ABT Cupra XE Mitfahrt mit Jutta Kleinschmidt

Angetrieben wird der 1.650 Kilogramm schwere E-Rennwagen von einem 400 kW (544 PS) starken Motor. Von Null auf Tempo 100 geht es in nur 4,5 Sekunden. Schon dieser Antritt kann mächtig auf den Magen gehen. Die Kurvengeschwindigkeit im Volldrift, das tiefe Eintauchen beim harten Anbremsen und das anschließende wieder Ausfedern sind gewöhnungsbedürftig. Richtig wild im Auto wird es aber, wenn Kuppen und Rampen mit hohem Speed genommen werden. Dann hebt der Buggy ab, wird zum Flieger. Mehrere Meter werden ohne Bodenkontakt überwunden.

Jutta Kleinschmidt sieht das alles aber sehr locker, hat den gemeinsam von Cupra und Abt gestylten Wagen sicher im Griff. Die die Rallye-Fahrerin ist offizielle Ersatzpilotin der Rennserie, bei der auf einem Auto immer eine Frau und ein Mann ein Team bilden. Gemeinsam mit Rallycross- und DTM-Champion Mattias Ekström war die ehemalige Siegerin der Rally Dakar bei der bisher letzten Veranstaltung im Senegal Ende Mai für die deutsche Stammpilotin Claudia Hürtgen im Einsatz, die krankheitsbedingt nach dem freien Training die Segel streichen musste. Den ganzen Artikel lesen

2022 Ford Mustang Mach-E GT

Wir wollen euch gar nicht lange auf die Folter spannen, ab 72.000 Euro geht es los. Die Auslieferungen sollen auch noch in diesem Jahr beginnen und der Ford Mustang Mach-E GT ist ganz nebenbei nicht nur in Sachen Drehmoment der stärkste Ford in Europa.

Sprechen wir einmal ganz kurz über die technischen Daten: Von 0 auf 100 km/h geht es innerhalb von 3,7 Sekunden. Der rein elektrisch angetriebene Mustang Mach-E GT verfügt über ein maximales Systemdrehmoment von 860 Nm. Die beiden Wechelstrom-Aggregate, die für den Vortrieb verantwortlich sind, entwickeln eine Peakleistung von kombinierten 358 kW und geben die Kraft über die mit 245/45 bereiften 20″ Räder auf die Fahrbahn. Den ganzen Artikel lesen

So klingt der neue Nissan Leaf MJ 2021

AVAS, ein akustisches Fahrzeugwarnsystem, informiert auch im Nissan Leaf künftig über das herannahende, ansonsten nahezu lautlose Elektroauto. Damit verbessert der japanische Automobilhersteller nochmals das ohnehin schon hohe Sicherheitsniveau seines E-Pioniers. Das AVAS entspricht den neuen europäischen Vorschriften und erzeugt künstlich simulierte Fahrgeräusche: den sogenannten „Canto“-Sound, der Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer auf das vollelektrische Fahrzeug aufmerksam macht. Der Warnton orientiert sich dabei an dem der ersten LEAF Generation, die bereits 2010 eingeführt wurde.

Elektroautos emittieren weder CO2-Emissionen noch Fahrgeräusche: Insbesondere im Vergleich zu Verbrennern arbeiten E-Motoren nahezu lautlos. Damit alle Verkehrsteilnehmer trotzdem das herannahende Elektrofahrzeug bemerken, hat sich Nissan mit renommierten Sounddesignern zusammengetan. Der neue „Canto“-Klang verleiht dem LEAF eine persönliche Identität. „Canto“ passt sich dabei der Umgebung an und wird automatisch aktiviert, sobald das Fahrzeug langsamer als 30 km/h fährt. Den ganzen Artikel lesen

2021 IONIQ 5 Fahrbericht

Riesig, das ist er erste Eindruck, beim Blick auf den Ioniq 5. Die Haube zieht sich wie eine Muschelschale über die gesamte Fahrzeugbreite – also über die Kotflügel bis zu den Radhäusern. Die Designer haben mit diesem Kunstgriff die für E-Autos so wichtige Aerodynamik verbessert. Für eine außergewöhnliche Lichtgrafik sorgen die in die Stoßfänger integrierten Tagfahrleuchten, deren Design sich in den Heckleuchten wiederfindet. Die Seitenansicht wird dominiert von der markanten C-Säule, die sich in einem Winkel von 45 Grad zum Dach reckt, dort in den Spoiler übergeht. Das alles wirkt wie aus deinem Guss.

