Im rad-ab.com Auto-Blog lest ihr Auto-News, Fahrberichte zu aktuellen Fahrzeugen und hin und wieder auch mal Berichte über meine eigenen Autos. Als Familienvater achte ich sicherlich etwas mehr auf die Sicherheit, als Tech-Nerd begeistern mich aber auch neue Technologien. So gibt es häufiger einen Schwerpunkt bei den Sachen Assistenz- bzw. Infotainmentsystemen.

Kurz zu mir: Ich bin Baujahr 1979, gelernter KFZ-Mechaniker, war anschließend über 11 Jahre im Vertrieb von (sportlichem) Automobil-Zubehör tätig und habe mich dann unter anderem mit diesem Auto-Blog selbstständig gemacht.

HyperFocal: 0

BMW M3 „30 Jahre M3“ – Willkommen im Club

Gegen das Vergessen: Signet mit Alters-Hinweis
Gegen das Vergessen: Signet mit Alters-Hinweis

„Es kann nur einen geben!“ … ja ja, das ist ein Zitat aus einem 30 Jahre alten Film, den ihr wahrscheinlich nicht mehr kennen werdet. Damals, als Christopher Lambert noch ein Action-Star war, ging es im Film hoch her und… ach, was erzähle ich. Ich schweife ab. Das hier sollt eine geistreiche Einleitung zu einem atemberaubenden Fahrzeug werden – naja, hätte ja klappen können. Der BMW M3 ist also dreißig – genau, wie der Pseudo-Fantasy-Streifen und anderes Gutes, wie etwa der bescheidene Autor dieser Zeilen. Ich wollt Zahlen, Daten, Fakten? Ganz ruhig: In dem Alter, in dem der BMW M3 und ich uns befinden, geht man es etwas entspannter an. Oder?

Von wegen entspannt: Der BMW M3 galt seinerzeit – also 1986, als er zum ersten Mal das Licht der Welt erblickte – als Renntourenwagen für die Straße und hatte mit Ruhe so viel gemein, wie Helmut Kohl mit Claudia Schiffer. Dieser Habitus zog sich vom E30 mit vier Zylindern, über den E36 mit anfänglich 286 PS und den E46 bis hin zum E90 mit V8 und schließlich zum aktuellen F30. Dabei war jede Baureihe ein Highlight für sich. Klassischerweise bedienten sich der E36 und sein Nachfolger einem Reihensechszylinder. Letzteres Aggregat drehte bis über 8.200 Touren und war mehrfach „Engine of the Year“. Für mich besonders reizvoll war aber immer die Baureihe E90 – die letzte mit dem E im internen Namen. 420 PS aus einem hoch drehenden Achtender, der so viele Stimmlagen beherrschte, wie sonst kaum ein Aggregat. Doch dieser Motor spaltete nicht nur die Fangemeinschaft, er viel auch dem Downsizing zum Opfer, sodass der aktuelle M3 (bzw. M4) wieder auf sechs in reihe bauende Zylinder vertraut.

Weiterlesen

gewinner-1

Mein erstes Mal: 24 Stunden Rennen Nürburgring

gewinner-1

Es war mein erstes 24h Rennen am Nürburgring. Was für ein Rennen. Eine Rennveranstaltung wie aus dem Drehbuch. Triumphe, Tragödien, Wetterkapriolen. Toller Motorsport! Das 44. ADAC Zürich 24-Stunden-Rennen auf der legendären Nordschleife hatte im Vorfeld nicht zu viel versprochen, dass am Ende, nach genau 30 Führungswechsel, der Mercedes AMG GT3 mit der Startnummer 4 sich quasi in der letzten Runde noch den Sieg holte, toppte natürlich alles.

Mein Glückwunsch also an die Fahrer Bernd Schneider, Maro Engel, Adam Christodoulou und Manuel Metzger, die mit einem Vorsprung von – das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen – 5,697 Sekunden das 44. 24 Stunden Rennen gewonnen haben.

