kurz über die Abmessungen. Das Fahrzeug misst 4,22 Meter in der Gesamtlänge, mit ausgeklappten Außenspiegeln ist der Opel Crossland, dem nach dem Update nun übrigens das X fehlt, genau 1,98 Meter breit. Damit darf man also auch noch in den meisten Autobahnbaustellen auf die linke Spur. Mit einer Höhe von 1,61 Meter passt er auch in fast jede Garage. Die Ladekante liegt bei 72,8 cm und der Radstand beträgt 2,60 Meter. Den ganzen Artikel lesen

2021 Dacia Duster Facelift Modellpflege | die erste Infos

Modellpflege für den Dacia Duster: Mit neu gestalteter Frontpartie, überarbeitetem Innenraum und aktualisiertem On-Board-Infotainment startet der erfolgreiche Kompakt-SUV in seinen nächsten Lebenszyklus. Modernisierte Antriebe für nochmals höhere Effizienz runden die Liste der Neuerungen ab. Marktstart für die neue Evolutionsstufe des Duster ist im September 2021.

Dank des neu gestalteten Dachspoilers und neuer 16- und 17-Zoll-Leichtmetallräder zeichnet sich der aktualisierte Duster auch durch eine höhere aerodynamische Effizienz aus. Die verbesserte Windschlüpfigkeit schlägt sich bei der Version mit Allradantrieb in einer Verringerung des CO2-Austoßes um 5,9 Gramm pro Kilometer nieder. Den ganzen Artikel lesen

Porsche PCM 6.0 Funktionen | Android Auto zieht in den Porsche ein!

Porsche ist wie die Clubhouse-App. Damit meine ich nun nicht, dass Porsche nicht mehr trendy, im absoluten Hype ist oder überrannt wird, sondern dass das Porsche Communcation Managment-System, sprich das Infotainmentsystem sich nun auch für die Android Nutzer öffnet. Kein Scherz. Das Porsche PCM war bis dato, ganz ähnlich wie Clubhouse, nur für die pseudo-elitären iPhone Nutzer zugänglich. Einen kleinen Klassen-Unterschied gibt es aber im Porsche PCM 6.0 weiterhin, während die Apple-Jünger ihr Device over the Air verbinden können, müssen die Androiden noch das Kabel anschließen. Im heutigen Video lassen wir uns die Porsche PCM 6.0 Funktionen einmal in Ruhe erklären.

…unter uns? Ich finde das ja echt geil! Also die Intergration vom eigenen Smartphone mit dem Fahrzeug. Ich würde mir sogar wünschen, dass es noch tiefer gehen würde in Sachen Integration, also noch mehr Apps, noch mehr Möglichkeiten. Das ist sicherlich noch alles eine Frage der Zeit und der Sicherheitsbarrieren, aber irgendwann – dann wird es vermutlich so sein, wie ich es mir gerade vorstelle. Welche Funktion hättet ihr gerne? Schreibt mir eure Wünsche mal in die Kommentare. Den ganzen Artikel lesen

VW Golf 8 GTI Clubsport 45 – der Preis ist hoch!

Im Sommer 1976 brachte Volkswagen einen besonders sportlichen Golf auf den Markt: den GTI. Niemand bei Volkswagen ahnte damals, dass sich der Golf GTI zum erfolgreichsten Kompakt-Sportwagen der Welt entwickelte würde. Der Neue wurde Kult. Sofort. Weil der erschwingliche Golf GTI von einem Tag auf den anderen die automobile Ordnung auf den Kopf stellte, indem er in die Liga der teuren Sportwagen eindrang und die Fahrdynamik demokratisierte. Längst wurde aus dem ersten VW Golf 1 GTI ein über die Zeit erhabener Klassiker.

Zusammen mit seinen bislang sechs Nachfolgern avancierte er zum erfolgreichsten Kompaktsport- wagen der Welt. Mehr als 2,3 Millionen produzierte Golf GTI waren es bis Ende 2019. Ein Phänomen und eine Erfolgsgeschichte, die ehrlicherweise kein anderer Hersteller geschafft hat. Den ganzen Artikel lesen

Mercedes-Benz EQT Concept | die neue T-Klasse kommt auch elektrisch

Mit dem Mercedes-Benz EQT Concept gibt Mercedes-Benz Vans einen konkreten Ausblick auf das erste Premium- Fahrzeug für Familien und freizeitorientierte Privatkunden im Small-Van-Segment: die T-Klasse und ihre vollelektrische Variante. Das seriennahe Konzeptfahrzeug verbindet ein geräumiges und variables Platzangebot für bis zu sieben Personen und üppigem Gepäckvolumen mit dem Mercedes-typischen Design und Anspruch an Wertanmutung, Komfort, Funktionalität, Konnektivität und Sicherheit. Damit überträgt Mercedes-Benz Vans das Erfolgsrezept der V-Klasse in ein kompaktes Format und bringt eine neue Hochwertigkeit in das Segment der Small Vans. Die einzigartige Verbindung von Premiumkomfort und kompromissloser Funktionalität mit elektrischem Fahrspaß unterstreicht das Mercedes-Benz EQT Concept mit einem E-Longboard, das passgenau im Laderaum integriert ist.