Das Raumangebot ist schlichtweg unfassbar groß. Wenn ich mit einer Körpergröße von 1,84 Metern meine Sitzposition am Steuer passend einstelle, könnte selbst ein Person mit extrem langen Beinen diese noch übereinanderschlagen, wenn er auf der Rückbank Platz nimmt. Die hintere Bank ist geteilt umklappbar und lässt sich in der Länge um bis zu 135 Millimeter – auf Wunsch sogar elektrisch – verschieben. Das wiederum kommt dem Ladevolumen zugute. Den ganzen Artikel lesen

2021 Volvo Recharge Concept

Das Thema Elektrifizierung sei für Volvo weit mehr als eine neue Antriebstechnik – sie steht auch für einen Paradigmenwechsel im Automobildesign. Das Volvo Concept Recharge soll die Richtung zeigen für die neue Generation vollelektrischer Volvo Fahrzeuge. Das Konzeptfahrzeug folgt der Tradition des skandinavischen Designs und verkörpert den Ansatz „weniger, aber besser“.

Designer lieben nicht nur große Räder, sondern auch die neuen Gestaltungsmöglichkeiten. So gab der Wegfall des Verbrennungsmotors den Designern die Chance, die Proportionen der zukünftigen Volvo Modelle neu zu definieren und damit sowohl das Platzangebot im Innenraum als auch die Aerodynamik deutlich zu verbessern. Das Ergebnis sei ein Fahrzeug, das viele neue und bessere Lösungen bietet, die es einfacher machen das Familienleben nachhaltig zu gestalten. Den ganzen Artikel lesen

Opel Manta A GSe Elektro Mod Fahrbericht

Wir hatten euch den Opel Manta ElektroMOD ja bereits im Detail vorgestellt, sprich wer noch ein paar Fakten und technische Daten wissen möchte, der darf gerne hier oben klicken, dort ist nämlich das Video verlinkt. Heute dürfen wir dieses Einzelstück endlich fahren und wir stellen uns natürlich die Frage: Kommt in einem ElektroMod noch das Oldtimer-Feeling auf? Wie fährt sich der Umbau? Wie sieht es mit dem Antrieb aus und wieviel Spaß macht der Opel Manta.

Kurze Auffrischung – wir fahren also einen umgebauten Opel Manta A, anstatt einem Verbrenner steckt hire nun ein 108 kW starker Elektroantrieb unter der Haube, der die Hinterachse antreibt. Geschaltet wird über ein manuelles Getriebe, wahlweise kann man aber auch nur einfach einen Gang nutzen. Die Lithium-Ionen Batterie von diesem Konzeptfahrzeug ist natürlich viel zu klein, wir suchen ja stets die eierlegende Wollmilchsau, aber mit den 31 kWh Kapazität verspricht man uns eine Reichweite von ca. 200 Kilometer. Den ganzen Artikel lesen

So werden bei Volkswagen die Batterie Zellen in der Zukunft integriert: Cell2Pack | Cell2Car

Wie sieht wohl die Batterie in der Zukunft aus? Aktuell packen wir diverse Zellen in ein Paket doch das könnte schon bald Geschichte sein.
War gerade noch das Thema Cell-to-pack im Trend, denkt man bei Volkswagen schon in Cell-to-car (Cell2Car).