Weiterlesen

Renault-Clio-RS-2016-Rad-Ab-Com (4)

Renault Clio RS 16 – Die Bodenrakete

Renault-Clio-RS-2016-Rad-Ab-Com (3)

Er war eine herbe Enttäuschung, der Renault Clio RS der aktuellen Generation. Besonders, da sein Vorgänger als Nonplusultra der Fahrdynamik galt, wenn man von Kleinwagen spricht. Doch die Franzosen legten nach und gaben dem Kleinwagen etwas mehr Pfeffer – unter anderem mit speziellen Semislicks. Doch jetzt kommt ein Franzose, der sich gewaschen hat und alle Vorgänger in den Schatten stellt. Der Renautl Clio RS 16. Beim Grand Prix von Monaco wird der besonders wilde Clio vorgestellt. Was ihn zum echten Boliden macht, lest ihr in den folgenden Zeilen.

Weiterlesen

Toyota-C-HR-SUV-Crossover-2016-Rad-Ab-Com (1)

Ring frei: Der Toyota C-HR an der Nordschleife

Toyota-C-HR-SUV-Crossover-2016-Rad-Ab-Com (2)

Crossover – was ist das eigentlich? Nicht Fisch, nicht Fleisch, nicht groß, nicht klein. So richtig kann das niemand definieren. Wozu auch? Schließlich leben wir in einer Gesellschaft, in der Schubladendenken längst überholt ist das in ist, was gefällt. Das will auch der neue Toyota C-HR bewirken, indem er sich in keine Kategorie einordnen lässt. Er ist nicht groß, nicht klein, nicht SUV, nicht Coupé, sondern einfach ein Crossover. Bei seiner Deutschlandpremiere am Nürburgring zeigt er sich zum ersten Mal der Öffentlichkeit.

Er lässt es sogar richtig sportlich angehen, der Toyota C-HR. Beim traditionellen 24h-Rennen am Nürburgring wird das Crossover-Coupé nicht nur vorgestellt, sondern dient auch als fahrbarer Untersatz für das Rennteam Toyota Gazoo Racing. Doch die Japaner setzten nicht nur alles auf eine Karte, sondern treten noch mit weiteren Fahrzeugen an. Ein Lexus RC, ein Lexus RC F, sowie ein Lexus IS F sind ebenfalls mit von der Partie.

Weiterlesen

2017-nissan-gt-r-nismo-premiere-24-stunden-rennen-nuerburgring-1

2017 Nissan GT-R Nismo – Beautiful Beast!

2017-nissan-gt-r-nismo-premiere-24-stunden-rennen-nuerburgring-3

Der Nissan GT-R Nismo – Godzilla, Beast, Linke-Spur-Freiräumer. Für mich der Traumwagen aus Japan der auch bei den Autoquartett-Werten überzeugt, auch wenn das Nissan / Nismo selbst gar nicht so wichtig ist, die sprechen nämlich ganz gerne vom Gesamtpaket. 0-100 km/h innerhalb von 2,7 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 315 km/h. Das klingt nach zweisitzigem Supersportwagen, oder? Der Nissan GT-R Nismo bietet aber Platz für vier Personen, 315 Liter Gepäck und auch die anderen Werte wissen zu überzeugen.

Weiterlesen

Jeep-Renegade-75th-Anniversary-SUV-Rad-Ab-Com (3)

Jeep Renegade 75th Anniversary Special Edition – Langer Name, viel dahinter

Jeep-Renegade-75th-Anniversary-SUV-Rad-Ab-Com (4)

Man sieht es ihm nicht an, aber der Jeep Renegade ist der Bruder des Fiat 500 X. Besonders dann nicht, wenn er als Sondermodell zum 75. Geburtstag der Marke antritt. Dann wird die kantige und robuste Formensprache des kleinen SUV nicht nur durch bronzefarbene Akzente hervorgehoben, sondern auf Wunsch auch von der exklusiven Farbe „Jungle Green“.

Die 75 Jahre Markengeschichte feiert Jeep mit seinem Sondermodell Jeep Renegade „75th Anniversary“. Das SUV im B-Segment wird an alle 140 Jeep-Händler verteilt und fällt mit seinen bronzefarbene Exterieur-Partien besonders ins Auge. So zieren Schriftzüge den Renegade ebenso, wie Details am Kühlergrill, an den Nebelscheinwerfern oder an der Heckschürze, die in die Edel-Metallfarbe gehüllt sind. Hinzu gesellen sich 18-Zoll-Leichtmetallräder und das große „MySky“-Schiebedach, sowie das hochwertige Emblem mit dem Schriftzug „Since 1941“.