Markentypisches Design mit hoher Wertanmutung

Das Mercedes-Benz EQT Concept ist auf Anhieb als Mitglied der Mercedes-EQ Familie zu erkennen. Ausgewogene Proportionen und sinnliche Flächengestaltung kennzeichnen das Design. Muskulöse Schultern und ausgeprägte Radhäuser betonen Kraft und Emotionalität. Die charakteristische Black-Panel-Front fließt nahtlos aus der Motorhaube und erstrahlt mit einem Sternenpattern. Die Sterne mit 3D-Effekt ziehen sich in unterschiedlicher Größe von der Front über die 21 Zoll großen, glanzgedrehten Leichtmetallräder und das Panoramadach bis zum E-Longboard im Heck. Hinzu kommt ein Leuchtband, das die LED-Scheinwerfer sowie die LED-Heckleuchten miteinander verbindet. In Kombination mit der Fahrzeuglackierung in Hochglanzschwarz entsteht ein faszinierender Kontrast, der eine besonders hochwertige Ästhetik erzeugt. Den ganzen Artikel lesen

2021 Ferrari 812 Competizione V12

Ich möchte es gar nicht verschweigen, ich bin nicht der größte Ferrari-Fan der Welt, aber eine gewisse Anziehungskraft entfalten einige Modelle halt doch auf mich. Das ist der neue Ferrari 812 Competizione und ich habe heute mehr als nur zehn Fakten für euch.

Stellen wir uns zunächst mal die wichtigste Frage: Passt der eigentlich in die Einfahrt? Der Ferrari 812 Competizione ist 4,70 Meter lang, 1,97 Meter breit und gerade mal 1,28 Meter flach. Der Radstand beträgt 2,72 Meter – viel Platz also für Pilot und Copilot. Trocken bringt der Ferrari 812 Competizione gerade einmal 1487 Kilo auf die Waage, bevor ich gleich was über den Antrieb sage, wir haben hier ein Leistungsgewicht von 1,79 kg pro PS. Mal sehen wer schneller ist, ihr im Rechnen oder ich beim Erzählen. Den ganzen Artikel lesen

2021 Suzuki Jimny NFZ

Suzuki hat heute vermutlich die ehrlichste Pressemitteilungen aller Zeiten rausgehauen, aber fangen wir erst mal mit den positiven Nachrichten an: Der Suzuki Jimny rollt als leichtes Nutzfahrzeug (NFZ) auf die deutschen Straßen. Das hatte ich euch bereits vor Wochen, ach was sag ich Monaten mitgeteilt.

Was kostet der Suzuki Jimny NFZ? Den ganzen Artikel lesen

Neu bleibt treu und wer günstig kauft, kauft oft zwei Mal!

[Anzeige|Werbung]

Ich habe mir neue Kennzeichen besorgt und ein Bastelprojekt für die kommenden Monate. Warum? Weil ich gerne wieder etwas an einem Fahrzeug herumschrauben möchte um daraus Content zu erstellen. Es ist ein Fahrzeug aus der 1.000 Euro-Preisklasse mit zwei Jahren TÜV. Erwartet hier also keinen Sportwagen und schon gar kein Oldtimer, aber es ist ein Fahrzeug mit viel Charme aus dem VW-Konzern und ich freue mich auf das Projekt, denn den möchte richtig frisch machen. Den ganzen Artikel lesen

10 Fakten zum Hyundai Kona N

Der Hyundai Kona N ist 4,215 Meter lang, ohne Außenspiegel 1,80 Meter breit und gerade einmal 1,56 Meter hoch. Der Radstand liegt bei 2,60 Meter. Natürlich bekommt der Hyundai Kona N eine eigenständige Optik, doch mich interessieren da natürlich die inneren Werte. Unter die Haube kommt ein 2.0 Liter Benziner, der seine Kraft über ein 8-Gang Doppelkupplungsgetriebe an die Vorderachse abgeben darf. Die Leistung wird mit 206 kW, sprich 280 PS angegeben. Das maximale Drehmoment liegt bei 392 Nm und innerhalb von 5,5 Sekunden geht es auf Tempo 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit von dem ca. 1,5 Tonnen schweren Hyundai Kona N ist bei Tempo 240 km/h erreicht.

