Im rad-ab.com Auto-Blog lest ihr Auto-News, Fahrberichte zu aktuellen Fahrzeugen und hin und wieder auch mal Berichte über meine eigenen Autos. Als Familienvater achte ich sicherlich etwas mehr auf die Sicherheit, als Tech-Nerd begeistern mich aber auch neue Technologien. So gibt es häufiger einen Schwerpunkt bei den Sachen Assistenz- bzw. Infotainmentsystemen.

Kurz zu mir: Ich bin Baujahr 1979, gelernter KFZ-Mechaniker, war anschließend über 11 Jahre im Vertrieb von (sportlichem) Automobil-Zubehör tätig und habe mich dann unter anderem mit diesem Auto-Blog selbstständig gemacht.

Volkswagen-T1-Lola-Maikäfertreffen-Rad-Ab-Com (3)

Das Maikäfer-Treffen im Zeichen des T1 Bulli „Pinke Lola“

Volkswagen-T1-Lola-Maikäfertreffen-Rad-Ab-Com (2)

Das traditionelle Maikäfer-Treffen jährt sich am 01. Mai zum 33. Mal in Hannover und ist für Volkswagen Nutzfahrzeuge natürlich ein Heimspiel, da diese Sparte genau dort beheimatet ist. So zeigen die Niedersachsen einen Oldtimer, den Bulli „Pinke Lola“, der ein besonderes „Schätzchen“ ist. Der T1 aus dem Jahr 1965 ist rundum restauriert und strahlt, wie kaum ein anderer Volkswagen auf dem Messegelände in Hannover.

Auf dem ehemaligen Expo-Gelände befindet sich beim Maikäfer-Treffen die Ausstellungsfläche, auf der mehr als 20.000 Besucher einen Blick auf die alten luftgekühlten Raritäten der Aussteller werfen können. Neben einigen Bullis warten natürlich die mittlerweile heiß begehrten VW Käfer darauf, bestaunt zu werden. Aber nicht nur die Fahrzeuge können bestaunt werden: Neben den Exponaten gibt es die Möglichkeit Ersatzteile und Zubehör für alte Volkswagen zu bekommen.

Weiterlesen

Cayenne S E-Hybrid

Porsche Cayenne Platinum Edition – Limitierter Luxus

Porsche-Cayenne-S-E-Hybrid-Platinum-Edition-Rad-Ab-Com(1)

Der Porsche Cayenne ist so etwas, wie der Sportler unter den großen SUV. Mit seinem großen Motorenangebot und der herausragenden Fahrdynamik kann ihm kein Konkurrent das Wasser reichen. Doch das neue Sondermodell, die Porsche Cayenne Platinum Edition, verzichtet auf die großvolumigen V8, sondern setzt auf den Dreiliter-Diesel oder den SE Hybrid. Dennoch will dieser Zuffenhausener sportliche Akzente setzen.

Dafür fährt das SUV mit einem 20 Zoll großen Radsatz im RS-Sypder-Design vor, der unter den verbreiterten Radhäusern Platz finden will. Ansonsten glänzt das Sondermodell mit einer besonders hochwertigen Ausstattung zu einem attraktiven Preis. So fährt die Platinum Edition mit achtfach elektrisch verstellbaren Leder-Sportsitzen vor, die nicht nur eine Sitzmittelbahn aus Alcantara aufweisen, sondern auch noch stolz das Porsche-Wappen auf den Kopfstützen tragen

Weiterlesen

Renault-Talisman-Grandtour-2016-Rad-Ab-Com (5)

Renault Talisman Grandtour – Erweiterung der französischen Mittelklasse

Renault-Talisman-Grandtour-2016-Rad-Ab-Com (1)

Es ist nicht allzu lange her, da löste der Renault Talisman als Limousine den Laguna ab. Zwar gilt der neue Renault Talisman gar nicht als Nachfolger des Laguna, sondern will höher positioniert sein, doch ist der Franzose weiterhin in der automobilen Mittelklasse angesiedelt. Ab 11. Juli ist die Kombi-Version des Franzosen beim deutschen Händler erhältlich: Der Renault Talisman Grandtour. Zu einem Basispreis von 28.950 Euro will sich der Kombi funktional und gleichzeitig dynamisch geben.