Weiterlesen

Volvo Concept 40.2 profile

Volvo 40.1 und 40.2: Ausblick auf die Kompaktklasse

Volvo Concept 40.1 rear three-quarters

Zurzeit sind sie noch Concept Cars und sollen einen Ausblick auf die CMA geben, die beiden Volvo 40.1 und 40.2. Das ist die „Compact Modular Architekture“, eine neue Plattform, die von mehreren Kompaktmodellen im gesamten Konzern als Grundstruktur genutzt werden soll. Genaue Daten zum Marktstart der beiden Modelle nennen die Schweden nicht, doch sollen die beiden innerhalb der nächsten vier Jahre ihre Marktreife erlangen.

Mit den beiden neuen Modellen, dem Volvo 40.1 und 40.2, wollen die Schweden in ein komplett neues Portfolio starten. Den Beginn machen in diesem Jahr die beiden Modelle der oberen Mittelklasse, die auf den Namen Volvo S90 und Volvo V90 horchen. Anschließend sollen die Modelle mit der 60 im Namen neu erscheinen, während die 40er als letzte auf den Markt kommen. Schade, dass wir uns noch so lange gedulden müssen, schließlich zeigen sich die Kompakten zwar gewohnt unterkühlt, dafür aber hoch-modern und reizvoll. Und von den zuletzt gezeigten Design-Studien von Volvo wissen wir, dass viele Elemente in die Serie einfließen, was die Spannung noch steigert.

Weiterlesen

Peugeot-3008-SUV-2016-Rad-Ab-Com (2)

Peugeot 3008: Der halbe Franzose

Peugeot-3008-SUV-2016-Rad-Ab-Com (3)

Der Peugeot 3008: Ein etwas missglückter Versuch einen Van mit einem SUV zu kreuzen. Er sah etwas unförmig aus, war eine weiche Sänfte und kein großer Erfolg. Nun wollen die Franzosen alles besser machen und werfen ab Oktober 2016 den neuen Peugeot 3008 in die zweite Runde. Er soll nun endlich ein „richtiges“ SUV sein – was auch immer das sein mag. So scheint im Allgemeinen der Gedanke weg vom Allradler oder oder Geländewagen, hin zum Fahrzeug zu gehen, dass mit seiner Höhe einen bequemen Einstieg bietet und nur mit seinem Gelände-Outfit kokettiert. Das zeigt Kia gerade sehr gekonnt mit dem neuen Niro, der darüber hinaus einen Hybrid-Antrieb liefert. Dafür steht Peugeot ein starker Partner zu Seite – und zwar einer aus deutschen Landen.

Weiterlesen

Bilster Berg News 2016: Alles neu macht der Mai!

Bilster Berg

Bevor ich euch demnächst was über den zweiten Bilster Berg Blogger Day erzähle bzw. euch das Video zeige gibt es nun erst einmal News vom Bilster Berg:

Der Bilster Berg freut sich nämlich 2015 erstmalig ein positives Betriebsergebnis von 700.000 Euro eingefahren zu haben, gleichzeitig startet nun der strategische Ausbau des Angebots für die Automobilbranche die im Fokus steht und dereue Markenauftritt vom Bilster Berg mit Online-Magazin stellt die Kunden in den Mittelpunkt.

Weiterlesen

Caption orig.: Mercedes-Benz Typ 300 SL Roadster, 1960

Das Interview mit Jens Stratmann im OSK-Blog!

jens-im-300-sl-gullwing

Kleine Meldung in eigener Sache: Ich gebe ja eigentlich ungern Interviews. Aber Friederike Pater vom OSK-Blog hat a) sehr freundlich angefragt und hat b) ein sehr sympathische Telefonstimme. Aus dem Grund konnte ich ja schon fast nicht mehr nein sagen. Friederike ist studierte Journalistin und ihr Weg führte sie von der Konzernkommunikation über die Redaktion der Mittelbayerische Zeitung bis hin zu OSK nach Köln und genau für das OSK-Blog hat sie mir ein paar Fragen gestellt. Die Frage nach dem Lieblingsauto konnte ich beantworten und hier bekommt ihr sogar auch noch ein passendes Bild geliefert.

