Matthias Schweighöfer – Schlussmacher – Fotos und Video vom Brücken Stunt!

Matthias Schweighöfer ist “Der Schlussmacher”. Dank einer Einladung von Mercedes-Benz war ich heute in der Lage am Set dabei zu sein. Nachfolgend ein paar Eindrücke und Fotos “Behind the Scenes”:

Der Set und die Story:

Die Sperrmauer der Edertalsperre direkt an der Edersee-Randstraße. Dort fahren dann Paul (gespielt von Matthias Schweighöfer) und Toto (gespielt von Milan Peschel) über die kurvenreiche Straße und es kommt wie es kommen muss. Die beiden Hauptdarsteller geraten in Streit, fahren in den Gegenverkehr, stoßen mit mehreren Fahrzeugen zusammen, durchbrechen einen Absperrpoller und dann nimmt das Unheil seinen Lauf. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber eine entscheidende Szene gibt es unten noch zu sehen. Das Fahrzeug wird nämlich (im Film) ca. 50 Meter in die Tiefe stürzen, zwischendurch wird es noch durch die Stromleitungen vorm “Absturz” abgehalten doch die Schwerkraft zieht auch das Auto dann nach unten.

Was für ein Aufwand:

Heute waren ca. 80 Leute am Set, denn es muss ja alles stimmen: Der Sound, das Licht, die Kameras, das Catering usw. Für den Stunt hat sich die Film-Crew für das berühmt – berüchtigte Stunt-Team “Action Concept” aus Hürth (liegt bei Köln) entschieden und ich muss wirklich sagen, die Jungs (und Mädels) haben es wirklich drauf.

Der Stunt wurde auf den Punkt durchgeplant und funktionierte genauso wie erwartet. Die Regie führt übrigens Matthias Schweighöfer und so konnte man ihn heute häufiger in folgender Pose sehen:

Die Kinopremiere vom Schlussmacher ist für das Jahr 2013 geplant, ich kann es ehrlich gesagt kaum erwarten, denn erstens mag ich Matthias Schweighöfer, zweitens mag ich die Filme von und mit Matthias Schweighöfer und drittens habe ich mich heute schon königlich amüsiert. Vor allem über einen Dialog nach dem “Absturz” zwischen Paul und Toto. Milan Peschel hat es echt raus mit Gestik und Mimik zu überzeugen:

 

Ich habe heute etwas gelernt:

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer und einer allein ist am Set ziemlich verloren. Am Set ist JEDER wichtig, keiner nimmt sich so richtig wichtig und die Film-Crew, die zur Zeit dafür sorgt, dass “Schlussmacher” ein toller Film wird, ist alle richtig gut drauf. Richtig gut drauf ist auch dieser junge Kerl und für uns “Onliner” ist er auch besonders wichtig, denn er dreht die Videos für den “Schlussmacher Vlogcast”:

Kein Witz, der Film ist total Social Media! Es gibt eine Facebook Seite, einen Video-Log bzw. Drehtagebuch und das finde nicht nur ich erstklassig. Lustiger Zufall: Vor 4 Tagen wusste ich noch nichts von der Einladung, da habe ich mir das Drehtagebuch angesehen und heute lerne ich unter anderen den kennen der dafür verantwortlich ist.

Die Fahrzeuge:

So, genug über den Film geredet, schließlich sind wir hier im Auto Blog. Mercedes-Benz unterstützte den Filmdreh mit einigen Fahrzeugen, unter anderem natürlich mit der neuen Mercedes-Benz E-Klasse die wir gleich noch abstürzen sehen. Doch ein ganz besonderes Highlight kann ich euch jetzt schon zeigen, die neue Mercedes-Benz A-Klasse, denn die spielt auch im Film eine ganz besondere Rolle:

Der Matthias Schweighöfer war dann auch noch so nett und hat die kleinen (nervigen) Fliegen (die laut Matthias nicht stechen sollen) verscheucht. Ihr seht schon, da am Set gibt es keine Star-Allüren, das mit den Fliegen erledigt

Im Fahrzeug führten einige Kollegen noch kurze Gespräche, also die nachfolgende “Szene” wird es so nicht im Film zu sehen geben:

Neben Matthias Schweighöfer und Milan Peschel spielen übrigens auch noch Nadja Uhl, Anna Bederke, Heiner Lauterbach, Catherine De Léan und einer der beiden hier auf dem Foto eine Rolle, ich kann euch einen Tipp geben – ich bin es nicht ;)

So, zurück zu den wichtigen Behind the Scenes Fotos, kennt ihr schon ein Camera-Car? Das hier ist so eins, wie ihr unschwer erkennen könnt werden so die Fahraufnahmen gedreht:

Da sieht die Mercedes-Benz E-Klasse doch so schön aus wie sie vom Band gerollt ist, ein paar Szenen später sieht das Fahrzeug im Film dann so aus:

Das ist nun natürlich kein amtlicher Crash-Test, aber “so schlimm” sieht das doch gar nicht aus. Einmal drüber polieren und schon sieht der “schöne Benz” wieder gut aus. Ups, das war ein anderer deutscher Film. Zurück zum Schlussmacher!

Worum geht es in dem Film Schlussmacher?

Paul ist Schlussmacher. Das heißt er übermittelt Trennungswünsche. Natürlich arbeitet Paul für eine Berliner (wo auch sonst) Trennungsagentur. Er spielt also nicht Amor sondern zerbricht eher seine Pfeile und da kommt dann auch Toto ins Spiel. Getreu dem Motto “Mann muss sich auch mal trennen können!” überbringt Paul dem Toto die Trennungsnachricht von seiner Partnerin.  Toto möchte allerdings nicht alleine sein und deswegen heftet er sich an die Fersen von Paul. Paul ist quer durch Deutschland unterwegs und den Rest könnt ihr euch nun ausmalen. Schlussmacher wird eine Art romantischer Roadmovie. Ein bis in das letzte Detail perfekt durchgeplanter Roadmovie, denn sogar die Kennzeichen haben eine Bedeutung. Das HE in dem Wunschkennzeichen steht nämlich für Happy Ending – das ist der Name der Trennungsagentur. Ob es in dem Film wohl auch ein Happy End gibt? Viel zu lachen gibt es auf jeden Fall, das kann ich euch jetzt schon mal versprechen.

Ein schöner Star, ganz ohne Starallüren, also die A-Klasse, das die anderen keine hatten habe ich ja schon erwähnt! Ich hatte heute auf jeden Fall viel Freude am Set und bedanke mich hiermit noch mal bei Mercedes-Benz für die Einladung, bei Red Bull für die Getränke und bei allen die am Set mitwirken für die freundlichen Gespräche. Im Januar 2013 sitze ich dann im Kino und warte gespannt auf genau diese Szene:

12 Kommentare zu “Matthias Schweighöfer – Schlussmacher – Fotos und Video vom Brücken Stunt!

Kommentare sind deaktiviert.