Der Renault Talisman Grandtour will sich auf alte Renault-Tugenden zurückbesinnen und wieder mit einem erwähnenswerten Komfort punkten, während der Renault Laguna doch etwas stramm gefedert war. Ähnlich wie dieser ist der Talisman aber eher lifestylig und bietet nicht unbedingt einen maximalen Laderaum. Zwar ist die Ladekapazität von bis zu 1.681 Litern nicht gerade knapp bemessen, dennoch bieten Konkurrenten teilweile mehr. Sogar ein Skoda Yeti bietet über 1.700 Liter an maximalem Volumen – und dieser ist ein Kompakt-SUV, also eine Klasse niedriger angesiedelt. Wie bei diesem SUV lässt sich im Renault Talisman Grandtour der Beifahrersitz umklappen, sodass eine maximale Ladelänge von 2,01 Metern bereitsteht.

Weiterlesen

Volkswagen-Amarok-Facelift-Skizze-2016-Rad-Ab-Com (2)

Volkswagen Amarok – der VW mit „Swag“

Volkswagen-Amarok-Facelift-Skizze-2016-Rad-Ab-Com (3)

Wusstet Ihr eigentlich schon, dass das Wort „Swag“ in Volkswagen steckt? Nicht? Falls sich manche nun fragen, was das ist, hier eine kurze Definition: Das Jugendwort stellt eine erstrebenswerte, locker-leichte Art dar. Passt doch zum VW Amarok, oder? Ganz easy nimmt der Pick-Up Ladegut auf seine Transportfläche im Heck und wirkt dabei so nonchalant und stylish, wie man es von einem Premium-Produkt erwartet. Was ein Nutzfahrzeug mit Premium zu tun hat? Eigentlich nichts, aber in den wenigsten Fällen sieht man wohl einen Wald-Schrat in einem Amarok sitzen. Meist sind es hippe Surfer-Typen, die sich hinter das Steuer des Pick-Ups klemmen. Hier aber mussten sie bislang Abstriche machen, weshalb die Wolfsburger nun ein Facelift auflegen. Dabei ist der Amarok ja eigentlich ein Hannoveraner.

Das Nutztier soll neu positioniert werden und sich eindeutig in der Premium-Liga beheimaten. Damit würde der facegeliftete Volkswagen Amarok bestens ins Portfolio der Niedersachsen passen, schließlich sind fast alle Derivate von diesem Charakter geprägt. Vom Up!, der wie ein iPod wirken soll, über den perfekten Golf, bis hin zur Business-Macht, dem Passat, hat mittlerweile jeder Volkswagen den Premium-Stempel aufgedrückt bekommen. Da Diskussionen um den eigentlichen Namen der norddeutschen Marke aber mühselig und längst geführt sind, lasse ich sie an dieser Stelle einfach aus. So kommt es nicht von ungefähr, dass also auch der Amarok ins Premium-Lager wechselt.

Weiterlesen

2016-toyota-aygo-x-cite-schwarz-gelb-3

Toyota Aygo x-cite in Schwarz / Gelb!

2016-toyota-aygo-x-cite-schwarz-gelb-2

Euch kann ich es ja verraten. Mein Fable für das Thema Automobil habe ich definitiv von meinem Vater gerbt. Nach Ford Escort, Ford Fiesta, Opel Kadett D SR, Opel Ascona etc. fuhr er, als ich im passenden Alter war, einen VW Golf 3 GTI 16V Jubi-Edition. Das war damals, Ende der 90er Jahre, Car-Porn Deluxe! Nun, mein Vater wurde – was wohl allen passieren wird – älter. Inzwischen braucht er eigentlich gar kein Auto mehr. Auf die Freiheit will er dennoch nicht verzichten und kauft sich seit dem (gefühlt) alle zwei Jahre seinen (letzten!) Neuwagen. Aktuell fährt er einen Toyota Aygo x-wave! Erst habe ich ihn dafür belächelt, inzwischen darf ich gestehen, dass es für ihn vermutlich das perfekte Auto ist. Gut ausgestattet, leicht zu lenken in der Stadt und irgendwie sieht er auch ganz pfiffig aus.