In den Radhäusern drehen sich 235/40 19″ Räder und ich finde nicht nur das Design rattenscharf. Den ganzen Artikel lesen

DAS ist der neue SKODA Fabia 2021

22 Jahre nach dem Debüt des ŠKODA FABIA schickt der tschechische Automobilhersteller die vierte Generation des beliebten Kleinwagens ins Rennen. Der Markt ist hart umkämpft, hier kann man nicht nur über den Preis, sondern vor allem auch mit der Ausstattung punkten. Der ŠKODA FABIA basiert nun auf dem Modularen Querbaukasten MQB-A0 aus dem Volkswagen Konzern und soll über das beste Platzangebot in der Klasse verfügen. ŠKODA möchte den Komfort verbessert haben und bringt zahlreiche neue Sicherheits- und Assistenzsysteme in das Segment.
Im Vergleich zu den ersten drei Modellgenerationen wächst der ŠKODA FABIA in allen Dimensionen, gleichzeitig bleibt das Gewicht nahezu unverändert.

Skoda Fabia Abmessungen Den ganzen Artikel lesen

VW ID.4 GTX Interview mit Chef Designer Jozef Kaban

Der neue Volkswagen ID.4 GTX hat auf seiner Weltpremiere in einem Hangar des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof eindrucksvoll seine Dynamik und Sportlichkeit unter Beweis gestellt. Zentraler Bestandteil der Inszenierung war eine Rampe mit einer Größe von 525 Quadratmetern. Mit seinem Dualmotor Allradantrieb bewältigte der ID.4 GTX die Steigung von 37,5 Prozent mühelos. Die Rampe diente als Bühne für eine Mixed-Reality (XR) Installation.

In einer fantastischen Echtzeitshow wurde der erste GTX der ID. Familie in Szene gesetzt. Durch den Einsatz einer Game-Engine und eines den ganzen Raum erfassenden Tracking-Systems wurde die physische Rampe zu einem Fenster in eine virtuelle Welt. In der Mixed-Reality-Performance lösen sich somit die Grenzen zwischen Realität und virtuellem Raum auf.
High-Performance-Echtzeitgrafik und Storytelling verbanden sich hier mit skulpturaler Architektur zu einer zukunftsweisenden Inszenierung. Aus der Perspektive der Kamera wurde die Rampe zu einem unendlichen Raum.
Für das sogenannte „Projection Mapping“ waren zwölf Full-HD-Projektoren im Einsatz, das Tracking des Fahrzeugs und des Kamerakrans übernahmen 32 Infrarot-Kameras. Die Zuspielung der Inhalte erfolgte durch ein Unreal-3D-Echzeitgrafiksystem, welches auch bei der Entwicklung von Videospielen genutzt wird. Den ganzen Artikel lesen

2021 Renault Kangoo Fakten Abmessungen Innenraum Kofferraum Anhängelast | Voice over Cars News

Es ist kein Staatgeheimnis, der neue Renault Kangoo wird auch wieder als Basis dienen für den Mercedes-Benz Citan und die anderen Derivate die darauf aufbauen, aus dem Grund schaue ich mir heute mal den neuen Renault Kangoo ganz genau an, denn als Hochdachkombi-Fahrer und Fan bin ich natürlich interessiert daran, was Renault hier auf die Räder gestellt hat.

Sprechen wir zunächst über die Abmessungen. Der Renault Kangoo ist 4,49 Meter lang, verfügt über einen Radstand von 2,72 und über eine Bodenfreiheit von 16,4 cm. Inkl. Außenspiegel ist das Fahrzeug 2,16 Meter breit und inkl. der Dachreling misst der Kangoo 1,84 in der Höhe. Die Ladekante ist gerade einmal 59,4 cm hoch. Die Ladebreite hinten misst 119 cm und wir sehen hier zunächst die Version mit fünf Sitzplätzen. Den ganzen Artikel lesen