Cell-to-pack (Cell2Pack) bedeutet, dass Batteriezellen künftig ohne Bündelung in Modulen direkt ins Batteriegehäuse verbaut werden. Cell-to-car heißt, dass die Zellen direkt im Fahrzeugboden eingefügt und damit integrierter Teil der Chassis-Konstruktion werden. Themen, die mit einiger Sicherheit in den nächsten Jahren in Fahrzeugen der Volkswagen Konzern-Marken verwirklicht werden. Denn: Ganz sicher ist in einer Vorentwicklungs-Abteilung nur, dass nicht jede Idee am Ende auch umgesetzt wird. Den ganzen Artikel lesen

VW Golf 8 GTE Skylight | DAS Wörthersee Fahrzeug 2021

Der VW Golf 8 GTE Skylight, also das 13. Wörthersee Projekt Fahrzeug der Volkswagen Berufsausbildung wurde in Pure White (C9A) Grundfarbe mit zweifarbiger Akzentlackierung in Lapiz Blue (D5K) und Catalina Blue (D5N) lackiert. Die Zierleisten im Stoßfänger vorn präsentieren sich in schwarz Hochglanz. Rein optisch runden der VW Golf 8 GTI Heckstoßfänger, der VW Golf 8 R Heckspoiler sowie die Golf 8 R Seitenschweller das Bild ab. Doch der Teufel steckt wie immer im Detail:
Der Farbton der Außenbeleuchtung der Türgriffe lässt sich über die Ambientebeleuchtung steuern, die dunkel getönten LED-Außenspiegelblinker verfügen ünber ein dynamisches Blinklicht und auch die LED-Heckleuchten sind abgedunkelt.

Im Innenraum präsentierne sich die viele Details in Catalina Blue (D5N) lackiert. Besondere Hightlights sind z.B. der „GTE“ Stick in Akzentfarbe türkis im Kopfteil der Vorderlehne der Top Sport Vordersitze mit Leuchtkeder und Einfachkappnähten in türkis. In der Instrumententafel befindet sich ein Hologramm inkl. GTE Schriftzug, Boostfunktion und Sprachvisualisierung. Den ganzen Artikel lesen

2021 Citroen My Ami Cargo – das ideale Fahrzeug für Lieferdienste?

Die Einschränkungen im Stadtverkehr, der Bedarf an einer emissionsfreien Lösung und der stark wachsende Bedarf an Paketzustellungen haben Citroën dazu veranlasst, My Ami Cargo zu entwickeln, eine kommerzielle Version des Ami-Modells. Es sei die ideale Lösung, elektrisch, einfach zu handhaben, praktisch und wirtschaftlich.

Beifahrersitz raus und fertig? Nicht ganz! Den ganzen Artikel lesen

2021 VW ID.3 Tuning Wörthersee Treffen Azubi Show Car | Electric Drive

Wer hätte im vergangenen Jahr gedacht, dass es 2021 noch schlimmer wird? Wir befinden uns immer noch im Lockdown light, Veranstaltungen werden weiterhin abgesagt und so leider auch das GTI-Treffen am Wörthersee. Was das nun mit Elektromobilität zu tun hat? Das erfahrt ihr nun:

Seit Jahren stellen die Auszubildenen von Volkswagen ein Show-Car für das GTI-Treffen am Wörthersee auf die Räder, in diesem Jahr wurde es ein umgebauter Volkswagen ID.3! VW ID.3 Tuning? Ja warum denn nicht?! Den ganzen Artikel lesen

2021 Aiways U6 Design | erste Fakten | Electric Drive News

Aiways, der in Shanghai ansässige Anbieter und Elektroauto-Hersteller, hat uns drei neue Bilder des nächsten Elektrofahrzeugs zur Verfügung gestellt.
Aiways geht in Deutschland durchaus andere Wege, anstatt über ein eigenes Händlernetz vertreibt man die Fahrzeuge z.B. online oder über Euronics. Den Aiways U5 werden wir demnächst fahren, doch bereits jetzt zeigen wir euch die ersten Eindrücke zum U6.