Weiterlesen

2016-Nissan-Leaf-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-27

Die E-Prämie der Bundesregierung: Hier kommen die Details

Gestern Abend traf sich die Bundesregierung mit drei großen Vertretern der Auto-Industrie und beschloss eine Elektro-Prämie. Das Konzept geht etwas in Richtung der Abwrackprämie und soll den Verkauf von Elektro-Fahrzeugen und Plug-In-Hybriden ankurbeln. Welche Details das Programm bereithält und welche Fahrzeuge infrage kommen lest ihr in den folgenden Zeilen.

2009 gab es schon mal einen Eingriff der Bundesregierung in den Automobilmarkt. Wir erinnern uns: Die Abwrackprämie belohnte die Käufer von Neuwagen mit einem Zuschuss in Höhe von 2.500 Euro. Bedingung war jedoch, dass man sein Altfahrzeug zum Verschrotten hergeben musste, um ein neues Fahrzeug zu kaufen.  Das Entfällt bei der heute offiziell verkündeten E-Prämie.

Weiterlesen

Bof_oVt9xUY.jpg

2016 Porsche 718 Cayman S Weltpremiere Fakten Sound Preis VLOG Voice over Cars News

Auch der neue Porsche Cayman bekommt die geschichtsträchtigen Zahlen vorangestellt. Unter die Haube kommen dann die gleichen Vierzylinder-Boxermotoren mit Turboaufladung zum Einsatz wie im neuen Porsche 718 Boxster. Die Einstiegsvariante realisiert 300 PS aus zwei Litern Hubraum, das S-Modell kann fünfzig Pferde mehr mobilisieren. Der Hubraum steigt in dem Fall auf 2,5 Liter! 380 bzw. 420 Nm stehen zur Verfügung, im besten Fall geht es innerhalb von 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 285 km/h.

Neu im Cayman / Boxster: Das Sport Chrono-Paket ist jetzt über den Programmschalter am Lenkrad einstellbar, das erinnert an die anderen Sportwagen aus Zuffenhausen. Da der Cayman nun schneller und leistungsstärker ist als sein Vorgänger wurden verstärkte Bremsanlagen verbaut und auch das Fahrwerk wurde noch einmal modifiziert.

Weiterlesen

Volkswagen feiert den 40. Geburtstag des Golf GTI

Wörthersee Treffen 2016: VW zeigt Volkswagen Golf GTI Clubsport S!

Volkswagen feiert den 40. Geburtstag des Golf GTI

Der Countdown läuft: Am 4. Mai beginnt das 35. Wörthersee-Treffen und ich werde mich zusammen mit zehntausenden GTI-Fans auf den Weg machen ins malerische Reifnitz am Südufer des Wörthersees um der gigantischen Party zum 40. Geburtstag des Kultsportlers beizuwohnen. Volkswagen selbst bringt alle sieben Golf GTI-Generationen und den neuen Golf GTI Clubsport mit zu diesem Festival. Doch damit nicht genug: Im Rahmen des legendären GTI-Treffens wird Volkswagen in einer Weltpremiere eine noch schärfere Variante des „Clubsport“ präsentieren. Der bislang stärkste Serien-Golf wird bereits im Herbst als limitierte Sonderedition durchstarten: Der VW Golf GTI Clubsport S!

Weiterlesen

E3QgfP1KNuY.jpg

Weltpremiere Mercedes-Benz E-Klasse Langversion V213

Das Ausfahrt.TV war auf der Auto China 2016 in Peking. Am Vorabend zur Eröffnung der Auto China 2016 wurde ganz nebenbei auch noch die Weltpremiere der Langversion der Mercedes-Benz E-Klasse V213 gefeiert. Die E-Klasse Langversion der Mercedes-Benz E-Klasse wird in China für den chinesischen Markt produziert und ist nicht für uns in Deutschland, also für unseren Markt, relevant. Trotzdem kann man sich die lange E-Klasse doch gut ansehen und wer weiß, eventuell gibt es ja bald ganz verrückte Import-Ideen.