Weiterlesen

BMW-750d-Diesel-Motor-2016-Rad-ab-com (2)

BMW 750d: Downsizing in der Oberklasse

Druck

Die automobile Oberklasse: Sie bietet Luxus soweit das Auge reicht. Nicht nur ausstattungs- und technologieseitig will Luxusklasse verwöhnen, sondern auch mit Antrieben, die höchsten Ansprüchen gerecht werden wollen. So sind zumeist Acht- oder gar Zwölfzylinder-Motoren installiert, die sowohl für einen seidenweichen Lauf, wie auch für geballte Kraft stehen. Doch mit der Zeit zogen Diesel unter die Hauben und brachten den Luxus-Schiffen vom Schlage einer Mercedes S-Klasse, eines Audi A8 oder eben eines BMW 7er das Sparen bei. Das will auch der neue BMW 750d, der stärkste Sechszylinderdiesel der Welt.

Wenn BMW für etwas bekannt ist, dann für seine Sechszylindermotoren. Seit jeher bauen sie in Reihe und pfeifen auf die Anordnung in V-Form. Das bringt zwar leichte Nachteile beim Platzangebot im Innern, doch die Laufruhe profitiert stark davon. Ab Juli kann man also den BMW 750d bestellen, der über eben jene in Reihe gebauten sechs Zylinder verfügt und satte 400 Diesel-PS aus ihnen generiert. Als Basis dient ein 3.0 Liter Motor, der 760 Nm Drehmoment bieten, dabei aber nur 5,9 Liter Diesel im Schnitt konsumieren soll.

Weiterlesen

Toyota-Prius-Plus-kleine-Optimierungen-2016-Rad-Ab-Com

Toyota Prius Plus – Vorsichtig optimiert

Harmonischer und ruhiger soll er nun sein, der Toyota Prius Plus. Der Kompaktvan kombiniert, als einziger überhaupt, das Konzept von bis zu sieben Sitzplätzen mit einem Hybridantrieb. Doch hier gab es Raum für Verbesserungen, wenn auch nur winzig-kleine, wie etwa beim Infotainment. Was genau die Japaner verändert haben, beleuchten wir detaillierter.

Neu soll vor allen Dingen das Fahrgefühl beim optimierten Toyota Prius Plus sein. So passten die Entwickler beispielsweise die Verbindung aus Gaspedalstellung und Beschleunigung an, sodass der Kompaktvan nun feiner ansprechen und entspannter wirken soll. Dabei bleiben die Beschleunigungswerte gleich, die Motordrehzahl sank jedoch um 1.000 Umdrehungen in der Minute. Das wurde durch eine höhere Unterstützung des Elektroantriebs für den 1.8 Liter Benzinmotor des Toyota Prius Plus erreicht. Für weitere Entspannung schraubten die Ingenieure zudem am Geräuschkomfort. Für leisere Töne sollen nun neu gedämmte Türrahmen, eine besser isolierte Armaturentafel sowie eine dahingehend optimierte Fahrzeugplattform sorgen. Zudem installierten die Japaner eine zusätzliche Schallisolierung im Motorraum.

Weiterlesen

Seat-Geruch-Schnueffeln-Chemiker-Riechen-Matierialien-Test-2016-Rad-Ab-Com (1)

Seat: Der Neuwagengeruch macht´s!

Seat-Geruch-Schnueffeln-Chemiker-Riechen-Matierialien-Test-2016-Rad-Ab-Com (2)

Wenn man jemanden neu kennenlernt, dann zählt der erste Eindruck. Doch weit über die audio-visuelle Wahrnehmung hinaus, kommt ein weiterer Sinn hinzu, der uns mitunter mehr beeinflusst, als die bewusst wahrgenommenen Bilder und Töne: Der Geruchssinn. Nicht umsonst heißt es „jemanden gut riechen können“. Hier werden Duftstoffe freigesetzt, die den Gegenüber entweder attraktiv oder unangenehm für uns machen. Damit das nicht beim Neuwagenkauf geschieht, beschäftigt sich Seat stark mit diesem Thema und versucht diese typische Neuwagennote in all seinen Fahrzeugen möglichst neutral und gleich zu halten. Neuwagengeruch:

Weiterlesen

grid-girls-dtm-spielberg-2016-fotos-bilder-40

Die Grid-Girls vom 3. und 4. DTM Lauf Spielberg 2016

Ein kleiner Service von rad-ab.com dank Phillip Deppe von mbpassion.de. Phillip hat uns nämlich diese wunderschönen Fotos von den Grid-Girls vom 3. und 4. DTM Rennen Spielberg 2016 mitgebracht. Die Rennfahrer haben ja in der Regel keinen Blick für diese Schönheiten und sehen in der Regel auch nur das (vermutlich nicht weniger attraktive) Heck, wir blicken auf die Front!  Ohne viele Worte! Daher, genießt den Anblick und euch wünsche ich damit einen schönen Tag:

Jaja, die Grid-Girls! Immer wieder eine Augenweide! Beim dritten Lauf in Spielberg hat übrigens ein BMW Pilot gewonnen!“Das 250. Rennen in der DTM-Geschichte von BMW war ein erfolgreiches: Marco Wittmann (DE) feierte in seinem Red Bull BMW M4 DTM von der Poleposition einen Start-Ziel-Sieg und fuhr den 70. Erfolg für BMW in der DTM ein. Tom Blomqvist (GB) machte als Zweiter in seinem Ice-Watch BMW M4 DTM den Doppelsieg im Samstagsrennen auf dem Red Bull Ring perfekt.“

Weiterlesen

SKODA Octavia 2012

Neue Motoren für den Skoda Octavia

Skoda-Octavia-Neue-Motoren-Dreizylinder-TSI-2016-Rad-Ab-Com (2)

Manchmal ist weniger mehr. Beim Design beispielsweise, da sind Schnörkel ziemlich out und unmodern. Je klarer die Linienführung, desto besser lautet heute das Kredo – zum Glück. So zeigt sich auch der Skoda Octavia bewusst klar gezeichnet. Bei Motoren läuft es dagegen etwas anders, da ist mehr besser, zumindest was die Leistung betrifft. Höher, schneller und weiter lautet die Devise. Dennoch bieten die Hersteller immer weniger – Hubraum zum Beispiel oder Zylinder. Diesem sogenannten Downsizing zeigt sich Skoda nicht erst seit gestern verbunden, setzt dem Ganzen nun aber noch die Krone auf und implantiert dem Skoda Octavia neue Herzen unter seine gepfeilte Haube.

Weiterlesen

5HXOzoiRc3E.jpg

Dunlop Sport Maxx RT 2 Special – Teil 3

Wie wird man Test-Fahrer? Wie werden Reifen getestet? Das erfahrt ihr im dritten und leider letzten Teil vom Dunlop Sport Maxx RT 2 Spezial.

Denn im ersten Teil habe ich euch gezeigt woraus die Reifen bestehen, im zweiten Teil habe ich euch gezeigt wie die Reifen hergestellt werden. Nun im dritten Teil lernt ihr Christian Franck kennen und er erklärt euch wie man Reifen-Tester wird, denn er ist Testfahrer bei Goodyear Dunlop:

50% Vorbereitung und Nachberatung. Das heißt so ein Testfahrer ist viel weniger auf der Strecke als man sich das vielleicht vorstellt. Was haben wir noch gelernt? Es gibt es subjektive Testen (also den Popometer und die Erfahrung vom Testfahrer) sowie das objektive Messen über Messinstrumente. Getestet werden alle wichtigen Faktoren, sprich das Nass- und Trockenhandling, Bremsen trocken, Bremsen bei Nässe, Aquaplaninung und natürlich wird so ein Reifen lange Zeit vor der eigentlichen Produktion getestet.

Dunlop-Reifen-Spezial-27

Insider: Dieses Video war das erste Video was wir gedreht hatten zu dem Thema, die eigentliche Produktion vom Reifen fing nämlich erst ein paar Monate später an, da steckte also eine Menge Vorbereitungszeit in dem Thema und dafür möchte ich noch mal ganz herzlich allen beteiligten Mitarbeitern von Goodyear Dunlop danken. Ich hatte das Gefühl, ganz egal wo ich da war, nur auf extrem motivierte Mitarbeiter zu treffen die stolz sind für das Unternehmen zu arbeiten und die mit Feuer und Flamme dabei waren.

Nun noch mal zur Ausgangs-Frage: Wie wird man Testfahrer? Christian Franck kam über den Rennsport zu Goodyear-Dunlop und ich denke, dass viele seiner Kollegen ebenfalls über diese Schiene zu dem Job gekommen sind. Dazu benötigt man noch das technische Verständniss, denn man muss die erfahrenen und getesteten Ergebnisse ja auch noch zusammenfassen und in die Erfassungsgeräte übertragen. Hätte ich damals in der Schule mal etwas besser aufgepasst und hätte ich schon eher mit dem Thema Motorsport angefangen, wer weiß, eventuell würde ich ja dann nun auch im französischen Miraval meine Runden drehen. Auf der anderen Seite kann ich nun von mir behaupten, dass ich auch auf dieser wunderschönen Teststrecke ein paar Runden gedreht bin, dass kann sicherlich auch nicht jeder.

