Ford-Fiesta-ST-200-Kleinwagen-2016-Rad-Ab-Com (2)

Ford Fiesta ST200 – High-End-Sportler

Ford-Fiesta-ST-200-Kleinwagen-2016-Rad-Ab-Com (3)
Auch ein schöner Rücken kann entzücken – Ford Fiesta ST200
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Was wurde nicht gemunkelt: Dem Fiesta sollen Beine gemacht werden! Ein RS ist im Anmarsch! Alles Quatsch. Gekommen ist ein Ford Fiesta ST200, der es allerdings in sich hat. Entwickelt wurde der Kleinwagen von der Ford-Performance-Abteilung – also den Jungs, die tatsächlich für die RS-Modelle zuständig sind – und leistet 200 PS. Was früher Sportwagen vorbehalten war, wuchten nun Kleinwagen auf die Kurbelwelle. Hier kommen ein paar Details, was sich gegenüber dem Ford Fiesta ST geändert hat.

40 Jahre gibt es den kleinen Kölner nun schon und fast genauso lange gehören sportliche Ableger zum Portfolio. So gilt der aktuelle Fiesta ST bereits als das Fahrerauto schlechthin in der Kleinwagen-Klasse. 182 PS aus einem 1.6 EcoBoost – das ist schon eine Ansage. Doch das reichte den Kölnern nicht, sodass sie die Rennsemmel noch einmal in die Performance-Schmiede schickten. Resultat: 10 Prozent mehr Leistung und 20 Prozent mehr Drehmoment. Macht in Zahlen 200 PS und 290 Nm. Im Overboost leistet die Krawallbüchse sogar 215 PS und 320 Nm, was sich natürlich auch in entsprechenden Fahrleistungen widerspiegelt. Den Standard-Sprint bringt der Ford Fiesta ST200 in 6,7 Sekunden hinter sich, der Zwischenspurt von 50 auf 100 km/h ist in 5,2 Sekunden erledigt und die Höchstgeschwindigkeit beträgt 230 km/h – nicht schlecht Herr Specht.

Weiterlesen