Die speziell für China entwickelte, um 140 Millimeter gestreckte Langversion der Business-Limousine, bietet im Fond einen großzügig erweiterten Fußraum auf einer Sitzanlage mit vielen Komfortfunktionen. Das Interieur inszeniert modernen Luxus, der für den chinesischen Markt stilsicher neu interpretiert wurde.

Weiterlesen

Renault-Koleos-SUV-2016-Rad-Ab-Com

Renault Koleos: Neue Runde, neues Glück

Renault ist eine erfinderische Marke: Der R4 war so etwas wie der Vorreiter der praktischen Kleinwagen oder eine Art Mico-Van. Sein Nachfolger war der kleine Twingo, der mit seinen niedlichen Kulleraugen die Kleinwagenwelt bereicherte und mit seinem Innenraumkonzept eine „tolle Kiste“ war. Der Renault Scénic begründete 1996 schließlich die Klasse der Kompaktvans und löste damit einen Boom aus. Der Volkswagen Touran kam erst sieben Jahre später auf den Markt, zäumte das Pferd aber von hinten auf und ist ein seitdemein riesiger Erfolg. Mit dem Renault Koleos waren die Franzosen aber nie so richtig erfolgreich – ganz im Gegenteil. Man wollte auf der Welle der Kompakt-SUV mitschwimmen, griff mit dem Design aber so daneben, dass dieses Modell in den Verkaufsräumen stand, wie Blei. Das will der neue Koleos nun ändern und positioniert sich höher, als der Kadjar.

Damit wäre aber schon der erste Feind genannt, den es überhaupt zu besiegen gilt: Der Renault Kadjar – und dazu noch in den eigenen Reihen. Die Nomenklatur bei Renault ist meines Erachtens nach ungünstig gewählt. Versucht man verlorenen Boden in der Klasse der Kompakt-SUV mit einem neuen Modell und gänzlich neuem Namen wieder gut zu machen, konterkariert der wiederaufgelebte Renault Koleos dies wieder – zumindest auf dem deutschen Markt. International soll das komplett neu entwickelte SUV hingegen eine Schlüsselrolle in Renaults Produktoffensive spielen und die globale Wachstumsstrategie der Marke mit dem „Rhombe“ unterstützen. So wird das SUV, das etwa das Format eines Volvo XC 60 oder Audi A5 haben wird, rund um die Welt auf den Markt kommen und soll die Präsenz der Franzosen gerade in China hervorheben. Schließlich ist Renault – und das wissen viele nicht – bereits seit Anfang des Jahres im Reich der Mitte aktiv und hat in Wuhan ein neues Werk eröffnet.

Weiterlesen

wzTMV3Pr3WM.jpg

Auto China 2016, Peking – Audi, BMW, smart, Volkswagen

Das Ausfahrt.TV Team war am 25.04.2016 in Peking auf der internationalen Auto-Messe Auto China 2016 zu Gast und hat sich für uns ein wenig umgesehen. In der Kürze der Zeit und aufgrund der unüberwindbaren Sprachbarriere hat sich das Team auf die deutschen Hersteller konzentriert. Ein ganz launiges Messe-Video, quasi ein Behind the Scenes. Wir haben hier auf rad-ab.com ja auch schon über die Neuheiten der Messe berichtet: Audi TT RS, smart Brabus, VW T-Prime Concept

Weiterlesen

Giftzwerg: smart Brabus Premiere in China

smart BRABUS fortwo coupé, 2016, white

Smart und Brabus: Eine Liaison, die bereits seit der ersten Generation der kleinsten Mercedes-Auskopplung besteht, geht nun in eine weitere Runde. Der Bottroper Verdeler nimmt sich weniger dem Äußeren an, als vielmehr der Technik und dem Innenraum, der nun in noblem Leder auf Premium-Kunden gerichtet ist. 109 PS sollen dem Bonsai-Racer auf die Sprünge helfen. Klingt nach viel, aber reicht das auch für sportliche Fahrleistungen?

