Smart for-us? Smart 4 US? Der attraktivste Fahrradträger den ich kenne!

smart zeigt wie ein urbaner Pick-up aussehen könnte. Wenig Platzbedarf, viele Nutzmöglichkeiten und wenig Emissionen – das ist die Zukunft laut smart!

Mit seinen geringen Außenabmessungen (Länge/Breite/Höhe: 3.547/1.506/ 1.701 mm) könnte er sich tatsächlich fast auf der Ladefläche eines typischen Pick?up verstecken und dank des aktuellen electric drive lässt sich der smart for-us emissionsfrei fahren.

© 2012 Daimler AG

Der Smart for-us bietet Platz für 2 Personen, schafft dahinter aber den Raum für z.B. zwei smart ebikes (auch wenn ich da nun mein eigenes MTB bevorzugen würde, was da allerdings auch Platz finden würde). Interessant ist allerdings die Idee, die smart ebikes über dieDocking Station auf der Ladefläche stets zu laden. Damit endet die Fahrt der smart for-us Nutzer nicht auf dem Parkplatz. Verkehrsberuhigte Zonen, Waldwege oder auch eine Runde um den See – kein Problem mehr für smart for-us Fahrer. Welch romantische Vorstellung!

Der Designer vom Innenraum hat auf jeden Fall damals auch die gleiche Fernsehserie geliebt wie ich, denn das Lenkrad kommt mir (von der Grundidee) schon sehr ähnlich vor, ansonsten finde ich die Lüftungsdüsen und den mittig platzierten Tacho sehr gelungen. Den Mut zum Design im Innenraum wünsche ich mir auch von anderen Herstellern.

Die Ladeklappe am Heck des smart for-us ist elektrisch angetrieben. Beim Öffnen fährt zunächst der Ladeboden samt Klappe um 280 mm zurück, dann gleitet die Heckklappe parallel nach unten. Die Ladung auf der 900 mm langen Ladefläche soll dann ausgesprochen leicht zugänglich sein. Jetzt wird es Innovativ: Dort wo normalerweise ein Innenspiegel ist sitzt beim smart for-us ein Smartphone. Mit Hilfe einer Rückfahrkamera kann der Fahrer dann dennoch den Rückblick wagen. In den Sitzen soll man wie in der Hängematte sitzen, da macht das Probesitzen bei der Probefahrt doch gleich doppelt soviel Spaß, oder?

© 2012 Daimler AG

Der Elektroantrieb des smart for-us basiert auf dem innovativen Antriebskonzept des smart fortwo electric drive, der ab dem Frühjahr 2012 startet. Dank des 55-kW-Permanentmagnetmotors soll sich der smart for-us agil und spritzig fahren lassen. Mit 130 Nm soll er antriebstark beschleunigen und so auch Überholmanöver ohne Probleme meistern. Vmax von 120 km/h sollte für den Stadt / Landstraßenverkehr reichen und da sieht man ja auch vermutlich die Bestimmung vom smart-for-us. Jetzt noch eine Information für die Technik-Freaks: Die Lithium-Ionen Batterie besitzt eine Kapazität von 17,6 kWh.

Fakt ist: Der Smart for-us ist bis dato der attraktivste Fahrradträger, den ich je gesehen habe! Aktuell wird das Fahrzeug auf der Automesse in Detroit dem Fachpublikum gezeigt, wir dürfen also gespannt sein wie das Concept-Fahrzeug ankommt!

4 Gedanken zu „Smart for-us? Smart 4 US? Der attraktivste Fahrradträger den ich kenne!

  1. Mhhmm, evtl. lässt sich für die zukünftige Smart (ForTwo) Generation etwas in der Formgebung, Tür/Tridion, Leuchtenformen herleiten aber vielmehr wohl kaum ?!
    Denn, “…Den Mut zum Design im Innenraum wünsche ich mir auch von anderen Herstellern…” haben ja fast alle, nur halt beschränkt auf Studie, dem Show&Shine geschuldet ;o)
    Und der Batterie-Brocken (> als beim Ampera !) macht wohl den meisten Wert des Autos aus !
    Dann lieber das FlexFix in einem bezahlbaren Opel !…;o)

  2. Womöglich ist am Pickup und seinen Abmesungen (insbesondere Radstand !)! bereits der neue Forfour, also 4-Sitzer/-Türer abseh-(schreit)bar !
    Kein verkappter Colt dann mehr und irgendwann auch um so konsequenter dann gänzlich weg von diesen wegwerf-turbos ohne ölablaßschraube.
    Statt “i” für elektro (bei bmw) dann dort smart stromern.

Kommentare sind geschlossen.