Hier noch mal die Zusammenfassung des Dunlop Sport Maxx RT 2 Spezials:

Teil 1: Woraus besteht ein Reifen und warum ist der Auto-Reifen immer schwarz?
Teil 2: Wie wird so ein Reifen eigentlich hergestellt? Wir waren im Werk!
Teil 3: Habt ihr gerade gelesen – Wie wird man Testfahrer und wie sieht sein Alltag aus?

Ihr wollt weitere Informationen zum Dunlop Sport Maxx RT 2 – dem neuen Ultra High Performance Reifen von Dunlop? Dann besucht doch einfach die Webseite von Dunlop, dort findet ihr auch alle verfügbaren Größen. Für meinen (umgerüsteten) Golf haben Sie leider nicht die passenden Größe, sonst wüsste ich definitiv welche Reifen da als nächstes drauf kommen.

Weiterlesen

Toyota-Hilux-Pick-Up-2016-Rad-Ab-Com (3)

Toyota Hilux – Alles neu macht der Mai

Toyota-Hilux-Pick-Up-2016-Rad-Ab-Com (2)

Die achte Generation des Toyota Hilux steht in den Startblöcken und wartet in verschiedenen Varianten darauf, mit Heck- oder Allradantrieb vom Hof des Händlers zu rollen. Mit seinem Leiterrahmen und einem verstärkten Aufbau soll die Robustheit des Pick-Ups in dieser Generation hervorgehoben werden, während der weiterentwickelte Allrad-Antrieb zusammen mit der erhöhten Anhängelast den Nutzwert in den Fokus nehmen. Obwohl der Toyota Hilux von Grund auf neu entwickelt wurde, bleiben die verschiedenen Karosserievarianten erhalten. So ist der Japaner als Single Cab, als Extra Cab mit vier Sitzen oder als Double Cab mit noch einem Platz mehr erhältlich.

Zudem gibt es die Duty-Varianten 4×2, 4×4 und den Toyota Hilux Duty Comfort. Damit wollen die Japaner den Anforderungen der Kunden gerecht werden, ein langlebiges Fahrzeug entworfen zu haben, während die höheren Ausstattungsvarianten, Comfort und Executive, die Bequemlichkeit steigern wollen.

Weiterlesen

Mini-Cooper-Seven-SD-2016-Rad-Ab-Com (1)

Der siebte Zwerg – Mini Seven

Mini-Cooper-Seven-SD-2016-Rad-Ab-Com (5)

Die aktuelle Mini Generation ist ihren Urahnen mittlerweile längst entwachsen: Groß, knubbelig und sogar als Fünftürer lieferbar, zeigt sich der Anglo-Bayer wenig „mini“. Nun soll das erste Design-Modell, der Mini Seven, viel Premium-Charakter, einen individuellen Stil und exklusive Design-Elemente miteinander verknüpfen. Lieferbar ist der Mini Seven sowohl als Drei-, wie auch als 72mm längerer Fünftürer.

Weiterlesen

Volkswagen-T6-Multivan-Freetyle-Nutzfahrzeug-2016-Rad-Ab-Com (1)

Volkswagen T6 Multivan Freestyle – Campingmobil

Volkswagen-T6-Multivan-Freetyle-Nutzfahrzeug-2016-Rad-Ab-Com (2)

Der Volkswagen T6 wird den meisten landläufig als Bulli bekannt sein. Unter T6 Multivan Freestyle wird man sich mitunter vielleicht gar nichts denken können. Damit das nicht so bleibt, will ich für etwas Aufklärung sorgen. Angesiedelt ist der Hannoveraner zwischen dem normalen Multivan und dem vollständigen Reisemobil, dem California. So ist es nicht überraschend, dass der Freestyle mit vielen nützlichen wie praktischen Details aufwartet. Damit kann sich dieser T6 vom praktischen Alltagsbegleiter zum veritablen Camper verwandeln.

Weiterlesen