Ich habe schon viel gesehen: Ein smart fortwo der ersten Generation, der auf der linken Spur der Autobahn an mir vorbei geschossen ist, obwohl ich gut 170 auf dem Tachometer stehen hatte, einen smart mit einem hochpotenten Motorrad-Motor, der den Zweisitzer zum wahren Flummi macht oder einfach einen der exklusiven smart forfour, die seinerzeit mit einem aufgeladenen 1.5 Liter-Vierzylinder und 177 PS für Furore in der Kleinwagenklasse sorgte. So wundert es also auch nicht, dass der aktuelle smart Brabus als forfour zu bekommen ist, doch kann dieser weder mit dem Hubraum, noch mit der Leistung seines Vorfahren mithalten.

Weiterlesen

RZQmE7oAymY.jpg

2016 smart BRABUS Weltpremiere – Voice over Cars News Video

So viel Power wie nie! Smart präsentiert in Peking den neuen smart BRABUS und mit einer Leistung von 109 PS zählt der neue smart BRABUS zu den sportlichsten Fahrzeugen im Segment der Kleinstfahrzeuge. Doch bei so einem Fahrzeug reicht es nicht einfach einen starken Motor zu verbauen, die anderen Komponenten dürfen nicht vernachlässigt werden. So verbaut der Hersteller das BRABUS Performance Sportfahrwerk mit speziell abgestimmtem ESP. Die Servolenkung wurde sportlicher abgestimmte und auch das Doppelkupplungsgetriebe wurde angefasst.

Die motortechnische Überlegenheit sieht man natürlich auch rein äusserlich. Der neue smart BRABUS ist als fortwo, fortwo cabrio und forfour erhältlich. Dank den 170 Nm geht es im besten Fall innerhalb von 9,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Als forfour ist er bis zu 180 km/h schnell.

Weiterlesen

RW9NKVc0jcI.jpg

2016 Audi TT RS Weltpremiere – Voice over Cars News Video

Das Video hier können wir ganz kurz machen! 400 PS Leistung, von 0 auf 100 km/h in 3,7 Sekunden, bis zu 280 km/h Top-Speed und unter der Haube ein neuer 5-Zylinder, der das ganze dann mit dem typischen Klangbild abliefert. Das ist der neue Audi TT RS den es, wie hier zu sehen, als Coupé oder aber auch als Roadster gibt. Doch der ist nicht nur sportlich, er ist auch ein Innovationsträger. Erstmalig in einem Serien-Audi kommen hier OLED-Heckleuchten zum Einsatz. Die finde ich persönlich richtig klasse und geben den Designern demnächst noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten.

Doch sprechen wir noch kurz über das Herzstück. Das Turbo-Aggregat holt aus unverändert 2.5 Liter Hubraum gut 17 Prozent mehr Leistung. Mit 294 kW (400 PS) ist er stärker als je zuvor. Das maximale Drehmoment von 480 Nm steht von 1.700 bis 5.850 Umdrehungen pro Minute bereit. Die Kräfte fließen über eine Siebengang S tronic auf den permanenten Allradantrieb quattro. Die Lamellenkupplung vom quattro Antrieb soll die Kräfte frei zwischen den Achsen verteilen können.

Weiterlesen

Seat-Erlebnispakete-Leon-Ibiza-Mii-2016-Rad-Ab-Com (1)

Seat Mii, Ibiza und Leon: Mit neuen Ausstattungspaketen zum Erlebnis

Seat-Erlebnispakete-Leon-Ibiza-Mii-2016-Rad-Ab-Com (1)

Die spanische Volkswagentochter Seat spricht vor allem eine junge Käuferschaft an und die möchte natürlich möglichst ihre Individualität zum Ausdruck bringen. Dafür sollen nun die neuen Erlebnispakete „Emotion“ und „Faszination“ sorgen. Sie bieten mehr Vielfalt zu besonders attraktivem Preisen und sollen der Markenphilosophie – „Technology to Enjoy“ – entsprechen. So verkörpert das Paket „Emotion“ den Lifestyle, während „Faszination“ ganz in Richtung Technik zielt.

