2023 Nissan Z! Der MUSS auch nach Deutschland kommen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ja ist denn heute schon Weihnachten? Da stellt Nissan in New York auf einmal – ganz plötzlich – aber nicht wirklich unerwartet – den neuen Nissan Z vor. Unter der Haube ein 3.0 Liter V6 Twin Turbo mit einer Leistung von 405 PS und 475 Nm Drehmoment. Die Leistung geht dann entweder handgerissen oder über eine 9-Gang Automatik über die Hinterachse auf die Straße. Das 4,38 Meter lange, ohne Außenspiegel 1,84 Meter breite und gerade einmal 1,31 Meter hohe Fahrzeug wird sicherlich dem ein oder anderen den Kopf verdrehen.

Der völlig neue Nissan Z der siebten Generation, der für mehr als 50 Jahre Leidenschaft und Hingabe für Fahrspaß steht, soll im Frühjahr 2022 bei den Nissan-Händlern in den USA in den Verkauf gehen. Neben der gesteigerten Leistung hat das Ingenieursteam das Fahrwerk, die Kühlung, die Aufhängung und die Lenkung optimiert, um sicherzustellen, dass der Z auch weiterhin die Absichten des Fahrers unterstützt. Hinter dem Lenkrad fühlt sich der Z neu und modern an, aber dennoch vertraut. Erstmals bei einem Nissan Fahrzeug mit Hinterradantrieb verfügt das 6-Gang-Schaltgetriebe über eine fortschrittliche Anfahrhilfe (Performance Grade), die eine sanfte Beschleunigung aus dem Stand ermöglicht. Alle Modelle mit Automatikgetriebe verfügen über das Launch-Control-System. Die Modelle mit Schaltgetriebe verfügen außerdem über eine Antriebswelle aus Kohlefaserverbundwerkstoff und Downshift Rev Matching.

Äußerlich zeigt der neue Z ein traditionelles Sportwagen-Design mit Heckantrieb, einer langen Motorhaube, einem niedrigeren Heck und einer Silhouette, die eine Hommage an die erste Generation des Z ist. Die Designer nutzten die neuesten Technologien, um das Design zu straffen, und bauten LED-Beleuchtung ein, um Dimensionen ohne unnötige Elemente zu schaffen. Die LED-Scheinwerfer haben zwei Halbkreise, die an den nur in Japan erhältlichen Fairlady 240ZG aus den 70er Jahren erinnern soll, was natürlich zur Identität des neuen Z passt.

Der Innenraum wurde so gestaltet, dass er sich Fahrer und Beifahrer wie ein Handschuh anschmiegt, und verbindet nahtlos moderne Technologie mit klassischen Z-Elementen. Die Instrumententafel mit ihren drei analogen Anzeigen, dem 8,0-Zoll-Touchscreen-Audiodisplay in der Mitte und den Klimakontrollschaltern in der Nähe des Schalthebels ist von früheren Generationen inspiriert.

Nissan wird in diesem Winter Einzelheiten zum völlig neuen Z für den japanischen Markt bekannt geben, der unter dem Namen Fairlady Z auf den Markt kommen wird… …und ob das Fahrzeug auch den Weg nach Europa findet? Das steht derzeitig noch in den Sternen, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.