Große, moderne Räder an alten Autos – was haltet ihr davon?

Ich hatte das Bild schon mal vor geraumer Zeit auf meinem privaten Blog veröffentlicht, wollte aber aktuell noch mal auf Meinungsfang gehen.

Das Foto zeigt ein klassisches Mercedes Cabriolet mit ungewohnt großen Alufelgen und entsprechender Bereifung mit niedrigem Querschnitt. Bis dato kannte ich so etwas nur aus der Ami-Scene, wo auf alte Musclecars schon mal gerne 22-Zoll-Bling-Bling-Räder geschraubt werden.

Was haltet ihr von so großen und modernen Rädern an Oldtimern? Cool oder absolutes No-go?

9 Gedanken zu „Große, moderne Räder an alten Autos – was haltet ihr davon?

  1. Sieht sowas von peinlich aus!
    Es müssen nicht immer die Originalfelgen sein, aber solch filigranen Karossen harmonisieren nicht mit dem Trend der Maximalbereifung. (gemeint sind 18″ Felgen und größer)

  2. Enteignet !
    Zugegeben, manch schmales rädchen, verloren-tief im radhaus, das ist man heutzutage nicht mehr gewohnt/geduldet. Da könnte etwa dezentes…..aber nicht sowas

  3. Das geht gar nicht, wobei das wahrscheinlich noch nicht einmal ein echter Mercedes ist. Irgendwie stimmen da die Proportionen nicht. Oder sollten die häßlichen und völlig unpassenden Felgen so die normalen optischen Bezugspunkte des SL verschieben?

  4. Matchbox-Hotwheels-Style.

    Macht immer wieder Spaß, mit unoriginalen Autos auf Oldtimer-Treffen zu fahren, dort die ganzen Originalfetischisten zu provozieren und die “Wie kann man nur!”-Sprüche zu ernten. Herrlich! Mehr davon.

  5. @Will Sagen

    Wenn man sonst nichts zu tun hat ;-) Aber da gibt es sicherlich einfachere “Opfer”!
    Der Film “SCHWARZ AUF WEISS” von Günter Wallraff gibt Dir da bestimmt ein paar Vorlagen.

  6. Wer oder was sind denn die Opfer? Die Autos, an die man kurzerhand wieder die originalen Räder schrauben kann oder die Typen, die das nicht erkennen? ;)

Kommentare sind geschlossen.