Weiterlesen

Auf Nummer sicher: Der Toyota Prius

Toyota-Prius-Sicherheit-5-Sterne-Wertung-2016-Rad-Ab-Com

Und täglich grüßt das Murmeltier: Wieder ein Beitrag zum Toyota Prius. Wieder die ewige Diskussion über seine lobenswerte Umweltverträglichkeit, über sein auffälliges Design, die Elektromobilität und was sonst für gewöhnlich über den Prius geschrieben wird. Heute aber nicht. Heute geht es um die Sicherheit des Hybriden – und die liegt tatsächlich auf höchstem Niveau. So hat der Japaner nicht nur in der Umweltbilanz eine weiße Weste, sondern auch bei der Sicherheitsausstattung, sodass er im Euro NCAP Crashtest die Höchstwertung von fünf Sternen bekam.

Die Neuauflage des Hybridpioniers ist damit eines der sichersten Fahrzeuge seiner Klasse. Das hat mittlerweile sogar Tradition, da seine Vorgänger bereits ähnliche Erfolge verbuchen konnten. Die zweite und dritte Modellgeneration erhielten jeweils dieselbe Sternenzahl. Das erfreuliche Ergebnis hängt natürlich mit der Berücksichtigung der neuesten Sicherheitssysteme zusammen, die im Toyota Prius verbaut werden, da der Crashtest mittlerweile verschärft wurde. Neben dem Insassen- und Fußgängerschutz  werden beim Test nun auch Assistenzsysteme berücksichtigt. So konnte der Hybrid 85 Prozent aller möglichen Punkte in dieser „neuen“ Kategorie erreichen. Beim Schutz von Erwachsenen erlangte der Japaner beachtliche 92 Prozent und bei der Kindersicherheit 82 Prozent. Zudem werden beim simulierten Seitenaufprall alle kritischen Körperbereiche hervorragend geschützt, weshalb der Kompakte hier die maximale Punktzahl erlangte.

Weiterlesen

Selbst beschenkt: BMW feiert sich mit dem 7er Jubiläumsmodell selbst

BMW-7er-Individual-2016-Rad-Ab-Com (1)

„BMW Individual 7er THE NEXT 100 YEARS”: so nennt sich das Jubiläumsmodell zum 100-jährigen Firmenbestehen der BMW Group. 100 Einheiten sollen von der Oberklasselimousine hergestellt werden, die von BMW Individual gefertigt wird. Die Wahl hat man zwischen drei Antrieben, teilweise mit optionalem Allradantrieb. So stehen der 740 Le iPerformance, der 740 Le xDrive iPerformance PHEV, der 750 Li mit oder ohne xDrive sowie der 760 Li xDrive bereit.

Innovation, Effizienz, Dynamik – seit jeher die Maxime der bayerischen Oberklasse und jetzt natürlich auch beim Jubiläumsmodell. Dieses erstrahlt exklusiv in der für den 7er entworfenen Farbe „Centennial Blue metallic“. Dahinter verbirgt sich ein aufwändiger Lackierprozess, der für eine intensive Tiefenwirkung sorgen soll und in Verbindung mit den 20 Zoll individual-Leichtmetallrädern in BiColor-Optik extrem edel wirkt. Im Innenraum kommt eine feinnarbige Individual-Volllederausstattung in „Rauchweiß“ hinzu. Aufgelockert wird sie durch Akzente in Schwarz und soll ein besonders angenehmes haptisches Erlebnis bieten. Das sollen auch die gesteppten Sitzoberflächen in Flechtoptik hervorrufen, die von einer handgeflochtenen Keder, einem Individual Dachhimmel in Alcantara, entsprechenden Interieuerleisten in Pianolack schwarz und einem Individual-Lederlenkrad mit Holzeinsatz ergänzt werden.

Weiterlesen

Audi forscht: 1,4 Millionen Kilometer für die Elektromobilität

Dynamic photo, Colour: Ibis White

1,4 Millionen Kilometer an Erfahrung – das sind etwa 35 Äquator-Runden. Absolviert wurden diese im Rahmen des vierjährigen Förderprogramms der Bundesregierung und der Automobilindustrie namens „Schaufenster Elektromobilität“. Dafür stellten die Ingolstädter 80 Audi A1 e-tron-Prototypen und 40 serienmäßige Audi A3-e-tron bereit. Schlussbilanz: Die Versuchsteilnehmer sahen die E-Mobilität als attraktive Art der Fortbewegung.

Weiterlesen