2021 Volkswagen ID4 GTX | DAS war wohl NIX!

Hallo und Herzlich Willkommen auf Voice over Cars und ihr bekommt nun von mir die zehn vermutlich wichtigsten Fakten zum Volkswagen ID.4 GTX.
GTX? Das war wohl nix! Ohne Zweifel mit einer maximalen Peakleistung von 220 kW und einem Allradantrieb dürfte der VW ID.4 GTX schon eine Menge Spaß machen, auch die Beschleunigung innerhalb von 6,2 Sekunden geht in Ordnung. Man darf nicht vergessen, dass die Batterie ja auch was wiegt und der ID.4 grundsätzlich auch nicht klein ist. Die WLTP Reichweite von 480 km schafft man allerdings nicht, wenn man es sportlich angehen lässt und die maximale Ladeleistung von 125 kW lässt einen auch länger an den HPC-Ladern dieser Welt verweilen. Mit einer Anhängelast von 1,2 Tonnen spielt der GTX hier auch keine Trümpfe aus, immerhin fasst das Kofferraumvolumen 543-1.575 Liter, aber sind das wirklich die Anforderungen an ein sportliches Modell? Immerhin ist er etwas schneller, schaffen die normalen ID.4 Modelle Tempo 160, darf der ID.4 GTX 180 km/h schnell sein. Fährt man die Geschwindigkeit über einen längeren Zeitraum, dann wird die 77 Kilowattstunden fassende Batterie allerdings schneller leer sein als einem lieb ist. Im NEFZ-Zyklus soll der GTX 19,1 kWh auf 100 km benötigen, bei sportiver Fahrweise werden es wohl eher 25-30 kWh sein und somit kann man sich von dem Reichweitenwunsch von Volkswagen verabschieden. Also was spricht für den VW ID.4 GTX? Der Allradantrieb, zumindest in den Gegenden wo es harte Winter gibt, so wie in Bielefeld – wo das Chaos schon ausbricht bevor die erste Schneeflocke den Boden berüht hat – dann die Anhängelast von 1,2 Tonnen – wobei wenn wir mal ehrlich sind ist das auch nicht Fleisch und nicht Fisch, für die meisten zu wenig und für die anderen uninteressant. Sehen wir GTX als Ausstattungslinie, mit schönen roten Ziernähten, einige Designverbesserungen und gesalzenen Aufpreis! 50.400 Euro muss man erst einmal investieren wollen, auch wenn man davon derzeitig noch 7.500 Euro abziehen kann. Für mich persönlich zu wenig Performance für ein Performance-Modell, zu wenig GTI bzw. GTD Feeling, denn die Modelle sind schneller, haben mehr Leistung und über das Thema Reichweite brauchen wir da nicht sprechen. Mich hätte Volkswagen damit bekommen, wenn der GTX nun besonders schnell laden könnte, das wäre für mich ein Highlight gewesen, aber mit 125 kW steht man am HPC-Charger halt immer noch eine halbe Stunde beim sportiven Boxenstop. Also? GTX? Satz mit X? Oder wird das Sondermodell zum Erfolg? Was meint ihr?

2021 Skoda Kodiaq RS – neuer Motor!

2021 Skoda Kodiaq RS! Heute mal kurz und knapp, denn wenn alles nach Plan läuft – und mein Gicht-Anfall endlich mal nachlässt – dann schaue ich mir den Kodiaq in der kommenden Woche selber an und bringe euch davon ein Video mit. Trotzdem, live on tape, die Highlights des Skoda Kodiaq Facelifts.

Die Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer sind nun erstmals auch für den ŠKODA KODIAQ erhältlich, der Skoda Kodiaq RS bekommt einen neuen Motor, neue Felgen drehen sich im Radkasten und der Innenraum wurde auch überarbeitet. Den ganzen Artikel lesen

10 Fakten zum neuen 2021 TOYOTA GR 86

Der TOYOTA GR 86 wird der GT 86 Nachfolger, wir haben heute Fakten zum Design, zu den Abmessungen und auch zum Motor für euch. Allerdings gelten diese Werte “nur” für die Japan-Version. Bis dato ist nur bestätigt, dass der GR 86 auch nach Deutschland kommen wird – ob er auch den Motor bekommt? Das ist noch nicht klar! Ich beleuchte zunächst das Design, dann den Innenraum, dann den Motor und natürlich auch die Leistung für euch!

Toyota GR 86 Design Den ganzen Artikel lesen

2021 HYUNDAI STARIA

Nichts genaues weiß man nicht, aber Hyundai hat nun die ersten Details zum neuen Hyundai STARIA bekannt gegeben. Den Namen hat sich die Marke bereits vor wenigen Monaten global schützen lassen und wie man unschwer erkennen kann, es wird ein kleiner Transporter.

Der Name STARIA setzt sich aus den Wörtern „Star“ und „Ria“ zusammen: „Star“ soll auf die zukunftsweisenden Technologien des Modells hinweisen. „Ria“ steht in der Geographie für ein länglich geformtes, tief ins Land einschneidendes Areal, geformt durch die Überflutung eines ehemaligen Flusstals, und bezieht sich auf die stromlinienförmige Silhouette des Fahrzeugs. Hoffen wir mal, dass der STARIA niemals überflutet wird. Den ganzen Artikel lesen