volkswagen-vw-e-crafter-nutzfahrzeug-iaa-2016-rad-ab-2

VW e-Crafter: Lieferwagen unter Strom

Hannover, 21.09.16 WWW.SCHEFFEN.DE e-CRAFTER  WELTPREMIERE  Dr. Eckhard SCHOLZ Vorstandsvorsitzender Volkswagen Nutzfahrzeuge,  Dr Harald LUDANEK, Entwicklungsvorstand VWN Foto:  HENNING SCHEFFEN PHOTOGRAPHY MOBIL: 01773193050 WWW.SCHEFFEN.DE info@SCHEFFEN.DE Friedrich-Engels-Str. 31 30880 Laatzen  Region Hannover / Niedersachsen / GERMANY
Einfach mal blau machen mit dem e-Crafter
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Volkswagen sagt zwar, dass der e-Crafter eines der ersten rein elektrisch angetriebenen Lieferfahrzeuge sei, doch kennen wir das Konzept bereits von Mercedes-Benz, die einen kleinen LKW unter Strom setzen. Doch der e-Crafter ist ein Lieferwagen und damit für den innerstädtischen Einsatz noch besser geeignet. Mit seiner seriennahen Lösung für emissionsfreies Fahren macht er jedoch keine Kompromisse gegenüber einem herkömmlichen Crafter. So bleibt die Zuladung weiterhin bei maximal 1,7 Tonnen Ladevolumen. Wir schauen uns die Details an.

Der neue VW e-Crafter will also den urbanen Lieferverkehr unsicher machen. Da passt die maximale Reichweite von etwas über 200 Km ganz gut. Interessant ist, dass das Konzept keine Behelfslösung darstellt, sondern bereits bei der Konstruktion des Crafters mit einem E-Antrieb geplant war. Dieser ist so ausgerieft, dass erste e-Crafter bereits 2017 an Kunden ausgeliefert werden.

Weiterlesen

vw-volkswagen-nutzfahrzeuge-t6-multivan-panamericana-2016-rad-ab-2

VW auf der Nutzfahrzeug IAA: Der T6 im Fokus

vw-volkswagen-nutzfahrzeuge-t6-multivan-panamericana-2016-rad-ab-3
Der Styler auf der Nutzfahrzeug IAA: Der Volkswagen Multivan PanAmericana
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

33 Modelle des Volkswagen T6 zeigen die Hannoveraner auf der Nutzfahrzeug IAA in der niedersächsischen Landeshauptstadt – und reizen die Vielfalt des aktuellen „Bulli“ damit nicht einmal annähernd aus. Schließlich gilt der T6 als der variabelste Volkswagen überhaupt und bietet eine „Artenvielfalt“, die sich gewaschen hat. Unter den 33 Exponaten findet sich etwa der Multivan „PanAmericana“, der für den Individualisten geeignet ist. Außerdem wird auf der Nutzfahrzeug IAA ein neues Aggregat mit 84 kW gezeigt und rundet die Motorenauswahl damit ab.

Sechs Generationen gibt es bereits von ihm, dem Bulli, wie er liebevoll genannt wird. Mehr denn je ist der Volkswagen T6 ein Nobeltransporter, eignet sich aber in diversen Versionen auch für den Einsatz als Transporter oder als rauer Baustellenbegleiter. Dazwischen angesiedelt ist der Multivan PanAmericana: Er vereint den Komfort des Multivan mit den Offroad-Talenten eines SUV. Damit sollte dieser Bulli so ziemlich jeder Aufgabe gewachsen sein.

Weiterlesen