Wir machen noch keine U6-Untersuchung, sondern sehen hier eine Weiterentwicklung vom Design mit dem typischen Markengesicht. Dazu ein Panorama-Glasdach und Lüftungsöffnungen die für den Air-Curtain verantwortlich sein dürften. Den ganzen Artikel lesen

Electric Drive History: 1971 Opel GT Elektro | Rekordfahrten | lustiger Opel GT Werbespot

Im Jahr 1971 landeten die Apollo 15-Astronauten auf dem Mond und erkundeten die Oberfläche mit einem speziell entwickelten Elektrofahrzeug – dem Lunar Roving Vehicle. Was Elektroautos auf der Erde leisten können, zeigte im selben Jahr ein ebenfalls einzigartiges Modell: ein umgerüsteter Opel GT. Am 17. und 18. Mai 1971 fuhr der „Elektro GT“ auf dem Formel 1-Kurs in Hockenheim insgesamt sechs Elektromobil-Weltrekorde ein.

Der „Elektro GT“ von 1971 verfügte über zwei Gleichstrom-Motoren von Bosch, die zusammen eine Gesamtleistung von 88 kW/120 PS entwickelten. Die Peakleistung lag kurzzeitig sogar bei 118 kW/160 PS.
Die vier Nickel-Cadmium-Batteriesätze stammen von Varta und wurden auf Rückbank und Beifahrerseite untergebracht. Die Batterien mit ihren 280 Zellen wogen 590 Kilogramm. Zur besseren Einordnung: Der Opel GT selbst lag bei 960 Kilogramm, so dass das Gesamtgewicht des Fahrzeugs auf 1.550 Kilogramm gestiegen ist. Nicht vergessen: Wir schreiben das Jahr 1971, soviel wog damals z.B. auch ein Opel Diplomat B. Den ganzen Artikel lesen

EnBW Ladepark am Kamener Kreuz – dort entsteht der größte Ladepark Europas | Electric Drive News

Die Energie Baden-Württemberg AG, auch EnBW genannt plant einen neuen Flagship-Ladepark am Kamener Kreuz in Nordrhein-Westfalen. Der größte Wallfahrtsort Deutschlands wird also elektrifiziert.
Am Kamener Kreuz treffen die Autobahnen 1 sowie 2 aufeinander, auf sechs Spuren treffen hier die beiden wichtigen Verkehrsachsen aufeinander.

Das Kamener Kreuz war früher nicht nur ständiger Begleiter der Staunachrichten, sondern verfügt auch über ein Wahrzeichen. Ein von stilisierten Engeln getragener, ausrangierter ADAC Hubschrauber wacht über den Verkehrsknotenpunkt, der nicht nur ironisch in zahlreichen Liedern erwähnt wird, sondern leider auch durch viele Unfälle berühmt berüchtigt wurde. Den ganzen Artikel lesen

2021 Microlino 2.0 – der erste Prototyp

Die ersten Studien wurden uns um im vergangenen Jahr gezeigt, das Unternehmen Micro hatte sich im Januar 2020 dazu enschieden, die Struktur des Fahrzeuges zu verändern. Der Microlino 2.0 soll über eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern verfügen und ausreichend Platz für zwei Personen bieten. So sieht das Konzept und der erste Prototyp aus.

2021 Audi RS e-tron GT

Mit dem Audi e-tron GT und dem Audi RS e-tron GT bietet das Unternehmen aus Ingolstadt gleich zwei Versionen eines rein elektrisch angetriebenen Sportcoupé mit vier Türen und Allradantrieb an.

Der Gran Turismo basiert technisch auf dem Porsche Taycan und ist in den Leistungsstufen mit 350 kW oder 440 kW, was 476 beziehungsweise 598 PS entspricht, zu haben. In beiden Modellen kann die Hochvolt-Batterie netto 86 kWh Energie speichern. Brutto sind das 93 kWh… und hier gibt es nun ein ziemlich umfassendes Video zu dem rasanten Elektro-Gran-Turismo! Den ganzen Artikel lesen

2021 Sony VISION-S

Sony nutzte die Gelegenheit der diesjährigen Online-CES, um uns das VISION-S näher zu bringen. Das Concept selbst wurde bereits vor einem Jahr gezeigt und inzwischen hat das Design zwar zahlreiche Preise gewonnen, doch technische Daten haben wir nun erst geliefert bekommen und die haben wir für euch natürlich zusammengefasst.