Porsche Panamera 2013 – Das Facelift mit Mehrwert?

Weltpremiere feiert der neue Porsche Panamera in gut zwei Wochen in Shanghai, die neue Generation soll bereits ab Juli 2013 auch als Plug-In Hybrid verfügbar sein. Der Preis für sportliche Hybrid-Leistung mit viel Platz im Porsche? Bei etwas über 110.000 Euro geht es los. Wie ein Ritter auf seinem weißen Pferd kann sich der Porsche Panamera S-Hybrid Fahrer vermutlich fühlen. In den Satteltaschen genügend Platz und beim Verbrauch eher sparsam. Trotzdem genügend Leistung. Bis dato dachte ich immer, dass der Verbrauch bei solchen Fahrzeugen und in den Preisklassen keine Rolle spielen würde. Doch hier geht es doch um ganz andere Dinge: Stinker sollen demnächst aus der Stadt bleiben wenn es nach vielen Städte-Planern gehen soll. In London zahlt man z.B. schon eine City-Maut – mit diesem Fahrzeug hier z.B. (aktuell) nicht:

porsche-panamera-2013-2014-s-hybrid-01

Porsche baut damit das erste Luxus-Plug-In Hybridfahrzeug. In der Pressemitteilung findet man den Hinweis auf “neue Maßstäbe in Effizienz, Performance und Bedienkomfort” – das Sportlichkeit und Effizienz inzwischen nicht mehr wie Feuer und Wasser sind, wissen wir inzwischen alle. Der Porsche Panamera S-Hybrid wird mit einer Systemleistung von 416 PS um jede Ecke kommen. 95 PS leistet dabei schon der Elektromotor der durch ein Lithium-Ionen Akku gespeist wird. 9,4 kWh stehen dafür zur Verfügung. Nach 2,5 Stunden an Starkstrom oder ca. 4 Stunden an der normalen 220V Steckdose soll dieser Akku wieder gefüllt sein und für eine rein elektrische Reichweite zwischen 18 und 36 km sorgen. Durch das Hybridsystem spricht man von NEFZ Werten von 3,1 Liter auf 100 km – rechnet man das um würde man auf einen CO2-Ausstoß von gerade mal 71 g/km kommen. Wer hätte das jemals von einem Porsche gedacht? Wie realistisch diese Werte sind, muss man wohl erfahren.

Ich glaube, dass man diesen Wert erreichen kann wenn ein Engelchen auf dem Gasfuß sitzt, hat der Teufel aber erst die mögliche Leistungsausbeute entdeckt, dann wird es schwieriger…

porsche-panamera-2013-2014-s-hybrid-02

Keine Angst, der neue Porsche Panamera gibt es auch wieder als 3.0 Liter V6 Diesel (Preis fängt bei ca. 82.000 Euro an), der 3.6 Liter V6 Benziner kommt ohne Turbo und wird bei ca. 83.300 Euro starten. Für ca. 88.500 Euro gibt es den Porsche Panamera 4 mit Allradantrieb, den Panamera S gibt es ab 101.850 Euro und den 4S ab ca. 107.200 Euro. Nach oben sind selten Grenzen gesetzt, der neue Porsche Panamera GTS liegt dank 430 PS und V8 bei 121.595 Euro und wird durch den Panamera 4S Executive getoppt. 132.622 Euro müssen dafür den Besitzer wechseln. Ihr wollt noch mehr? Dann gibt es 500 Turbo PS mit V8 Gebrüll ab 145.990 Euro. Die Sperrspitze stellt aktuell der Porsche Panamera Executive dar. Für etwas über 163.350 Euro sicherlich nicht für jedermanns Geldbeutel gedacht, aber  das war bei Porsche ja stets der Fall.

Für 2014 erwartet man einen neuen Diesel, einen Turbo S (diesen vermutlich dann ebenfalls ind er Executive Ausstattung) und und und  – das Jahr wird also noch spannend – nicht nur wegen dem Porsche Panamera S-Hybrid! Habt ihr mal mitgezählt? Ich komme ja jetzt schon auf zehn verschiedene Porsche Panamera die man sich “gönnen” könnte und wenn es irgendwann eine Beschränkung für die Städte gibt (wo die Schönen und Reichen wohnen), dann kann man den Hybrid-Porsche Fahrern vermutlich eine “gute Fahrt” wünschen während man selbst laufen darf ;).

Optisch gesehen ist der Porsche Panamera nun ein Facelift, andere Scheinwerfer, schmalere Tagfahrleuchten, geänderte Stoßstangen, andere Rückleuchten und natürlich wurde auch etwas an der Form gedreht – doch alles mit Rücksicht auf die Porsche Fans die keine großartigen Veränderungen zulassen.  Getankt wird beim Porsche Panamera übrigens weiterhin auf der rechten Seite, hier oben auf dem zweiten Fotos sieht man die Ladeklappe für die Stromzufuhr. Ja, zum ersten mal kann man nun um ein Auto gehen und sagen: “Der sieht ja von der anderen Seite genauso aus…”

Fotos: © Porsche 2013

2 Gedanken zu „Porsche Panamera 2013 – Das Facelift mit Mehrwert?

  1. ändert nix am unförmig, hefe-aufgeblähtem heck.
    dann lieber gleich den “Sport Turismo Concept” !!!

Kommentare sind geschlossen.